Lepin Walker AT-ST mit 471 Einzelteilen im Test für 16,37€

Aktuell ist der Lepin Walker AT-ST mit 471 Teilen bei TomTop für 16,37€ im FlashSale. Bei diesem Angebot wird der Walker ohne bedruckte Pappverpackung verschick.

Neben dem Millennium-Falken haben wir auch diesen AT-ST von Lepin von TomTop zugeschickt bekommen. Jetzt haben wir auch dieses Modell fertig aufgebaut und lassen euch unsere Meinung dazu wissen. Stimmt auch hier die Qualität? Und wo hat der Walker gegenüber dem Falken vielleicht Stärken oder Schwächen? Hier erfahrt ihr es.

Lepin Walker AT-ST komplett mit Figuren

Lepin kopiert Lego – mal wieder

Was Lepin macht, ist mittlerweile bekannt, und auch hier handelt es sich um eine 1 zu 1 Kopie des Lego-Walkers. Nur eben für die Hälfte des Preises. Die Qualität der Steine kommt dem Original sehr nahe, auch wenn es vereinzelt kleine Ungenauigkeiten gibt.

Mehr zum Thema solcher und ähnlicher Klone aus China könnt ihr hier in unserem Ratgeber zum Thema Lego-Klone nachlesen.

Aufbau – Schnell und Einfach

Der Aufbau lief erwartungsgemäß reibungslos ab und machte gewohnt Spaß, auch wenn nicht ganz die gleiche Begeisterung wie beim Falken bei mir aufkam. Es ist einfach ein deutlich einfacheres Modell. Anders als beim Falken sind die Bausteine hier teilweise vorsortiert, das heißt, ihr könnt eine Tüte nach der anderen aufreißen. Die Suche nach bestimmten Teilen wird so deutlich einfacher. Wer das nicht mag, kann natürlich trotzdem alle Teile auf einen großen Haufen kippen. 🙂

Lepin Walker AT-ST Innen Cockpit
Der Blick ins Cockpit – hier findet der Pilot Platz.

Ein kleines Highlight war das Anbringen der seitlichen Wände des Kopfes. Wenn nach langem Aufbau ein Bauteil auf einmal perfekt an eine Stelle passt, bei der man sich vorher lange gefragt hat, warum da jetzt dieser eine Haken übersteht, macht das einfach Laune. Ich habe den Walker an einem Stück aufgebaut und dafür ziemlich genau eine Stunde gebraucht. Allerdings habe ich mich dabei wirklich beeilt, bei normalem Tempo sind mindestens 1 1/2 Stunden wohl realistischer.

Lepin Walker AT-ST Figuren
Die drei Figuren sind hier etwas besser verarbeitet als beim Falken.

Ein paar Worte zur Qualität der Steine. Die ist auch hier sehr gut, vereinzelt gab es an einigen Steckverbindungen aber überstehende Guss-Reste. Auch die Steine mit „Clips“, die etwa die Waffen an der Front halten, greifen gefühlt nicht so fest wie beim Original. Und ein einziger Stein hielt tatsächlich überhaupt nicht an der vorgesehenen Stelle. Zum Glück war das ein eher unbedeutendes Detail an kaum sichtbarer Position, trotzdem eher unschön.

Lepin Walker AT-ST fehlerhafter Stein
Der rechte graue Stein, der hier fehlt, hält leider maximal mit Kleber.

Das sind aber alle negativen Punkte, die mir aufgefallen sind, bei 95% der Steine fällt der Unterschied nicht auf. Mit der Qualität bin ich also trotz allem sehr zufrieden. Hier sind anders als beim Falken auch alle Figuren gut verarbeitet.

Lepin Walker AT-ST Luke offen und Blick ins Cockpit
Die Luke auf der Oberseite gibt den Blick ins Innere frei.

Zusätzliche Funktionen

Es gibt ein paar bewegliche Teile am Walker. Zum einen kann der Kopf über ein Rädchen an der Rückseite gedreht werden. Außerdem sind die Waffen an der Seite und der Front beweglich. Oben befindet sich eine kleine Luke für den Piloten, außerdem kann das komplette Dach aufgeklappt werden, um die Figur auch wirklich einsetzen zu können.

Lepin Walker AT-ST Kopf dreht sich
Der Regler zum Drehen des Kopfes; am oberen Bildrand der Auslöser für die Kanone.

Auch gibt es zwei „Laserwaffen“, die manuell ausgelöst werden und je ein Plastikgeschoss verschießen, das anders als bei unserem Millennium Falken hier auch sehr gut funktioniert. Die Beine sind – auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht – nicht beweglich.

Lepin Walker AT-ST Bewaffnung
Auch die Bewaffnung lässt sich drehen.

Fazit

Was die Qualität betrifft, macht man auch hier mit Lepin wieder nichts falsch. Was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, würde ich den Walker aber definitiv hinter dem Millennium Falken einstufen. Das Verhältnis von Preis zu einzelnem Baustein und auch zur Zeit für den Aufbau ist dort einfach besser. Außerdem hat der Falken eben einfach einen Kultstatus, den die AT-STs nicht erreichen.

