Meizu 16S: Flagship-Smartphone mit 48 MP Kamera – erste Infos

Der Smartphone-Hersteller Meizu fliegt oft unter dem Radar, obwohl uns sowohl das Meizu 15 als auch das Meizu 16th im Test sehr gut gefallen haben und als „Geheimtipp“ fungieren. Jetzt scheint ein Upgrade des Vorgängers in den Startlöchern zu stehen. Das Meizu 16S kommt dabei mit einer 48 Megapixel Kamera und ganz ohne Notch.

Meizu 16S Smartphone Rueckseite

Back to basics: Ganz ohne Notch

Meizu versteht den „Kampf gegen die Notch“ anscheinend nicht so ganz und setzt auf ein klassisches Smartphone Design. Man braucht eben keine Notch, Slider, In-Display Kamera oder Pop-Up Kamera, wenn man den Bildschirmrand oben einfach beibehält und minimiert. So sieht das Meizu 16S auf der Vorderseite prinzipiell aus wie das Meizu 16th, allerdings vergrößert sich die Displaydiagonale auf nun 6,2 Zoll anstatt 6 Zoll. Das 16S setzt dabei auf ein AMOLED-Panel, 2232 x 1080 Pixel resultieren in einer sogenannten FullHD+ Auflösung.

Meizu 16S Smartphone Design Frontseite

Dafür sieht die Rückseite etwas anders aus als bei den Vorgängergenerationen. Schließlich positioniert man die Dual Kamera nun im oberen, linken Eck und ordnet sie vertikal an. So kennen wir das beispielsweise von Xiaomi schon seit geraumer Zeit. Unter der Kamera befindet sich ein LED-Blitz. Außerdem ist bereits ein weißer Colorway geleakt worden, den es so auch bei dem Meizu 16th gab. Um das endgültige Design zu bewerten, fehlen allerdings noch ein paar Fotos.

Meizu 16S Design Vergleich Samsung

Trotz des minimal größeren Displays und dem Bildschirmrand scheint das Meizu 16S tatsächlich marginal kleiner ausfallen als zum Beispiel das Samsung Galaxy S10. Zumindest suggiert das ein geleaktes Bild, welches beide Smartphones im Vergleich zeigt.

Jetzt auch mit 48 Megapixeln

Klar ist dagegen, dass die Rückseitenkamera auf dem Sony IMX586 Sensor basiert, der eine Auflösung von 48 Megapixeln bietet. Diesen kennen wir schon aus dem Xiaomi Mi 9 oder Honor View 20. Dazu soll er auch eine optische Bildstabilisierung bieten. Wie viel Megapixel der Sekundärsensor bietet, ist dagegen noch unklar. Dafür bekommt man auf der Vorderseite immerhin eine 20 Megapixel Selfie-Cam.

Wie für ein Flagship aus dem Jahre 2019 üblich, verbaut man auch hier den Snapdragon 855 Prozessor. Die Top-CPU aus dem Hause Qualcomm kommt bei fast allen Android-Flagships zum Einsatz und bietet in dem Bereich aktuell das Non-Plus Ultra an Leistung. Tatsächlich scheint die auf dem Meizu 16S vorinstalliere Flyme OS Oberfläche gut optimiert worden zu sein, im Geekbench Benchmark schlägt man das Samsung Galaxy S10 um ein paar Punkte. Dazu kommen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB interner Speicher.

Meizu 16S Smartphone Rückseite Weiß

Für die Stromversorgung sorgt ein 3.600 mAh Akku, der mit 24W wieder schnell aufgeladen werden kann. Der Fingerabdrucksensor wird sich wie bei dem Meizu 16th auch wieder im Display verbergen, allerdings setzt man nicht auf eine Ultraschalllösung wie bei dem Samsung.

Einschätzung

Wir haben bisher nur die Flagships des Herstellers getestet, waren aber von beiden Geräten sehr angetan. Richtig kritisieren konnten wir immer nur die Akkulaufzeit, die im Vergleich zu Xiaomi unterdurchschnittlich ausfällt. Dafür scheint das Meizu 16S eine gute Optimierung in Sachen screen-to-body ratio zu haben. Auch die Kamera könnte sehr vielversprechend sein. Wenn jetzt noch der Preis stimmt, bekommen wir im zweiten Quartal wohl eine spannende Alternative zu dem Xiaomi Mi 9. Dann muss nur noch der Preis stimmen. Sobald wir mehr Infos zu Release & Preis haben, werden wir den Artikel aktualisieren.

Was haltet ihr von dem Meizu 16S? Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Hersteller gemacht? Wenn ja, welche?

