Kabelloses Mikrofon mit Funktransmitter für 5,67€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen unter euch, der Videos für Youtube erstellt. Mit einer digitalen Spiegelreflexkamera lassen sich schon gute Ergebnisse erzielen. Wer aber mit dem Sound nicht zufrieden ist, weil er nicht so nah an die Kamera kann, oder weil es nicht immer möglich ist, in Richtung der Kamera zu sprechen, kann es mal mit dem kabellosen Mikrofon mit Funktransmitter versuchen.

funktransmitter (2)

Mit diesem Funkmikrofon könnt ihr einfach die Geräusche an ein entferntes Gerät senden, ohne dass ein lästiges Kabel im Weg rumliegt. Das Set besteht aus einem Sender einem Empfänger und einem kleinen Mikrofon. Am Sender ist eine gewöhnliche Klinkenbuchse, so dass ihr auch andere Geräte verwenden könnt. Der Empfänger hat einen großen Klinkenstecker, den ihr mit einem Adapter, aber auch auf die üblichen 3,5 mm Stecker reduzieren könnt.

funktransmitter (1)
Funktioniert mit handelsüblichen Batterien

Der Empfänger arbeitet mit einer 9 Volt Blockbatterie, die leider nicht mitgeliefert wird. Für den Sender, bei dem ihr auch die Lautstärke regeln könnt, braucht ihr noch 1 AAA Batterie. Den Sender und das Mikrofon könnt ihr mit einem Clip am Gürtel bzw. am Hemd befestigen und das Mikro hat noch einen extra Schaumstoffüberzug gegen Windgeräusche. Mit dem Set könnt ihr eine Funkstrecke von bis zu 20 Metern aufbauen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

27 Kommentare

  1. Profilbild von Felix Schilling
    Felix Schilling

    An sich gut sobald das ding aber wackelt gibt störgeräusche.
    Reichweite 50m ohne Störung

  2. Profilbild von someone

    Da weder dem Angebotstext noch den Fotos irgendwelche Hinweise auf die verwendete Sendefrequenz zu entnehmen sind, ist vom Kauf dringend abzuraten. Falls das auf hierzulande nicht zugelassenen Frequenzen funkt, kann bereits eine testweise Inbetriebnahme richtig teuer werden.

  3. Profilbild von dreamskY

    Nice but Versand nach Österreich? ? 🙁

  4. Profilbild von Hannes

    Gibt’s für 9,29€ bei Amazon – die 1,36€ mehr wärns mir wert!
    http://www.amazon.de/Wireless-Funkmikrofon-Mikrofon-Tranmitter-Empfänger/dp/B00ALNI436/
    Hat da sogar ne gute Bewertung. Für den Preis ner Maß Bier aufm Volksfest lohnt sich der Versuch glaub schon!

  5. Profilbild von Sebastian [iOS]
    Sebastian [iOS]

    gibt es sowas mit ein habd micro auch ?

  6. Profilbild von Sebastian [iOS]
    Sebastian [iOS]

    handmicro 🙂

  7. Profilbild von Tiger

    Ich sehe das auch wie „someone“ da keine Frequenz angegeben ist lieber Finger weg.

  8. Profilbild von Hitower78

    Hi
    Aus Professioneller Sicht: Ohne eine Angabe der verwendeten Frequenz ist das nicht zulässig! Zumal man je nach Frequenz auch noch eine Gebühr zahlen muss!
    Ich hab den Verkäufer mal angeschrieben und nach der Frequenz gefragt!
    Ach ja: Und manche Frequenzen kann man mittlerweile in Deutschland vergessen, da dort DVBT Kanäle liegen! Wir plagen uns damit schon einige Zeit rum in der Veranstaltungstechnik!

    Gruß
    Daniel

  9. Profilbild von alfred

    kann man 2 transmitter zeitgleich benutzen, so daß beim empfänger beide micros gleichzeitig empfängt ?

  10. Profilbild von HaJo

    In der Beschreibung diese optisch ähnlichen Modells
    http://www.amazon.co.uk/dp/B003QOEXOG
    steht Operating Frequencies: 114-116MHz.

  11. Profilbild von Georg

    114 MHz liegt in Deutschland im S02-Band des Kabelnetzes. Das führt, wenn im Haus oder der Nähe Kabelanschluss liegt, garantiert zu Störungen. Könnte einerseits die Nachbarn ärgern bzw. belustigen – aber auch ziemlich schnell wenn man erwischt wird für ziemlichen Ärger und Kosten sorgen.

  12. Profilbild von 25kTV

    Frequency: 80-12500HZ
    Output: 600 Ohm
    Effective range: 20m

  13. Profilbild von Marcus

    Das ist aber die Mikrofonfrequenz 🙂

  14. Profilbild von 25kTV

    Wie auch immer. Bestellt, abwarten, gucken, testen. Dann sage ich Bescheid, ob die Behörde klöft bei mir an die Tür. Ehrlich gesagt, glaube an so scheiße nicht und mir ist auch piep-egal.

