Günstigstes Smartphone ever! Bluboo Xfire2 im Test

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Das Bluboo Xfire 2 ist das günstigste Smartphone, das wir je getestet haben. Die Ausstattung mit Triple-SIM, Fingerabdruck-Sensor, Metallgehäuse und HD-Display überrascht zunächst, aber bei einem so geringen Preis muss dieses Smartphone irgendwelche Mankos aufweisen. Wir haben sie für euch herausgefunden.

xfire2 (16)

Display 5-Zoll-Display mit 1280 x 720p
Prozessor MTK6580 1.2GHz,Quad Core
Grafikchip Mali-400 MP
Arbeitsspeicher 1GB RAM
Interner Speicher 8 GB (erweiterbar bis 32GB mit microSD)
Hauptkamera 5-Megapixel-Kamera
Frontkamera 2-Megapixel-Kamera
Features Dual-SIM, Fingerabdrucksensor
Akku 2150mAh
Betriebssystem Android 5.1
Abmessungen 14.20 x 7.00 x 0.76 cm
Gewicht 135 g

Leistung

Das Bluboo Xfire setzt auf den taiwanesischen Hersteller Mediatek und hat einen Low-Budget Prozessor, den MT6580 mit 4 x 1,3 Ghz. Das reicht locker für Multimedia-Anwendungen und die gängigen Apps. Auch die Benchmark-Test sind überraschend gut für ein 60€ Smartphone.

benchmark
Geekbench, AnTuTu, Vellamo

Mit dem Mali-400 MP Grafikchip lassen sich sogar grafisch aufwendige Spiele wie Need for Speed auf dem Gerät zocken, jedoch wird es mit den technischen Entwicklungen nicht lange mit halten, aber für die gängigen Zeitvertreib-Spiele wie Angry Birds bestens geeignet.

Screenshot nfs
Angespielt mit Need for Speed und AirRace 3D

Lediglich der 1 GB RAM-Speicher ist sehr mickrig und eigentlich nicht mehr Up-to-Date, dadurch wird das Multi-Tasking schnell zur Geduldsprobe. Auch der Systemspeicher ist mit 8 GB überschaubar Groß, was dank der microsSD-Slots und der Möglichkeit auf 32 GB zu erweitern, nicht weiter tragisch ist.

Design und Verarbeitung

Also positiv fällt direkt das Gehäuse aus Aluminium auf, da hat man schon billigere Plastikgehäuse in teureren Smartphones gesehen. Auch der Rosé-Ton, den wir hier haben, sieht sehr schön aus.

xfire2 (35)
Mit Alugehäuse

Schmal und mit abgerundeten Ecken fasst es sich sehr gut an, liegt leicht in der Hand und sieht überhaupt nicht billig aus. Lediglich die Knöpfen wackeln und sitzen nicht richtig im Gehäuse drin. Es beeinträchtigt zwar die Funktion nicht, aber wirkt unschön.

xfire2 (1)
Knöpfe sind billig verarbeitet

Eine Status-LED befindet sich vorne am Hörer und nicht unter dem Home-Button wie gewöhnlich. Auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor, der auch tatsächlich gut funktioniert, das hätte ich bei einem 60€ Phone nicht erwartet. Nicht schlecht!

xfire2 (26)
Mit Fingerabdrucksensor

Im Lieferumfang sind ein USB-Kabel samt Ladegerät, der Sim-Key, ein Quick Start Guide und eine Schutzfolie enthalten. Sogar an eine Art Folie zur Entfernung der Schutzfolie wurde gedacht, auch wenn ich die imho überflüssig finde.

Display

Das 5 Zoll große LCD-IPS-Display hat eine HD- Auflösung von 1280 x 720p bei 293ppi Pixeldichte. Das ist mehr als zufriedenstellend und hat eine gute Blickwinkelstabilität. 

display
Mit 2,5D Gorillaglas

Das 2,5 D Gorillaglas verleiht dem Xfire 2 zudem eine edle Haptik durch seine abgeschliffenen Kanten und lässt sich einwandfrei bedienen.