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von Kunde

    Ich kaufe nichts mehr von Meizu. Das 16th war in der Global voll mit Bugs und es gab seit dem erscheinen erst ein Update. Davon mal abgesehen sind die Geräte teurer als Xiaomi und bieten keinen Mehrwert.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Gast

    Wäre es nicht einfacher, wenn man es (ist selten der Fall) erwähnt, falls es sich mal nicht um ein "“Flagship"“ handelt?

  3. Profilbild von Ihnako

    Offensichtlich wird hier alles nur mit Xiaomi und dem aktuellen Topmodel verglichen. Sei’s drum.

    Echte Kritik ist hier aber an der Formulierung um die Designentscheidung zur Frontkamera (Notch, Punchhole, etc.) geboten. Von wegen das es nicht Zeitgemäß ist. Nur weil fast jeder einem Trend nachäfft heißt es nicht das es gut ist. Bisher konnte man an jeder Löung berechtigte Kritik üben, da sie keinen Mehrwert darstellte und in einigen Fällen (z.B. PopUp) sogar sehr schnell den Spaß am Gerät verblassen lassen. Warum also nicht auf etwas bewährtes setzen?

    Überdenkt mal eure Wortwahl bevor ihr einen Artikel veröffentlicht. Man könnte euch glatt Voreingenommen nennen. 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Ihnako: Wo genau schreibe ich, dass dieser Ansatz nicht "“zeitgemäß"“ ist? Ich glaube du hast mich da etwas falsch verstanden 😉 Ich bin da nämlich ganz auf deiner Seite, ich find das gut, genau das hab ich schon bei den beiden Vorgängern gefeiert. Man braucht Notch, Slider etc nicht, wenn der Rand so klein ist wie bei Meizu, hab ich da absolut nichts gegen.

  4. Profilbild von Bratwurstbrater
    Bratwurstbrater

    Xiaomi ist top of the notch ist so

  5. Profilbild von Simon Klein

    Ich bin gespannt! wie viele immer sagen ist die Software oft verbugt, allerdings waren Foto und Sound Qualität bis jetzt immer ungeschlagen im direkten Vergleich zu den anderen aktuellen Telefonen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Tony

    meizu macht auf jedenfall spitzen Handys hatte das mx4 und war begeistert von der Performance und der Kamera nicht gerade bei Low light Aufnahmen aber bei Tag der Hammer wie scharf die Bilder waren… es läuft bis heute noch und hätte meizu alle Netze die für uns wichtig sind hätte ich heute wieder ein meizu und kein Xiaomi mi8 finde die Kamera nicht so gut beim Xiaomi und die Betriebsoberfläche hat mir bei meizu auch besser gefallen und die haptik auch … ihr seit halt Xiaomi fanboys !

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Gast

    Ne, nie wieder Meizu, das ist das einzige von ca. 20 Handys, das (buggy)³ war und das ich letztlich abgeschossen hab… Nein danke!

  8. Profilbild von maddin

    @Simon Klein: Nur ist in dem Fall bspw. derselbe Kamerasensor im Mi9 als auch Honor View 20 verbaut… Ergo muss sich solch ein Gerät auch mit jenen Derivaten direkt messen…
    Wenn dann vllt. noch die Software hier und da Probleme macht oder der Akku nicht das bringt was er "“optimiert"“ könnte sollte man das zumindest im Hinterkopf haben und bei Release ganz entspannt checken… Wenn dahingehend alles passt und auch der Preis stimmt hat man womöglich einen weiteren spannenden Player im Bereich der High End China Smartphones

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Florian

    Die Phones von Meizu haben eine super Qualität und machen in der Regel tolle Fotos. Die Updatepolitik jedoch ist zum kot*en. Hab selbst das X8 und find es top, aber das ein oder andere update wär halt schon nice. Außerdem ist kein Bootloader Unlock möglich, dh. keine Custom Roms die den miesen Updateservice "“ausgleichen"“ könnten.

  10. Profilbild von Thomas M.

    In einem Flagship kommt also derselbe 48MP Sensor zum Einsatz, den Xiaomi schon in seinem Redmi Note Pro einsetzt. Hmmm….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    ist hier immer noch nichtSchluss

    Wird wie immer zu spät auf den Markt kommen, bis dahin im Vergleich zu teuer sein und keine Updates bekommen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Grish

    Hört sich ja auf dem Papier grundsätzlich gut an, aber aufgrund der Updatepolitik von Meizu bleib ich skeptisch.

  13. Profilbild von tooomm

    @Kunde: Hab das Meizu Modell Mx8 und das ist heute noch ein Spitzengerät. Lädt den Akku mit top Technik in ner halben Stunde. 5minuten an den Strom anhängen und weiter gehts. Alles Tip toppi.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.