KLX-803 Sauerstoff-Gas-Detektor mit Alarmfunktion für 56,76€ (Versand auch aus Deutschland)

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

In China ist dieses Gadget vermutlich sinnvoller als in Deutschland (respektive Stuttgart), doch für die versmogte Luft der Zukunft sicherlich eine Must-Have: Wer wissen will, wie viel Sauerstoff noch im Raum vorhanden ist, schnappt sich den KLX-803 Sauerstoff-Gas-Detektor mit Alarmfunktion.

sauerstoff-gas-detektor6

Nach ellenlanger LAN-Party im Wohnzimmer fragt man sich des öfteren, warum man nicht längst erstickt ist.

sauerstoff-gas-detektor2
Alarm über Speaker durch Sensoren, Tasten zur Navigation

Dieses 95 g leichte Messgerät mit den Maßen 11.8 x 6.3 x 2.4 cm kennt die Antwort, wie viel Sauerstoff noch vorhanden ist und zeigt dabei auch die Kohlenstoffdioxid-Konzentration an. Dadurch soll man sich dauerhaft besser vor verschmutzter Luft schützen können, vorausgesetzt man trägt es immer bei sich.

sauerstoff-gas-detektor7
Zeigt sogar die Temperatur an, Gas von 0-25%, laut Rückseite liegt die Fehlerquote bei nur 2%

Hierbei hilft die bei zu geringem Sauerstoff gelb und rot aufblinkende Alarm-Funktion. Gelb bei einer Schadstoffbelastung von 195000 PPM, rot bei einer von 235000 PPM. Zudem meldet sich dieses kleine blaue Warnsystem über die eingebauten Speaker. Die Fehlerquote des Gerätes soll nur bei 2% liegen, dies ist aber mit Vorsicht zu genießen.

Der blaue Begleiter ist gerade für Großstadtluft und stickige Räume ein guter Begleiter und wird bei ebay und Amazon sogar direkt aus Deutschland geliefert. Falls ihr nicht mehr auf die Erkenntnis warten könnt. 😉

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

13 Kommentare

  1. Profilbild von Lunochod

    Hmm… Also mangelnder Sauerstoff ist bei Luftverschmutzung meistens nicht das Problem, eher zu viel Stickoxide und Feinstaub, was das Gerät ja beides nicht misst. Und Kohlendioxid ist ebenfalls kein Schadstoff, sondern z.B. natürlicherweise in der ausgeatmeten Luft enthalten.
    Eine Verwendung für das Gerät würde ich eher in Kellern oder Gruben sehen, wo nicht klar ist, ob man die Atmosphäre atmen kann. Aber man dem Teil sein Leben anvertrauen sollte?

    • Profilbild von Max

      Aber wäre doch ne tolle idee, mal einen halbwegs funktionierenden CO2 Sensor zu verträglichen Preisen zu suchen?
      Der braucht nicht mein Leben zu retten, sondern mir nur anzeigen, wann ich besser lüften sollte, bevor ich mich schlechter konzentrierenn kann. Wir verbauen solche Geräte gern in Verbindung mit Gebäuteautomatisations-Lösungen, aber die beginnen erst bei ca. 400€. Klar sind die viel genauer, aber fürs Gefühl reicht auch einfacheres.
      So eine günstige Lösung, die das zumindest ungefähr messen kann, wär schon was!

      • Profilbild von Lunochod

        Man beachte aber die 2% Messungenauigkeit. Laut Wikipedia sind 2% CO2-Anteil in der Raumluft schon das 4-fache der maximalen Arbeitsplatzkonzentration und jenseits von gut und böse. Da nützt der Sensor zur Bestimmung des Wohlfühlklimas dann auch wenig…

    • Profilbild von Gast

      Willst du in den Weinkeller? 😉

      In einer „versmogten“ Umgebung würde mich aber neben dem O2 eher der CO Gehalt interessieren. CO2 schadet uns nicht. CO schon.

      • Profilbild von Max

        Wie gesagt, ich brauche keinen Sensor, der mein Leben rettet. Ich habe kein offenes Gas im Haus, auch betreibe ich in geschlossenen Räumen keinen Verbrennungsmotor oder mache sonstige gefährliche Experimente.
        Ich möchte einfach eine halbwegs präzise Anzeige, wann ich im Büro lüften muss. Das ist alles ^^
        Und für diesen Zweck eignet sich einfach ein CO2 Sensor am besten.

  2. Profilbild von Maggi

    Hätte mal ne andere Frage, wenn wir schon bei Detektoren sind.

    Kennt wer nen guten Universaldetektor um vor dem bohren ect Kabel, Holz oder Metall aufzuspüren?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      hier gilt im weitesten Sinn mal wieder: die teuren funktionieren passabel, die günstigen sind eigentlich alle nicht brauchbar…
      Wenn ich so etwas öfters brauchen würde, würde ich zu Hilti o.ä. gehen, keine Ahnung welcher der Beste ist.
      Aber wenn ich nur zu Hause mal nen Weinflaschenhalter an die Wand hängen möchte, und nicht viele Hundert € dafür ausgeben möchte, ist gesunder Menschenverstand das einfachste: Wenn man nicht in einem uralten Gebäude sitzt, in dem die Leitungen nicht von Fachpersonal gelegt wurden ist das meist recht einfach. Strom und Wasser Leitungen sind im rechten Winkel verlegt, und führen senkrecht von steckdosen meist nach oben, selten nach unten weg, bei Wasserleitungen ähnlich. Wasser läuft meist nur Bodennah waagerecht, elektrisches einige cm unter der Decke. Mitten in der Wand im Wohnzimmer, ohne Steckdose in der Nähe, findet sich selten ein Hindernis.

  3. Profilbild von CO-Detector

    Hängt direkt vom O2 Anteil ab. Der CO2 Anteil steigt durch Atmung und durch Verbrennung (z.B. Schwedenofen). Dabei nimmt der O2 Anteil entsprechend ab. Es ist also Jacke wie Hose, ob du den O2 oder CO2 Anteil misst. Der CO-Wert wäre noch wichtig. Ist er zu hoch, nützt O2 auch nichts mehr.

    Da die CO2 Werte in Bodennähe schwanken (abhängig vom Tagesverlauf und auch abhängig von der Jahreszeit), ist das mit festen Zahlen so eine Sache: Die Studie wurde von Dr. Max Pettenkofer im Jahre 1858 veröffentlicht. „Über den Luftwechseln in Wohngebäuden.“ Schon etwas alt. Und nicht mehr ganz up to date 😉 Aber lesenswert: http://www.luftdicht.de/geschichte/pettenkofer1858.pdf

  4. Profilbild von Da Michl

    Soweit mir bekannt ist liegt der empfohlene Grenzwert bei ca. 5000 ppm. Und das ist der für eine Arbeitsumgebung. Daheim eher bei 750 bis 1500ppm. Der schlägt also erst Alarm wenn die 20 fache Konzentration erreicht ist. Oder habe ich etwas falsch verstanden

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  5. Profilbild von sad

    2% Abweichung ist auf 100% des co2-anteils zu sehen. Also z.b. bei einem Gemisch aus 80% Co und 20% co2 sind die 20% als 100% anzusehen und davon 2%

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)