Betriebssystem

Ohne großes Einrichten kann man mit dem Xfire 2 direkt loslegen. Die Benutzeroberfläche ist zwar etwas angepasst, aber die Funktionalität ist wie gewohnt.

Screenshot_2016-05-25-19-26-35
Angepasste Icons

Falls einem das Pre-Set nicht gefällt kann man aus 8 vorinstallierten Themes wählen.

Kamera

Die 5 Megapixel Kamera des Xfire 2 ist eher für Schnappschüsse und macht Fotos, die man von einem 60€ Smartphone erwarten kann. Nichts was einen vom Hocker haut, aber auch nicht extrem enttäuschend. Für die Leute, die eh wenig fotografieren und nur für den Fall der Fälle eine Kamera bei sich haben wollen, völlig in Ordnung, aber Instagram-Star wird man damit nicht. Höchstens als Glitch-Art-Künstler. 😉  Zumindest reicht die Cam aber aus, um Apps wie CamScan zu nutzen oder QR-Codes einzulesen.

Testfotos Xfire 2 (2) Testfotos Xfire 2 (11) Testfotos Xfire 2 (10) Testfotos Xfire 2 (9) Testfotos Xfire 2 (8) Testfotos Xfire 2 (7) Testfotos Xfire 2 (6) Testfotos Xfire 2 (5) Testfotos Xfire 2 (4) Testfotos Xfire 2 (3)

Die Frontkamera ist mit 2 Megapixel ausgestattet und lässt zumindest erkennen was man fotografiert hat. Das Schöne-Haut-Feature lässt einen aber wie eine Wachsfigur aussehen.

Testfotos Xfire 2 (1)

Die Kameras, die in solchen LowBudget-Phones verbaut sind, weisen kaum Unterschiede auf. Das ist halt der Punkt an dem der Hersteller massiv sparen kann. Aber zum skypen reicht es allemal.

Akku

Der Akku ist mit 2150 mAh zwar nicht groß, aber der Prozessor verbraucht ja auch nicht viel. Man kommt damit locker einen Tag über die Runden. Bedenkt man, dass es sich um ein 5 Zoll Smartphone handelt, ist auch das Geekbench Ergebnis zufrieden stellend.

Screenshot_2016-05-25-20-03-23

Ein Manko ist aber, dass der Akku nicht wechselbar ist, da man die Rückseite nicht öffnen kann. Bis der Akku allerdings seinen Geist aufgibt, ist das Xfire 2 ohnehin überholt und für den Preis lohnt sich ein Akkukauf auch kaum.

Verbindung

Die Verbindung ist stabil und deckt 2G, 3G. LTE wird leider vom Xfire 2 nicht unterstützt. Das Xfire 2 fällt aber durch ein anderes Feature auf, den es ist ein Triple-SIM Smartphone und es kann somit trotz eingesetzter Speicherkarte, weiterhin mit 2 SIM-Karten bestückt werden. So kann man für wenig Geld sein Doppel-Leben besser organisieren.

triple-SIm
Eine echte Rarität! Triple-SIM

Die WLAN-Verbindung ist auch beständig und störungsfrei und es verfügt sogar über GPS und Bluetooth 4.0. Ist also für die Aufgaben des Alltags bestens aufgestellt. Und auch der Fingerabdrucksensor kann überzeugen.

Fazit

Das Xfire 2 von Bulboo versucht sich trotz des krassen Kampfpreises gut zu präsentieren. Die besonderen Features wie Triple-SIM und der Fingerabdrucksensor machen es sogar als Zweit-Handy interessant. Auch als günstiges Reise-Smartphone oder für die Kinder zum Spielen kann ich mir dieses Smartphone gut vorstellen.

