Wenn der Saft ausgeht – Powerbank mit 12.000 mAh und LCD-Display für 11,84€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Das ist doch mal ein Sprung in diesem Gadget-Teilbereich, denn bisher konnten die vorgestellten Powerbanks noch nicht vollkommen überzeugen, aber diese 12.000mAh Powerbank mit Display für 10,71€ inkl. Versand ändert dies vielleicht ganz schnell. Zusätzlich legt der Händler auch noch einige Adapterstecker bei, sodass alle Apple-Standards und gängigen Geräte von diesem Gadget profitieren können.

powerbank

Besonders interessant an diesem Gadget ist natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis zwischen mAh und Preis, denn leider sind diese Powerbanks oftmals sehr teuer und bieten deutlich weniger Kapazität. Mit 10,5 x 7,3 x 2,3 cm passt der kleine Allzweckakku auch in das Handgepack oder in die Notebooktasche und wer es etwas ausgefallener möchte, kann sich per Nachricht zwischen den Farben Weiß, Schwarz, Blau und Pink entscheiden – tut ihr dies nicht, bekommt ihr wie gewohnt eine zufällige Farbe. Geladen wird die Bank über ein beigelegtes Micro-Usb zu USB-Kabel und falls ihr einen der 8 Adapter nutzen wollt, könnt ihr dieses gleich zum Laden verwenden. Ein USB-Netzteil ist allerdings nicht beigelegt.

Interessanter zeigt der Händler in der Auktion auch zwei Bilder vom Innenleben, wohlwissend, dass bei manch anderen Powerbanks – nennen wir es – ein bisschen „geschummelt“ wurde.

Das LCD-Display zeigt hierbei die übrige Kapazität der Bank an und zusätzlich die Stromstärke der beiden Anschlüsse. Diese unterscheiden sich und so bringt der eine es auf 1A und der andere auf 2.1A bei 5V. Diese Spezifikationen freuen natürlich den Tabletbesitzer, denn dieses sollte mit der Powerbank schnell genug geladen werden können.

Hier geht’s zum Gadget >>
Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

59 Kommentare

  1. Profilbild von Philipp Cornelius Plum
    Philipp Cornelius Plum

    Direkt mal bestellt.

    Von den 30.000mah für 13€ halte ich nicht viel. In einigen wird im wahrsten Sinne des Wortes nur Sand-Technologie eingebaut. Siehe Beitrag:
    http://voyager8.blogspot.de/2013/03/beware-of-dishonest-cheap-power-bank.html

    Interessant ist auch folgendes Bild welches zeigt, dass sich die Größe für 10000mah nur um 3,5 cm erhöht (2 Batterien nebeneinander). Der Grundkörper mit 10000 mah ist aber bereits 10cm lang.
    http://hk2.image4.pushauction.com/direct/24/24b1a674-60a7-4d1b-80d4-58f42c015155/ef/ef5b41b5-4556-4353-9e50-6c1f997c21a7.jpg

  2. Profilbild von Gatnos

    Kommt mir gelegen, da ich mit dem Gedanken spiele mir eine Powerbank zuzulegen.
    Ich vermute, dass die 12000mAh sich wie meistens auf den integrierten 3.7V Akku beziehen, was bei 5V in etwa 8.500mAh entspricht.

    Das kleingedruckte auf den Bildern ist auch spannend, hat absolut keinen Bezug und liest sich wie ein News-Artikel zu XING. 😀

  3. Profilbild von Niko

    DC/DC Converter haben (wenn nicht als BUCK ausgeführt – erkennbar durch fehlende große Drosselspulen) nie eine bessere Effizienz als ~80%

    12Ah *0,8*(3,7/5)= max 7,1mAh

    Meiner Erfahrung mit diesen China Schaltungen für Powerpacks nach sind alle, die diese 5mm LED als „praktische“ Taschenlampe haben Schrott. So auch diese. Ein Mikrotaster als ON/OFF Knopf zeigt schon, dass sich die Elektronik nie ganz abschalten lässt und der Pack im Standby die Batterie leerlutschen wird. Ärgerlich, wenn man den Pack für ein paar Wochen in der Tasche rumträgt und dann feststellt er hat nur noch 50-60% Nennkapazität.

    Ich behaupte auch das Teil ist Schrott mit nem LCD Display.

