Surfen auf der Couch … 7 Zoll Tablet „Ainol NOVO 7 Paladin“ mit Android 4.0 für 95,25€

novo padEines der angesagtesten Gadgets auf china-gadgets.de ist das ePad. Obwohl es einigen Experimentiergeist verlangt und auch nicht jeder gleich 50-60€ weit weit weg senden möchte, finden sich immer wieder viele „Mutige“ – was ich anfangs nicht gedacht hätte. Aber wenn die Qualität stimmt und die Absicherung seitens PayPal besteht … warum auch nicht?

Deswegen folgt nun dieser Artikel – natürlich nur für die Interessierten: langsam aber sicher ist das ePad natürlich nicht mehr up to date und ein iPad Killer sollte es ja auch niemals werden. Darum habe ich mich mal ein wenig umgeschaut, was der Markt noch so hergibt und sind auf dieses geniale Stück Technik gestoßen.

Genau wie bei dem ePad ist dieses Tablet nicht der Killer der jetzigen High End Geräte, aber doch ein Vorreiter. Denn das Ainol Novo ist nämlich das erste 7 Zoll Tablet das das neue Android 4.0 Ice Cream Sandwich drauf hat. Das heißt man muss sich nicht noch in irgendwelchen Foren belesen, wie man es aktualisieren kann. Das macht zwar Spaß, kann aus eigener Erfahrung jedoch auch richtig nervig anstrengend werden.

Natürlich hat Technik auch ihren Preis und ist was einen Gadgetpreis angeht, sehr hoch angesetzt. Denn das Ainol Novo 7 Paladin ist für 95,25 € zu haben, wobei ihr noch einen Preisvorschlag machen könnt. Leider fallen bei dem Preis nochmal Steuern an, aber selbst das ist im Gegensatz zu gleichwertigen Geräten aus Deutschland immer noch vertretbar, da man hierzulande doch sehr viel tiefer dafür in die Tasche greifen muss. Der Händler hat bei 3766 Verkäufen 99% positive Bewertungen erhalten – ich denke bei solch‘ einer Investition, trotz PayPal-Absicherung, ein wichtiger Wert.

Die Rahmendaten lauten:

  • 1Ghz CPU, 512MB RAM, 8GB Speicher – erweiterbar mit bis zu 16GB per Speicherkarte
  • Android 4.0, Bewegungssensor, Android Market
  • Auflösung 800×400, Sichtwinkel 150Grad, kapazitives Display (Multitouch: 2 Punkte)
  • WIFI 802.11 b/g/n, Multilanguage inkl. deutsch
  • 4000MAh Akku (~5-7 Stunden Internetsurfing)

Als besondere Vorteile sind hier das kapazitive Display (das heißt man braucht keinen Stift wie beim ePad), der Zugang zum Android-Market, 802.11n (also der Zugang zu neuen W-Lan-Netzen), die 1Ghz CPU und die 512MB RAM zu nennen, die euch gleich ein ruckelfreies und schnelles Arbeiten ermöglichen. Unterstützend wirkt dabei ein verbauter Grafikchip.

Die Laufzeiten sind auch nicht gerade schlecht, der Hersteller gibt an, das ca. 25 Stunden Musik hören, 5-7 Stunden surfen oder zum Bsp. 8 Stunden Videos anschauen drin ist. Dafür sorgt auch die sparsame doch Leistungsstarke Ingenic Xbrust JZ4770 ( MIPS ) CPU. Die MIPS CPU unterscheidet sich etwas von den weit verbreiteten ARM CPUs, was bei einigen Apps eventuell zu Komatibilitätsproblemen führen kann. Dafür soll es schon diverse Softwarelösungen (Busybox) geben.

Das Gehäuse des NOVO ist aus Plastik, was aber sehr gut und wertig verarbeitet sein soll (siehe eBay-Kommentare) und hat die Dimensionen 176 x 111 x 14mm – ein passendes Ladekabel und Netzteil liegt bei.

