MEMOBIRD G2 Mobiler Drucker für 33€

Als Nachfolger des ersten mobilen Druckers von MEMOBIRD ist der G2 deutlich runder geraten und kostet sogar weniger als sein Vorgänger aktuell. Die perfekte Möglichkeit, um unterwegs Bilder und Notizen schnell ausdrucken zu können?

Memobird G2 Mobiler Drucker

Der 10,8 x 8,0 x 7,0 cm kleine Drucker wiegt nur 360 g und lässt sich somit leicht im Rucksack transportieren. Damit wiegt er zwar doppelt so viel wie sein Vorgänger, ist aber dennoch sehr leicht. Die Bedienung scheint ähnlich simpel, wie man es schon vom Vorgänger kennt: Nach Registrierung in der App und Erkennung des Geräts in dieser muss noch ein paar Anweisungen gefolgt werden und schon ist der Drucker einsatzbereit. Der Drucker wird per USB-Kabel aufgeladen. Texte und Bilder lassen sich aber nur in schwarz-weiß ausdrucken.

Memobird G2 Mobiler Drucker Papier
Mit der App verbunden werden die Bilder ausgedruckt

Natürlich lassen sich heutzutage zum Preis von über 30€ auch fast schon große, gut funktionierende Drucker kaufen. Dieser mobile Drucker ist wirklich speziell für diejenigen gedacht, die unterwegs Merkzettel, Notizen oder Quittungen ausdrucken möchten oder müssen. Praktisch ist es sicherlich, ein soeben gemachtes Foto vom Smartphone aus schnell auszudrucken (wenn auch in schwarz-weiß). Eine Art Polaroid in etwas langsamer. Etwas merkwürdig ist, dass der weiße Drucker bei GearBest deutlich weniger kostet als in anderen Farben. Eine kleine Vorstellung des Druckers bekommt man im Video von GearBest:

Youtube Video Preview

Ich persönlich fand bereits den ersten mobilen Drucker von MEMOBIRD sehr interessant, großartige technische Neuerungen sind nicht direkt zu erkennen. Was haltet ihr von der mobilen Druckeinrichtung? Lohnt sich ein Test?

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

13 Kommentare

  1. Profilbild von Diggi

    Ist das Standard thermopapier wie von kreditkartenterminals?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Baumschubser

    Hat den ersten Drucker jemand mit dem Iphone zum laufen bekommen? Gelingt mir leider bis heute nicht…..

    • Profilbild von xgeier

      Hi, ist easy wenn man dann mal draufkommt wie es geht….
      Beim einloggen (also wenn du deinen Account bereits erstellt hast), deine Handynummer ohne Null eingeben.
      Dann das Passwort und alles funktioniert.
      Hab schon ewig Zeug ausgedruckt (getestet unter IOS 9.3.5 / Iphone 4S).

      Kommentarbild von xgeier
  3. Profilbild von Nullachtfünfzehn
    Nullachtfünfzehn

    Cool. Hatte ich damals für meine Gameboy-Kamera

  4. Profilbild von chross

    Ich nehme an, es lässt sich nur über BT drucken, nicht z.B. über Kabel!?

  5. Profilbild von Peter Wayne

    Drucken über das Internet möglich über die App (z.B. Drucker steht zuhause und man schickt eine Notiz an jemanden zuhause oder ein Bild / Foto etc…) auch ansonsten normal über Wlan möglich zu Drucken. Über Bluetooth oder Kabel ist das Drucken nicht möglich soweit ich weiß, hab das Gerät seit ein paar Monaten.

  6. Profilbild von Vollhonkhasser

    Lesen ist wohl total überbewertet?

  7. Profilbild von Gast

    „Der Drucker wird per USB-Kabel aufgeladen“

    … das ist m.E. nicht richtig. Er läuft nicht über Akku

  8. Profilbild von moritzknbl

    Es gibt einen neuen Memobird G3. Deutlich kompakter und auch mit Akku, sodass man jetzt auch unterwegs drucken kann.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von bebo

    Auf einem Honor 8 mit Android 7.0 gibtes beim Start der App einen force close, somit ist der Drucker mit meinem Handy nicht nutzbar 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)