Redmi AirDots 2 wireless In-Ear Kopfhörer für 17,30€

Nachdem unsere Redmi AirDots 2 wireless In-Ear Kopfhörer scheinbar erstmal im Postsystem verloren gegangen sind, sind sie nun auch endlich bei uns angekommen. Wo hat Xiaomi sie verbessert und wo besteht weiterhin Verbesserungsbedarf? Das erfahrt ihr in diesem Test.

Redmi AirDots 2 Ladeschale Vergleich

Technische Daten

NameRedmi AirDots 1 (TWSEJ04LS)Redmi AirDots 2 (TWSEJ061LS)
Treiber Ø Titan-Membran Ø Titan-Membran
Frequenzbereich20-20.000Hz20-20.000Hz
Impedanz16 Ohm16 Ohm
StandardsBluetooth 5 (Reichweite 10m)Bluetooth 5 (Reichweite 10m)
Akkubis zu 15 Std. Musik mit Ladeboxbis zu 20 Std. Musik mit Ladebox
GewichtInsgesamt 35 g; 4,1 g pro HörerInsgesamt 35 g; 4,1 g pro Hörer
Bluetooth ProtokollHFP; 2ADP; HSP; AVRCPHFP; 2ADP; HSP; AVRCP
IP SchutzklasseIPX4IPX4

Zur Bestenliste: Die Top 5 In-Ears für jedes Budget »

Verpackung & Lieferumfang

Da sich die erste- und zweite Version ja grundsätzlich ziemlich ähnlich sehen, hat Xiaomi kurzerhand die Verpackungsfarbe radikal geändert. Vermutlich, damit es in den Geschäften nicht zu Verwechslungen kommt. So kommen die Redmi AirDots 2 im auffällig rotem Karton, welcher bei unserem Modell, während des Transports schon etwas ramponiert wurde.

Redmi AirDots 2 Lieferumfang

Im Inneren befinden sich lediglich die Redmi AirDots 2 selbst, insgesamt drei Paar Ohrpolster und das war’s auch schon. Keine Bedienungsanleitung und auch kein Ladekabel; hier wurde das Zubehör also nochmals reduziert. Da auch die Redmi AirDots 2 weiterhin mit dem veralteten Micro-USB-Standard geladen werden, sollte jedoch wirklich jeder ein passendes Kabel zu Hause haben. Ein Ladekabel lag übrigens schon bei der ersten Version nicht bei.

Design & Verarbeitung

Im Bereich des Designs gibt es gar nicht viel Neues zu erzählen, im Vergleich zu ersten Version hat sich kaum etwas verändert. Weiterhin sind die Redmi AirDots 2 nur in Schwarz erhältlich, Größe und Gewicht der Hörer, als auch der Ladebox ist ebenfalls vollständig identisch geblieben.

Redmi AirDots 2 Hoerer

Lediglich der Schriftzug auf der Oberseite der Ladeschale wurde verändert. Während auf den Redmi AirDots 1 das „Mi“ Logo abgebildet ist, ist es bei den Redmi AirDots 2 der „Redmi“ Schriftzug.

Redmi AirDots 2 und Redmi AirDots 1

An der Verarbeitung und der Materialqualität gibt es, wie schon bei der ersten Version, nichts zu beanstanden. Natürlich gibt es hochwertigere Kunststoffe, aber bei einem ~15€ Kopfhörer kann man wirklich nicht meckern und viel Luft für ein neues Design bleibt bei dem Preis verständlicherweise auch nicht.

Sound der Redmi AirDots  2

Wie gehabt kommt ein 7,2 mm dynamischer Treiber zum Einsatz. Xiaomi verspricht hier das übliche „Marketing Blabla“: „kraftvolle Bässe“ und einen „weichen und empfindlichen Hochfrequenz- und Mittelfrequenzklang“.

