Sicherheitspanel mit RFID und Passwort Zugang für 7,77€

Dieses Gadget hatten wir schonmal vor etwa 10 Monaten, aber dort war die Beteiligung nicht besonders groß, weil es vorallem interessant ist was ihr damit denn tun wollt. Wiederbelebt habe ich dieses RFID Sicherheitspanel mit Passwortzugang für 7,77 inkl. Versand vor allem, weil ich wissen möchte, was ihr alles damit anfangen wollt und wie schwierig die Verkabelung ist.


RFID bedeutet radio-frequency-identification und die abgebildeten Schlüsselanhänger bilden das Gegenstück zu dem Singal, welches das Gerät sendet und bilden eine Möglichkeit das Öffnungssignal senden zu lassen. Alternativ kann dies auch mit einem Passwort verbunden geschehen.

Peterm hat bei dem letzten Artikel darauf hingewiesen, dass diese Methode natürlich keine besonders hohe Sicherheit bietet, aber für Bastler und andere Zugänge ist dieses System sicher sehr interessant. Hat jemand schon Erfahrung damit? Was kann alles „angeschlossen“ werden und wie komplex ist der Umgang damit?

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

36 Kommentare

  1. Profilbild von Dennis

    lol kommt grade perfekt. Unsere saublöden Sicherheitsadmins haben wohl irgendwo den Begriff Two-factor authentication für Notebooks aufgeschnappt – nur leider fehlts da bei uns an der Hardware/Infrastruktur. Hab ihnen mal vorgeschlagen das man die Dinger ja ins Notebook einbauen könnte. Mal sehen was die sagen 😉

  2. Profilbild von LAK

    Das Panel mit den Schlüsseln ist nur Hälfte….es fehlt das Gegenstück….der Schliesszylinder

    siehe hier: http://www.flickr.com/photos/objektsysteme/4376973164/

  3. Profilbild von abb

    Für was genau kann man das anweden ?
    Oder mit was kann man es einsetzen ? Gibt es irgenwie ein elektrisches schloss was man damit verbinden kann
    danke im vorraus

  4. Profilbild von Philipp Cornelius Plum
    Philipp Cornelius Plum

    An sich ist das ja echt geil. Vor allem inklusive der RFID-Chips für nur 7,57€.
    Und jetzt zu sagen, weil es billig ist, ist es auch Scheiße ist dumm. Eine Absicherung durch Chip UND Passwort ist theoretisch sicherer als der normale Hausschlüssel, denn hier ist nur ein Element zur Sicherung. Wer nun sogar eh ein Schloss mit FernöffnerFunktion hat, braucht das Gerät theoretisch nur noch zusätzlich an dieser Einheit anzuschließen.

    ABER:
    Das Problem an dieser Geschichte: Die Elektronik ist in einem Teil aufgebaut. Wäre das Numpad von der Überprüfungselektronik abgekoppelt wäre es wesentlich sicherer.
    Das „Öffnen“ Signal wird leider direkt von der Platine aus weitergegeben. Wenn man nun unten die kleine Schraube löst und den Deckel (das Numpad) hochklappt, braucht man nur noch die zwei „Öffnen“-Kontakte zu verbinden.

    Wenn man nun die Elektronik doch vom Numpad trennen kann, wäre es die billigste RFID-Schließanlage der Welt (glaube ich). Die Elektronik hängt im Haus und nur die Kabel für das Numpad und den Reader gehen raus. Da kann kein Hacker was dran rummurksen.

    Natürlich kann man den physikalischen Key leicht auslesen und nachmachen, da es lediglich eine Nummer ist, aber es fehlt einem immer noch der Pin.

    AllInAll:
    So wie es jetzt ist, kann man es in meinen augen in keinsterweise verwenden, da man lediglich einen kleinen Schraubenzieher benötigt, um das System zu umgehen.

    Baut man es allerdings um, kann man für sehr wenig Geld etwas wirklich sinnvolles bekommen.

