Oukitel U15 Pro Smartphone für 108,97€ auf Amazon

Das Oukitel U15 Pro gibt es gerade im Amazon Blitzangebot um 16% reduziert für 108,79€. Damit liegt es sogar unter dem China-Preis und kann zustzlich per Amaton-Prime bestellt werden.

Oukitel ist eher als Hersteller von Low-Budget- und maximal Mittelklasse-Smartphones bekannt, und in diese Kerbe schlägt auch das Oukitel U15 Pro. Wir haben das günstige Smartphone auf Herz und Nieren getestet, was dabei herausgekommen ist erfahrt ihr in unserem Testbericht und unserer Video-Review.

Display 5,5-Zoll-Display mit 1280 x 720p
Prozessor Mediatek MT6753 Octacore mit 1,3GHz
Grafikchip  Mali-T720 MP3 mit 700MHz
Arbeitsspeicher 3GB
Interner Speicher 32GB
Hauptkamera 13-Megapixel (16MP interpoliert)
Frontkamera 2-Megapixel (13MP interpoliert)
Akku 3000mAh
Konnektivität WiFi; Bluetooth 4.0; LTE Band 1,3,7,8,20; GPS
Features Dual-SIM, Fingerabdrucksensor
Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow
Abmessungen 15,3 x 7,8 x 0,9cm
Gewicht 201g
Release Oktober 2016

Design und Verarbeitung

Das U15 Pro wirkt wertig verarbeitet dank seiner Aluminium-Rückseite, die sich an beiden Seiten um das Smartphone legt. Lediglich am oberen und unteren Rand besteht die Abdeckung aus gleichfarbigem Kunststoff – die dahinter liegenden Antenne machen es nötig. Mit Maßen von 15,3 x 7,8 x 0,9cm liegt das Oukitel etwa zwischen dem Galaxy S7 Edge und dem iPhone 7 Plus, ist mit 201g Gewicht aber deutlich schwerer als diese beiden Modelle, was man auch merkt, hält man es in der Hand.Oukitel U15 Pro Smartphone

Ein besonders großer Kritikpunkt ist uns aufgefallen, bei dem wir allerdings nicht sagen können, ob es ein generelles Problem ist oder wir einfach ein Montagsmodell erwischt haben: Der SIM-Slot des Smartphones lässt sich so gut wie gar nicht öffnen; der beiliegende Pin greift in der kleinen Vertiefung regelmäßig ins Leere, und es benötigt schon mal ein paar Minuten, ehe man den winzigen Punkt trifft, der den Slot schließlich öffnet. Nervig und absolut unpraktisch, allerdings womöglich nur ein Einzelfall.

Seitenansicht des Oukitel U15 Pro Smartphone
9 Millimeter sind nicht wirklich dünn, abgesehen davon sieht das U15 Pro aber schön aus.
Goldene Rückseite des Oukitel U15 Pro
Wir haben das Modell in gold bestellt, grau und rosa stehen aber auch zur Auswahl.

Die Verpackung ist schlicht und wie schon bei vorherigen Oukitel-Handys in strahlendem Orange mit silberner Schrift. Äußerlich sieht die Box auf jeden Fall schön aus, innen fehlt leider eine Schale für das Smartphone, das statt dessen mehr oder weniger lose auf den Boxen mit Kabel und Netzstecker liegt.

Verpackung des Oukitel U15 Pro Smartphone
Die Verpackung strahlt in hellem Orange.

Display

Das Display überzeugt mit einer kräftigen Farbdarstellung und einer ordentlichen Helligkeit, die das Smartphone auch draußen nutzbar machen. Auch die Touch-Funktion des Displays funktioniert gut, leider ist es aber auch sehr anfällig für Fingerabdrücke, außerdem wurde kein bruchsicheres Gorilla Glas verbaut. Die Bildschirmränder sind zu allen vier Seiten mit knapp 3mm sehr breit.

Bildschirmränder des Oukitel U15 Pro Smartphone
Die Bildschirmränder sind mehr als deutlich erkennbar.

Leistung

Im U15 Pro arbeitet ein Mediatek MT6753 Prozessor mit acht Kernen, außerdem verfügt das Smartphone über 3GB Arbeitsspeicher. Das funktioniert gut zusammen, und auch wenn das Smartphone bei weitem kein High-End-Gerät ist, arbeitet es flüssig und Apps wie facebook, YouTube und Co kein Problem. Spiele sind bis zu einem gewissen Grad ebenfalls ruckelfrei spielbar.

Der Speicher von 32GB ist an sich für diese Preisklasse schon in Ordnung, auch wenn nur ca. 25GB davon nutzbar sind. Mit Micro-SD-Karten bis zu 128GB lässt sich der Speicher bei Bedarf aber auch erweitern.

BenchmarktestergebnisseOukitel U15 Pro Benchmarkergebnisse

Betriebssystem

Android 6.0 ist vorinstalliert und auch auf deutsch nutzbar. Meiner Meinung nach ist das UI bzw. das Design der Symbole etwas gewöhnungsbedürftig, aber das ist persönlicher Geschmack. Nervige, vorinstallierte China-Apps finden sich immerhin keine. Der Playstore dafür ist vorinstalliert und alle benötigten Apps können so sofort gesucht werden.Betriebssystem und UI vom Oukitel U15 Pro

