FullHD Action Cam SJ7000 mit WIFI für 36,86€

Obacht, es handelt sich hierbei nicht um eine SJCAM, sondern um die SJ7000. Der Unterschied macht sich am fehlenden Markennamen auf der Kamera-Front bemerkbar. Daher sind auch die technischen Daten mit Vorsicht zu genießen. Bei einem solch günstigen Angebot lässt sich dennoch über einen „Try-and-Error-Kauf“ der SJ7000 Action Cam mit WIFI für 36,86€ nachdenken. sj7000-actioncam-wifi2

Video-Auflösung 1080p (1920 x 1080), 720p (1280 x 720)
Video-Format H.264
Foto-Auflösung 12 Megapixel
Chipset Novatek 96655
Sensor AR0330
Display 2 Zoll LCD
Akku 900 mAh
Abmessungen 8,0 x 8,0 x 4,0 cm
Gewicht 156 g
Weitere Eigenschaften MicroSD-Karten-Slot, WIFI
sj7000-actioncam-wifi3
Der 900 mAh-Akku lässt sich innerhalb von 3 Stunden aufladen und leicht austauschen

Darf man den Daten glauben, haben wir es nicht mit einem Wunderwerk der Action Cam-Technik für unter 100 Euro zu tun, die Video-Auflösung von 1080p (1920 x 1080) bei 30fps ist wie die Foto-Auflösung von 12 Megapixel Standard. Der 900 mAh-Akku soll nach 3 Stunden aufgeladen und nach 70 Minuten im höchsten Auflösungsformat platt sein. Über WIFI lässt sich die Kamera mit dem Smartphone verbinden und die gemachten Aufnahmen direkt hochladen.

sj7000-actioncam-wifi
Mit an Bord sind Micro-SD-Kartenslot, USB-Schlitz, Aufnahme-und WIFI-Button

Mit den Maßen 8,0 x 8,0 x 4 cm und einem Gewicht von 156 Gramm lässt sich die Kamera leicht mitnehmen. Die angegebene Wasserresistenz von einer Tiefe bis zu 30 Metern mit dem entsprechenden Case findet sich auch bei anderen fragwürdigen Schnäppchen-Kameras.

sj7000-actioncam-wifi4
Qual der Wahl da in acht Farben erhältlich: Schwarz, silber, gelb, rosa, blau, gold, weiß, rot für jeden Geschmack

Sollten die technischen Rahmenbedinungen der SJ7000 in der Praxis zutreffen, handelt es sich um einen echten Schnapper. Da sich das aber nicht im Vorfeld bestimmen lässt, geht man beim Kauf ein gewisses Risiko ein, das sich aber auch als guten Deal herausstellen könnte.

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von lochi

    8x8x4cm 😂👍

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Mike

    Die Größenangabe ist echt seltsam. Aber da ich schon sehr gute Erfahrungen mit der SJ4000 unter Turnigy-Branding hatte, kann man ja mal was neues probieren. Also: Bestellt 🙂 ich werde berichten.

    Gruß,
    Mike

    • Profilbild von Mike

      Nachtrag: und das Zubehör-Paket ist auch nicht zu verachten 🙂

      • Profilbild von Karsten777

        Hm, ich bin immer skeptisch bei solchen Nachbauten, da wird teilweise echt heftiger Müll verkauft!

        Aber Du hast recht, Allein das Unterwassergehäuse schlägt schon mit knapp 10 Euro zu buche. Das Restliche Zubehöhr vielleicht nochmal so 10 Euro.

        Da die Kamera ausschaut wie ein SJ4000 Klon könnte es sogar passen.

        • Profilbild von Gast

          Hi Karsten,
          der Beschreibung und technischen Daten nach ist sie absolut identisch mit meiner (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__67567__Turnigy_HD_ActionCam_1080P_Full_HD_Video_Camera_w_Waterproof_Case_EU_Warehouse_.html), die ich vor genau 2 Jahren für 99€ gekauft hatte…

          Sie funktioniert bis heute 1A in super Qualität, nur das Unterwassegehäuse hat durch eine Menge Salzwassereinsatz beim Schnorcheln und auf dem Hunderücken leiche Korrosion in den Gelenk-Stiften.

