Genial: Android 4.4. Mediaplayer MK808 für 41,50€ (Update: 32,99€)

Update: Es gab ein Hardware und Software Update und einen neuen Spitzenpreis gibt es auch noch. Den Mediaplayer gibt es nun mit einem Quad-Core Prozessor und mit Android 4.4 bei eBay für 32,99€. In den Kommentaren gibt es noch eine Menge Tipps – danke für die Einsendung!

Auch die neueste Hardware veraltet im Technologie-Sektor mit ganz großen Schritten. So ist der MK802+ inzwischen „out of date“ – für gleiches Geld bekommt man inzwischen bessere Hardware. Wir haben zig Fragen erhalten, welchen Mediaplayer wir denn zurzeit empfehlen würden – ich habe mich auf den MK808 gestürzt.

Was der MK808 überhaupt ist? Einer der kleinsten Computer der Welt,  mit dem ihr unter anderem euren Fernseher ins Internet bringt, FullHD-Filme abspielen und Spiele zocken könnt. Für Bastler stehen zusätzlich eine ganze Leiste an Extra-Features bereit. Doch nun Stück für Stück…

 

  • bei eBay für 32,99€
  • MK808 Android 4.4 MediaPlayer für 32,99€

    • Amlogic M805 Quad-Core 1.5G CPU und Quad core Mali-450 GPU
    • 1GB DDR3 RAM, 8GB NAND-Speicher für das Betriebssystem
    • flüssige FullHD-Wiedergabe (1080p), schnell reagierendes Android 4.4
    • Umfangreiches Zubehörpaket und eine sehr aktive Community

Warum der MK808? Die Kaufentscheidung

Wie in den Fragen gewünscht, steige ich auch ein bisschen tiefer in die Thematik ein. Es gibt inzwischen mindestens 20 Android Mediaplayer, welche alle mehr oder weniger populär sind, jedoch muss man wissen, dass die verbaute Hardware sich oft nur minimal unterscheidet und selbst wenn Unterschiede bestehen sind diese (natürlich bei zeitgemäßen Playern) nur gering.

Deswegen habe ich meine Kaufentscheidung zwar auch nach der Hardware gerichtet, aber vor allem, wie der „Support“ ist. Das heißt: gibt es eine Community, welche aktiv und rasch Custom ROMs anbietet und auch mal einen Ratschlag hat, falls man etwas modifizieren will? Letztlich läuft auf allen Android Mediaplayern Android 4.4 (was erste Sahne läuft), sodass Hardware und das Betriebssystem zwar aktuell und zügig sein müssen, aber nicht das ausgeschlaggebende Kriterium waren.

Spezifikationen / verbaute Hardware im MK808

Dann will ich euch mal mit ein paar technischen Details vollknallen: verbaut ist ein günstiger Amlogic M805 Quad-Core 1.5G (Cortex-A5), welcher sogar den Tegra 3 und Snapdragon 4 schlägt. Zudem gibt es Ambitionen Ubuntu zu portieren – aktuell funktioniert das (siehe hier), ist jedoch mit einer Bastelarbeit verbunden, aber kein Mensch macht sich solch eine Mühe, wenn die CPU nichts könnte und auf keinem Gerät verbaut ist, oder? Der Amlogic M805 Quad-Core 1.5G (Cortex-A5) ist übrigens auch in vielen günstigeren chinesischen Tablets verbaut, sodass die Modder ihre Fortschritte (mit angepassten Treibern) recht schnell mit anderen Geräten teilen können. Die CPU ist übrigens auch um UG802 und im MK802 III verbaut, sodass diese Mediaplayer performance-technisch gleich aufliegen. Der Chipsatz wird meist mit einer Taktung von 1GHz ausgeliefert, je nach Stock („Auslieferung“) ROM wurden aber auch schon übertaktete Chips mit 1,2GHz oder 1,4GHz gesichtet. Auch 1,6 GHz sind möglich, bringen jedoch nicht mehr sehr große Performancesteigerungen.

