Youtube Video Preview

SmartWatch Honor Z1 für 56,39€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Der Preis des Smartband/Smartwatch-Hybrids ist noch mal um ein paar Euro gefallen, außerdem ist unsere Videoreview fertig. Schaut also mal auf unserem Youtube-Kanal vorbei.

Obwohl es aussieht wie eine Uhr, handelt es sich hier lediglich um ein Smartband, auch, wenn es Features beinhaltet, die man eher bei einer Smartwatch findet. Das ursprünglich unter dem Namen „Pure“ angekündigte Gadget der Huawei-Tochter Honor heißt in China „Zero“, in Europa „Z1“, und wir haben das Band für euch getestet.

Honor Zero

Modell Honor Zero
Abmessung 244,4 x 38 x 9,5 mm, L
229,4 x 38 x 9,5 mm, S
Gewicht 25 g
Akku 70 mAh
Display 0,7 Zoll OLED
Auflösung  128 x 128 Pixel (259 ppi)
Verbindung Bluetooth 4.0

Huawei ist sicherlich eine der bekanntesten chinesischen Marken, besonders die mittlerweile sehr guten Smartphones dürften vielen hier ein Begriff sein und werden dank Fernsehwerbung auch der breiteren Öffentlichkeit langsam bekannt. Daneben produziert das Unternehmen aber alles mögliche an Unterhaltungselektronik, und über die Marke Honor hier auch ein sogenanntes Smartband. Durch den bekannten Markennamen dahinter und den stolzen Preis sind die Erwartungen an die Qualität entsprechend hoch.

Honor Zero
Honor Z1 Smartband

Wir haben das Band freundlicherweise von TomTop zu Verfügung gestellt bekommen, und damit die chinesische Version getestet, die sich aber nicht von der auf vMall erhältlichen unterscheidet; abgesehen von der Bedienungsanleitung, die dann mindestens auf Englisch, wenn nicht auf Deutsch vorliegen dürfte.

Honor Zero
„Just try it“: Haben wir einfach mal gemacht und das Band ausprobiert.

Verpackung & Lieferumfang

An der Verpackung gibt es nichts auszusetzen, diese ist sowohl schlicht als hochwertig. Der Deckel der Box verfügt über eine kleine Schlaufe und einen Magnetverschluss, das Band selbst wird beim Öffnen ansprechend präsentiert und ruht in Schaumstoff gebettet. Neben dem Band befindet sich eine kleinere Schachtel, die Ladekabel und Anleitung sowie eine zweite Gummischlaufe für das Band enthält. Auch das USB-Ladekabel ist magnetisch und haftet so einfach an der Unterseite des Band. Ebenso leicht wird es wieder entfernt.

Honor Z1
Armband, Ladekabel, Kurzanleitung und Garantiekarte

Design

Was direkt auffällt (bzw. eben nicht auffällt) ist, wie sich das Band am Handgelenk anfühlt: Man bemerkt es nämlich so gut wie gar nicht. Wenig verwunderlich, bei einem Gewicht von 25g. Auch bei längerem Tragen habe ich das Z1 nie als störend empfunden, sondern eher mal vergessen, dass ich es überhaupt trage. Was den Tragekomfort angeht bekommt das Z1 also ein großes Plus. Die beiden Größen S und L beziehen sich übrigens ausschließlich auf die Länge des Bandes, die beträgt 229,4 bzw entsprechend 244,4mm.

Das Aussehen ist natürlich Geschmacksache, das Band ist aber so schlicht gehalten, dass man (vor allem das Modell in schwarz) zu beinahe allem tragen kann, selbst zu einem Anzug kann ich es mir gut vorstellen. Uns gefällt es durchweg gut, als einziger Kritikpunkt kam auf, dass es für eine Herren-Uhr eventuell etwas zu klein geraten ist – auch wenn es eigentlich ja keine Uhr ist. Attraktiver als die meisten Fitness-Tracker ist es auf jeden Fall, aber da sind wir wieder beim persönlichen Geschmack, deswegen schnell zum nächsten Punkt.

