Messer mit ‚Regenbogen‘-Beschichtung von Tekut ab 5,73€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Da wir wieder mal ein ausgefallenes Messer vorgestellt wird, müssen zuerst mal die rechtlichen Grundlagen geklärt sein. Dieses Regenbogenmesser dürft ihr nicht mit euch führen, sondern darf, aufgrund der feststellenbaren Klinge, nur isoliert transportiert werden. Wer allerdings einen triftigen Grund hat dieses zu führen, der sollte dies rechtlich eigentlich dürfen – korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

tekut-regenbogen-messer

Die auf dem bild abgebildete Version ist das Tekut LK5050. Alle Varianten dieses Messers sind mit einer Legierung überzogen, die sie regenbogenartig schimmern lassen und ein weniger erinnert mich dies an die (an alle Nerds!) Skins aus dem Spiel Counterstrike: Global Offensive – aber das nur am Rande. Die Klingenlänge beträgt hier 5,9 cm und die Gesamtlänge im eingeklappten Zustand beträgt nur 7,8 cm. Der genutzte 7Cr17MoV-Stahl ist rostfrei und im Einsteigerbereich auch sicherlich zu gebrauchen, aber es handelt sich immer noch um eine Budget-Variante, die sich auch im Preis wiederspiegelt. Primär ist hier natürlich die Legierung auffallend und das Hauptargument für dieses Gadget.

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von Thomas

    zum Gesetz: hier die ausfuehrliche Version: http://www.messerforum.net/initiative/pages/rechtslage-waffengesetz-und-messer.php oder etwas kompakter: http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/strafrecht/waffengesetz-erlaubte-messer-nach-dem-waffenrecht-strafrecht-taschenmesser-strafbar-rechtsanwalt-butterfly-faustmesser-wurfstern/8494/
    Also, Jaeger, Angler etc, duerfen es zu diesem Zweck mitnehmen, alle anderen nur zu Hause.
    Da der Grund die Einhandbedienung (und nicht das feststellen der Klinge) ist sollte man den Knopf auf der Klinge abschrauben koennen und dann auch normal „fuehren“ duerfen. Aber IANAL (=bitte einen Anwalt des Vertrauens fragen !)

    • Profilbild von Bernd

      Ist fast richtig.
      Führen = Direkter Zugriff.. Also zum Beispiel am Gürtel oder in der Tasche. Das dürfen (richtig erklärt) in diesem Fall nur Jäger und Angler während sie jagen oder angeln.
      Transportieren dürfen es aber alle. Grundsätzlich heißt das: Eingepackt in den Rucksack ist es auch kein Problem.. Auf die Diskussion mit der Polizei, wieso man es dann dabei hat, obwohl man kein BEDÜRFNIS hat (wie Jäger oder Angler) würde ich mich allerdings nicht einlassen und es deshalb erst gar nicht mitnehmen. 🙂

      • Profilbild von Daniel

        Ich weiss ja nicht wie es euch geht aber meine Taschen werden nicht von der Polizei durchsucht also wieso spielt es ne rolle ob man es nun darf oder nicht?
        solange man damit keinen absticht wirds wohl nie Probleme geben

  2. Profilbild von Madotan

    Leider ohne Stattrack 🙁

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von TryOne

    Grad bestellt . Hoffe StatTrak aktiviert sich nach dem ersten Knifekill 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  4. Profilbild von kein284

    Hoffentlich bekomm ich eins in FN und mit Full Fade

  5. Profilbild von FightClub

    Auch als Angler bekommt man Probleme beim Führen eines einhandmessers, dabei ist die klingenlänge unerheblich. Auch egal ob es ein klappbares oder ein bowie Messer ist. Behaltet es einfach Zuhause und dann seid ihr rechtlich Safe. Ist eh zu klein und wahrscheinlich zu unscharf um damit gut Fische um die Ecke zu bringen. Vor allem zu schön dafür. 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von lerox

    Full fade ?
    sieht eher aus wie ein Case hardened finde ich

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Deniz

    habe ne machete unter meinem auto sitz ist das auch strafbar?:D

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Wiesel

    Hab ich schon, liegt bei meiner kleinen Sammlung und sieht gut aus 😉

  9. Profilbild von Mike

    Wie Thomas schon richtig gesagt hat, ist der rechtliche Knackpunkt die Einhandbedienung. Ich trage immer mein Walther Rescue Knife am Gürtel. Selbstverständlich mit entferntem Öffnungs-Pin. Rechtlich einwandfrei, solange du keine Straftat (zB Ladendiebstahl) begehst. Ein solcher wäre dann als „bewaffnet“ definiert und sofort deutlich schlimmer.
    Eine Machete zählt übrigens als Werkzeug und nicht als Messer, und kann daher frei in der Öffentlichkeit geführt werden. Natürlich sollte man das nicht tun, um nicht negativ aufzufallen 😉

    Gruß,
    Mike

  10. Profilbild von AsJa

    Ein Hoch auf Österreich! Mein Mann und ich haben immer ein feststellbares, einhändig bedienbares Messer in der Hosentasche.
    Brauchen es täglich für Pakete, Speck schneiden, Gemüse ernten etc… möchte es nicht missen!

  11. Profilbild von AsJa

    Sauer weil wir noch nen Tick weniger bevormundet werden?
    Wäre es anders, hättest Du bestimmt den entsprechenden, in Österreich gültigen Paragraphen mitgeliefert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)