Endlich auch auf dem Wasser – RC Boote mit 30 km/h+ ab 32,84€

Falls ihr den Rausch der Geschwindigkeit auch mal auf dem Wasser erleben wollt: Zum Feilun FT009, das wir schon vor einer ganzen Weile getestet haben, gibt es aktuell einen Gutschein (FT009DE), mit dem ihr das Rennboot für 32,84€ bekommen könnt; der Versand erfolgt dabei aus Deutschland.

 

rc-boot

Feilun FT009 im Detail

FT009 & WL912 Fernbedienung
FT009 Fernbedienung

Das Speedboot FT009 aus dem Hause Feilun ist etwa 49,2 x 18,1 x 19,9 cm groß und in den Farben Orange und Grün erhältlich. Das Boot kommt mit Fernbedienung, 1500mAh LiPo und Ladegerät, Ersatzpropeller und Ständer zu euch nach Hause. Die 2.4 Ghz Fernbedienung soll eine Reichweite von bis zu maximal 150 Metern ermöglichen. Die Steuerung ist recht simpel, denn die Fernbedienung wird in einer Hand gehalten. Unten befindet sich dann der Gashebel – einem Abzug ähnlich – mit dem ihr den Schub regulieren könnt. Wer RC-Autos fährt dürfte mit dem Prinzip bereits vertraut sein. Ebenso ermöglicht es dieser, sich Vorwärts oder Rückwärts fort zu bewegen. Mit dem Rad an der Seite könnt ihr die Richtung steuern und zusätzlich gibt es noch Rädchen, welche unter einer Klappe versteckt sind, die das ganze nochmal justieren sollen, aber nach ersten Tests bei uns wenig Einfluss nehmen. Betrieben wird diese mit sechs AA-Batterien, welche nicht im Lieferumfang enthalten, aber natürlich an „jeder Ecke“ zu kaufen sind.

Der beigelegte LiPO soll etwa 5-7 Minuten Fahrspaß gewähren und leider besitzt sie eine Aufladezeit von bis zu 4 Stunden, sodass hier wirklich darüber nachgedacht werden sollte, sich Ersatzakkus zu besorgen. Bei unseren Fahrten haben wir die angegebenen Zeiten erreichen können – je nach Fahrweise ist man im oberen bzw. im unteren Minutenbereich.

Das Speedboot Geschwindigkeiten von bis zu 30km/h und dies ist in dieser Preisklasse ein beachtlicher Wert. Die Außenhülle aus gehärtetem Plastik ist gut verarbeitet und im inneren beherbergt sie die Antenne, den Motor und die Batterie. Diese Komponenten sind so verteilt, dass das Boot besten austariert ist.

Interessant ist natürlich, dass der Motor über eine Wasserkühlung verfügt, sodass dieser auch nach mehreren Akkuwechseln immer noch auf Höchstleistung laufen kann. Dabei wird das Wasser über Schläuche am Motor vorbei geleitet und tritt am Heck wieder aus. Das sieht zudem ziemlich cool aus ;-). Eine weiteres Feature dieses Bootes ist, dass es euch niemals absaufen sollte, denn selbst wenn ihr nach einem schnellen Manöver mal auf dem Rücken landet, dreht etwas Schub das Boot wieder in die richtige Position – also definitiv für Anfänger geeignet!

Wir haben einen kleinen Ausflug genutzt um für euch ein Testvideo des Feilun FT009 zu erstellen – in diesem wird es garantiert nicht geschont ;-). In diesem zeigen wir die Vorbereitung, das Verbinden, ein paar Fahrten und das im Notfall die Flip-Over Funktion wirklich funktioniert.

