Im Test: Lumsing Powerbank Grand A2 Fit mit 10050mAh für 19,99€

Preis-Update: Die Lumsing Powerbank Grand A2 Fit ist seit dem letzten Update bei Amazon rund 5,00€ günstiger geworden. Ob die Powerbank was für euch ist, erfahrt ihr in unserem Test! 

Nicht erst seit gestern sind Powerbanks, gerade für Smartphones die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, heiß begehrt. Oft ist der Akku des Handys leer wenn man ihn am dringendsten benötigt. Damit das nicht mehr passiert, schauen wir uns nach besonders leistungsstarken Powerbanks um, damit das endlich ein Ende hat. Gestoßen sind wir auf die Lumsing Power Bank Grand A2 Fit mit 10050mAh für 19,99€.

Lumsing Powerbank Grand A2 Fit ist aus Metall in der Farbe Gold

Die Powerbank besitzt einen USB, einen USB-C Output und einen Micro-USB Input
Dank des Type-C-Anschlusses wird das Smartphone deutlich schneller mit Strom versorgt

Sehr praktisch bei der Powerbank ist der noch recht neuartige Type-C- Anschluss, mit dem die Übertragungsgeschwindigkeit zum Smartphone deutlich schneller ist als bei anderen Verbindungen und das aufzuladende Gerät dadurch schneller mit Strom versorgt. Hinzu kommt Quick Charge 3.0, aber auch Quick Charge 2.0 ist möglich, was gerade für etwas ältere Geräte praktisch ist, die noch nicht über den neuen Standard verfügen. In unserem Test durfte das Homtom HT10 als Test-Gerät aufgeladen werden. Nach nur 3 Stunden war der Akku komplett voll. Der Ladestand wird durch vier blaue LED-Leuchten angezeigt.

Die LED Lampe der Lumsing Grand A2 Fit
Gerade gegen Abend geht der Smartphone-Akku leer und mit verbauter Taschenlampe findet man den Anschluss

Mit einem Gewicht von 213 g ist die Powerbank auf dem Datenblatt ziemlich leicht, uns kam sie in der Hand allerdings recht schwer vor. Dafür lässt sich die 9,8 x 6,4 x 2,2 cm kleine Powerbank aber gut in der Hosentasche transportieren. Für den Fall, dass man im Dunkeln mal wieder den richtigen Eingang beim Smartphone sucht, ist auch eine Taschenlampe verbaut. Diese ist zwar nicht besonders leistungsstark, kann aber unterwegs im Dunkeln durchaus Verwendung finden. Zwar gibt es bislang nur 8 Bewertungen bisheriger Nutzer der Powerbank, diese vergaben aber  (4,9 von 5,0 Sternen). Diese sind durchaus gerechtfertigt, die Powerbank erfüllt ihren Zweck des schnellen Ladens und ist mit ~25€ günstig. Wem die Powerbank in gold zu protzig erscheint, kann auch zur schwarzen oder silbernen Version greifen.

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

14 Kommentare

  1. Profilbild von Dudu

    100500mah 😂 Steht unter dem zweiten Bild! 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von USB-C Besitzer

    „Sehr praktisch bei der Powerbank ist der noch recht neuartige Type-C- Anschluss, mit dem die Übertragungsgeschwindigkeit zum Smartphone deutlich schneller ist als bei anderen Verbindungen und das aufzuladende Gerät dadurch schneller mit Strom versorgt.“

    Übertragungsgeschwindigkeit? Bei einer Powerbank? Hier wird geladen! Dafür brauche ich keine „Übertragungsgeschwindigkeit“. Hier soll Strom fließen, eine höhere Spannung anliegen, damit der Ladevorgang schnell abläuft. Der Strom fließt übrigens immer sehr schnell: In Lichtgeschwindigkeit (anders kann der aber auch gar nicht)

    Zudem, falls es nicht aufgefallen ist: Der USB-C ist zum Laden der Powerbank nötig.

    Wie kann man solchen Unsinn vermeiden? Informieren, oder einfach bei bekannten Fakten bleiben: Die Powerbank beherrscht Quick-Charge 3.0. Das ist doch schon mal was.

    Eine wichtige Info fehlt: Kann auch die Powerbank schnell geladen werden?

  3. Profilbild von Rudi

    @USB-C Besitzer: Wenn mann schon klugscheißt dann aber auch richtig. Übertragungsgeschwindigkeit: Ja es wird Ladung übertragen! Der Strom fließt in einem Kabel nur mit 2/3 der Lichtgeschwindigkeit! Und nein der Typ-C ist nicht zwingend zum Laden der Power Bank nötig, dafür geht auch der micro USB, nur halt langsamer! Und zu guter Letzt die info fehlt nicht 3 Stunden ist bei rund 10000 mAh definitiv schnellladund!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von USB-C Besitzer

      Strom breitet sich grundsätzlich in Lichtgeschwindigkeit aus. So habe ich das in der Schule gelernt. Habe etwas gegogelt und es sieht so aus, als wäre das tatsächlich falsch. Naja 😉 Habe ich auch was gelernt. Daher danke für deinen Hinweis! Ändert aber nichts am Kern meiner Aussage.