Als RAM stehen uns 1GB DDR3 zur Verfügung – das reicht dicke. Auch hier unterschieden wir uns von aktuellen Geräten nicht. Der NAND-Speicher ist 8GB groß, wodurch wir uns von einigen aktuellen Android-Mediaplayern differenzieren, welche nur 4GB zur Verfügung stellen. Wer also der Power-App-User ist und mit weniger als 50 Apps nicht leben kann, wird die 8GB zu schätzen wissen. Dennoch kann man den MK808 natürlich mit einer MicroSD-Karte (ich habe es mit 32GB getestet) erweitern. Das sollte auch den größten „Speichermessi“ Glücklich machen – natürlich ist dann mit Performance-Einbußen gegenüber dem NAND-Speicher zu rechnen.

Euch stehen zwei USB-Anschlüsse zur Verfügung, wo ihr zusätzliche Hardware, aber auch externe Festplatten mit z.B. Filmen anschließen könnt. Reichen euch zwei Ports nicht, kann man auch einen USB-Hub anschließen, denkt aber daran, dass jedes zusätzliche Gerät nicht nur von Luft und Liebe angetrieben wird – ein größeres Netzteil ist irgendwann Pflicht. Das beigelegte 2A-Netzteil reicht aber erst einmal dicke.

Als GPU (Grafikchip) wird der Quad-Core Mali-450 GPU Chipsatz verwendet. Auch diesen finden wir, mit dem etwas betagteren AMD Z430 / Z160 in den meisten MediaPlayern, Smartphones und Tablets aus China wieder. Auf den WLAN-Chipsatz gehe ich im nächsten Abschnitt ein. Im Vergleich zu älteren Geräten kann vielleicht auch diese Tabelle von mir nützlich sein.

MK808, MK808B,MK808B-Clone und das passende ROM

Wie auch beim MK802+ gibt es Clone, aber auch einfach neuere Versionen mit anderen Komponenten. Davon wissen meist nicht einmal die Händler etwas, so liegt es bei euch, sofern ihr Custom Firmwares verwenden wollt, erst einmal auszumachen, welchen MK808 ihr überhaupt besitzt.

MK808 flashen
MK808 in 5min flashen

Der MK808B unterscheidet sich zum MK808 dadurch, dass nicht nur ein WLAN b/g/n Chipsatz, sondern auch ein Bluetooth-Chipsatz verbaut ist. Hat man eine Bluetooth-Tastatur oder -Maus, spart man sich den Dongle, muss aber auch statt z.B. des Finless 1.6 ROMs das Finless 1.5 ROM nehmen. Wollt ihr also euer System entschlacken, lege ich euch diese Firmware sehr ans Herz! Läuft nun bei keiner dieser ROMs euer WLAN/Bluetooth habt ihr mit großer Wahrscheinlichkeit den MK808B-Clone erwischt. Öffnet ihr das Gehäuse und es sieht so aus wie dieses Bild, könnt ihr euch noch sicherer sein. Dann lege ich euch diese Firmware ans Herz. Das Flashen der neuen Firmware ist in unter fünf Minuten erledigt. Die How-To-Dateien liegen in den Komplettpaketen bei.

(Hinweis: inzwischen gibt es das Finless ROM in Version 2.1 hier)

Natürlich gilt: nichts muss – es kann. Die beigelegte Firmware ist auch so gut und spielt alle 1080p Videos sehr flüssig ab und ermöglicht ein schönes Wechseln zwischen den Apps.

Da die meisten jedoch eh eine Funktastatur mit beigelegtem Dongle benutzen ist der Bluetooth-Bonus nur marginal und „stört“ nicht, da es sonst keine Unterschiede gibt. Interessanterweise braucht der MK808B-Klon im Betrieb mit aktiviertem WLAN und Bluetooth nur 0,8A, also gut 0,3A weniger. Somit würde theoretisch auch ein 1A-Netzteil reichen. In der verlinkten Auktion ist auch die Rede von Bluetooth und einem 1A Netzteil, so würde ich vermuten, dass es sich hier um den MK808B handelt.

