LED Armbanduhr mit Binäranzeige und Stahlarmband für 9,71€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Binäruhren gibt es in verschiedenen Designs und wir haben euch auch schon ein paar Modelle vorgestellt. Ein Gast hat uns dieses Modell eingeschickt, danke dafür. Wir haben uns das Gadget angeschaut und beschlossen, dass die LED Armbanduhr mit Binäranzeige und Stahlarmband für 9,71€ inkl. Versandkosten einen eigenen Artikel verdient hat.

uhr

Auf dieser Uhr kann man im ersten Augenblick gar nicht die Zeit ablesen. Ein Druck auf den Schalter, der oben rechts an der Uhr ist, lässt die kleinen Pfeile blau leuchten, mit denen sich die Zeit und auch das Datum bestimmen lässt.  Dafür ist das Display in zwei Teile geteilt, auf der sich in zwei Reihen jeweils die kleinen Pfeile befinden. Der obere Bereich ist für die Stunden bzw den Monat geeignet und der untere Teil für Minuten und Tage. Für die Stunden habt ihr zwei Pfeile für jeweils 10 und 20 Stunden und die zweite Reihe mit 1, 2, 4 und 8 Stunden. Die Minuten sind aufgeteilt in 10, 20 und 40 und wieder 1,2,4,8.

Ihr braucht einfach nur die Werte der einzelnen leuchtenden Pfeile zu addieren und schon habt ihr die Uhrzeit. Die Datumsanzeige ist nach einem ähnlichen Prinzip aufgebaut und eine kleine Sonne in der Ecke rechts unten zeigt euch an, dass ihr gerade das Datum und nicht die Uhrzeit entziffern wollt. Die Uhr ist aus Stahl gefertigt und das Armband lässt sich durch das Herausnehmen einzelner Glieder auf euren Arm anpassen

Hier geht’s zum Gadget >>

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

9 Kommentare

  1. Profilbild von Pit99

    Naja es ist keine binär uhr wenn 10, 20 und 40 als Einheit vorkommen.. da es im binärsystem nur 1 2 4 8 16 32 64 … gibt verstehe auch nicht den gedanken die uhr halb binär und halb mit 10 er schritten zu kombinieren – das nimmt irgenwie den witz raus

  2. Profilbild von SauBär

    Naja, 1,2,4,8 usw. sind die Zahlen bei deren Binärkodierung zum ersten mal neue Stellen besetzt werden. Im Binärsystem kommen selbstverständlich nur zwei Zahlen vor: 0 und 1.

  3. Profilbild von Rockamring

    Ist doch egal, ich finde die extrem gut, weil diese dünn ist.
    Hätte ich nicht schon 5 Uhren dieses Jahr bestellt, wär diese auch noch im Kasten.

  4. Profilbild von Markus

    „Binary“ heißt richtig übersetzt das die Zeit mit Ziffern und eben nicht analog mit Zeigern dargestellt wird. Bei Uhren unterscheidet man i.A. drei Darstellungsmöglichkeiten:

    – analog (Zeiger)
    – digital (Ziffern)
    – Retrograd (zurück springende Anzeige)

    Zur verdeutlichung schaut man sich am besten die einzige mir bekannte Uhr an die alle drei Anzeigemöglichkeiten vereint: Die Chronoswiss Delphis. Diese Uhr hat eine Menge Preise für Ihre innovative Bauweise gewonnen.

    Wer sich dazu etwas einlesen will, das geht sehr gut hier: http://www.zeitgefuehl.de/chronoswiss.php

  5. Profilbild von Rockamring

    Ich möchte übrigens noch anmerken, das die „Stiftausdrücker“ bei Metallarmbändern, teilweise zu kurz sind (die dünne Spitze vorne) und der hintere Teil zu dick sein kann (meistens, aber muss nicht immer sein).

  6. Profilbild von Aline

    pffff… „ein Gast“. Ich war das 😉

  7. Profilbild von robert

    nur zur Info:
    Meine Uhr kam nach 3 Wochen an
    Allerdings hat der Knopf oben rechts an der Uhr gefehlt (diesen muss man drücken, damit lampen leuchten und die Zeit angezeigt wird), demnach ist die Uhr nicht zu gebrauchen.
    Der Händler hat schnell geantwortet und auch den vollen Preis erstattet.
    Allerdings muss man ihn dafür aber „hochhandeln“. Zuerst wollte er 80% zahlen dann 90% usw.
    Wenn man darauf aufmerksam macht, dass man die Uhr aber nicht nutzen kann und deshalb den vollen Preis erstattet bekommen will, wird dies aber gemacht.

  8. Profilbild von Gast

    Markus: “Binary” heißt richtig übersetzt das die Zeit mit Ziffern und eben nicht analog mit Zeigern dargestellt wird.

    Kann es sein, dass du „Binary“ mit „Digital“ verwechselst?

  9. Profilbild von erik

    Rockamring: Ist doch egal, ich finde die extrem gut, weil diese dünn ist.
    Hätte ich nicht schon 5 Uhren dieses Jahr bestellt, wär diese auch noch im Kasten.

    abgesehen davon, dass diese uhr unpraktisch + hässlich ist, kannst du die doch nicht „dünn“ nennen. schau dir mal z.b. eine „skagen“ an, da beginnt dünn…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)