      Du solltest aber auch etwas genauer lesen, was ich geschrieben habe:
      Das was ich kritisiert habe: Die Übertragungsgeschwindigkeit der Schnittstelle ist für die Ladung unerheblich. Ob das USB 1.0, USB 2.0, USB 3.0 usw. ist, ist doch dafür nebensächlich. Der Ladestrom schert sich einen Dreck um den Standard. Der fließt in immer der gleichen Geschwindigkeit. (Also mit 2/3 c) Das hier bleibt also ganz einfach totaler Unsinn: „…dadurch schneller mit Strom versorgt.“
      Der USB-C Anschluss der Power-Bank ist zum Laden derselben zuständig. Den kann man doch auch auf dem Gerät erkennen. Da interessiert mich, ob hier Schnellladung möglich ist. Es steht bei Anschluss nämlich nicht dabei, bei dem anderen (Output) eben schon.

      Da ich bezweifle, dass hier getestet wurde (dann hätte man doch auch die ermittelte Kapazität angegeben) ist die Angabe von 3h für mich kein Indiz für Schnellladefähigkeit. Das wirkt abgeschrieben, denn 3h sind mir etwas zu rund. Und USB-Adapter, die beides erfassen können gibt es doch auch als Gadget 😉

  4. Profilbild von Gast

    Die wichtigste Frage wurde weder beantwortet, noch hat sie bisher jemand gestellt. Sehr seltsam. Interessiert sich etwas niemand ob die Kapazität mit 10,5 Ah stimmt? (Ich lasse mal drei Nullen und das Milli weg, ich bin ja auch keine 1700 Millimeter groß, sondern 1,7 Meter)

    Das hier angedeutete Handy hat einen Akku mit einer Kapazität von 3,2 Ah. Wenn ich jetzt alle Verluste heraus rechne (Immerhin werden die 3,7 Volt auf 5,0 Volt erhöht für USB um dann wirder auf 4,1 Volt zum Laden gesenkt zu werden) müsste man den Akku 3,2 mal mit dem Gerät aufladen lassen. Sagen wir, wir haben einen Wirkungsgrad von lächerlichen 70% (QI hat 95%) dann müsste ich den Akku noch 2,3 mal aufladen können.

    @China-Gadets: Stimmt das? Kann ich den Akku mit der Powerbank zwei mal in Folge aufladen?

    Und die zweite Frage ist die Selbstentladung. Ein Akku entlädt sich natürlich immer von selber, aber viele Powerbanks haben gar keinen Aus-Schalter. Daher die Frage: Hat diese Powerbank einen echten mechanischen AUS-Schalter? Oder ist sie immer ON bzw. im „Standby“ und verbruzzelt dabei ständig den Akku? Daher die zweite Frage: Wie oft kann man das Handy mit der Powerbank aufladen, nachdem die Bank 4 Wochen lang in der Jackentasche lag? Immer noch 2 mal? Oder reicht es jetzt nur noch für ein kurzes Telefonat, dann ist Handy+Powerbank leer?

    • Profilbild von Gast

      Steht hier auf CG Test drüber, solltest du dieses Wort streichen und durch „Auspacken, einschalten, etwas damit spielen“ ersetzen. Wichtige Daten werden sehr häufig nicht ermittelt. Ich bezweifle, dass das Nachfragen helfen wird.

  5. Profilbild von mmr

    Da muss ich Gast Recht geben, das sind die richtigen Fragen. Fände ich ebenfalls sehr interessant. Die Sicherheit, was z. B. ausgasen etc. angeht finde ich auch recht wichtig! Danke CG Team!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Andy Mumu

    Könnt ihr mal Angebot ohne Prime machen. Für die Leute die kein Prime haben sind diese Sachen kein Angebot mehr. Ich habe kein Prime und werde es mir auch nicht holen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Monra

    @Andy Mumu: musst du doch nicht mit Prime bestellen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Matthias

    19,99€ und dann noch Versand für jemanden wie mich der kein Prime hat.
    Da bestelle ich mir doch lieber was aus dem Hause Xiaomi oder Blitzwolf. Das ist nicht nur günstiger, da habe ich nur gute erfahrungen mit gemacht und liebe bei 10€ bis 15€ ink. Versand

  9. Profilbild von misterdata

    In Zeiten von Flugverbot für Note7Mobiles: Temperatur überwacht? Kurzschluss gesichert = die Hütte, Auto, Rucksack/Koffer brennt nicht ab?
    Letzteres würde auch mit der Frage nach Potential lösendem Ausschalter einhergehen. Vielen Dank

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von bibo007

    Theoretisch sorgt Typ C für ein schnelleres Laden eines Gerätes. Laut Spezifikation (USB Power Delivery USB-PD) sind bis zu 100 Watt möglich. Aber dies wird nicht nur durch erhöhen der Stromstärke (bis zu 5A) erreicht sondern auch durch erhöhen der Spannung (bis zu 20V). Dieser Akku kann am Typ C Ausgang allerdings laut Bildern von den aufgedruckten Nenndaten nur 5V 3,1A. Am „normalen“ USB kann er dank QC3.0 allerdings 5-12V 3A max. Also ist eine Schnellaufladung meiner Ansicht eher über „normalen“ USB möglich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)