Der Tiefton der Redmi AirDots 2 ist weiterhin kräftig (in Relation zum Preis). Preislich etwas teurere Kopfhörer wie die TaoTronics Soundliberty 53 oder die Soundcore Life P2 holen in den Subbässen aber noch etwas mehr raus.

Redmi AirDots 2 Vergleich Redmi AirDots 1

Die Mittelton-Abstimmung der Redmi AirDots 2 ist solide, im Vergleich zum Tiefton ist er für mein Empfinden etwas gedämpfter, was mir persönlich aber gut gefällt.

Der Hochton ist bei den Redmi AirDots 2, wie schon bei der ersten Version, nicht der hochauflösendste. Bei einem Kopfhörer für ~15€ sollte das aber auch klar sein. Trotzdem kann man damit meiner Meinung nach gut Musik hören, es kommt halt hierbei stark auf eure persönlichen Ansprüche an.

bei GearBest kaufen »

In der Praxis kann ich persönlich keinen klanglichen Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Version feststellen. Xiaomi hat die Redmi AirDots 2 scheinbar an anderer Stelle verbessert.

Headset

Während meiner Test-Telefonate habe ich im Gespräch zwischen der ersten und der zweiten Version gewechselt, um sie möglichst direkt miteinander vergleichen zu können. Dabei ist aufgefallen, dass die Mikrofone der Redmi AirDots 2 Stimmen um einiges klarer wiedergeben als die erste Version.

Die Redmi AirDots 1 neigen zudem dazu, einzelne Wörter am Anfang oder Ende eines Satzes zu „verschlucken“, das ist mir bei den Redmi AirDots 2 nicht mehr passiert.

Schön, dass Xiaomi hier nachgebessert und eine Geräuschsunterdrückung implementiert hat; die erste Version war zum Telefonieren gänzlich ungeeignet. Nichtsdestotrotz ist das Headset nur okay, mit den Soundcore Life P2 kann es beispielsweise nicht mithalten.

Tragekomfort

Den Tragekomfort der Redmi AirDots 2 empfinde ich persönlich, wie schon bei der ersten Version, als gut. Da die Hörer ziemlich kompakt sind, üben sie keine große Hebelwirkung aus, zudem sind sie, wie schon der Vorgänger, ergonomisch geformt und passen sich so an den natürlichen Verlauf des Gehörgangs an – sehr gut!

Redmi AirDots 2 in Ohr

Weiterhin Druckknöpfe & eingeschränkte Bedienbarkeit

Im Bereich der Bedienung gibt es, wie bei den meisten Disziplinen, keinen Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Version. Die Redmi AirDots 2 kommen zudem weiterhin mit gewöhnlichen Druckknöpfen, welche allerdings so leichtgängig sind, dass es mich im Test nicht stört.

Redmi AirDots 2 Hoererrueckseite

Funktionen im Überblick

Links oder Rechts1x berühren2x berühren
Musik hörenPlay/PauseSprachassistent starten
TelefonierenAnruf annehmen/beendenMikrofon muten

Eine umfangreichere Bedienung bieten beispielsweise die TaoTronics Soundliberty 53 oder die Tronsmart Spunky Beat.

Bluetooth Reichweite und Pairing

Der Kopfhörer ist, wie die erste Version, mit einem Bluetooth 5 Chip ausgestattet. Allerdings setzt Xiaomi nun auf einen neueren Chip, welcher neben einer stabileren Verbindung auch einfaches Nutzen der einzelnen Hörer im Mono-Modus ermöglicht. Zudem ist er energieeffizienter, was der Akkulaufzeit zugutekommt.

Im Test ist sowohl die Verbindungsstabilität zwischen den Hörer, als auch die allgemeine Reichweite höher. Auf freier Fläche bleibt die Verbindung zwischen Handy und Kopfhörer auf eine Distanz von knapp 15 Metern stabil.