Natürlich fehlen auch Komponenten bei diesem Pad, die man bei Hochpreisigen mit dabei hat. So z.B. ist keine Kamera, GPS oder HDMI verbaut, was ich jedoch als nicht störend empfinde, denn der Gedanke der Pads und Tablets war immer, dass man damit gemütlich auf der Couch surfen kann. Ein Tablet soll ja keine Kamera oder Navigationsgerät ersetzen – also möchte ich es auch nur ungerne mitbezahlen müssen.

Ich denke durch den doch günstigen Einstiegspreis, wird sich um dieses Tablet sicher auch bald eine größere Community entwickeln. Für alle Technikfans sicher ein geniales Schnäppchen, oder einfach ein verhältnismäßig günstiger Einstig in die Welt der Tablets – wenn man denn schon ordentlich mehr Power und Features als beim ePad erwarten möchte.

Mich würde es freuen, wenn wir, ähnlich wie bei dem ePad, mal alle (und seien es auch noch so komische) Gedankengänge und Erfahrungen in den Kommentaren zusammentragen könnten. Würdet ihr ein „Zwischending“ oder gar ein noch teureres Gerät bevorzugen? Wo seht ihr die Schwachstellen und die Vorzüge?

Premium-Gadgets sind meist teurer als unsere üblichen Gadgets. Dennoch – oder gerade genau deswegen – kann man hier etwas wirklich Besonderes erwarten: bessere Verarbeitungsqualität, richtig kreative Einfälle, gelungenen Witz, hohen Innovationsgrad, ausgefallene Geschenkideen oder eben den kaum zu definierenden „Gadgetfaktor“.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

51 Kommentare

  1. Profilbild von Poli

    Zur CPU. MIPS und ARM macht bei Android keinen unterschied, mit der SDK werden die Programme nicht direkt für eine CPU entwickelt, sondern nur als Vorprodukt für den JIT.
    Android bietet zwar auch eine NDK, die dann für bestimmte Chips kompiliert wird, wird von Google aber abgeraten diese zu nutzen.

    Interessant ist wie schnell die Hersteller mit der Software sind, ich vermute es ist aus der SDK extrahiert worden, d.h. wird es qualitativ nicht so toll sein.
    Die Hersteller haben erst am 16. Dezember 2011 (Version 4.0.3) den Source bekommen, damit sie es für ihre Geräte anpassen könne.

  2. Profilbild von hans

    einfach nach dem pad in youtube suchen.

  3. Profilbild von Cultich

    Hab mal 110$ angeboten, mag Experimente…

    Werde berichten ob angenommen wurde…

  4. Profilbild von Chris

    Das Plastik sieht relativ hochwertig aus! Würde mich intressieren ob die Software denn auch ordentlich läuft, und nicht so ultra ruckelt! Wenn alles gut läuft und Filme glatt laufen wärs sehr interessant!

  5. Profilbild von Malte

    Da würde ich lieber bis Anfang Feb. warten und mir das direkt in der BRD kaufen:
    http://www.androidfiguren.de/epages/62924100.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62924100/Products/Tablet_novo7_paladin ist immer noch billiger als das noch zu versteuern (ca. 113€) und möglicherweise schneller….

  6. Profilbild von Felix

    Kostet beim CECT-Shop das selbe und ist mit 1 Jahr Gewährleistung vom deutschen Händler.

  7. Profilbild von volker

    Ich habe mir den Odys Loox gekauft. Nahezu identisch und aus Deutschland für 90-95€.
    In diesem Fall sag ich dem Chinesen „Nein Danke“.

  8. Profilbild von daniela

    @volker : was sind da deine Erfahrungen? Was sagst du zur Geschwindigkeit und Laufzeit?

  9. Profilbild von testfreak

    volker: Ich habe mir den Odys Loox gekauft. Nahezu identisch und aus Deutschland für 90-95€.
    In diesem Fall sag ich dem Chinesen “Nein Danke”.