  • Alugehäuse
  • Fingerabdrucksensor
  • Triple-SIM
  • kein LTE
  • fest verbauter Akku

Lediglich die fehlende LTE Unterstützung fällt negativ auf, ansonsten erhält man mit dem Xfire 2 mehr als man für sein Geld erwarten würde und es sieht auch noch gut aus. Die Angebote sind alle von europäischen Händlern oder Warenhäusern, so fallen keine Kosten für die Einfuhr an.

Für einen ähnlichen Preis und auch noch 0,5 Zoll größer, gibt es das Cubot Note S.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

36 Kommentare

  1. Profilbild von °michel°

    Hä?
    Oben steht, dass es LTE hat, unten steht dass es kein LTE hat o.0

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von darktranquility
    darktranquility

    Könntet ihr bitte bei den Tests einmal Malwarebytes durchlaufen lassen? Ich hatte neulich ein Oukitel U7 mit integrierter Adware… (Ewind)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Patrick

    Wenn das ein aktueller Test ist: warum ist da nicht ein grünes Blatt an den Bäumen, als Rheinländer weiß ich, dass der Frühling auch da schon länger angekommen ist

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von deinfreund

    Beim Fazit steht Bulboo ;).

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von skeptiker

    Finde das auch seltsam. In köln ist alles grün woger kommen die alten Bilder.
    Und in den technischen Angaben lte reinzuschreiben verleitet hemanden zum kauf der den text nicht liest, wobei immer noch die frage bleibt was stimmt jetzt eher ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Achimlein

    Wenn das aktuelle Bilder sind, bin ich der Kaiser von chinesien.

    Und LTE…niemals!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  7. Profilbild von icey

    ihr seit komisch. kaufts und probierts aus. ich glaub für das geld hol ich mal eins

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von tilo

    In den anderen Beschreibungen hat es dual sim

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von furl

    is hier halt auf dem portal genauso verarsche/abzocke wie woanders auch…

  10. Profilbild von Matt

    „denn es ist ein Triple-SIM Smartphone und es kann somit trotz eingesetzter Speicherkarte, weiterhin mit 2 SIM-Karten bestückt werden“

    Nein, es ist offensichtlich ein Dual Sim Smartphone mit separatem Speicherkarten Steckplatz.

  11. Profilbild von tilo

    2 sim karten plus Speicherkarte ergibt also 3 sim Karten
    Ist ja supet

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Viktor

      Hey tilo,
      du hast die Wahl 3 SIM-Karten einzusetzen oder 2 SIM-Karten und eine microSD-Karte, daher ergibt sich der Vorteil, dass man trotz Speichererweiterung, nicht auf die Dual-SIM-Funktion verzichten muss.
      Gruß
      CG

      • Profilbild von Chicky@web.de
        Chicky@web.de

        Hast du das bluboo Zuhause ?

        Bei unserem erkennt es nur in einem dem micro.simkartenslot simkarten….

        In dEM nan.simkartenslot unter der kleinen einschublade sowie mit dem kombinierten nano.simkarten/SD.Kartenslot wird keine simkarte erkannt….

        Gibt es da irgendwo eine stelle an der man diese Slots erst aktivieren mussim Menge ?

  12. Profilbild von Magneto

    Gibt’s hier vielleicht mal eine Rückmeldung zu den Kommentaren? Würd mich echt interessieren, was ihr dazu meint.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  13. Profilbild von teashirt

    xD wie alle sich aufregen weil der text mal wieder zu lang und zu viel fehler informationen bezüglich enthält.

    ahja und „Die besonderen Features wie Triple-SIM und der Fingerabdrucksensor machen es sogar als Zweit-Handy interessant“

    wenn man ein zweithandy hat dann weil in beide nur eine sim passt. also wäre es wenn überhaupt die ablösung für das erste 😉

    • Profilbild von Viktor

      Ich dachte eher so als günstiges Handy für Auslandsreisen, da tut es weniger weh, wenn es ins Meer fällt. 😉 Wobei das Galaxy S7 scheint ja tatsächlich wasserdicht zu sein.