    Ach noch was. Viele moderne Smartphones (Galaxy S3) haben sehr intolerante Eingangsspannungen und verlangen mindestens 5.0V Am Eingang. Viele Chinesische Ladegeräte oder Powerpacks können aber durch schlechte Toleranzen und Leitungen manchmal nur kleinere Spannungen liefern wodurch der Ladevorgang unterbrochen wird oder garnicht erst anläuft.

  4. Profilbild von Janson

    Aaaach verdammt – habe genau das Teil letzten Monat für 14,50€ gekauft. Mein S3 lässt sich damit mindestens 2x mal laden, allerdings ist die Powerbank noch nicht leer, sodass ggf. auch ein drittes mal geht. Muss ich mal schauen … stecke quasi noch im Test ^^

  5. Profilbild von meee

    bin auch auf der suche nach ner powerbank, aber würde für meine teuren geräte auch gerne etwas zuverlässiges kaufen – was ist denn ein echter preis-LEISTUNGS tipp?
    Geiz ist da nun wirklich nicht alles!

  6. Profilbild von Diginix

    Ich habe eine 7Ah Asolar Power Bank mit der sich mein S3 >2 mal laden lässt. Dann sollte eine 12Ah es mind. 4mal laden können. Das S3 hat einen 2100 mAh Akku. Jansons Test zeigt schon dass realistisch sicher <10Ah sind. Aber für 10 EUR sollte man auch mit 2-3 mal Laden zufrieden sein. Alles andere wäre erstaunlich.

  7. Profilbild von Philipp

    Klugscheiß-Modus:

    LCD-Display heißt Liquid-Crystal-Display-Display. Ähnlich wie HI-Virus-Virus.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCssigkristallanzeige

  8. Profilbild von someone

    Philipp Cornelius Plum: Direkt mal bestellt.
    Von den 30.000mah für 13€ halte ich nicht viel. In einigen wird im wahrsten Sinne des Wortes nur Sand-Technologie eingebaut.

    Das eine Gerät trifft so etwa meine Befürchtungen – aber ein Akku plus zwei Tüten Sand toppt sie zugegeben noch 😉

    Man kann sich das ja leicht ausrechnen: Ein Marken-18650er aus der A-Sortierung hat maximal ~10 Wh, umgelabelte B- oder C-Ware aus China allerhöchstens 5, realistisch eher 3. Davon müssten schon 6-10 Stück drin stecken, um auch nur auf 30 Wh zu kommen.

    (Von 30 Ah will ich gar nicht reden – ich vermute ohnehin, dass die Chinesen den Unterschied ignorieren und einfach mit Ah werben, wo eigentlich Wh gemeint sind.)

    China-Gadgets mit festeingebauten Akkus kaufe ich nur, wenn nur eine Zelle drin ist. Und selbst dann nur ungern. Die Chinesen sparen Kosten, wo sie nur können – und ein Lithium-Akku ohne zuverlässige Ladeelektronik ist ein potentieller Brandsatz. Nur mal so erwähnt.

  9. Profilbild von lustiger72 [Android]
    lustiger72 [Android]

    Also für den Preis kauf ich mir doch lieber nen Ersatz Akku für mein Smartphone, oder?
    Aber fürs Tablett kann das sicher nützlich sein!

  10. Profilbild von someone

    @meee
    Entweder ein Ladegerät, das auch entladen kann, wie von BarNiy empfohlen – wobei es zum Laden in der Preisklasse schon besseres gibt.

    Oder einfach einen Laptop. Kein Scherz: Die Kapazitätsangabe auf den Akkus kannst Du glauben, der Ladeelektronik kannst Du vertrauen. Neuere Modelle haben i.a. auch USB-Buchsen, die noch gespeist werden (können), wenn der Laptop aus ist.

    Wer _wirklich_ lange abseits jeglicher Stromversorgung verweilen möchte, dürfte mit dem guten alten Bleiakku (in der wartungsfreien, also geschlossenen Ausführung) ohnehin nach wie vor am besten bedient sein. Wiegt halt ein bisschen was.