Beigelegtes Zubhör

Hier gibt es auch nichts zu bemängeln. Es liegt alles bei, was man benötigt. Ein anschließender Gang zum Elektronikladen der Wahl um z.B. ein HDMI-Kabel zu erwerben muss nicht getätigt werden. Mit dabei ist das Netzteil (EU, US oder UK!), ein Mini-HDMI auf HDMI-Kabel,  ein USB-Adapter-Kabel, ein USB-Kabel für den Strom eine knappe englischsprachige Bedienungsanleitung und natürlich der Mediaplayer. Um das passende Netzteil zu erhalten richtet sich der seriöse Händler (184000 Verkäufe und 99% positive Bewertungen!) nach der Lieferadresse. Andernfalls teilt ihr ihm einfach in einer Nachricht mit, dass ihr einen bestimmten Steckertyp benötigt – so soll das sein!

Als Fernbedienung verwende ich dieses Modell, jedoch funktionieren z.B. auch Logitech-Geräte einwandfrei. Ihr könnt sogar Gamepads oder eine Webcam anschließen. Im Prinzip habt ihr eben einen vollwertigen Mini-PC am Fernseher hängen.

MK808 Videovorstellung

Ich habe euch, wie von einigen gewünscht, auch ein Video erstellt. Dort erläutere ich nochmals die Kaufentscheidung detaillierter, betreibe ein bisschen Unboxing und zerlege das Gerät um feststellen zu können, dass es sich eigentlich um einen MK808B-Clone handelt. Wollt ihr das Betriebssystem in Action sehen, empfehle ich euch mein Video vom MK802+ ab der siebten Minute. Wie gesagt: letztlich ist es ein Android OS, welches sich von Version zu Version nur minimal unterscheidet. Einzig die Performance des Jelly Beans hat sich im Vergleich zum MK802+ erheblich gesteigert. Das liegt zum geringen Teil am Betriebssystem, zum großen Teil an der besseren Hardware. Das Surfen geht zügiger und es lässt sich noch schneller zwischen geöffneten Apps wechseln. Hier das Video:

Fazit

Der MK808 ist ein Hammergadget! Er erweitert den TV um das „Smart“ und man kann bequem auf der Couch seine Lieblingsfilme schauen und auch im Internet surfen. Dabei braucht der Kleine kaum Strom und verschwindet unauffällig hinter dem Fernseher. Meiner Meinung nach ist das wirklich ein Quantensprung. Aktuelle Entwicklungen der Fernsehhersteller zeigen, dass solche Features extrem beliebt sind, jedoch möchte ich Android nicht missen und ziehe es auch der besten Samsung-Firmware vor – die Custom-Firmwares machen es möglich. Genau jene sind es auch die mich zum MK808 und nicht zu anderen MediaPlayern haben greifen lassen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Profilbild von kristian

Kristian

Ich bin 30 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen und 3D-Drucker aus China angetan.

Schon gesehen?

JKR KR - 1000 Lautsprecher

JBL-Konkurrenz? JKR KR – 1000 Bluetooth Speaker für 32,96€ im Test

Mit dem JKR KR - 1000 Bluetooth Speaker wollen wir euch einen weiteren Bluetooth Speaker aus dem Hause "China" vorstellen. Bereits einige Nutzer haben uns über die Kommentare auf den länglichen Bluetooth Speaker des Herstellers JKR aufmerksam gemacht - danke! Wie dieser in unserem Test abgeschnitten habt, erfahrt ihr hier.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

375 Kommentare

  1. Profilbild von Gast
    vielen Dank für die Umfangreiche beschreibung.

    zwei Fragen habe ich noch:

    1. Wie sieht es bei den Geräte mit USB-Tuner aus? Also ein DVB-S2-USB-Tuner oder analog-TV/DVB-t?

    2. gibt es die Dinger auch mit VGA?

    Vielen Dank.

