RockBros Design-Fahrradschloss „Hamburger“ für 25,15€

Das Design-Fahrradschloss gibt es gerade wieder günstiger bei eBay für 25,15€.

Gerade noch die Bahn erwischt, das Fahrrad vorher schnell abgeschlossen und die Gedanken schweifen Richtung Zielort. Auf dem Rückweg stellt man das immer häufiger auftretende Problem des geklauten Fahrrads am eigenen Leib fest. Der gerade noch schön erschienene Tag ist gelaufen. Mit dem Red Dot Design Award in Deutschland ausgezeichnet, kommt von RockBros mehr Sicherheit für euer am Bahnhof abgestelltes Fahrrad – das RockBros Design-Fahrradschloss „Hamburger“.RockBros Design-Fahrradschloss

Nicht umsonst ist der Produktname des Schlosses „Hamburger„, es lässt sich – ähnlich wie bei einem Wasserschlauch – mehrschichtig auseinander kurbeln. Somit platzsparend und einfach hinten am Fahrrad ansteckbar sorgt es für mehr Sicherheit, da das Schloss nicht in den Beinbereich gerät. (Das hätte man mir mal vor meinem Fahrrad-Looping vor ein paar Jahren sagen sollen. 😉 )

RockBros Design-Fahrradschloss Funktion
Zwei Fahrräder oder Sattelstütze und Reifen gleichzeitig abschließen

Zwei Fahrräder lassen sich dank guter Dehnbarkeit zusammen abschließen. Mit einem mitgelieferten Schlüssel bleibt das Bike sicher an Ort und Stelle, ansonsten finden sich im Paket neben den standardisierten Gebrauchsanleitungen noch ein Imbus und eine Halterung für das Schloss.

RockBros Design-Fahrradschloss Burger
Burger ausgerollt – keine Chance für Fahrraddiebe

Die hauptsächlich verwendeten Materialien Stahl, Zink-Legierung, Kunststoff machen das in den Farben schwarz und weiß erhältliche Schloss resistent gegen Kneifzangen-Attacken.

RockBros Design-Fahrradschloss Anbringung
Hängt – anders als gewöhnliche Fahrradschlösser – nicht gefährlich im Beinbereich

Hinten am Fahrrad in eingerollter Form angedockt (s. Bild oben), fährt es sich deutlich unbeschwerter ohne auftretende Sturzängste. Durch die Red-Dot-Jury Top-bewertet  ist das Schloss eine sichere Sache für alle Radler unter uns. Auf der Suche nach weiteren Outdoor-Gadgets? Hier geht es weiter!

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

24 Kommentare

  1. Profilbild von Gast

    Es wird in dem Video ja das Tschiboschloss getestet, das ist ja was vollkommen anderes als das hier aus dem Angebot 😉
    Es sollte jeden klar sein, dass die dicke des Materials eine Rolle spielt. Dazu kommt noch, je mehr Schrauben da dran sind, desto unsicherer.

  2. Profilbild von ArnoNym

    Kommt doch auf den Verwendungszweck an. Seine alte Mühle damit abschließen – sicher in Ordnung. Ein Mountainbike das hochwertiger ist – naja wer greift da bei CG zu? Die Frage ist doch bloß ob es seinen Preis wert ist?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von DSLR

    Unabhängig davon, wie teuer so ein Schloss ist, der Profi knackt es immer innerhalb von Sekunden. Da sich diese Leute aber oft auf einen bestimmten Schlosstyp spezialisieren, den sie schnell und unauffällig öffnen, ist es sinnvoll zwei verschiedene Schlösser zu kombinieren.

    Da ich zudem keine Lust auf Schlösser habe, die mehr wiegen als das Rad benutze ich die Kobination aus einem mittelschweren ABUS-Kettenschloss und einem günstigen längeren Spiralkabel, das zusätzlich auch z.B. den Sattel mitsichern kann. Bin bisher verlustfrei damit gefahren und im Zweifelsfall habe ich eine Hausratsversicherung, die zahlt.
    Das Rad steht aber auch nicht am Bahnhof oder ähnlichen Orten.

  4. Profilbild von dudu

    Man sollte immer eine Kombination haben. Rahmenschloss oder einfaches Vorhängeschloss im Antrieb als Wegfahrsperre und wenn möglich das Rad zusätzlich irgendwo mit einem weiteren Schloss befestigen. Doppelte Arbeit macht sich kein Dieb.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Zwiebelpeter

    Holt euch einfach ne gescheite Versicherung, welche den Beschaffungs- und nicht Zeitwert ersetzt. Dann könnt ihr das auch mit nem 08/15-Schloss sichern und seid im Falle eines Falles gut raus.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
    • Profilbild von Wolfgang D.

      Mal geschaut, was das für ein besseres Pedelec kostet? Mit einer Weissblechsicherung gibt sich der Regulierer auch nicht zufrieden (jedenfalls wenn ich die Bedingungen richtig interpretiert habe). Und nach dem zweiten Vorfall kündigt dir die Versicherung wohl die Freundschaft, ohne Chance woanders unterzukommen.

  6. Profilbild von Gast

    Wenn ich mir ein richtiges Schloss kaufen möchte werde ich mir wohl eher ein ABUS holen wie hier http://faltschloss-test.com/ . Doch wenn ich ein billiges Fahrrad hätte sieht das Schloss genial aus braucht wenig Platz und ist immernoch besser als ein Kabelschloss.