  11. Profilbild von BarNiy

    @meek
    Die ganzen ‚Billig‘-Powerbanks nutzen alle 18650er mit Loetfahnen im inneren und praktisch alle auch 2 16850er in Reihe und n parallel — ich kann bei Gelegenheit mal meinen wf-200 aufschrauben und nachsehen, wie sie den Step-Down realisiert haben, da ich aber bisher alle Handys laden konnte, gehe ich davon aus, dass die 5V sehr konstant sind, nachgemessen habe ich allerdings noch nicht.
    Die Akkuloesungen von welchen du redest haben vermutlich keine Akkus in Reihenschaltung und nur billige drin, die nicht genug Ampere liefern, fuer 1A/5V am Ausgang braucht es bei Step-Up von 3V schon 1,7A im Durchschnitt und an den Spitzen mitunter ueber 6A, je nach Guete der Schaltung und wenn dann da kein Panasonic NCR18650PD drin ist, dann bricht die Ausgangspannung ein. Jenachdem wie stark der Ausgang gebuffert ist (per Kondensator) hat man dann einen schoenen Saegezahn ^_^
    Wenn du zB gar keinen Li-xxx-Akku drin hast, sondern einen AA-NiMh dann kannst du das mit der Ausgangspannung eh knicken, die schaffen nichtmal die vom USB-Standard vorgeschriebenen 500mA (von 1,2v -> 5V)

    Mein Galaxy S3 Ladegeraet hat auch nur 1A (ja, ich habe nur ein Reiseladegeraet ^^)

  12. Profilbild von paradonym

    Wenn ich damit wenigstens 1 1/2 mal mein Handyakku (1,75 Ah) aufladen könnte wärs gekauft, aber so ganz ohne Test würde ich nie China-Akkus kaufen…

  13. Profilbild von Meister Lampe [Android]
    Meister Lampe [Android]

    NEIN NEIN NEIN NEIN wenn schon eine Powerbank dann bitte etwas mehr Geld investieren. habe auch so einen china möchtegern10400maH plastikklumpen.akku vom S2 1 mal vollgeladen danach war ende.kauft so eine schrott bloß nicht die angaben sind genauso falsch wie die lm angabe bei chinalampen:völlig übertrieben.sorry für aggressive formulierung aber mir reichts mit diesen völlig übertriebenen China angaben von lm/maH/km/H usw. (ich mag das wort ‚völlig)

  14. Profilbild von Michel

    Ich habs bestellt 😛
    Mit 2 mal mein Xperia laden bin ich schon zufrieden.

  15. Profilbild von blizzard199 [Android]
    blizzard199 [Android]

    alle weg???? Gibt’s das Teil bei dem anderen Anbieter?

  16. Profilbild von Gast

    Habe das selbe (vermute ich mal, die Anschlüsse sind die selben, sowie Zubehör, Größe, Kapazitätsangabe, lediglich sind bei meiner LEDs statt nem LCD Display verbaut) hier,
    verspricht für den Preis selbstverständlich (!) nicht, was dort versprochen wird, jedoch hat meins nur eine Kapazität von knapp 4000mAh, ein Drittel des versprochenen.

    Habe daraufhin mal eine Nachricht geschrieben, dass meine erhaltene Powerbank wohl defekt sein müsse (mir war natürlich klar, dass die Dinger alle eine ähnliche Kapazität haben werden) und mir wurde ohne zu zögern angeboten, mir einfach eine zweite davon kostenlos zu schicken,
    Ist dann auch tatsächlich heute angekommen, getestet habe ich sie nicht, erwarte allerdings ein ähnliches Ergebnis. Aber zumindest ist ein 2in1 Angebot aus der Mogelpackung geworden. 🙂

  17. Profilbild von petafunny

    Also wir hatten hier mal ne 6600mAh Powerbank. Die nutze ich jetzt seit gut 1,5 Jahren. Einwandfrei. Ist ne schwarzblaue-Box. Namen schaue ich nochmal nach. Hatte damit bisher kein Probleme und 2,5 Ladungen bekomme ich hin.

  18. Profilbild von Claus [iOS]

    NEIN, NEIN, NEIN, NEiN & nochmals NEIN ;-))

  19. Profilbild von Philipp Cornelius Plum
    Philipp Cornelius Plum

    Wenn ihr sie habt, schraubt sie doch mal bitte auf und gebt noch ein paar technische Angaben durch 😉 Fotos wären natürlich super cool 🙂

    Dieses grundsätzliche „NEIN, NEIN, NEIN, NEiN“ gehört in meinen Augen nicht auf diese Plattform.