  2. Profilbild von Gast
    Was für mich das KO-Kriterium war ist die fehlende Funktion von Streamingseiten (mal jetzt von Youtube abgesehen) da ich mit der PS3 auch so vom NAT streamen kann, ansonsten hätte es mir echt getaugt…
  3. Profilbild von Gast
    40€ ist natürlich ein Hammerpreis. Hatte jetzt „leider“ den iMito für 60€ geholt. Aber wenn der nur halb soviel Spaß macht wie ich hoffe, kann man ja noch für 40€ diesen dazu holen 😀
  4. Profilbild von Gast
    Funktioniert Multichannel Audio Ausgabe über HDMI?

    Ich überlege noch ob ich mir eher sowas zu lege oder ob ich in ne Ouya oder ähnliches „investieren“ soll.
    Da gibt es dann nicht ständig neue Geräte, und es wird eine einheitlichere Community geben.
    Hoffe ich zumindest^^

  5. Profilbild von Gast
    Cooler Beitrag 🙂

    welche Tastatur / Maus empfiehlt Ihr? Das obenverlinkte Modell ist mit USB Dongel.
    Wie Du im Video beschrieben hast, braucht man das doch nicht mehr, wegen dem integriertem Bluetooth,

  6. Profilbild von Gast
    @chaot
    Nach meinem Wissen gibt es nur ein Dvb-t Empfänger das Androit unterstützt.
    In erster Linie ist Android ja für Mobile Geräte gedacht, SAT ist nicht so wirklich Mobil.
    Aber ich könnte mir vorstellen mit Ubuntu Linux ist bestimmt auch Sat möglich.

    VGA? Wo soll den der Stecker hin gebaut werden? Macht auch technisch nicht wirklich Sinn so alten Standard zu unterstützen, da jeder Moderne TV HDMI oder DVI Anschlüsse haben sollte.

    Aber bitte korrigiert mich, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liege.

  7. Profilbild von Gast
    Ich habe vor einigen Wochen einen MK808 bei geekbuying bestellt und auch nach einiger Zeit erhalten. Die ursprüngliche Firmware (09.2012) wirkte noch nicht ausgereift. Mit dem Custom Update vom 11.2012 läuft er MK808 einfach nur genial.

    Ich empfehle jedoch dringend ein 2Amp. Netzteil zu nutzen. Der MK808 braucht ordentlich Power, ansonten kommt es zu Systemabstürzen. Die Erkennung von USB Tastatur und Maus klappt völlig Problemlos.

    Oftmals wird die schlechte Leistung des WLAN (Verbindungsabbrüche und extrem niedrige Datenrate) bemängelt. Das konnte ich an meinem Gerät bisher nicht feststellen. WLAN ist ausrechend schnell und stabil.

    Externe Festplatten (mit eigenem Netzteil) werden erkannt, Initialisierung beim erstenmal etwas zeitaufwändig. Bei exterenen HDD ohne eigenes Netzteil sind 2Amp für den MK808 Pflicht.

  8. Profilbild von Gast
    Jetzt konnte ich mich nicht mehr zurück halten. Habe jetzt endlich mal zugeschlagen. Am Ende waren es jetzt 43,10€ über Paypal.

    Wie sieht es eigentlich mit Zoll aus? Rutscht der i.d.R. so durch? Oder was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

  9. Profilbild von Gast
    Rutscht bei mir im Regelfall durch (über 95%), aber ich muss es natürlich nachverzollen. Ihr wisst wie ich das meine.
  10. Profilbild von Gast
    Endgeil, liebeugle schon seit langem mit dieser Smarterweiterung.

    Hier mein Senf:
    TV mit allen aktuellen Fernsehsendern kann man locker über schoener-fernsehen.com oder zattoo.com schauen. Haben beide auch eine Android App.
    Um jegliches Material sauber und mit eigener HW-Encoding Engine übers Netzwerk (z.B. NAS) zu streamen, dem kann ich den BSPlayer empfehlen.
    Wer bereits im Besitz eines AndroidPhones ist, kann sich auch zusätzliche Hardware für die Steuerung sparen.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=org.videomap.droidmoteserver