    Naja. Identisch ist was anderes. Der Touchscreen ist resistiv beim Loox und Android 4.0 ist auch nicht drauf.

  10. Profilbild von Name

    Mich würde auch die akkulaufzeit interessieren?
    Also real..

  11. Profilbild von Poli

    @Felix
    CECT-Shop ist ein chinesischer Händler!
    Sieht man im Impressum:
    CECT SHOP Ltd.
    Mingtong Digital Market 5th floor
    Futian District, Shenzhen
    China

    Dieser hat sich nur auf Deutschland spezialisiert.

  12. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Da hat der Poli Recht. Die werden nichts anderes machen, als das Teil aus China ordern.
    So sagt mir das Teil (gerade im Vergleich zum Odys / für das Geld ist „Multitouch“ schon nett) zu – auch die Videos schauen eigentlich gut aus.
    Wer schenkt mir nen paar Muscheln? Verdammt! :-). Denke da wohl ähnlich wie Cultich…

  13. Profilbild von Klock!

    Auf keinen Fall beim CECT-Shop bestellen!!!!!
    Bei denen hatte ich mal nen Handy bestellt. Ende vom Lied: es gab angebliche Lieferprobleme (3 Monate lang) und mein Geld wollte man mir auch nicht zurückgeben.

    Dann doch lieber über eBay+PayPal oder gleich nen iPad (womit ich jetzt zufrieden bin – kostet halt).

  14. Profilbild von Poli

    @Klock!
    Samsung Galaxy Tab 10.1 für 330€ aus England, laut Stiftung Warentest auch deutlich besser.

    Aber wenn hier ein 100€ Gerät schon Premium ist, dann ist so etwas schon ein Luxus-Gadget.

  15. Profilbild von Felix

    Stimmt, CECT-SHOP ist tatsächlich ein China Händler… Schade :-(.

    Dann macht es keinen Unterschied.

    Ist das Ainol Novo Elf für 30€ mehr aber nicht interessanter? Das hat 1GB RAM, HDMI Out und Frontkamera. Was sagt ihr?

  16. Profilbild von Thomas

    also für mich ist es sehr interessant durch das kapazitiven Display. Restriktiv ist für mich ein K.o Kriterium (auch wenn der beim Loox gut sein soll) und Android 2.3 auch. naja und Custom Roms sind auch immer so eine Sache. Bei der Vielzahl an neuen Geräten würd kaum noch eins perfekt umgesetzt.
    vom Cect-Shop habe ich auch nicht ganz so viel gutes gehört. Es ist auch ein chinesischer Shop und kein deutscher Shop.

    Naja das ein Galaxy Tab, IPad usw wird man damit vielleicht nicht vergleichen können, wobei ich mir dabei nicht so sicher bin. Mein Viewsonic 10s lief auch super, bis auf das Display.

    Das Anoli ist das günstigste einsteiger Tablet mit kapazitiven Display.

    Die Youtube Testvideos sehen übrigens echt super und zügig aus.

    Wenn ich nicht ein neues Getriebe bräuchte, hätte ich es schon bestellt.

  17. Profilbild von wafthrudnir

    Akkulaufzeit sollte gut sein, die MIPS CPU braucht noch weniger Strom als die ARM CPUs. Dadurch lädt es auch über USB. Tab hat keine Kamera und kein HDMI, für 40USD mehr gibt es beides beim „ELF“ (mit 1024er Auflösung, ebenfalls vom gleichen Hersteller AINOL)

    Den hier genannte Paladin gibt es günstiger bei merimobiles.com um 110 USD und bei pandawill.com um 104 USD. Beide inkl. Versand nach D/A, Hongkong Post, also ca. 3 Woche Wartezeit.

    Vorsicht, wenn es am Zoll hängen bleibt dann kommt hier zumindest noch die MWST dazu.