Sind die Hörer einmal mit dem Handy verbunden, können sie jeweils auch einzeln aus der Ladeschale genommen werden und funktionieren dann sofort auch im Mono-Modus. Möchte man vom Mono-Modus in den Stereo-Modus wechseln, nimmt man einfach den zweiten Hörer aus der Schale, welcher sich dann automatisch zuschaltet – funktioniert im Test einwandfrei!

Akkulaufzeit

Mit einer Akkulaufzeit von vier Stunden laut Hersteller dürfte die Laufzeit im Vergleich zu den Redmi AirDots 1 etwas besser ausfallen. Dabei ist die Akkukapazität mit 300 mAh in der Ladebox gleich geblieben, die Akkus in den Hörern ist mit jeweils 43 mAh statt zuvor 40 mAh marginal höher.

Im Test konnte ich bei einer Lautstärke von 50%-70% eine Laufzeit von etwas mehr als 3,5 Stunden erreichen. Hört man leiser, beispielsweise bei durchgehend 50% Lautstärke, sollte die angegebene Laufzeit von 4 Stunden realistisch sein. So erhöht sich die Akkulaufzeit bei den Redmi AirDots 2 im Vergleich zu den Redmi AirDots 1 um etwa 30-60 Minuten.

Redmi AirDots 2 Ladeanschluss

Der erneute Ladevorgang der Hörer hat etwa 1,5 Stunden in Anspruch genommen, was der Angabe des Herstellers entspricht. Je nach Netzteil werden für die Ladeschale etwa 1,5 – 2 Stunden fällig. Da es sich hierbei um einen Kopfhörer für unter deutlich 20€ handelt, kann ich den Micro-USB Anschluss gerade noch akzeptieren. Bei den Redmi AirDots 3 sollte dann, meiner Meinung nach, aber auch hier der Wechsel zu USB-C vollzogen werden.

Fazit – Redmi AirDots 2 kaufen?

Mit den Redmi AirDots 2 spendiert Xiaomi den Redmi AirDots 1 eher ein Upgrade, als das es sich wirklich um einen neuen Kopfhörer handelt. Die Verbesserungen liegen beim Bluetooth-Chip, den Headset-Mikrofonen und auch bei der Akkulaufzeit. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zur ersten Version. So sorgt Xiaomi immerhin dafür, dass die zweite Version der Redmi AirDots nicht wirklich im Preis gestiegen ist, was ich sehr begrüße!

Trotz der Verbesserungen lohnt es sich meiner Meinung nach, noch etwas tiefer in die Tasche zu greifen, denn auch um die ~30€ sind meiner Meinung nach immer noch ein ziemlich guter Kurs für einen wireless In-Ear.

Bei den TaoTronics Soundliberty 53 oder den Tronsmart Spunky Beats bekommt ihr für den geringen Aufpreis noch Touch-Bedienung mit mehr Funktionen, bessere Laufzeit und meiner Meinung nach volleren Klang. Das sind die Gründe, warum es die Redmi AirDots 2 nicht in unsere Bestenliste geschafft haben.

Fürs Fitness-Studio (wo man meist ja nur auf der Stelle bewegt), Bus und Bahn, sowie für diejenigen, die einfach möglichst wenig ausgeben wollen, sind die Redmi AirDots 2 dennoch eine Option. Es kommt eben wie immer auf eure persönlichen Erwartungen und Ansprüche an.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (31)

  • Profilbild von Vladimir_Blyat
    # 20.07.20 um 12:53

    Vladimir_Blyat

    Perfekt war schon auf der Suche nach neuen. Die erste Generation war ja schon mega.

  • Profilbild von Luka Bozhenko
    # 20.07.20 um 14:19

    Luka Bozhenko

    Naja solange sie nicht mehr kosten ist es doch gut. Ich bin mit meinen airdots 1 zufrieden, vor allem für den preis

  • Profilbild von Spuddel
    # 20.07.20 um 18:29

    Spuddel

    Was mich immer interessiert, sind die Bedienmöglichkeiten. Insbesondere, ob sich die Lautstärke direkt am Gerät einstellen lässt.