Kamera

Die Kameras des Oukitel verfügen laut Datenblatt über eine Auflösung von 16 bzw 5 Megapixel; beide Werte kommen aber nur durch Interpolation zustande, und richtigerweise muss man von 13 und 2MP sprechen. Besonders die Selfie-Kamera liegt damit deutlich unter dem Durchschnitt. Die Qualität der Fotos der Hauptkamera geht dafür absolut in Ordnung, neben einem Dual LED Blitz verfügt die Kamera über digitale Bildstabilisierung. Wir haben wieder ein paar Beispielfotos geschossen, so dass ihr euch selbst einen Eindruck verschaffen könnt.Blumen-Beispielfoto der Oukitel U15 Pro Kamera3D gedruckter Groot fotografiert vom Oukitel U15 Pro Beispielfoto der Oukitel U15 Pro KameraDie Videos mit der Kamera gefielen uns dafür weniger gut. Zwar ist die Qualität ebenfalls ausreichend, aber bei den Videoeinstellungen ist das U15 Pro nicht gerade entgegenkommend: Anstatt die Auflösung anzuzeigen, finden sich nur Begriffe wie Niedrig, Mittel und Fein. Wählt man letzteres aus, nimmt die Kamera scheinbar willkürlich mal in 720p und mal in 1080p auf.

Akku und Laufzeit

Der Akku ist mit einer Kapazität von 3000mAh noch ordentliches Mittelmaß, auch wenn viele Hersteller schon größere Akkus verbauen. Wir kamen immer problemlos über einen Tag, wenn an das Smartphone wirklich kaum nutzt und sich maximal den Wecker stellt und morgens das Wetter checkt, sind auch zwei volle Tage drin. Da die Rückseite des Oukitel nicht abnehmbar ist, lässt sich auch der Akku nicht wechseln. Quickcharge wird nicht unterstützt.

Konnektivität: Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten

Der Dual-SIM-Slot wurde schon erwähnt, wobei der zweite Slot entweder eine zweite SIM oder eine SD-Karte aufnehmen kann, beides zusammen ist nicht möglich. Schön ist wiederum, das alle deutschen LTE-Bänder inklusive Band 20 unterstützt werden, um eine gute Anbindung an das LTE-Netz in ganz Deutschland zu gewährleisten.

Kopfhörer-Ausgang des Oukitel U15 Pro
Der Kopfhörer-Ausgang auf der Oberseite.

Die Gesprächsqualität beim Telefonieren ist gut, bei Musik und Videos schwächeln die Lautsprecher aber und der Sound ist sehr höhenlastig mit nur schwachen Bässen.

Oukitel U15 Pro Micro-USB-Anschluss
Auf der Unterseite befindet sich ein Standard Micro-USB-Anschluss

Bluetooth 4.0 und WLAN sowie GPS sind natürlich ebenfalls an Bord.

Extras und Zubehör

Auf der Rückseite sitzt direkt unter der Kamera der Fingerabdruckscanner. Der funktioniert einwandfrei, wenn auch etwas unzuverlässig was die Geschwindigkeit angeht, mit der er den Finger erkennt: Das dauert gelegentlich eine volle Sekunde oder sogar minimal länger.

Über dem Display sitzt eine – bei anderen Smartphones dieser Preisklasse gelegentlich vermisste – Benachrichtigungs-LED.

Oukitel U15 Pro Zubehör
Auch eine elastische Silikonhülle liegt dem Handy schon bei.

Was das sonstige Zubehör angeht tut sich Oukitel hier positiv hervor. Die Anleitung liegt in englisch vor, dazu gibt es aber einen deutschen Netzstecker und eine Schutzhülle aus Silikon.

Fazit

  • Optisch ansprechend
  • LTE Bänder
  • Display nur 720p
  • Schwache Kameras
  • Schlecht verarbeiteter SIM-Slot

Das Oukitel U15 Pro ist ein für den Preis von knapp über 100€ gutes Smartphone mit allerdings kleinen Schwächen. Während das vorhandene LTE-Band 20 und das schöne Aluminium-Gehäuse positiv ins Gewicht fallen, überzeugen die Kameras nicht wirklich, hinzu kommt der nervige SIM-Slot.

Wer nicht überzeugt ist kann sich das Cubot Dinosaur oder das von uns getestete Cubot S550 Pro ansehen, die sich beide in der selben Preiskategorie befinden. Wer ein bisschen mehr ausgeben will findet vielleicht im Vernee Apollo Lite eine Alternative.

Profilbild von Jens

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein "China-Phone" .

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

5 Kommentare

  1. Profilbild von juerez
    PPTV KING 7 wäre bessere Alternative ( natürlich nur meine Meinung), aber zur Zeit für knapp 100€ bei gearbest
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Flaiks
    Bitte bei Oukitel aufpassen. Anscheinend hat sich ein Softwarebug eingeschlichen. Im o2 Netz bekommt man keine mobile Daten rein außer wenn Roaming aktiviert ist. Konnte es selbst beim k6000 pro und k4000 feststellen.
    • Profilbild von Niklas
      Das ist nach meiner Erfahrung bei nahezu allen reinen China-Handys der Fall (so auch bei Cubot). Der Hersteller kennt nicht die Besonderheit des deutschen E+/O2-Netzes, wo diese vor längerer Zeit mittels Roaming „zusammengeschaltet“ wurden (wer O2 benutzt und einen besseren E+-Empfang hat, wird mittels Roaming auf E+ eingebucht; Zusatzkosten fallen natürlich nicht an).
    • Profilbild von Flo
      Was passiert denn wenn man roaming anschaltet? Ist ja nicht schlimm sofern man sich in D aufhält, wegen hoher roaming Gebühren etc… Oder?
  3. Profilbild von Jörg Flüthmann
    Jörg Flüthmann
    Problematisch ist das Anschalten von Roaming in Grenznähe. In 5-10 Entfernung zur Grenze gehen die dann in manchen Gebieten schon ins ausländische Netz. Mit EU Flat nicht mehr so wild,aber trotzdem unpraktisch.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)