Rucksäcke für Kinder mit Sicherheitsleine ab 2,62€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Rucksäcke für Kinder erfüllen andere Ansprüche an das Design, wie zum Beispiel Rucksäcke für Erwachsene. So müssen sie nicht nur klein sein, sondern vor allem auch cool aussehen. Diese Funktion und noch einige mehr erfüllt der Fledermaus Kinderrucksack für 2,62€ inkl. Versandkosten.

rucksack

Der Rucksack ist klein und für Kinder geeignet. Er bietet ein wenig Platz für Spielzeug, Naschkram und Co. Damit das Kind sich nicht schon früh überhebt, solltet ihr jedoch darauf achten, dass es keine Steine oder andere schwere Sachen in den Rucksack füllt. Der Rucksack ist aus grauem Stoff hergestellt und hat noch zwei kleine Fledermausflügel angenäht. Mit zwei verstellbaren Gurten kann die Tasche einfach an den Schultern festgeschnallt werden.

Damit euch euer Kind in großen Menschenmengen oder anderen Situationen nicht verloren geht, ist hinten noch eine extra Schlaufe angebracht. Hier könnt ihr das mitgelieferte Band einfädeln und euer Kind quasi an der kurzen Leine halten (zugegeben klingt das ungewohnt – muss ja auch nicht gemacht werden!). Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, findet bei den Suchergebnissen noch ein paar andere Designs, wie zum Beispiel Marienkäfer.

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von luzie

    Hej, mal wieder ein tolles „Familiengadget“! Super!! Gleich weiterempfohlen.

  2. Profilbild von Arno

    Der Rucksack an sich sieht ja ganz nett aus, aber ich finde es abartig, wenn Eltern ihre Kinder an der Leine ausführen. Dafür gibt es einen Hund.

  3. Profilbild von Waldfichtor

    Arno: Der Rucksack an sich sieht ja ganz nett aus, aber ich finde es abartig, wenn Eltern ihre Kinder an der Leine ausführen. Dafür gibt es einen Hund.

    Ich habe das früher auch gedacht, aber dann hab ich die Leinen z.B. an Häfen und ähnlichen Gefahrenzonen gesehen, wo man halt nicht so schnell reagieren kann, wenn das Kind nicht aufpasst und man selber evtl. gerade wegschaut.
    Wie schnell fällt da mal ein Kind 2m Tief ins Wasser oder schlimmeres?
    Die Teile haben für bestimmte Einsatzgebiete ihren Sinn 😉

    • Profilbild von daniela

      Das kann ich noch nicht beurteilen – aber man muss ja auch keine Leine anbauen – habs ja extra erwähnt. Ich glaube auch, dass man es „marketingtechnisch“ nicht „Leine“ nennen sollte. Sondern vielleicht „Sicherheitsband“ oder so 😉

  4. Profilbild von Markus Serat

    Arno: Der Rucksack an sich sieht ja ganz nett aus, aber ich finde es abartig, wenn Eltern ihre Kinder an der Leine ausführen. Dafür gibt es einen Hund.

    Pah. Typisches Gutmensch-Gejammer. Die Dinger gibt es schon seit ewigen Zeiten, früher aus Leder, heute halt aus Kunststoff. Die nennen sich Laufgurt oder Schutzgurt. Es gibt nun mal lernresistente Kinder, die weder im Wagen sitzen, noch an der Hand gehen möchten.

  5. Profilbild von -0815-

    Leine? Elektrohalsband, funktioniert sogar wireless! 🙂

  6. Profilbild von Arno

    @Waldfichtor
    Gut, daran habe ich nicht gedacht, an solchen Orten ist diese Art des „Zugzwanges“ natürlich völlig angebracht. Wer springt schon gerne seinem Kind in das kalte Hafenbecken hinterher. 😉

    @Markus Serat
    Gutmensch-Gejammer? Bei dir ist anscheinend irgendwas ganz gewaltig nicht in Ordnung mein Lieber. Ersteinmal habe ich mit keinem Wort gejammert, bzw. ge-gutmenschelt. Ich habe nur meine Meinung hinsichtlich der Faulheit gewisser Eltern geäußert, die ihren Kindern 3 Meter Laufleine geben und dann ab und an anrucken, um zu schauen, ob das Kind noch am anderen Ende hängt.
    Es gibt auch kinderinteressierte Eltern, die darauf achten, was der/die Kleine macht.
    2 Meter Leine helfen auch nicht, wenn es dann schlussendlich damit unter dem Auto wieder hervorgezogen werden muss.
    Und das Argument: Das gibt es schon ewig, zieht mal gar nicht. AKWs gibt es auch schon ewig.