  • Profilbild von M77
    # 20.07.20 um 19:21

    M77

    Gerade diese Teile und das Mi Band sind doch das wovor oft gewarnt wird, da gerade die bei Ebay oft als schlechte Fake-Produkte verkauft werden.
    Schade, dass man da nicht etwas an der Optik geändert hat. Nun kommt zur Gefahr eines Fakes noch die Möglichkeit dazu die erste Generation zu erwischen.

    Btw. zur Bedienung und Lautstärke. Es gibt auch andere die "nur" etwas teurer sind, also um die 30€ und die haben sämtliche Funktionen, längere Laufzeiten, USB-C. Man sollte nicht unbedingt am falschen Ende sparen.

    • Profilbild von Tim
      # 21.07.20 um 08:52

      Tim CG-Team

      Berechtigter Einwand, ich würde an deiner Stelle halt einfach nicht bei eBay bestellen 😅

      • Profilbild von Martina Märtz
        # 22.07.20 um 23:17

        Martina Märtz

        Wo kann bzw. sollte man die AirDots denn am besten bestellen?

        • Profilbild von Sen
          # 24.07.20 um 11:10

          Sen

          Gibt's hier zu was neues?

    • Profilbild von A. E.
      # 27.07.20 um 20:15

      A. E.

      Kauf halt bei AliExpress.

  • Profilbild von Boas395
    # 22.07.20 um 19:08

    Boas395

    Wann kommen mehr Infos?

    • Profilbild von Tim
      # 27.07.20 um 09:55

      Tim CG-Team

      In ein paar China-Shops sind sie schon gelistet, allerdings wird es jetzt wohl richtig schwer zwischen Fake und Original zu unterscheiden, weil sich die beiden Versionen so ähnlich sehen. Da die Auslieferung in China erst übermorgen los geht, halten wir uns so lang mal bedeckt. Möchte euch ungern einen Fake verlinken oder empfehlen, was bei der normalen Version leider schon mal passiert ist 🙁

  • Profilbild von Jens
    # 27.07.20 um 19:34

    Jens

    Hi, ich habe aktuell ähnlich aussehende Dots nennen sich T5 (mit Fingerabdruck Print auf der Touch Fläche)
    Ich bin super zufrieden guter Sound und auch das nutzen von nur einem Dot funktioniert super.
    ABER da ich zu 90% Hörbücher höre stört mich eine Sache : wenn beim Hörbuch eine kurze Pause ist und es dann weiter geht fehlt oft die erste Silbe (mit eingeschaltetem Volumen Boost läßt sich das umgehen aber die laufen alle zu instabil)

    Hat schon jemand Erfahrung ob dies das besser können?

  • Profilbild von BAM BAM
    # 27.07.20 um 19:45

    BAM BAM

    Weiss gerade gar nicht was an den 1st Gen Redmi Airdorts auszusetzen war. Finde die super!

    • Profilbild von gunngir
      # 27.07.20 um 20:05

      gunngir

      Mittlerweile sind die bei mir permanent ein Jahr lang im Einsatz. Dort werden sie täglich 8-10h auf der Arbeit getragen. Mittlerweile lassen die Akkus bei mir stark nach und die Verbindungsqualität auch wegen den Akkus (Aussetzer bei mehr als 50% Lautstärke ) bin aber immer noch mit denen zufrieden und werde wahrscheinlich die 2er auch kaufen. Akkus werden nunmal bei permanenten ausreizen irgendwann träge.

  • Profilbild von Buhmann
    # 28.07.20 um 07:31

    Buhmann

    Ich hab meine jetzt vielleicht schon ein Jahr. Kann die aber auch einzeln benutzen. Das ist bestimmt sogar die erste Version von den Teilen. Wäre gut wenn die nächste Generation nicht so laut Rauschen würde und ein bisschen mehr Akku mitbringt.