  20. Profilbild von Meister Lampe [Android]
    Meister Lampe [Android]

    Ich habe die ‚NEINS‘ ja wohl noch begründet.Gadgets sind ja toll nur bei einigen Gadgets sollte man dann doch lieber zum Original greifen nicht nur wegen der Sicherheit.Und wenn hier irgentwas nicht hergehört, dann sind das C-Stringtangas !

  21. Profilbild von Bommlo der Wikinger
    Bommlo der Wikinger

    Meister Lampe: Ich habe die ‘NEINS’ ja wohl noch begründet.Gadgets sind ja toll nur bei einigen Gadgets sollte man dann doch lieber zum Original greifen nicht nur wegen der Sicherheit.Und wenn hier irgentwas nicht hergehört, dann sind das C-Stringtangas !

    Gut, dass du für uns alle entscheidest, was hier hergehört und was nicht :). Napf!

  22. Profilbild von sprech.sucht

    Vorsicht!
    Von PINENG (Blindtexte auf den Bildern) gibt es keine Modelle mit 12000mAh. Die Gehäuse (bzw. die ebay-Bilder) gehören zum PN-913 (10000mAh für ~40$ http://pineng.com.my/PN-913/PINENG-PN-913-10000mAh-Power-Bank-White bzw. ab ~20€ über AliExpress ) und was an Akkus drinnen steckt weiß niemand. Außerdem werden Hersteller und Technologie (Original: Li-Ion) nicht mal genannt.

    Es riecht also sehr stark nach Fälschung!

    Rechnet also mit Hitze, abfallender Leistung, explodierenden Akkus, aber auf keinen Fall mit Qualtiät.

  23. Profilbild von Meister Lampe [Android]
    Meister Lampe [Android]

    nix da mach ich doch gar nicht! findest du das ein C-String aus china ein gadget ist? und was die Powerbank betrifft habe ich lediglich meine Erfahrungen geteilt zugegeben etwas offensiv.aber wenn der herr Wikinger das nicht gut findet behalte ich meine Erfahrungen für mich

  24. Profilbild von sanny [Android]
    sanny [Android]

    um auf den punkt zu kommen – gibt ja doch einige hier, die sich auskennen: findet ihr ne powerbank unter 20€ mit sehr guter preis-leistung? vielen dank schon mal!!!

  25. Profilbild von Brillator

    @BarNiy
    Danke für die nachvollziehbare Empfehlung!
    Nach
    http://lygte-info.dk/review/batteries2012/Common18650Summary%20UK.html
    habe ich mir mal diese beiden Akkus rausgesucht:
    [img]https://www.china-gadgets.de/kommentarbilder/1860-vergleich_LG_Panasonic.png[/img]
    LG 18650 D1 3000mAh (Pink) + Panasonic NCR18650B 3400mAh (Green)

    Welchen würdest Du bevorzugen? Ich tendiere zum LG.
    Beide sind günstig aus Berlin (sorry nicht China) für ~12 €/Stk lieferbar.

  26. Profilbild von Brillator

    @BarNiy
    Ich habe mir Deine Empfehlungen mal notiert und warte jetzt auf einen Adapterring, damit ich die 18650 auch in meiner Cree Q5 einsetzen kann.
    Wenn der passt, werden WF-200 und Akkus bestellt.

  27. Profilbild von someone

    @BarNiy
    Hmm, mal abgesehen davon, dass das verlinkte eBay-Angebot jetzt nur noch einmal zum Liebhaberpreis zu haben ist 😉 – aus dem Testbericht geht jetzt nicht so direkt hervor, warum man die Panasonic-Zellen nicht gleich im Original kaufen sollte.

    Wenns um Preis/Leistung geht, würde ich zu Samsung greifen, und wenns billig, aber nicht ganz schlecht aus China sein soll, haben Trustfire-Akkus nicht den allerschlechtesten Ruf (da gibts wohl auch Fakes, aber die „Flames“ dürften meistens Originale sein und die aufgedruckte Kapazität nahezu erreichen)

  28. Profilbild von Murl

    Hi,

    meine ist angekommen. Macht einen sehr wertigen Eindruck. Nur ich frage mich, wie bekommt man die LED an??

    Viele Grüße
    Murl

  29. Profilbild von bnlub

    @Murl
    2mal, schnell, den Button drücken.

  30. Profilbild von Animatrix1986

    Angekommen, vollgeladen und 2 mal iPhone Laden und Zack springt Er von 50% auf 5,4,3% und Zack leer … Halt nicht was es verspricht

59 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)