  18. Profilbild von Thomas

    Das Novo Elf ist natürlich auch super und im Preisleistung Top. Natürlich gibt es auch immer etwas was ein wenig teurer und besser ist. Das wird dann aber ein Fass ohne Boden und dann endet es bei eben einem IPad usw. Versuchen natürlich erstmal das kostengünstigste raus zu suchen, denn das macht ja für viele den Gadgetgedanken aus.
    werde es mal unter die Lupe nehmen, oder vielleicht hast du noch die genauen Spezifikationen zukommen lassen.
    bei mir ist es gerade zeitmäßig etwas eng.

  19. Profilbild von Egal ;)

    Für den Preis sicherlich nicht schlecht – aber der Sinn von 7″ Tablets hat sich mir noch nicht ganz aufgeschlossen *g* Ich persönlich favorisiere eher 10″ Tablets.
    Mir sagt die CPU allerdings gar nichts, mag sein dass die noch weniger Energie braucht (wobei eher das Display der Akkufresser ist) – aber die Leistung? Bleibt dann sicher auf der Strecke – ich kann mir nicht vorstellen dass die CPU schneller und sparsamer sein soll als die ganzen ARMs die meist verbaut werden.

    So oder so – es muss kein iPad zum Einstieg in den Tabletmarkt sein… Aber die ganzen 100$ Pads sind in nem halben Jahr nichts mehr Wert und sehr lange Freude wird man wohl damit auch nicht haben… Ich würde daher schon als Minimum für den Tableteinstieg ein Tablet mit nem Dual Core Prozessor ansetzen – aber besten nen nVidia Tegra – Da kann man sich wenigstens auch sicher sein dass die GPU Leistung stimmt.
    1GB RAM ist eigentlich auch Minimum – 512MB gehen, aber der Sprung zu 1GB macht doch viel aus (gerade wenn es um Multitasking geht). Und die Apps sowie Android werden ja auch nicht gerade Sparsamer 😉

  20. Profilbild von Larifagi

    Wow es gibt ja echt tausende China Tablets.
    Kann mir jemand sagen welches momentan das beste ca 10″ Tablet bis so 150€ ist?
    Ist es richtig das bei Mips Prozessoren nicht alle Apps laufen und ein ARM deshalb zu bevorzugen ist?

  21. Profilbild von Thomas

    Egal 😉: So oder so – es muss kein iPad zum Einstieg in den Tabletmarkt sein… Aber die ganzen 100$ Pads sind in nem halben Jahr nichts mehr Wert und sehr lange Freude wird man wohl damit auch nicht haben… Ich würde daher schon als Minimum für den Tableteinstieg ein Tablet mit nem Dual Core Prozessor ansetzen – aber besten nen nVidia Tegra – Da kann man sich wenigstens auch sicher sein dass die GPU Leistung stimmt.
    1GB RAM ist eigentlich auch Minimum – 512MB gehen, aber der Sprung zu 1GB macht doch viel aus (gerade wenn es um Multitasking geht). Und die Apps sowie Android werden ja auch nicht gerade Sparsamer

    Da hast du soweit schon recht. Aber ein Dual Core, 1GB Ram, 5Punkt Multitouch usw haben auch ihren Preis und dann sind wir schnell wieder weit über der 100 Euro Grenze. Ich hatte mir zum Bsp. das Viewsonic gekauft um einfach nur mal zu sehen, wie Android aussieht und sich bedienen lässt. Dies hatte auch den Tegra drin und der hatte mich nicht wirklich begeistert.

    Ich finde auch das die Erwartungen in ein Tablet immer übertriebener werden. Am liebsten hätten alle heutzutage ein Tablet, der den Heimpc ersetzt. Damit man damit Videos bearbeiten, 1080p Filme anschauen, aufwendige Spiele spielen, USB Sticks auslesen usw. kann.

    Mir hat sich beim Viewsonic selber noch nicht der Sinn erschlossen, warum Androidtablets überhaupt einen USB Anschluß haben, wenn damit nur auf Umwege zugegriffen werden kann. Genau so der HDMI Anschluß. Ich nutze doch kein Gerät mit Akku um Filme am Fernseher abzuspielen, wo jede Akkuladung den Akku doch seinem Ende näher bringt.