Bedienung

Für die Anzeige der Uhrzeit stehen vier Designs zur Auswahl, zwei Digitalanzeigen – einmal nur die Uhrzeit und eine Variante mit Wochentag und Batteriestand – und zwei „analoge“ Ziffernblätter, eines davon seht ihr auf dem ersten Bild. Das energiesparende OLED-Display wird durch Kippen des Handgelenks aktiviert, um bequem die Uhrzeit zu checken, was meistens – nicht immer – auf Anhieb klappt. Abgesehen davon kann man sich dann den Schrittzähler, die verbrauchten Kalorien oder die Schlafdauer anzeigen lassen.

Honor Z1
Magnetisch: Das Ladekabel des Armbands

Die Bedienung erfolgt durch einfaches Tippen und Wischen auf dem Display des Armbands. Auch das klappt nicht immer so, wie es soll. Die Navigation durch die wenigen Menüpunkte fällt zwar leicht, aber manchmal tippt man doch einige Male auf dem Display herum, ehe man eine Reaktion bekommt. Ich will das hier aber nicht überbewerten, es mag auch an mir gelegen haben, aber es soll nicht unerwähnt bleiben.

Der 70mAh-Lithium-Ionen-Akku hält laut Angaben von Honor bis zu 14 Tage; ein Wert, der in der Realität wohl nie erreicht werden wird. Bei mir hielt er bei zugegeben sparsamer Nutzung eine Woche, geht aber mal eher von weniger aus. Das magnetische Ladekabel ist cool, schränkt aber auch etwas ein, da man außer diesem kein anderes benutzen kann. Ein Micro-USB-Anschluss wäre praktischer. Das Laden dauert etwas mehr als eine Stunde.

Smartphone & App

Die benötigte App Huawei Wear gibt es für Android ab 4.4 und iOS ab Version 7. Am einfachsten ist es wie immer, einfach den beiliegenden Code zu scannen, der einen direkt zum Download der App führt. Hier fällt auf, dass man ein Markenprodukt und keine „billige Chinaware“ gekauft hat, die App ist übersichtlich, einfach zu bedienen und in fehlerfreies Deutsch übersetzt.

Nach dem Starten kann über die App die Bluetooth-Verbindung des Smartphones aktiviert werden; wird das Band gefunden, verbinden sich beide Geräte durch einfaches Antippen und anschließendem Bestätigen auf der Anzeige des Z1. Das klappte bei uns mit verschiedenen Smartphones jedes Mal reibungslos.

Huawei Wear App
Ein Firmware-Update wird beim ersten Start automatisch ausgeführt.

In der App können dann die verschiedenen Funktionen des Armbands überwacht werden, also hauptsächlich der Schrittzähler und die Schlafüberwachung. Für ersteren kann ein Wert zwischen 1.000 und 20.000 Schritten als Tagesziel eingestellt werden. Die Informationen werden anschließend in schicken Graphen dargestellt, entweder in einer 24-Stunden-Ansicht oder für einen ganzen Monat. Anhand der beim ersten Start eingegebenen Personendaten (Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht) ermittelt die App auch den ungefähren Kalorienverbrauch. Insgesamt weicht die Messung etwas nach oben ab, da der „Schrittzähler“ Bewegungen des Armes registriert, und das gelegentlich auch im Sitzen tut. Um verschiedene Tage miteinander zu vergleichen oder den eigenen Fortschritt festzuhalten reicht das, geht es aber um die absoluten Werte muss man von einer Abweichung bis zu 10% nach oben ausgehen.

Über die App können auch Push-Nachrichten für alle möglichen Apps eingestellt werden. Kurznachrichten, Emails, Anrufe – auf Wunsch benachrichtigt euch das Z1 darüber.  Sender bzw. Anrufer werden euch namentlich auf dem Display angezeigt, Nachrichten lesen oder Anrufe annehmen könnt ihr über das Band aber nicht.

Huawei Wear App
Die App bietet Vergleichswerte für die verbrauchten Kalorien an und bewertet euren Schlaf.

