Programmierbarer LED-Stab für 8,58 Euro inkl. Versand

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

tinxi_led_stick_1Wieder einmal ein Gadget, welches keiner braucht, aber trotzdem die Gadgetjunkies im Kreis hüpfen lässt: der programmierbare Party Stick für 8,58 Euro inkl. Versandkosten.

Wir hatten ja vor ein paar Tagen über den LED-Lüfter mit (L)Aufschrift gesprochen – leider konnte dieser nur vier fest programmierte Sprüche anzeigen. Dieser 23cm Stick hier funktioniert nach dem gleichen Prinzip (schnelles Schwingen statt Drehen), jedoch kann man die Aufschriften und Bilder per beigelegtem USB-Kabel und und Software vollständig selbst gestalten und editieren!

tinxi_led_stick_2So kann man das Teil dann nicht nur, wie vorgeschlagen, zu Parties, Konzerten und Halloween mitschleppen, sondern auch als Elektrobastler selbst ein bisschen daran rumschrauben. Das Teil hat leider keinen integrierten LiPo, welcher gleich mit über USB geladen wird, sondern benötigt extra Batterien, welche nicht dabei sind.

Übrigens: Inklusive aller PayPal-Gebühren kostet der LED-Stick 8,87 Euro.

Kristian

Ich bin 30 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

6 Kommentare

  1. Profilbild von Swiss
    Leider geht aus dem Angebot nicht wirklich hervor ob man das Teil manuell bewegen muss oder ob das über einen Motor realisiert wird. Aber ich vermute ja, dass zwischen dem „Effektteil“ und dem Batterieteil eine Art Feder angebracht ist.

    Aber eine echte „klassische“ Laufschrift Tafel hat von euch auch noch niemand gefunden oder?
    Wenn sowas für ca. 15€ aus China zu haben wäre…*träum* die dinger sind hier einfach viel zu teuer 🙁

  2. Profilbild von Kaufmich
    Hallo zusammen,

    ich hielt Ende letzten Jahres einen sehr ähnlichen (gar identischen?) LED-Stick von DealExtreme in der Hand (http://www.dealextreme.com/p/air-message-usb-programmable-led-message-display-stick-2-aa-16514) und habe es unter vier verschiedenen Betriebssystemen (XP, 2000, Win7/32&64) kombiniert mit 3 PCs/Notbooks nicht geschafft, den am USB-Port stets einwandfrei erkannten Stick zu beschreiben (immer Abbruch mit Fehlermeldung bei der Übertragung). Das Auslesen vorprogrammierter, chinesischer Grafiken klappte aber immer!.

    Dieses Problem wurde im DX-Forum auch von mehreren anderen Personen so geäußert.
    Nicht, dass Gadget-Liebhaber hier u.U. auf dasselbe Problem stoßen und dann auf dem nutzlosen Stick „sitzen“ bleiben. Bei DX konnte ich das Ding immerhin zurück schicken – inkl. Porto-Erstattung.

    Gruß
    Kaufmich

    P.S.: Das Teil muss aktiv von Hand „gewunken“ werden (kein Motor).
    Griff und LED-Teil sind dazu flexibel verbunden.

  3. Profilbild von WCfrisch
    Weiß jemand, welche Batterien da benötigt werden?
  4. Profilbild von daniela
    Wenn es wirklich der ähnliche zu dem dx teil ist, dann wohl 2x AA. Wir habens mal bestellt, da ein Großteil der Teile wirklich 1a funktioniert und die Fehler wohl eher in Verbindung mit dem Betriebssystem auftreten.
  5. Profilbild von silva

    daniela: …und die Fehler wohl eher in Verbindung mit dem Betriebssystem auftreten.

    hört sich für mich eher nicht danach an:

    Kaufmich: Hallo zusammen,
    … und habe es unter vier verschiedenen Betriebssystemen (XP, 2000, Win7/32&64) kombiniert mit 3 PCs/Notbooks nicht geschafft, den am USB-Port stets einwandfrei erkannten Stick zu beschreiben (immer Abbruch mit Fehlermeldung bei der Übertragung). Das Auslesen vorprogrammierter, chinesischer Grafiken klappte aber immer!.

    werd´s mir aber wohl auch holen. is bunt und leuchtet!!! 😀

  6. Profilbild von krisha
    gleiches problem wie Kaufmich hat mit Win7 64 bit :-/ später mal noch auf nem anderen system testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)