          Gruß,
          Mike

        • Profilbild von Karsten777

          Hi,

          das mag sein. Für 99€ bekommt man wahrscheinlich auch einen ordentlich Chipsatz. Viele Fakes lassen sich von außen überhaupt nicht unterscheiden. Die inneren Werte zählen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass man für 30 keinen ordentlich NovaTek Chipsatz + eine vernünftige Optik bekommt.

          Ich hab mal bei aliexpress einen SJ4000 Klon (mit Zubehör!) für 14 USD bestellt. Äußerlich nicht von SJ / Qumox Produkten zu unterscheiden. Verbaut war ein NoName Sensor mit einem (mir) unbekannten Chipsatz der eine grandiose Auflösung von 640*480 @ 15 Frames die Sekunde hatte. Wurde dann auf FullHD interpoliert 😀 Bei Bedarf zeig ich gerne „teardown“ Fotos.

          Wie gesagt, klar gibt es auch Gute SJ Cam Klone, aber der Großteil ist wirklich Schrott. ich würde eigentlich immer zu den originalen oder wirklich bereits getesteten greifen.

        • Profilbild von karsten777

          Wobei ich seh gerade, bei den meißten Shops oben gibt’s einen kulanten Support. Falls also doch kein Novatek Chipsatz mit Aptina Optik verbaut ist kann mans reklamieren.

    • Profilbild von Tim

      Wir freuen uns von deinen Erfahrungen zu hören! 🙂

  3. Profilbild von Phil

    Ich habe mir die Cam letztes Weihnachten über Gearbest gegönnt, und seitdem in Benutzung.
    Meiner Meinung nach taugt sie für Schnappschüsse, vor allem dort wo man Angst um andere Kameras ohne Gehäuse hat, und auch für Videos (habe sie im Schwimmbad und in Wasserrutschen benutzt (wird verständlicherweise nicht gerne gesehen, und ist mittlerweile per Hausordung verboten), am Strand, auf Achterbahnen, am Quadrocopter für Luftaufnahmen, als Timelapse Kamera auf einem selbstgebauten Schlitten).
    Bei den Videoaufnahmen muss man mit Ruckeln rechnen, das kriegt der Bildstabilisator bei mir zumindest nicht so gut weg.
    So sehen dann Videos aus wenn ich sie mit dem beiliegenden Zubehör an meinem Quadcopter befestige: https://www.youtube.com/watch?v=pgGyO0ZHIqc
    Ich finde, man merkt zwischen 30 und 60 fps nicht viel Unterschied, darum Filme ich lieber in Full HD mit 30 fps. Die Bildqualität macht dann doch mehr aus meiner Meinung nach…
    Ein Beispielfoto habe ich auch noch angefügt, aufgenommen wieder vom Quadrocopter aus, mit der Funktion dass die Kamera alle 3 Sekunden ein Bild macht bis man erneut auf den Auslöser drückt, finde ich sehr praktisch für solche Aufnahmen.
    Auch die Steuerung per Smartphone und das Übertragen der Dateien per WiFi funktioniert bei mir wunderbar (nutze dazu die App finalcam).

    Habe damals noch knapp unter 50€ bezahlt, und selbst für den Preis finde ich das Preis Leistungsverhältnis sehr gut…
    Klar, Foto und Video sind keine Profi-Qualität, aber schließlich kostet sie ja auch fast nichts mehr, vor allem für die Möglichkeiten die man mit dieser Kamera hat.
    PS: einige Abstürze hat die Kamera dank Gehäuse auch schon weggesteckt, ich finde sie sehr robust…

    Kommentarbild von Phil
  4. Profilbild von Gast0815

    Und wieso schreibt ihr dann im Link Text zur Kamera SJCAM? Oh man…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Kneckes

    Habe das Teil mal hier liegen, für meine ersten Versuche und um rauszufinden, ob ich eine ActionCam wirklich brauche, finde ich sie okay. Als gedachten Einsatz als Dashcam im Auto gibt’s aber leider einen kleinen Bug. Man kann zwar das Display um 180° „umdrehen“, wenn man die Cam kopfüber nutzt, aber leider wird das Video nicht gedreht aufgenommen. Die Symbole sind im Kopfüber – Modus zwar lesbar, das Bild (und auch das Video) werden aber nicht um 180° gedreht. Mal schauen, wie ich das dem Support als Bild/Video klar machen soll….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)