    • Profilbild von Andre

      Hi,

      leider geht das nicht bei diesem Gerät, aber es hat eine Vorbereitung die es doch ermöglicht, nämlich den Wiegand26-Anschluss, über den wird quasi nur die ID der Karte oder der PIN übermittelt und über das Wiegand-Interface kann man dann z.B. am Computer dies auswerten und dann das Schloss öffnen oder was auch immer schalten, dann wird es zwar nur als Eingabe verwendet aber sicher ist es dann.

  5. Profilbild von fishy

    nice! ein traum für bastler!!!!

  6. Profilbild von Yedra

    Wird in Kombination mit einem Arduino-Mikrocontroller eingesetzt werden, mal sehen, was sich so alles realisieren lässt…

  7. Profilbild von LAK

    in grossen neuen modernen Gebäuden werden heute elektronische Schließsysteme eingesetzt…diese bestehen aus der Tür….einem speziellen Schloss ….einem Schließzylinder oder einem Türbeschlag ohne Zylinder…..aber alle sind mit einem Chip versehen.
    Jeder der Schlüssel – Chips hat dementsprechend auch einen Sender.
    Dazu kommt eine Software.
    Dort wird für bestimmte Leute nur der Zutritt gewährt…dies wird dann in der Software eingestellt…der richtige Schlüsselchip an die richtige Person….so kann diese dann bestimmte Türen mit dem Chip öffnen.
    Stichwort: Schliessanlagen
    Was die Chinesen anbieten…ist eben nur die Hälfte….

  8. Profilbild von Tom

    Habe ich mir bereits vor über einem Jahr zu basteln gekauft.
    Funktioniert echt super.
    Mir waren zusätzlich noch Chips in Kartenform dabei.

  9. Profilbild von Gunter

    @LAK
    Ich glaube du verstehst dort was Falsch, an das Ding packst du quasi den Türöffner (Wie beim Türöffner Zuhause), das ist u.a. für Vereinsheime o.Ä. nicht ganz unpraktisch aber es sollte wohl keine sensible Tür öffnen 😉

  10. Profilbild von Bjoern

    Sieht interessant aus, habs mal bestellt. Weiss zwar noch nicht genau, was ich mit anfange, aber irgendwas in Verbindung mit nem Raspberry Pi oder dem TI LaunchPad wird mir schon einfallen. Hauptsache ein wenig basteln 🙂

  11. Profilbild von conni

    in der abgebildeten Form wohl nicht sabotagesicher. Aber wenn man bastelt und das Empfängermodul und ggfs. Keypad von der eigentlichen Elektronik trennt und diese geschützt nach innen verlegt, könnte man sich daraus ein Zugangssystem basteln.

  12. Profilbild von Knud [Android]

    Lasst bitte Argumente wie Sabotagesicherheit aus dem Spiel. Dies geht nämlich in die Richtung damit auch wirklich was schützen zu wollen. Dies ist aber, wie schon ein paar mal erwähnt wurde, nur mit einer speziellen, Sau teuren Schließanlage möglich. Eine Ansteuerung des Türöffners sichert zum Beispiel garnichts ab, da die Tür im rechtlichen Sinne überhaupt nicht verschlossen war.

    Das Teil ist ein prima Gadget für Bastler aber für den Objektschutz genauso geeignet wie eine Kamera-Attrappe oder der Aufkleber „Achtung Alarmgesichert “ 😉

  13. Profilbild von LAK

    @Gunter…danke für die Erläuterung…..meine Frage: Wer braucht so etwas??….;-)

  14. Profilbild von Jörg

    Wie alle immer nur an Türen denken…
    Man könnte damit theoretisch auch den PC sichern. 😀
    Oder den Toaster oder die Kaffeemaschine im Büro, das wäre ein Hit!

  15. Profilbild von McDrifter

    was das interessanteste für mich wäre ist ob er beim schalten spannung gibt oder einfach nur einen Kreislauf schließt? letzteres wäre für die pc integration interessant 🙂

  16. Profilbild von Suder

    Einfach mal bestellt. Wer weiß 🙂 vlt ein rfid-safe? 😛 lässt sich die platine nicht rausbauen? dann wäre das problem mit dem trennen ja gelöst.