  14. Profilbild von FightClub

    Alter Leute für den Preis kriegt ihr nichtmal nen essen für 4 Personen beim Griechen, da kann man sich das auch einfach mal bestellen und ausprobieren. Zur Not kriegt man das doch locker wieder los oder schenkt es der Oma oder so.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Holger

    kann man eigentlich (als Laie!) auf dieses (und andere) Mobilgeräte ein angepasstes betriebssystem (cyanogen oder vergleichbares) draufkopieren?

    ja: die Quelle xda-developper ist mir bekannt. Nur dort findet sich eben für diese Geräte kein Bereich.

    • Profilbild von Viktor

      Hallo Holger,
      bis jetzt habe ich keine CustomROM für das Xfire 2 entdeckt. Bei den weniger bekannten Marken kommt es leider seltener vor, dass sich jemand die Mühe macht eine alternative ROM zu entwickeln.

      Es ist als Laie schon möglich eine CustomROM auf sein Smartphone zu installieren. Man braucht lediglich etwas Geduld und die Hilfe des Internets (und ggf. eine hohe Frustrationsgrenze). Aber wenn du es einmal hinbekommen hast, bist du danach definitiv kein Laie mehr. 😉

  16. Profilbild von Animatrix1986
    Animatrix1986

    Für das Geld, kauft man es oder ist einfach ruhig. Ob die Bilder geht von heute ist vorgestern sind ist doch egal, um die Kanada geht es bei diesen Preis doch nicht. Es ist ein super handy für rund 60€ war als abdeckt was es dir das Geld muss.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von FightClub

    @Holger: klar kann man das rooten, da ist ein normales Android System drauf, welches Layout die da noch drüberklatschen ist egal. Nur die 1 gig ram da weiß ich nicht ob das für ein modernes root ausreichend ist

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von popel2k

    @Patrick: das frag ich mich auch

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Axel

    Weiß jemand ob das Telefon ein Gyro Sensor hat?

    Gruß

  20. Profilbild von Luca

    Kennt ihr auch gute mp3/4 player die gut und günstig sind?

  21. Profilbild von Master1qwe

    Hey Leute. Gestern ist das xfire2 ankommen. Echt klasse! Verarbeitung Top. Fingerabdrücke scanner top! Display und Akku Mittelmaß. Aber hey 62€ endpreis über ebay aus Deutschland. Da ist meckern nicht angebracht. Auf YouTube ist das ein oder andere mal zusehen das die Übersetzung nicht gut ist aber ich hatte wohl schon alle Updates drauf und kann sagen das 99% deutsch sind. Also kann es nur empfehlen. P.S. über ebay 40 Tage Test Zeit. Also wenn es nicht gefällt einfach zurück schicken.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von Master1qwe

    @michaelz: Der große Schacht ist Sim1 und Micro Sd. Der kleine Schacht Sim2 nano somit.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Master1qwe

    Ja einschalten kann man unter dem Punkt sind Karte in menu

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Master1qwe

    Sorry nochmal in deutsch. Im menu ist ein Punkt der nennt sich Sim Karte . Dort lassen sich die Karten ein / aus schalten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von Thomas

    Ich krieg das Teil nicht dazu Daten über das Mobilfunknetz abzurufen. ERR_INTERNET_DISCONNECTED, es holt sich keine IP-Adresse, egal ob T-Mobil, O2, Simyo, Aldi,…

    Ansonsten schönes Teil. Das Panzerglas wurde auch schon getestet (nach Sturz auf Beton kein Kratzer).

    • Profilbild von Bimi

      Du musst die mobilen daten erst einschalten. Dazu die statusleiste runterziehen, auf dein „Netz“ klicken, dann kann man die mobilen Daten einschalten. Warum die das so verstecken weiss der Geier.

      • Profilbild von Thomas

        Danke hab es gefunden.

        Das Panzerglas ist lustig: Sturz aus 2 Metern auf Beton – Kein Kratzer.
        Fällt vom Schreibtisch auf Laminat: Glas gebrochen.
        Gar nicht auszudenken, was passiert, wenn es mal auf ein Kissen fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)