  7. Profilbild von skeptiker

    Eins ist klar, jedes Schloss lässt sich knacken. Aber oft wird nur nach dem Material und verarbeitung der „Kette“ nicht nach dem Schloss geschaut. Und zu über 90% wird eben nicht mit dem Seiten- oder Bolzenschneider gearbeitet sondern das Schloss geknackt.
    Darum mein Trick, 2m Stahlseil mit ösen am ende da ein gutes Schloß von Abus dran und dieses Stahlseil mehrfach durch das Rad fädeln, vorderbund hinterrad, pedale und Rahmen. Der Aufwand das raus zu fädeln dauert wesentlich länger als die paar Sekunden für das Schloss.

  8. Profilbild von Wolfgang D.

    Mit einem Seitenschneider diese Pseudo-Niete zwischen zwei Elementen durchkneifen, ohne jetzt Profi zu sein. Ich schätze, ein Schild „bitte nicht stehlen“ ist genauso wirkungsvoll. Mein Abus Bordo wiegt bestimmt soviel, wie sechs bis zehn Stück von diesen Teilen.

  9. Profilbild von Meizu

    Die Versicherungsbedingungen sind ein Witz, wenn man die immer einhalten würde kann das Rad gar nicht geklaut werden. „Ein Schloss muss von folgenden Marken sein: Abus, AXA, Kryptonite…. und es muss mind 50 Euro kosten… …es muss immer an einem festen Gegenstand angeschlossen sein… …nicht über Nacht draußen stehen…. …bei einem EBike muss der Akku immer mitgenommen werden… “ (sogar wenn man nur mal schnell zum Bäcker rein geht)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Wie willst du denn sonst eine Versicherung anbieten? Auf der Basis von @Zwiebelpeter? Ich habe ja eine Versicherung, was soll ich da überhaupt noch abschließen? Ein Akku ist teuer und mit zunehmender Verbreitung von e-bikes werden deren Akkus gut gehandelt. Wenn ich den von einem ansonsten gut gesicherten e-bike einfach abziehen kann, mache ich mir doch nicht mehr die Mühe das bike zu klauen.

      Ich kann das verstehen, wenn deine Versicherung dich nur dann versichert, wenn du ein ordentliches Schloß verwendest – sonst brauchst du auch gar keins -, dein Fahrrad an was Festem angeschlossen wird – inzwischen packen die ganze Fahrradständer auf den Kleinlaster und machen die Schlösser in Ruhe auf – und in der Nacht ist auch einfach zu viel Zeit.

      Es gibt doch keinen Rechtsanspruch auf Versicherung (zumindest nicht in diesem Bereich). Versichern heißt, dass ich alles unternehme, damit kein Schaden geschieht und wenn der dann trotzdem eintritt, dann greift die Versicherung. Die meisten Leute (hallo @Zwiebelpeter !) interpretieren dass jedoch so, dass sie sich wegen der Versicherung ja um nix mehr kümmern müssen. Die Kinder zerkratzen Nachbars Auto? Egal, zahlt ja die Versicherung. Damit treibt man nur den Versicherungsbeitrag für alle hoch.

      Und ja, es ist sinnvoll bei einem mitten auf der Fahrbahn geparkten Auto mindestens mal den Zündschlüssel abzuziehen, auch wenn man nur zum Bäcker geht…

    • Profilbild von Merlin

      Meine Bedingungen in der Hausratversicherung lesen sich aber anders. In sehr vielen Fällen ist eine Sicherheitsstufe erwähnt, die ein Fahrradschloss mindestens besitzen muss, damit ein Diebstahl erstattet wird. Ein Preis ist nicht erwähnt. Wer schließt denn ein Fahrrad an einen losen Gegenstand an? Die Nacht-Klausel gibt es auch nicht in jeder Versicherung. Sonst müsste ich wohl meine Garage auf mehrtägige Radtouren mit Zelt auch noch mitschleppen 😉

  10. Profilbild von HellFire

    Die eine Rezension bei Amazon spricht denk ich für sich…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von sprechsucht

    Wie die meisten Schlösser hält es nur Gelegenheitsdiebe ab.
    https://www.youtube.com/watch?v=WJDWuGXDY1o

  12. Profilbild von Merlin

    Ein bisschen Senf zum Würstchen und zum Thema Versicherung:

    1) Fahrräder versichert man in aller Regel günstig über eine Hausratversicherung
    2) Von dem Fahrrad sollte der Kaufvertrag aufgehoben werden und ein Stammblatt inkl Fotos angefertigt werden. Hier bietet dich die App Fahrradpass an (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.netzbewegung.polizei.bicyclePass&hl=de)
    3) An einem Schloss würde ich nicht sparen und lieber ein paar Euronen mehr ausgeben. Sehr gute Schlösser gibt es ab 50-60 EUR. Besitze seit ein paar Jahren das ABUS Granit X-Plus.
    4) Auch eine Fahrradcodierung macht Sinn.
    5) Eine gute Zusammenfassung bietet die Seite: http://www.fahrrad-diebstahlschutz.com/
    6) Kein Schloss ist 100% sicher 😉
    7) Das angepriesene Produkt ist SCHROTT. Über dieses habe ich schon 2 Berichte gesehen/gelesen, bei dem man Schloss mit einfachem Werkzeug sehr schnell geknackt hat. Ich meine sogar, dass Tchibo diese Art von Schloss schonmal verkauft hat

  13. Profilbild von wusaga

    also für den preis würde ich das ding nicht kaufen. habe ein gleiches nur von einem anderen hersteller oder andere version. das ding kann schon mit der Hand , durch die hervoragende hebelwirkung,
    aufgebrochen werden. lasst es einfach sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)