    Der Sinn eines Tablet sollte ja sein entspannt auf der Couch oder im Bett zu surfen.
    Dafür ist ein Laptop und PC einfach ungeeignet.

    Warum sollte man damit nicht lange Freude haben. Die Eepads für 60 Euro laufen doch auch noch und werden immer noch verkauft. Denn für die einfachen Sachen, wie pdfs lesen, Musik hören, Surfen usw. reicht es immer noch aus.
    Das Ipad 1 hat ja auch nur 256 MB RAM und es läuft immer noch super. Kaufe ja nicht gleich das Ipad 2 oder 3 bloß weil es etwas schneller ist.
    Bei Pads ist es genau wie bei Computern, auf einmal braucht die einfachste Software die beste Hardware.
    Auf Arbeit habe ich einen 9 Jahre alten PC und der läuft und läuft und läuft. Ich kann alle Texte schreiben, alle Internetseiten öffnen, die Abrechnung machen und die Personalverwaltung führen. Wozu sollte ich mir hier zum Bsp. einen Laptop mit I7 Technologie hinstellen? Würde dadurch nicht mehr oder anderes daran machen.

    Als ich mein Iphone 4 geholt habe, sind auch in den ersten Monaten mehrere 100 Euro in den Appstore gewandert. Ich habe alle aufwendigen Spiele geladen. Aber jetzt nach einem Jahr, was macht man damit noch? Genau ich telefoniere, surfe, schreibe SMS und nutze es als Navigationsgerät. Deswegen hatte ich mich auch noch für das kostengünstigere Ipad1 3G entschieden, da ich gesehen habe, das es doch immer nur die Euphorie am Anfang ist.

    7″ oder 10″ ist immer ein persönliches empfinden. Ich finde das Ipad mit seinen 10″ manchmal zu groß und beobachte mich dabei, das ich doch schnell mit dem Handy schaue. Deswegen werde ich das hier auch mal ausprobieren, ob sich 7″ für mich besser eignen.

    Es ist immer der Einsatzzweck den man für sich selber sieht, und etwas besseres gibt es immer. Entweder es kostet mehr, oder man muss darauf warten. Aber beides ist nicht immer eine Option.

    Würde auch gerne einen Audi A8 oder Porsche fahren, aber mein Astra bringt mich (zur Zeit nicht 🙁 ) auch überall hin.

    Ach ja, mehr Speicher macht die Geräte schneller, aber was soll die „Innovation“ bei Android, das man die Apps im Hintergrund nicht mehr selbst abschalten kann? Das ist genau die Entwicklung – mehr Speicher zur Verfügung, den müssen wir auch ausnutzen. Das diese Speicherverwaltung aber auch im Hintergrund läuft und wieder Kapazitäten verschlingt, sieht man da wieder nicht. Hauptsache die technischen Daten sehen gut aus.

    So muss wieder arbeiten. grrrrr 😉

    @Larifagi
    Was hast du denn damit vor. Willst du es zu surfen oder spielen nutzen? Hier nochmal der Post von Poli dazu. Denk, das es durch die schnelle Verbreitung eigentliche kaum Probleme geben dürfte.

    Poli: Zur CPU. MIPS und ARM macht bei Android keinen unterschied, mit der SDK werden die Programme nicht direkt für eine CPU entwickelt, sondern nur als Vorprodukt für den JIT.
    Android bietet zwar auch eine NDK, die dann für bestimmte Chips kompiliert wird, wird von Google aber abgeraten diese zu nutzen.
    Interessant ist wie schnell die Hersteller mit der Software sind, ich vermute es ist aus der SDK extrahiert worden, d.h. wird es qualitativ nicht so toll sein.
    Die Hersteller haben erst am 16. Dezember 2011 (Version 4.0.3) den Source bekommen, damit sie es für ihre Geräte anpassen könne.

