Socoole W08 Smartwatch ab 61,20€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Die W08 verspricht, ein wenig mehr zu können als andere China-Smartwatches, was sie bei dem vergleichsweise stolzen Preis besser auch halten sollte. Efox war so freundlich, uns die Uhr zuzusenden, deswegen haben wir sie uns gleich einmal näher angesehen.
socoole w08

Solides Äußeres

Optisch fällt die Uhr nicht gerade durch ein besonders attraktives oder auch nur auffallendes Design auf. Zu einem Anzug oder auch nur im Alltag wird man sie vermutlich nicht tragen wollen, doch den Anspruch hat sie auch gar nicht. Zur Verwendung als Sport- und Freizeituhr passt das Äußere allemal. Gut verarbeitet ist die Uhr außerdem. Das Armband ist ebenfalls in Ordnung; zwar merkt man, dass man „etwas am Handgelenk trägt“, unangenehm fühlt sich die Uhr dabei aber zu keiner Zeit an. Wichtig noch: Sie ist wasserdicht und kann damit selbst beim Schwimmen anbehalten werden.

Das Display misst 1,54“ und verfügt über eine Auflösung von 240×240, was für alle Belange ausreicht. Das Design ist schlicht in schwarz und orange gehalten. Dass es manchmal mühselig ist auf dem gegenüber einem Smartphone doch arg kleinen LCD durch die Menüs zu scrollen, lässt sich nicht ändern; insgesamt ist die Bedienung aber sehr angenehm, nichts reagiert verzögert, auch wenn die Uhr selten mal in die entgegengesetzte Richtung scrollt.

IMG_8416

Fitness-Armband & Smartphone

Alle Funktionen eines Fitness-Armbandes finden sich auch bei der W08. Pulsmesser und Schrittzähler sind ebenso vorhanden wie die Erinnerungsfunktion, wenn man zu lange gesessen hat und mal wieder ein paar Schritte tun sollte. Wer möchte, kann auch seinen Schlafrhythmus überwachen lassen. Und natürlich gibt es all die kleinen Standardfunktionen, die man bei so einem Gadget ohnehin erwartet: Wecker, Stoppuhr, „Smartphone-Finder“, etc. – der Vollständigkeit halber sollen sie nicht unerwähnt bleiben. Neben vielen anderen Sprachen kann auch Deutsch ausgewählt werden.

Mit eingesetzter Micro-SIM-Karte wird die Smartwatch außerdem zum Telefon. Nachrichten schreiben und Anrufe tätigen und entgegen nehmen klappt gleichermaßen. Dabei wird man auch bei 30cm Abstand zur Uhr gut vom Gegenüber verstanden und versteht auch selber den Gesprächspartner deutlich, wenn es auch insgesamt etwas unsauber klingt. Wer sich also nicht zu schade ist, in der Öffentlichkeit in seine Armbanduhr zu sprechen, kann damit bequem telefonieren. Anwendung finden wird die Funktion aber wohl eher beim Sport, wenn man auf das Smartphone in der Hosentasche verzichten will. Dafür ist dann auch die Gesprächsqualität ausreichend.

Der 300mAh-Akku der W08 hält im Standby gerne auch mal eine ganze Woche, bei regelmäßiger Nutzung muss man alle zwei Tage aufladen; das geht dann aber fix in unter 45 Minuten. Neben der Anzeige auf der Uhr selbst kann man sich den Akkustand auch auf einem verbundenen Smartphone jederzeit in der Statusleiste anzeigen lassen.

IMG_8425

Pluspunkt Smartphone-Verbindung

Glänzen kann die Uhr, wenn es um die Bluetooth-Verbindung zum Handy geht. Die funktionierte erstens einwandfrei und ohne Probleme mit allen von uns getesteten Smartphones, und bringt zusätzlich ein paar nette Features mit sich, für die keine App vonnöten ist. Musik-Playlist und Kamera lassen sich über das Gadget am Handgelenk steuern, das Synchronisieren der Kontakte und Kurznachrichten klappt bei Android-Geräten ebenfalls problemlos, nur iOS stellt sich bei diesem Punkt mal wieder (wie bei anderen China-Smartwatches) quer.