Ich habe euch nochmal eine kleine Liste an Ersatzteilen zusammengestellt, über die der ein oder andere vielleicht schon vor dem Kauf nachdenken sollte, damit maximaler Spaß gewährleistet ist:

WLToys WL912 im Detail

WLToys sollte den meisten bereits durch diverse Quadrocopter oder Rennwagen bekannt sein und das diese Marke gute Qualität zu ordentlichen Preisen anbietet, haben einige von euch schon selbst erfahren dürfen. Dieses Boot geht mit Maßen von 46 x 12 x 10 cm ins Rennen und is somit deutlich kleiner als das FT009 und wiegt auch dementsprechend weniger. Bei höherem Wellengang kann dies durchaus den Spaß bremsen.  Die Fernbedienung ist ähnlich aufgebaut aber benötigt nur vier AA-Batterien, die auch hier nicht im Lieferumfang enthalten sind.  Sie bietet allerdings keine Feinjustierung, sondern arbeitet hier mit einfachen Butttons – ein Feature, das ohnehin nicht besonders ausschlaggebend ist für diese Modelle.

Wasserkühlung des WL912
Wasserkühlung des WL912

Mit an Bord ist ein 1500mAh LiPo mitsamt Ladegerät, sowie Fernbedienung und Ständer. Technisch gesehen ist der Motor des WL912 etwas schwächer und verbraucht demnach auch weniger Strom und so sind Fahrtzeiten von bis zu 8 Minuten möglich. Oft wird allerdings auch hier eine Geschwindigkeit von bis zu 30 oder gar 35 km/h angegeben, aber lasst euch von diesen Angaben bitte nicht täuschen, denn im Vergleich zum FT009 wird dieses Boot etwas langsamer sein.

Die Verarbeitung der Außenhülle ist ebenso gut und der Aufbau im inneren ist fast identisch. Demnach gibt es auch hier die praktische Wasserkühlung des Motors, welche diesen auf maximaler Leistung laufen lässt. In der Abbildung seht ihr nochmals den etwas anderen Innenaufbau und wie die Wasserkühlung des Motors funktioniert. Auch dieses Modell kann aufgrund der Bauweise nicht unter gehen und ist ebenso für Anfanger geeignet, denn etwas Schub richtet das Boot wieder auf.

Auch hier bietet es sich, trotz der etwas längeren Akkulaufzeit, an, dass etwas Zubehör gekauft wird, um das maximale aus dem Gadget heraus zu holen, denn die Lieferzeiten sind ja bekanntlich etwas länger und deshalb habe ich euch hier mal ein paar Dinge zusammengestellt:

Kaufentscheidung – Akkulaufzeit vs. Geschwindigkeit

Da sich die beiden Modelle in Akkulaufzeit und Maximalgeschwindigkeit fast schon deutlich unterscheiden, gilt es, sich klar zu machen, wo die eigenen Präferenzen liegen. Beide Modelle sind wirklich gut verarbeitet und bieten ein geniales Preis-Leistungs-Verhältnis. Will man technisch gleich in eine andere Liga, dann wird man gleich mindestens 150€ los.

Bei unseren beiden Gadgets sollte allerdings klar sein, dass sie – neben viel Spaß und guter Leistung – jeweils ihre eigene Nische haben. Wer die Höchstgeschwindigkeit möchte, aber bereit ist den Akku öfter zu wechseln, der sollte zum Feil FT009 greifen. Wer allerdings die Akkulaufzeit über die Geschwindigkeit stellt und einfach nur den Fahrspaß als solchen genießen möchte, der ist mit del WL912 besser aufgehoben. Das gute an beiden Modellen ist, dass sie sehr viele Ersatzteile bieten und quasi jeder Unfall kompensiert werden kann. Mit beiden Geräten kann man also definitiv nichts falsch machen!

