Knoblauchmühle mit Handkurbel für 1,44€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wer gerne viel Knoblauch isst, den stört der Geruch wahrscheinlich nicht mehr. Wenn ihr jetzt aber nur eine kleine Note Knoblauch an eurem Essen haben möchtet, ohne dass euch vom Zerkleinern gleich die Finger riechen, dann ist vielleicht die Knoblauchmühle mit Handkurbel für 1,44€ inkl. Versandkosten etwas für euch.

mühle

Mit dieser Knoblauchmühle könnt ihr euren Knoblauch zerkleinern, ohne das eure Finger danach tagelang nach Knoblauch riechen. Die Mühle ist komplett aus Kunststoff gefertigt und sie hat einen kleinen Behälter an der Seite, in den ihr die Knoblauchzehen geben könnt. Wenn ihr nun an der Kurbel dreht, werden die Zehen über eine Spirale zum Mahlwerk transportiert und anschließend zerkleinert. Ihr könnt das Teil auch auf den Tisch stellen, s0 dass sich jeder sein Essen nach dem eigenen Geschmack mit Knoblauch verfeinern kann. Ihr könnt das Teil nicht nur für Knoblauch benutzen. Auch Ingwer oder andere Gewürze lassen sich damit zerkleinern.

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von ManEater
    Nettes Gimmick aber man malt oder presst einfach keinen Knoblauch … Knoblach wird gepellt und mit dem Klingenrücken eines breiten Küchenmessers zerdrückt (nur andrücken nicht zerquetschen) und dann der Speise zugegeben, nach dem Garvorgang kommt der Knoblauch aus der Sosse und es wird serviert … die Maler und Presser sind alles Banausen
  2. Profilbild von Oli.
    Klar kann Knoblauch gepresst werden. Nur eben nicht, wenn er angebraten werden soll, weil er dann viel zu schnell anbrennt und bitter schmeckt.
  3. Profilbild von tomtom
    Die armen Maler 🙁
  4. Profilbild von Schumi [iOS]
    Knoblauch wird definitiv nicht gemalen oder gepresst! Maximal zerhackt. Frag mal Johann Lafer 😉
  5. Profilbild von Oli.
    Lafer, Schmafer. Ich lass‘ mir doch nicht von irgendeinem Fernsehkoch vorschreiben, was mir schmeckt. Fakt ist: Wenn man gepressten Knoblauch anbrät, wird er bitter. Daraus aber ein generelles Pressverbot abzuleiten ist Unfug.
  6. Profilbild von Schumi [iOS]
    Nieder mit den Knoblauchpressen! Freiheit fuer die Knoblauchzehen 😉
  7. Profilbild von Gast
    Eigentlich presst man ja Knoblauch zuerst und pellt ihn dann, aber warum einfach wenn es auch komplziert geht.
  8. Profilbild von easy [iOS]
    Trotzdem ist es eine gute Idee!!‘ Und zum für Kräuterbutter kann man den pressen!!! Sonst zum kochen nicht, weil er bitter wird!!‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)