  22. Profilbild von Thomas

    Hier ein Video für das Novo Paladin
    http://youtu.be/T98NhyXQt-4

    Hier habe ich mal einen Benchmark Test gefunden für das

    Ainol Novo 7 Aurora IPS ICS 4.0 Tab & Ainol Novo 7 Elf ICS 4.0 Tablet PC
    http://youtu.be/NxSwDM62woo

  23. Profilbild von Felix

    Hat jemand schonmal bei Pandawill.com bestellt? Dort gibt es das Ainol Nova 7 Aurora relativ günstig mit 8GB internem Speicher.

    Der Cect-Shop bietet es leider nicht an und bei Androidfiguren.de ist es noch nicht Lieferbar.

  24. Profilbild von Volker

    @Daniela/Testfreak:
    Also-Ja, es ist wieder eine Umstellung auf den Bildschirm zu drücken, aber für normale Aktivitäten gehts. Mit zwei Fingern isses nicht mehr angenehm, Stichwort zoomen! Display ist quer gehalten recht gut, hochkannt allerdings nicht mehr so dolle (wird halt bischen gezoom und gut). So schnell wie ein Zweikerner isser nicht also ein EIPad läßt sich natürlich besser bedienen. Ausser einer Kamera,Wlan und Lagesensor keine Extras! Nix GPS,UMTS(intern) und und und
    Man kann aber einen UMTS Stick einbauen (siehe Foren) oder man hängt es mit nem Adapter daran. Mir reicht W-Lan. Akkulaufzeit ist gut! Ich benutze das Teil nicht sehr lange am Stück sonder eher oft und kurz. Fahre es auch meistens herunter, weil er recht schnell hochfährt! Aber da kommen schon ein paar Stunden Akkulaufzeit zusammen. Passt auch gut in einen Gefrierbeutel mit „Reisverschluss“ Zipper oder wie die Dinger heißen?! Gut für die Badewanne 😉
    Ich werde ihn aber durch einen größeren Eersetzten, wenn von Fujitsu der Wasserdichte ruskommt! Also für den Preis find ich ihn TOP!
    Hoffe euch geholfen zu haben. Wenn nicht dann wissen die http://www.android-hilfe.de/odys-forum/ mehr.

  25. Profilbild von simmi

    hab mal ne frage:
    laufen auf dem die videos und so flüssig? betriebssystemsprache deutsch oder?
    ist das tablet nicht ein bisschen dick?
    tuts so eins für den ottonormalverbraucher?

  26. Profilbild von Eddy

    Also ich habe das Paladin seit zwei Wochen und bis jetzt finde ich es gut:-))))
    Ich habe damit mp3 gehört,Videos(mkv,avi,flv etc.720p oder 1080p)angesehen.Was ich sehr gerne mache ist Abends pdf´s lesen.Ja,die Betriebssprache ist auf Deutsch einstellbar.Ich würde sachen es ist auf jeden fall kein Slim Tablet.Das einzige was mir bis jetzt Negativ an dem Gerät aufgefallen ist,das nicht gerade sehr viele Apps und Games vom Android Markt auf dem Tablet funktionieren…….
    Ich hab für das Gerät ungefähr 93 Euro inklusive Versand(DHL Express) bezahlt.Musste zwar Mwst(fast 22 Euro) zahlen,aber was solls.

    Gruss
    Eddy

  27. Profilbild von fsdfsd

    @Eddy
    Super, das klingt doch brauchbar.
    Wie lange hält denn der Akku so beim spielen? Oder beim PDF lesen?

  28. Profilbild von Eddy

    Also mein Tagesablauf sieht so aus:2 Stunden surfen,1-1,5 Stunden Angry Birds,1 Stunde Musik hören,Abends ein Film ansehen und danach noch ein PDF lesen.Das gänze hält der Paladin bei mir schlimmstenfalls 2 Tage lang durch bzw. auch schon mal 3 Tage bis er wieder Strom braucht.

    Gruss
    Eddy

51 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)