  15. Profilbild von Georg

    Was hat es mit „Scheisse“ zu tun wenn du mit einem Gerät Funkfrequenzen die in Deutschland nunmal anders belegt sind als z.B. in China störst und deswegen z.B. dein Nachbar – oder du selbst – in dem Fall dann keinen Fernsehempfang auf bestimmten Kanälen mehr hat solange du es nutzt? Fändest du es „piep-egal“ wenn du z.B. gerade telefonierst und jemand in deiner Nähe einfach mal ein Gerät nutzt das genau die Frequenz nutzt und du dann solange einfach nicht mehr telefonieren kannst nur weil jemand die gleiche Scheiss-Egal-Einstellung hat wie du?? Mal abgesehen davon dass es richtig kritisch wird, wenn sicherheitsrelevante Frequenzbänder gestört werden. Ist ja auch „Scheissegal“ wenn jemand gerade einen Herzinfarkt erleidet und der Rettungwagen dann nicht rechtzeitig eintrifft weil es genau in dem Moment ein Voll**ost*en lustig findet, den BOS-Funk zu stören und der RTW der in der Nähe wäre nicht erreichbar ist.

  16. Profilbild von tarifari.de [Android]
    tarifari.de [Android]

    frequenz ist 112.
    sowieso egal, sofern man es nicjt gerade neben flugplätzen benutzt 😀
    habe das dind mal bestellt und hier als tipp eingeschickt.

    • Profilbild von Menno

      Natürlich ist es egal, Rechtsvorschriften zu beachten. Sind ja nur so zum Spaß verfasst worden. 🙁

      Diese 112 MHz sind gar nicht allgemein freigegeben. Die Frequenz ist nicht nur für den Flugnavigationsfunkdienst zugewiesen. Auch das Militär darf diese Frequenz nutzen.

      Finger weg!! Öffnet der Zoll das Paket gibt es weitere Probleme.

      • Profilbild von Mike

        So ein Blödsinn!!! Vielleicht in Deutschland anders als in Ö (siehe mal Zensur bei euch :p ala BPJM), aber in Österreich darf man unabhängig der Frequenz jedes Gerät besitzen (bitte Hirn einschalten und auf das Thema beziehen, nicht dass mir der nächste Freizeitkomiker kommt und meint es gibt aber schon verbotene Geräte in Ö…). Deswegen darf man zb. auch WLAN Sender kaufen, die 5W und mehr Sendeleistung haben…die Inbetriebnahme ist strafbar.
        Also darf man es sehr wohl kaufen und der Zoll wird da auch nichts tun.

        Und nun mal an alle, die immer so schnell den Finger heben und warnen müssen; euch braucht doch kein Mensch! Kriegt Kinder wenn ihr andere bevormunden und beschützen wollt, aber lasst doch endlich die anderen Menschen in Ruhe. Jeder Mit Kreditkarte (also ab 18) sollte selbst in der Lage sein, so etwas abzuschätzen und sich im vorhinein zu informieren.

        Außerdem ist die Chance so gering, dass man mit dem Teil jemand anderen stört (siehe Sendebereich von 20-50m).

        Echt lächerlich, wie sich manche Menschen immer zur Bevormundung anderer bemüßigt fühlen, sucht euch ein Hobby bei dem ihr eure mitmenschen nicht nervt.

  17. Profilbild von Stefan

    Hat jemand einen Tipp für Mikrofone mit guter Audioqualität? Markenmikros gehen ja bei 100,- los. Da gibts in China doch sicher etwas günstigeres? Gerne auch mit Kabel!

  18. Profilbild von tarifari [Android]
    tarifari [Android]

    das Video von rode ist gut. falls du ein solches aufsteck micro suchst

  19. Profilbild von Harry

    ich hab das seit jahren für die E-Gitarre…wer schert sich in diesem das schaffenwir suv abgasschleudern platzwegnehmer ich bin ich ego deutschland noch um frequenzen und gedöns…es funktioniert wunderbar aber braucht nur viel Batterien…und gut is

    • Profilbild von Gast

      Das was Mike schreibt, klingt zwar klasse, ist aber leider falsch.

      Ein Produkt (Neuware), welches auf Frequenzen sendet, wo es das nicht darf, kann nicht eingeführt werden.
      Gilt in Österreich (ebenfalls Mitglieder der EU) aber auch. Ich wage zu bezweifeln, dass der Ö-Zoll humaner ist, als der deutsche. Wird das Funkmikro herausgezogen und der Zoll merkt, dass es funkt, gibt er es nicht so einfach heraus.
      Die These ich darf es ja besitzen und nur nicht betreiben, ist beim Import von Neuwaren und daher beim Zoll ein Märchen. Da gibt es EU-Vorschriften, die auch in Ö gelten 😉 Sinngemäß: Wird versucht ein Produkt einzuführen, das erkennen lässt, dass es die Rechtsvorschriften in der EU nicht einhält, ist der Zoll verpflichtet zu handeln. In D kann er das zur Überprüfung weiterleiten oder kann es auf unsere Wahl zurückschicken oder vernichten lassen.

      Wenn man das“sammeln“ will, muss das Sendemodul funktionsuntüchtig sein.

      Einfach mal bei seinem Zoll, seiner Überwachungsbehörde informieren. Die Leute sind (in D zumindest) sehr nett und es kostet nichts. Ich habe sogar einmal schriftlich erklärt bekommen, warum ich manche Produkte nicht einführen darf und welche Vorschriften die Produkte nicht einhalten. Es wurden ausnahmslos EU-Verordnungen/Gesetze/Vorschriften genannt, die auch in Ö gelten.

  20. Profilbild von kaihh

    Vor Jahren schon über eBay gekauft und ein paar Tage später entsorgt. Meins war komplett mies im Klang.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)