Praktisch ist auch die Möglichkeit der Sprachsteuerung; die entsprechende Funktion auf der Uhr heißt zwar „Siri“, aktiviert aber die Sprachsteuerung auch auf Android-Geräten. Alle Kommandos können so auch einfach in die Uhr gesprochen werden. Wie bei eingesetzter SIM-Karte können natürlich auch über die Bluetooth-Verbindung SMS geschrieben und Anrufe getätigt werden. Unterschiede sind uns dabei keine aufgefallen.

Zubehör & Kritikpunkt App

Zubehör gibt’s außer dem, was eh benötigt wird, nicht viel. Ein kurzes USB-Ladekabel plus Adapter – immerhin farblich passend zu Uhr und Verpackung – und eine Bedienungsanleitung auf chinesisch und englisch liegen der Uhr bei.

IMG_8418

Und natürlich gibt es auch die passende (kostenlose) App zur Smartwatch, mit der sich alle erfassten Werte auch auf dem Handy verwalten lassen. Für eine reibungslose Nutzung wird Android 4.4 bzw. iOS 7 auf dem Device benötigt. Während sich bei iTunes bisher keine Bewertungen zur Fundowear-App finden, schneidet sie im Play-Store eher schlecht ab. Probleme beim Synchronisieren, die dort erwähnt werden, traten bei uns nicht auf, allerdings verlangt die App die Einrichtung eines Accounts dafür. Die schlechte deutsche Übersetzung ist zudem bestenfalls erheiternd (anstatt nach dem Geschlecht fragt die App nach „Geschlechtsverkehr“), sorgt an manchen Stellen aber auch erst mal für Verwirrung, wenn „Navigation“ zu „Schifffahrt“ wird. 🙂

Fazit

Die Socoole W08 ist eine Smartwatch mit allerlei Features und einem dafür stolzen Preis gegenüber anderen China-Smartwatches, die wir bisher getestet haben. Das Design macht sie zudem weniger zu einer Uhr für den Alltag als für den Sport. Dafür vereint sie eben auch Fitness-Tracker und Telefon und ist auch für alle Outdoor-Aktivitäten geeignet. Wer also gezielt dafür eine robuste Smartwatch sucht, um das Smartphone dabei auch mal zu Hause lassen zu können, darf über einen Kauf nachdenken.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

4 Kommentare

  1. Profilbild von JonasGadget

    Ich hättet gerne mal eine Runde smartwatch die wie eine analoge Uhr aussieht. Wäre cool wenn ihr dazu einen Artikel schreibt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Steffen

    Klingt gut soweit. Danke für den Check, ein paar Fragen sind aber noch offen:

    Wie gut klappt denn das Übermitteln von Nachrichten mit iOS? Anruf? iMessage? WhatsApp? Kann man die Texte gut lesen?
    Und wie bekommt man die Uhrzeit angezeigt? Muss man auf das Display tippen oder reicht eine Armdrehung?
    Kann man die Fitnessdaten mit Apple Health synchronisieren?
    Und wie wird entschieden, ob ich einen Anruf / SMS über die interne SIM oder das gekoppelte Smartphone mache?

  3. Profilbild von teashirt

    naja die wenigsten werden tatsächlich ne sim rein legen. sowas ist auch eher nur sinnvoll als erweitertes display des handys um das nicht jedes mal raus zu kramen. und da würde ich eher zur sony smart watch 2 greifen die gibt es in den letzen wochen ständig für 60-65 €. die taugt da deutlich mehr allein schon weil es doch eine recht große app auswahl gibt für so ein altes modell. ich bin damit mehr als zufrieden. power amp steuern und durch playlisten navigieren alle nachrichten kommen an. und das beste man kann widgets die eigtl für den homescreen am android gerät gedacht sind direkt auf der uhr benutzen (mit größen anpassung natürlich) sehe kein sinn für so ein technik müll hier so viel zu bezahlen. wenn es wenigstens android wear wäre -.-

  4. Profilbild von Paco

    Das DZ09…kann fast das gleiche für 21 €.
    Jaaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)