In der vollständigen Sammlung darf der Walker natürlich aber trotzdem nicht fehlen. 😉 Für 20€ definitiv ein zu empfehlender Bausatz.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

13 Kommentare

  1. Profilbild von unforgiven1980

    Wer auf die OVP verzichten kann, spart bei AliExpress noch ein paar Euro.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von unforgiven1980

    05066 die Rogue Eine Kaiser AT-ST Walker modell spielzeug 05066 Stress Relief Spielzeug Finger spinning spielzeug jungen geburtstagsgeschenk spielzeug 75153
    http://s.aliexpress.com/VVJ7zeqI?fromSns=Copy to Clipboard
    (from AliExpress Android)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von chinaboy

    Wer solche chinesischen 1:1 Kopien kauft, sollte auswandern 😉

  4. Profilbild von Raisl

    Die sind tatsächlich meist gar nicht so schlecht. Hab jetzt erst den Iron Man Mark II zusammengebaut, den ich vor Ewigkeiten gekauft habe. Es haben keine Teile gefehlt (Das sagen die Kinder bei den normalen Legosets auch immer :D) und diese Haftkraft(?!) zwischen den Legosteinen, die bei den China Klonen manchmal bemängelt wurde war auch kein Problem.
    Tatsächlich finde ich lohnt es sich am meisten bei den ganzen kleinen und sehr großen Sets, die anderen im mittleren Segment bekommt man ja dann doch mit € oder % Ermäßigungen bei Kaufhof, Rossmann, Amazon, ebay etc. oft sehr günstig.

    • Profilbild von Tanja

      Raisl: Die sind tatsächlich meist gar nicht so schlecht. …
      Tatsächlich finde ich lohnt es sich am meisten bei den ganzen kleinen und sehr großen Sets, die anderen im mittleren Segment bekommt man ja dann doch mit € oder % Ermäßigungen bei Kaufhof, Rossmann, Amazon, ebay etc. oft sehr günstig.

      Klau sie doch gleich im Lego-Store ist noch günstiger.

      Scherz beiseite. Solange Lepin Lego-Sets oder patentierte Lego-Teile nachbaut ist das uncool.
      Sie können gern eigene Dinge entwicklen und günstig anbieten.

  5. Profilbild von Zanza

    wie verhält sich denn der zoll, wenn der das paket öffnet und da Lepin statt Lego draufsteht?

  6. Profilbild von HokusLokus

    @Zanza: Lego ist nicht Patentiert, das ist Wurst. Schwieriger wird es bei StarWars.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tanja

      HokusLokus: @Zanza: Lego ist nicht Patentiert, das ist Wurst. Schwieriger wird es bei StarWars.

      Doch, die meisten Patente sind zwar ausgelaufen, gibt aber immer noch einige geschützte Dinge, wie z.B. die Lego-Figuren oben auf dem Bild.

  7. Profilbild von Robert

    NaJa, hier wird eine Kaufempfehlung für eine LEGO Kopie gegeben.
    Der Diebstahl von geistigem Eigentum ist schon sehr sehr schade.

    Lego muss Millionen an Dinsney abdrücken und die Modelle noch entwickeln.
    LEPIN macht nix davon…..

    Wenn einem das Original zu teuer ist, dann soll er es nicht kaufen.
    Das bewerben (der Test ist nix anderes) von offensichtlichen LEGO Kopien ist schon sehr schade.

    LEGO hat mir in der Kindeheit sehr viel Spaß gemacht.
    Und dies aus gutem Grund, weil das System von Lego einfach gut ist.

    Hätte es damals (1985) schon solche dreisten Kopien und solche Tests gegeben, gäbe es Heute kein LEGO mehr …

    Testet doch lieber Originale aus China. Die gibt es doch zu hauf.

  8. Profilbild von Quetzalcoatl

    Ich bin auch ein Fan von Lego, aber man muss die jetzt nicht gleich heilig sprechen. Auf die Steine gibt es kein Patent und auch nicht auf die Zusammenstellung zum Set. Andere Firmen müssen damit auch klar kommen und ich rede nicht nur von China Konkurrenz. Star Wars steht dafür auf den Boxen von Lepin nicht drauf. Und wer limitierte editionen von Kinderspielzeug verkauft, dem geht es nicht mehr darum das Kinder daran spass haben. Den Sammelmarkt mach lepin nicht kaputt, da dort nur lego Sets gesammelt werden.
    Zudem geht lego richtig hart gegen die Konkurrenz vor und vergreift sich dabei an kleinen Spielzeugläden (Lage hier in der Schweiz). Auch nicht sympathisch.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von ResQ

    @Quetzalcoatl: auf den Stein hat Lego kein Patent mehr, das ist richtig. Jedoch auf die Minifigs. Und selbst wenn kein Star Wars drauf steht, ist es doch als genau solches zu erkennen und somit definitiv von der Lizenz her problematisch. Nicht zu schweigen von der dreisten Kopie.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Mataan

    @Robert: der Unterschied ist du heute bloß die übertrieben hohen Preise die man sich für das eigene Kind nicht mehr leisten kann. Ein Hoch auf China Blocks.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Peter

    Was ist den duty free shipping?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.