    Aber lass mich ruhig weiter Jammern.

    Wie wäre es mit einem angemesseneren Umgangston?

    @daniela
    Noch nicht? 😉
    Ja, die Wortwahl war etwas unklug. 😀

  7. Profilbild von Gast

    schade das kein Maulkorb dran ist 😉
    so eine scheiße echt, ich wurde nicht mit ner Leine geführt und bin nirgens reingefallen! Man kann es sich natürlich einfach machen, wenn die Erziehung versagt kommt er eben an die Leine.

  8. Profilbild von Vaulter [Android]
    Vaulter [Android]

    Jeder der die „Leinenfunktion“ hier so in den Dreck zieht sollte vielleicht mal darüber nachdenken das Eltern geistig behinderter Kinder sowas brauchen, zum Schutz des Kindes!
    Also bevor hier so groß rumgenault wird erstmal nachdenken ob so etwas teilweise wirklich nötig ist oder nicht!

  9. Profilbild von SauBär

    Das ist doch völliger Blödsinn. Auch Eltern mit geistig behinderten Kindern kommen ohne Leine zurecht.

  10. Profilbild von Christoph

    Also ich finds auch besser, wenn Eltern ständig Ihre Kinder zu sich schreien, um ihnen dann mit einer anständigen Tracht Prügel erklären, dass sie sich gefälligst nicht ablenken lassen sollen.
    Auch sehr schön finde ich die Gesichter verzweifelter Eltern, die es auf quasi jedem Volksfest gibt, wenn das Kind in der Menge verschwunden ist.

  11. Profilbild von Michael

    Lasst mich raten, ihr habe alle keine Kinder, oder? Ich bin bei zwei doch recht aktiven Kindern ohne solchen Blödsinn ausgekommen, man muss klarmachen wo Grenzen sind und die dann auch einhalten. Egal obs dann Geschrei gibt oder nicht. Ansonsten kann man Kinder gut an die Hand nehmen und dann gibts auch einfach Ecken, wo man mit Kindern nicht hinmuss.

  12. Profilbild von SauBär

    Na? Wer der Kinder-an-die-Leine-Leger hier hat eigentlich (ein) Kind(er)? Und legt diese/s an die Leine? Das würde mich doch mal interessieren.

  13. Profilbild von Alex

    Das erinnert mich so an die Szene aus Modern Family: http://www.youtube.com/watch?v=t3A7upO0yjw

  14. Profilbild von HansTanz

    Mag sein, dass die Leinenidee für manchen Freidenker hier absurd erscheint; wer jedoch ein einziges Mal mit seinem Kleinkind im Hochgebirge wandern war, wird hier zuschlagen. Die Dinger werden geliebt ohne die Leine, aber wenn es Hart auf Hart kommt, dann kommt halt die Leine dran, und das Kind kann sich eben NICHT über den Felsvorsprung in die Tiefe stürzen. Für mich ein ganz klares Daumen Hoch.

  15. Profilbild von Michael

    Top Sache, z.B. im Urlaub, wenn man in einem Land ist, in dem die Gefahr besteht das die Kinder entführt werden könnten. Die Rucksäcke / Armbänder sind in anderen Ländern, speziell in Asien oder auch England normal.

    Man müsste auch noch dazu sagen, das abgebildete Produkt oder ähnliche in der Preisklasse sind recht klein und billig in der Verarbeitung.

  16. Profilbild von 08/15

    @HansTanz
    Genau die richtige Gegend für Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)