  • Profilbild von MetalGSeahawk21
    # 29.07.20 um 11:28

    MetalGSeahawk21

    Habe mal die bestellt. Meine alten konnte ich kaum nutzen da die total gesponnen haben. Immer nur einen, nie zusammen. Sämtliche tuts durchgespielt. Mal nach nem halben Jahr wieder ausprobiert und es hat geklappt. Tiefenentladung hilft.. Jetzt sind die mir aber runterflogen und der rechte ist jetzt defekt. Drucktaste kaputt.. Na ja. Klanglich waren Sie okay.

  • Profilbild von Sebastian S.
    # 28.08.20 um 11:13

    Sebastian S.

    Hat nun schon jemand die Kopfhörer? Kommt dazu noch ein Test? … wollte eigentlich warten, bis ChinaGadgets die Dinger getestet hat und erst dann zuschlagen

    • Profilbild von Bumbum
      # 29.08.20 um 15:29

      Bumbum

      Hi,

      bei mir sind sie gerade eben angekommen. Sind meine erste BT Kopfhörer. Ich bin vom Klang her völlig zufrieden. Für unterwegs und beim Sport reicht's – Bass ist gut.
      Wenn man wirklich Musik genießen will hört man eh über die Anlage oder große Hörer. Insofern kann man mit denen nichts falsch machen. Hoffe ich konnte helfen…

  • Profilbild von MetalGSeahawk21
    # 08.09.20 um 11:25

    MetalGSeahawk21

    Gestern sind meine nach 5 Wochen endlich angekommen. 4,5 Stunden Laufzeit bei ca. 55% Lautstärke. Trage ich im Nebenjob, wo es laut ist. Tragekomfort ist top. Die Bässe könnten etwas besser sein aber man kann Sie hören. Telefongespräche sind auch gut durchzuführen. Musik Wiedergabe ist gut. Im Vergleich zu meinen Lenovo kopfhörer etwas schlechter im Sound, aber bei denen hält der Akku nur noch 2 Stunden. Und muss auch ca. 75 % Prozent Lautstärke fahren. Erster Eindruck, super für den Preis.

  • Profilbild von Dominic
    # 09.09.20 um 22:40

    Dominic

    Ich wüsste auch gern ob ihr einen Test der Airdots 2 macht und ggf mal aufklärt.
    Würde mir die Earbuds Basic S holen die nach meinen Recherchen die Globale Version der Airdots S sind, warte aber noch auf Infos über die Airdots 2.
    Es werden bereits Earbuds Basic 2 angeboten, ich halte diese aber für einen Fake, da ich nicht glaube dass es bereits eine Globale Version davon gibt.
    Infos über die Airdots 2 wären toll.
    Latenz, Game Mode ja nein, Sound, Bass, alle Infos sehr schwammig die man findet.

  • Profilbild von olaf123
    # 14.09.20 um 17:32

    olaf123

    Mein Paket habe ich nun auch erhalten, aber leider liegt da ein Redmi Fitnessarmband drin statt der Kopfhörer.
    Ich kann das nicht mal bei Gearbest melden, weil deren App jedes mal meldet, ich hätte den falschen Dingsbums-Code im Formular eingegeben, was natürlich totaler Unsinn ist bei einem gerade mal vierstelligen, gut lesbaren Captcha-Code.
    Bin jetzt doch ein wenig sauer und werde schauen, ob ich das Geld über PayPal zurückbekomme, aber vermutlich wird das nichts und ich gucke in die Röhre.

  • Profilbild von olaf123
    # 24.09.20 um 08:45

    olaf123

    Update:
    Der Verkäufer hat mir angeboten, die Differenz der beiden Produkte (ca. 1 Euro) zu erstatten und mir einen Nachlass in nicht genannter Höhe (oder Tiefe…) bei einer erneuten Bestellung der Kopfhörer zu geben.