    Greetz

  11. Profilbild von Gast
    ImediaShare ist ein geniales App zum Streamen aus dem Heimnetz.
  12. Profilbild von Gast
    Also wenn es diesen Monat noch ankommt und vom Zoll abgefangen wird kostet der Spaß: 7,97€ extra. Die Kosten für Zoll sollten angegeben werden und wenn es nur ca. Werte sind.
  13. Profilbild von Gast
    Schöner Bericht, langsam sehe ich durch mit den Sticks, Danke
  14. Profilbild von Gast
    für dvb-t für android gibt es eine möglichkeit, ist aber eine bastellei, da wärd einfach zattoo zu verwenden http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=871391
  15. Profilbild von Gast
    Naja, aber wenn ich jetzt ne andre Festplatte oder nen USB Stick mit Filmen ran häng kann ich die doch net anwählen weil der andre USB Steckplatz vom Netzteil gebraucht wird oder?
  16. Profilbild von Gast
    Die Streaming-App heißt „Hubi“
  17. Profilbild von Gast
    Jetzt noch ne schicke Fernbedienung / Tastatur mit gyro dazu, die was taugt, dann is wirklich smart!
  18. Profilbild von Moefte
    macht er auch flashtreams mit?
  19. Profilbild von Gast
    die RC11 hätte den Gyro mit an Board 😉
  20. Profilbild von Gast
    Hey, geiler Beitrag.
    Danke dafür schonmal.
    Diese geräte sind schon der oberhammer, ABER.
    Falls es jemandem nicht so dringend ist dann wartet auf die nächste generation mit quadcore und/oder 2gb Ram, denn anderst als der Beitragsersteller merke ich desöfteren, dass 1gb ram einfach nicht ausreicht wenn man mal etwas effizienter arbeiten will also mit 3-5 Apps gleichzeitig.
    Ich habe den iMito MX2 und der ist mehr oder weniger genau der MK808B nur in einem anderen Gehäuse.
    Ich werde mir auf jeden fall die nächste Generation bestellen, denn zwischen diesem Android PC und meinem Note 2 (quadcore + 2gb ram) liegen noch ganze Welten auch wenn es so wie es jetzt ist super läuft aber leider nicht perfekt.
    Ich nutze meinen als Mediaplayer (Mizuu), Onlineradio und als Konsolenergänzung zu meiner PS3 und Xbox360.
    N64 is eh viel geiler 😀
  21. Profilbild von Gast
    Klasse Teil, wenn jetzt noch jemand Multichannel Audio testen könnte bestell ich mir auch einen 😉
  22. Profilbild von Moefte
    Das mit den Quadcores wird noch dauern sind noch nicht mal in den tablets drinn die dinger
  23. Profilbild von Gast
    mal ne Frage zum Sound:

    1) kann der 6Kanal (5.1) Ausgabe?

    2) gibt es eine günstige Möglichkeit dies nicht nur über HDMI zu realisieren?

    wenn wer Bescheid weiss und es hier schreibt: das wäre super

    danke schonmal 🙂

    gruß
    Ce.

  24. Profilbild von Christian
    Habe es jetzt bestellt, mal sehn wann der kleine ankommt. Ich bin sehr gespannt wie gut das mit dem streamen über die App „hubi“ funktioniert.
    Ich werde erstmal keine Tastatur kaufen und gucken ob ich über eine App auf meinem Smartphone alles genauso gut bedienen kann. Tipps sind immer willkommen.
    Natürlich auch ein großes Danke für den super Bericht an Kristian.
  25. Profilbild von Gast
    Huhu. das mit dem AC3 sound bzw 5.1 würde mich auch interessieren. könnte das jemand mal testen. danke
  26. Profilbild von Gast
    HD über WLAN ruckelt bei all den TV-Sticks eingentlich nur. Meinen UG007 würde ich nicht nochmal kaufen.
  27. Profilbild von Noolan
    Gute Beschreibung! Habe jetzt mutig auch mal bestellt, die ganzen Deals vorher (auch bei mydealz) sind ja doch sehr reizvoll.
    Wenn das Teil denn da ist, wo bekommt man denn mit, welche Firmware dafür geeignet ist etc.?
    Was sind die brauchbarsten Foren?

375 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)