Der Schlaf-Tracker funktioniert gut und gab meine Schlafzeiten so wieder, wie ich sie auch selbst gemessen habe. Wie genau die Werte zustande kommen, ist mir aber ein kleines Rätsel; einerseits beginnt das Band gerne mal etwas früh mit der Messung – wenn man z.B. lange wach im Bett liegt – und verfügt zudem über keinen Pulsmesser, kann Messungen also nur über Bewegung vornehmen. Man wird sich bei der Entwicklung wohl was gedacht haben, ob die Einteilung in leichten Schlaf und Tiefschlaf aber genau ist, kann man schwer überprüfen.

Youtube Video Preview

Fazit

Abgesehen von kleinen Schwächen in der Bedienung macht das Z1 alles richtig und erfüllt alle Erwartungen. Gute Verarbeitung, schönes Design und eine sehr gute App sorgen für ein rundum gelungenes Produkt. Sieht man aber vom Aussehen und dem großen Markennamen hinter dem Armband ab, dann bleibt nicht viel übrig. Das Z1 ist ein Schrittzähler und Schlaftracker, der wegen des fehlenden Pulsmessers nicht mal als vollwertiges „Fitness-Armband“ taugt. Fast jedes bisher von uns getestete Fitnessband kann mindestens das gleiche, wenn nicht mehr. Die Erinnerung bei eingehenden Nachrichten und Anrufen ist praktisch, reicht aber meiner Meinung nach ebenfalls nicht, um den Preis von 80€ zu rechtfertigen. Als absolut treuer Huawei-Anhänger, der zudem genau nach einem Schrittzähler mit Nachrichten-Erinnerung sucht, kann man über einen Kauf nachdenken, alle anderen werden auch für weniger Geld etwas brauchbares finden.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von icey

    ich find das ein gutes gerät, aber es hat zu wenig funktionen im vergleich zu einer smartwatch. und im vergleich zum miband ist es tu teuer. es ist wie eine komische version einer pebble.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Phil

    Sieht eigentlich ganz cool aus, aber leider für 60€ zu wenig Funktionen…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  3. Profilbild von karl

    Eine Smartwatch bzw Band für Windows Phones wäre mal super. Gibt es da keine Alternative zum Band2?

  4. Profilbild von Noolan

    Wenn sie mal für 30 Euro inklusive USt zu haben ist wird sie für mich interessant…

  5. Profilbild von Tobsen

    Ist mir leider auch zu teuer, bin mit meinem Mi Band S1 zufrieden.

    Wäre diese „Smartwatch“ für um die 30 Euro zu haben würde ich mir sie mal kaufen. Aber nicht für den aktuellen Preis. Schade eigentlich, weil stylisch find ich die schonmal.

  6. Profilbild von Johannes

    Wie schauts mit Whatsapp aus also das man eine Benachrichtigung bekommt wenneine Nachricht eingeht

  7. Profilbild von Schwoob

    Meine Frau sieht auch gut aus und hat wenig Funktionen ?. Was ich damit sagen will : Die Uhr ist für die weibliche Hand konzipiert und sieht daran gut aus. Deshalb trägt diese meine Mutter sehr gerne. Ob diese nun 1000 Funktionen hat oder auch nicht. Für Nicht Tech – Nicks mit einem Restgefühl für Ästhetik eine Kaufempfehlung.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Julien

    Zeig die Uhr ohne Bluetooth Verbindung wenigstens die Uhrzeit an ?

  9. Profilbild von Robe

    Ich bin auch am überlegen eine smartwatch zu kaufen… was sagt ihr zu der hier? Von den specs her echt TOP, genauso der preis, und zum verwechseln ähnlich mit der apple watch: http://www.banggood.com/Z50-Bluetooth-Smart-Watch-Support-SIM-with1_54-NFC-Anti-Lost-Sleep-Tracker-Smartwatch-p-1011835.html

  10. Profilbild von KD

    Vibriert das Band bei eigehenden Anrufen, Nachrichten, Whatsapps, SMS etc. auch – oder zeigt es die nur die Nachricht an (pushen)?
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)