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

28 Kommentare

  1. Profilbild von ralf schmidt
    das ist der günstigste anbieter
  2. Profilbild von Der Beobachter
    30 aufm wasser mit diesen kleinen dinger? sehr interessant!
  3. Profilbild von NameIstEgal
    aber Danke CG – habe mir mal den Mono X mit 2 zusätzlichen Akkus gegönnt – wieder 191€ ärmer durch Euch und wahrscheinlich ein neues Hobby 😉
  4. Profilbild von Tobias
    Ich kenne die Boote, machen für den Preis mächtig Spaß – habe dieses Jahr auf der Modell-Hobby-Spiel Messe in Leipzig eins für 39€ gekauft und muss sagen das Teil geht wie Hulle….

    Einen Tipp habe ich wer nach dem kauf des Bootes auf den Geschmack gekommen ist:

    kauft euch bei HobbyKing.com (Unter den Modellbauern sicher keine unbekannte Seite) das Centurion Mini Brushless Boot:
    http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__33404__Centurion_Mini_Brushless_Catamaran_Boat_450mm_ARTR_EU_Warehouse_.html
    Mann braucht nur noch ne Fernbedienung+Sender (Gibts da auch für rund 20€), Akku und ’n Akkulader (auch recht günstig da zu haben)
    Wenn man im EU Warehouse kauft kommt das zeug innerhalb von 2-3 Tagen an, da sich dies in Holland befindet. Zoll etc. machen da auch keine Probleme da schon in der EU.
    Ich habe da schon oft gekauft und kann’s wirklich nur empfehlen…

    hier noch ein Youtube Video von dem Teil:
    http://www.youtube.com/watch?v=OdtfMNjbad8

  5. Profilbild von Okolyta
    Jaaaaa, mehr und schneller? Brushless ist auf jeden Fall Pflicht. 🙂
  6. Profilbild von NameIstEgal
    da bei dem Video vom Centurion kommt es mir so vor, als ob das Boot gar nicht sein Potential ausschöpfen kann, weil es viel zu „unruhig“ im Wasser liegt…

    Frage an die „Experten“ hier: ist das bei den kleinen Booten von der Physik her so oder kann man das mit den Finnen hinten am Heck justieren, dass die Dinger bei Vollgas nicht so hüpfen/springen?

    • Profilbild von Tobias
      Es kommt da sehr auf die Gewichtsverteilung an (Akku evtl. zu weit hinten reingelegt). Mit den (Turn)Finnen verhindert man bei den Katamaranen lediglich das umkippen in der Kurve. Das Flattern des Rumpfes in dem Video passiert eigentlich nur so wirklich bei Halbgas. Der Rumpf will aufgrund der Wasserverdrängung aus dem Wasser raus – wird aber wegen fehlender Geschwindigkeit wieder zurückgeworfen. Man sieht auch in dem video das bei vollgas das Boot wie angenagelt auf dem Wasser liegt. Natürlich sollte man mit diese kleinen Boote nicht bei „Seegang“ zu Wasser lassen. Kleine Wellen können die jedoch gut ab und die Preis/Leistung ist TOP – viel Spaß für wenig Geld.
  7. Profilbild von Hobby Werft Kreis Unna
    Hobby Werft Kreis Unna
    Also ich habe das FT009 von Feilun.
    Gekauft für 40 € neu. Geschwindigkeit ist für das kleine Rennboot ausreichend. Das leichte hüpfen kann man mit 40gramm Blei im Bug beheben.
    Als erstes habe ich diese Schutzfunktion deaktiviert, d.h. die Schiffschraube dreht nun auch außerhalb des Wassers. Somit ist das Problem mit Korrosion an den Kontakten (sind nur simple Schrauben) egal. Als nächstes hab ich eine neue Akku Halterung gebaut, ein wenig größer als die eingebaute. Nun kann ich größere Lipos einsetzen. Habe mir von Hobbyking die Turnigy 2S 30C mit 1600mAh gekauft. Bei HK ca. 7 € je Akku. Und zuletzt habe ich dann die Stecker im Schiff und Akku auf HXT umgerüstet. Das sind 4mm Goldstecker im verpolungssicheren Gehäuse. Ach ja, Lipo Wächter ist auch nun drin. Wenn mal der Motor oder Elektronik irgendwann aufgeben, kommt Brushless rein. Fazit: Das Boot macht richtig Spaß. Für 40 € macht man nix falsch.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Hobbywerft Kreis Unna
    Hobbywerft Kreis Unna
    Hier ein schöner Umbau mit Bürstemotor. Mit Brushless geht noch mehr, aber dann wird es spannend mit Trimmung und Fahr Stabilität.
    Ft009 550 21t 14v titan motor 3s 2200 & 42mm prop: http://youtu.be/kw85hPtj_Yw
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Tip
    Was für ein Schrott
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  10. Profilbild von bernd
    Oh mann, das Ding is ja irre laut! Ich freu mich schon auf die nächsten Spaziergänge im freien, links ne Gruppe Drohnen, aufm Wasser dann diese Krachmacher… was folgt, sind reihenweise Verbotsschilder, wer will schon sowas auf seinem Teich/See etc…
  11. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)
    BTW: für all die jenigen, für die das noch zu langsam ist, sind ja hier schon ein paar nette Kommentare gefallen. Entweder selbst auf einen Brushless-Motor umrüsten, oooder aber das FT012 nehmen (wie von Tom auf YT angemerkt). Das ist leider mit 90€ recht teuer:

    http://www.banggood.com/FT012-Upgraded-FT009-2_4G-4CH-Brushless-RC-Racing-Boat-p-953069.html

    Ich denke nur, dass man mit einem LiPO + Motor + FT009 bei einem Neukauf nicht wirklich günstiger wegkommt. Gute Nacht 😉

  12. Profilbild von Marko
    Hi an alle,
    Kann mir jemand Seiten nennen wo ich gute und günstige RC-Autos/Bugies finde.
    Danke
  13. Profilbild von Marko
    Preis sollte bis ca 100 € liegen.
  14. Profilbild von Tom
    schon interessant,
    aber überall darf man Boote auch nicht fahren lassen oder
    nur mit gewissen Geschwindigkeiten,
    vielleicht kostet das Ticket mehr wie dieses Boot hier 😉
  15. Profilbild von 43flav
    Hab das Feilun FT009 bei Tmart.com bestelllt am 01.02.2015, Zoll Brief kam am 18.03.2015, heute den 23.03.2015 wollte ich es beim Zoll Krefeld abholen, wie immer sehr unfreundlich, langes gesicht, sehr streng krontroliert, bedienungsanleitung auf english, fernbedienung auf der kappe zwar CE logo, er hat die verschraubung wo die batterien an der fernbedienung reinkommen aufgemacht, reingeschaut, keine richtige CE nummer vorhanden blabla…..ladegerätangeschaut…usw.

    wie immer= außsage vom Herr Zollbeamten… können wir ihnen nicht aushändigen. [xD wixxer]
    weil=

    -keine deutsche anleitung
    -kein gültiges CE Zertifikat oder Nummer
    -Netzteil nicht geeignet

  16. Profilbild von asdasd
    welche Batterie braucht man fürs Feilun FT009 ?
  17. Profilbild von Riese1983
    habe das Feilun ft011 für um die 85€ erstanden gehabt. Das macht um die 55km/h mit bruschless Motor. Ersatzteile sind günstig. Empfehlung! Das beste daran ist, niemand muss ins Wasser, wenn es umgekippt ist.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Matthias
    Fand die Fotos ja ganz hochwertig, wenn ich mir euer Video so anschaue, wirkt das Boot irgendwie ganz billig in der Verarbeitung mit dem Plastik.
    Der Moror wirklich so laut im Video, kann man dagegen etwas machen?
  19. Profilbild von Koja
    Hi, schnell ist immer gut….:-) Hat schon mal jemand den FT012 mit 4s ausprobiert. Get das? Macht das Sinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)