  17. Profilbild von Jo

    lol, die dinger haben wir in der firma mehrfach im einsatz. intern als zugangssicherung zu gefahrenbereichen… und zwar GENAU die aus der bucht. ich muss glatt mal fragen was unser elektriker uns dafür berechnet hat 😀
    bei uns werden damit rolltore und motorschlösser (normale tür) angesteuert und das klappt wunderbar. ich bin am überlegen meine kellertür damit auszurüsten, nur aus spass 🙂

    gruss jo

    edit: weil die frage irgendwo auftauchte: nein, software gibts nicht dazu, die keys werden direkt am panel nach eingabe eines codes angelernt.

  18. Profilbild von consoleman

    Hallo!

    Hab es heute erhalten… nur leider Probleme mit dem „verkabeln“. Kann jemand helfen der es schon hat?

  19. Profilbild von Heinz

    Habe das Modul bereits mehrere Jahre im Einsatz. Anstelle es außen anzubringen (das wäre in der Tat zu unsicher!) wurde es einfach innen an ein Plastikelement der Tür geklebt. Auf den 2factor PinCode kann man wahlweise auch verzichten. Das RFID Signal funktioniert auch durch die Plastikverkleidung und der Schaltkreis betätigt dann bei erkanntem RFID Chip ein Relais, welches den Türsummer kurzschließt. Das Relais ist nötig da der Türsummer mit Wechselspannung arbeitet..

    Einen Haustürschlüssel brauche ich so schon Jahre nicht mehr. Das Risiko der unsicheren Module muss man dabei in Kauf nehmen – aber ein Haustürschlüssel kann schließlich auch gestohlen oder nachgemacht werden..

  20. Profilbild von Leione

    Wir haben eine Glasschiebetür ( wie bei einer Praxis etc ) man kann die Tür von innen verstellen ( rein&raus, nur rein etc…). ich würde sie aber gerne wie eine „normale“ tür nutzen. gibt es eine Möglichkeit die Tür mit einem Chip oder irgendwas zu versehen, dass die Tür wenn man den Chip o.ä. hat automatisch aufgeht?
    Gibt es sowas und wer kann einem sowas einbauen?

  21. Profilbild von Thomas [Android]
    Thomas [Android]

    Ich habe es mir bestellt.
    Der Anschluss war relativ einfach.
    Das Programmieren auch. Ich habe es so gemacht das man entweder den code oder den Schlüsselanhänger nutzen kann.
    Ich bin zufrieden mit dem teil.

  22. Profilbild von Gast

    Könnte jemand der das in Betrieb hat bitte schreiben welcher der Kontakte für was ist. Ich finde das zum Basteln ganz interessant, habe aber keine Ahnung was ich wo anschließen müsste. (außer 12V)

  23. Profilbild von Kronkorken

    Ich habe mir das gleiche Ding für ungleich mehr Geld von Towitek gekauft und an die Haustür angeschlossen.
    Aus jetziger Sicht würde ich dieses Ding nehmen und zerlegen. Das kostet ja alles zusammen weniger, als ich für eine(!) RFID-Karte von Towitek bezahle!

    Wir haben eine Sprechanlage von Siedle. Meine Idee war erst, dass ich die Steuereinheit innen und die Antenne aussen montiere, so dass das Ding sabotagesicher ist. ABER!! Man kann die Aussenstelle von Siedle einfach werkzeuglos öffnen, dann sieht man u.a. zwei Klemmen, die mit TÖ und N beschriftet sind. Diese verbindet man mit einer Büroklammer und schon öffnet sich die Tür (wenn sie nur zugezogen ist). Das am Rande, falls sich mal einer von Euch ausschliesst und denkt, er müsse dazu den Schlüsseldienst rufen.

    Zusammengefasst: Jeder kann bei Euch rein, wenn Ihr so eine Siedle-Anlage habt und nicht abgeschlossen habt.

    Der RFID-Zugang ist aber praktisch, wenn jemand Zuhause ist, und andere (Schulkinder z.B.) ohne Schlüssel reinkommen wollen., oder wenn man im Garten werkelt und so einen Chip in der Tasche hat, statt einem schweren Schlüsselbund.

