L6059W faltbare Kamera-Drohne für 56,53€

Dieser Quadrocopter fällt durch sein eigenwilliges Design auf. Der Rumpf ist – anders als gewohnt – senkrecht, und die eingebaute Kamera befindet sich am unteren Ende der Drohne. Zusätzlich können die vier Arme eingeklappt werden, um sie einfach zu verstauen. Bahnbrechende Neuerung oder sinnlose Spielerei?

L6059W Foldable RC Quadcopter

Modell L6059W
Maße 180 x 26 x 26mm (ausgeklappt)
Gewicht 161g (mit Akku)
Akku 3.7V 900mAh
<10 Minuten FLugzeit
Kamera Fotoauflösung: 2MP
Videoauflösung: 720p

Es scheint, als versuchten chinesische Drohnen-Hersteller auf Biegen und Brechen das nächste, revolutionäre Design zu finden. Dabei heraus kommt dann ein Modell wie die L6059W. Die übrigens ein Beispiel dafür ist, warum man Drohnen vielleicht doch markantere Eigennamen geben sollte. „Mavic Pro“ bleibt halt doch irgendwie leichter im Gedächtnis, während ich beim Schreiben dieses Satzes schon wieder vergessen habe, wie diese Drohne überhaupt heißt.

Die Qualität der Drohne bleibt davon natürlich unberührt. Wir haben hier eine noch zu den Mini-Quadcoptern gehörende Drohne, die dank der faltbaren Arme gut zu transportieren ist. Ein 900mAh Akku ist rein von der Kapazität her mehr, als in vergleichbaren Modellen zu finden ist. Die Flugdauer wird entsprechend hoch mit bis zu 10 Minuten angegeben. Altitude Hold, Headless Mode und farbige LEDs sorgen für einen möglichst angenehmen Flug, und machen es auch Anfängern leicht.

L6059W Foldable RC Quadcopter Verwandlung

Interessant ist vor allem die Kamera. Die 720p Auflösung ist das Minimum, was man für halbwegs brauchbare Aufnahmen noch durchgehen lassen kann, reicht aber zumindest für die Live-Übertragung auf das Smartphone aus (ja, es gibt eine App). Ein Vorteil, den die L6059W gegenüber anderen, kleinen Kamera-Drohnen bietet, ist die Anbringung der Kamera. Die kann sowohl nach vorne als auch senkrecht nach unten ausgerichtet werden. So können leicht Aufnahmen aus der Luft gemacht werden, indem man direkt über das zu filmende Objekt fliegt. Und: Die Kamera kann per Fernsteuerung und damit während des Fluges verstellt werden.

Gleichzeitig macht die Form der Drohne mich aber auch skeptisch, denn ich kann mir vorstellen, dass sie nicht ganz so einfach zu landen ist. Bei einem nicht vollständig senkrechten Landeanflug dürfte die Drohne wohl auch mal umkippen – hier ist also Übung gefragt.

L6059W Foldable RC Quadcopter Fernsteuerung

Und ein letzter Kritikpunkt ist für mich der Preis, denn Kamera, die praktische Form und einen vergleichbaren Akku (die drei Pluspunkte der L6059W) gibt es alle auch schon für weniger Geld. Für den Preis von über 50€ erwarte ich zumindest eine 1A-Verarbeitung. Wenn von eurer Seite aus Interesse besteht, könnten wir die Drohne vielleicht testen, denn interessant finde ich das Konzept schon.

Auf dem Papier ähnliche Eigenschaften zu einem geringeren Preis haben etwa die „Blue Crab“ von JJRC und die FQ777 FQ17W. Und eine Drohne im gleichen Preissegment, die dafür mehr auf rasantes Fliegen als auf Filmen ausgelegt ist, ist die Skytech TK110.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

7 Kommentare

  1. Profilbild von ebola

    Sieht interessant aus, aber wie im Artikel erwähnt: Das Ding zu landen dürfte, vor allem im Gelände, auf einer Wiese oder leicht unebenen Fläche, doch eine ziemliche Herausforderung sein.

  2. Profilbild von Mossy

    Ein Test wär wünschenswert 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Gulaschkanone

    Eigentlich sollte der Schwerpunkt so nahe wie möglich an der Rotorachse sein damit sich der Copter nicht aufpendelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Konstrukt so sinnvoll ist

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Jonas

    So wie ich das sehe, wird dadurch, dass der Schwerpunkt so weit ausserhalb der „Rotorenachse“ liegt, dieses Ding ziemlich träge sein, weil es sich nicht besonders stark neigen lassen wird.
    Das von Gulaschkanone erwähnte Aufschaukeln wird auch ein Problem werden. Am Besten gar nicht erst bestellen, sondern lieber was Sinnvolleres (Oder viel Sinnloses, aber witziges 🙂 bestellen und testen.

  5. Profilbild von mibaxx

    Auch wieder „nur“ eine Spielerei in einem gewöhnungsbedürftigen Gehäuse. Schade, dass nicht endlich mal eine echte Alternative zur Mavic Pro von DJI rauskommt. Wird langsam mal Zeit…

  6. Profilbild von okolyta

    Einfach mal so ein Teil mit ordentlicher Kamera und portabel 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)