    Ganz schön frech.

    Ich habe ihm geantwortet, dass ich die Kopfhörer möchte und kein Fitness-Band benötige.

    Solche Fehler kommen selten vor, aber wenn, dann merke ich jedes mal den Nachteil der Käufe bei den ganz anders denkenden Chinesen.
    Trotz aller "Hello, here ist Judy, I am happy …"- Mails ist man den ganzen Judys, Marys und Johns vollkommen schnurz.

  • Profilbild von Christian
    # 27.09.20 um 10:19

    Christian

    Ich habe die Airdots 1 und diese neuen Airdots 2. Während man mit den 1 nahezu unmöglich telefonieren konnte, ist das mit den neuen 2 sogar beim Rad fahren problemlos möglich. Die ANR scheint Recht aggressiv zu sein, manchmal hat das gegenüber das Gefühl, die Verbindung ist weg. Die Sprachverständlichkeit ist aber um Welten besser als bei den Alten – bei diesen Umgebungsgeräusche nicht unterdrückt. Absolute Empfehlung.

    • Profilbild von Tim
      # 07.10.20 um 10:31

      Tim CG-Team

      Danke für deinen erfahrungsbericht! unsere sind jetzt auch endlich da..

  • Profilbild von Tomas
    # 18.10.20 um 19:20

    Tomas

    Hallo, können die Kopfhörer auch den TV – Ton wiedergeben?

  • Profilbild von Felix
    # 18.10.20 um 19:35

    Felix

    Wie sieht es mit der Latenz aus?

    Ein wichtiger Punkt, welcher kaum beachtet wird. Insbesondere wenn man die Kopfhörer zum schauen von YouTube und Co. verwenden möchte.

  • Profilbild von EdekaNordOst
    # 18.10.20 um 19:50

    EdekaNordOst

    Schade, dass Druckknöpfe wie bei der ersten Version verbaut sind. Sonst super Kopfhörer!

  • Profilbild von Georg
    # 18.10.20 um 19:52

    Georg

    Hallo, ich habe die Airdots1 genau für den alltäglichen Gebrauch gekauft. Mit dem Xiaomi Mi8 ein super Team, nur den rechten für die SBahn hat immer gereicht.
    Jetzt ne bitte um Hilfe, das Mi8 hat den Besitzer gewechselt. Ich kann die Airdots nicht dazu bewegen sich mit meinem M10pro zu koppeln.
    Vlt hat jemand einen Tipp oder sogar eine Lösung.
    Danke

  • Profilbild von Hallo
    # 18.10.20 um 22:50

    Hallo

    Könntet ihr die earfun air pro testen
    Und vielleicht sagen welche kopfhörer unter einem preis von 50 € das beste anc haben

  • Profilbild von olaf123
    # 19.10.20 um 22:50

    olaf123

    Ich kann von dem Händler "Lii 3c Store" und ggf. Gearbest nur abraten.

    Anfang der Story siehe unten.

    Stand der Dinge:
    PayPal eingeschaltet.
    Gearbest (offenbar nicht mehr nur Lii3cStore) hat drei Euro geboten, ich habe abgelehnt und Erstattung oder korrekte Lieferung verlangt.

    Ergebnis:
    Ja, ich bekomme das Geld erstattet – Wenn ich das Paket mit dem falschen Produkt zum Händler zurücksende, d.h. nach China, auf meine Kosten.

    Ich weiß zwar noch nicht, wieviel das kostet, aber es wird zum einen vermutlich zu teuer sein für den Pippifax, und zum anderen ist es eine Frechheit, das falsche Produkt zu liefern und dann die Rücksendekosten dem Kunden aufzuladen.

    Aber noch enttäuschender finde ich PayPal.
    Das ist für mich kein Käuferschutz.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.