    Also: Dieses Ding kaufen und zusehen, dass noch genug Platz in/hinter der Aussenstelle ist. Die beiden Schliesskontakte des RFID-Controllers an TÖ und N anklemmen. Strom kann das Ding auch über die Anlage bekommen (Klingeltrafo) weiss jetzt die Pinbelegung nicht, steht aber dran.

  24. Profilbild von Patrik [iOS]
    Patrik [iOS]

    Hallo zusammen,

    Ich habe mein Zugangssystem geliefert bekommen und wollte meine Erfahrung mal mit interessierten teilen. Prinzipiell finde ich das Teil auf jeden Fall super!
    Ich hab es mir als Spielerei für die Kellertür geholt, und hab dazu das Elektromagnetschloß wie weiter oben verlinkt, gekauft. Das anschließen und programmieren ist mit der kurzen englischen Anleitung gut und schnell möglich. Ich habe das zugangssystem von innen an die 4-5cm dicke Holztür angebracht und kann sie ohne Probleme von außen (natürlich ohne zusätzliche Pin) öffnen. Es lassen sich sowohl aktiv schließende als auch aktiv öffnende Elektroschlösser nutzen, da ein Wechslerralais verbaut ist!
    Die Zeit, wie lange das Relais anzieht lässt sich einstellen. Weil die Frage aufkam, wie man es anschließt, nur ganz kurz:
    Man brauch nur drei Leitungen am Zugangssystem. Masse, 12V und im Fall, dass beim Aktivieren das Schloß kurz anziehen soll, NO (normal open). Das Elektroschloß kommt mit + an 12V und mit GND (Masse) an NO. Wenn nun der RFID Chip in die Nähe kommt, wird die Masse auf NO geschaltet und das Schloß wird betätigt.
    Ich hoffe das hilft dem einen oder anderen.
    Ich find das Teil echt klasse und finde den Preis Hammer!

  25. Profilbild von Patrik [iOS]
    Patrik [iOS]

    Ich hab für meins 7,49 bezahlt, aber die Ekektronik sieht anders aus. Weiß jemand, welche version neuer ist?

  26. Profilbild von Marcus

    Hallo habe es heute auch endlich erhalten. Jedoch nur einen Chinesische Anleitung bekommen, kann mir einer ein Foto von derEnglischen machen und zukommen lassen?

  27. Profilbild von Tobi [Android]

    Die Dinger haben wir bei uns auf der Arbeit!
    Sie sind richtig genial und man fühlt sich jedes Mal wie im Film. 😀
    Man hält einfach den Chip gegen die Panele und das Schloß öffnet sich.
    Sollte mal ein Chip verloren gehen, dann ist es kein Problem, in der Regel kann man die Chips neu programmieren.
    Ich arbeite mit physisch und psychisch behinderten Menschen und wir nutzen sie, damit die Leute nicht in fremde Zimmer gehen.

    und wir haben sie sogar bei uns am Eingang, damit kommt niemand mehr rein, wer kein Chip hat.
    (Sofern man die Schlüssellöcher entfernt hat und hier da und ein paar umbaumaßnahmen an der Tür vornimmt)
    Für Leute die einen Raum gut sichern wollen, für kleines Geld, meiner Meinung nach optimal! 🙂

  28. Profilbild von HaJo

    hat jemand schon günstige Motorschlösser gefunden? Ein normaler elektrische Türöffner ist genauso unsicher wie eine nur zugezogene, unverschlossene Tür. Für den Zugang zum Treppenhaus kann man damit ggf. noch leben, für den Wohnungseingang eindeutig zu riskant.

  29. Profilbild von Pluesch

    Wer ernsthaft überlegt, seine Haustür damit abzusichern, sollte sich mal fragen, ob er seine Sicherheit an weniger als 10 Euro hängen möchte.

    Als Hörempfehlung sei der Link zum Chaosradio 186 genannt:
    http://chaosradio.ccc.de/cr186.html

    Darin wird unter anderem erklärt, dass viele elektronische Schließsysteme unsicher sind.

  30. Profilbild von nedim [iOS]

    Habe es mir an den garagentorantrieb gebastelt läuft klasse und sicher ist was anderes aber zu holen ist eh nichts und wie sagt mann so schön wer rein will kommt rein ob 10€ system oder 1000€ system nur ne frage der zeit

36 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)