Praktischer Küchenhelfer getestet: Aobosi Vakuumierer für 35,59€

Küchenhelfer gibt es wie Sand am Meer, aber deren wirkliche Nützlichkeit steht häufig in der Kritik. Der Aobosi Vakuumierer dagegen ist ein Küchengadget, was einem tatsächlich helfen kann und hilft Lebensmittel länger frisch zu halten. Wir haben’s für euch getestet:

Aubosi Vakuumierer

Im Lieferumfang enthalten ist der Vakuumierer, eine Rolle Folie (als Schlauch vorgefertigt) und eine Anleitung. Der Vakuumierer ist etwa 37 x 15 x 6 cm groß und wiegt ein Kilo. Das Gerät braucht keinen extra Adapter, sondern verfügt über einen herkömmlichen Stecker. Sobald man den Vakuumierer eingesteckt hat, kann man sofort loslegen. Auf der Rückseite ist eine Schneidevorrichtung angebracht. Dadurch steckt man die gewünschte Länge an Folie, drückt den Schneidekopf an und fährt einmal die Schiene entlang. Der nun entstandene Folienschlauch muss vor der Befüllung an einem Ende geschlossen werden. Dafür öffnet man den Vakuumierer, legt das Folienende über den Heizstreifen und schließt ihn wieder. Bevor man starten kann, muss das Oberteil mit Druck an den gekennzeichneten Flächen eingerastet werden. Danach einfach den „Seal Only“-Button drücken. Nach circa fünf Sekunden erlischt das rote Lämpchen und der fertige Beutel kann entnommen werden. Zum entrasten des Deckels einfach die seitlichen Knöpfe drücken.

Aubosi Vakuumierer Schneidevorrichtung
Die Schneidevorrichtung auf der Rückseite des Vakuumierers

Jetzt kann man seinen Beutel mit den gewünschten Nahrungsmitteln befüllen. Man sollte jedoch darauf achten, dass keine scharfen Ecken und Kanten dran sind. Also spitze Knochen in Fleisch oder Muscheln eignen sich eher weniger zum vakuumieren. Abgesehen davon kann man so gut wie alles nehmen. Besonders schnell verderbliche Lebensmittel sind hier ideal. Fleisch zum Beispiel kann hervorragend vakuumiert und danach eingefroren werden. Zu Testzwecken habe ich zuerst zwei kleine Cherrytomaten in den Beutel gefüllt. Danach das noch offene Ende wieder auf den Heizstreifen und in die darüber liegende Vertiefung gelegt. Nach Schließen des Oberteils einfach auf „Vacuum & Seal“ drücken und das Gerät beginnt sofort die Luft zu entfernen und anschließend den Beutel zu verschweißen. Insgesamt dauert dieser Vorgang nicht länger als zehn Sekunden. Einzig das Vakuumieren mit Flüssigkeiten stellt sich als schwierig heraus, da die Flüssigkeit in die Vertiefung gesaugt wird und das Schweißen des Beutels nicht mehr richtig funktioniert.

Aubosi Vakuumierer Heizstreifen
Der Heizstreifen und Vertiefung, über die die Luft entfernt wird

Die Vorteile eines Vakuumierers ist nicht nur die verlängerte Haltbarkeit von Lebensmitteln, sondern das Verhindern von Gefrierbrand und die Bewahrung von Aromastoffen. Deswegen wird Kaffee zum Beispiel immer vakuumiert. Außerdem kann man geöffnete Plastikverpackungen, wie zum Beispiel von Cornflakes, wieder verschließen und so ein Austrocknen verhindern. Nur Lebensmittel mit hohem Flüssiganteil sind weniger geeignet. Preislich gesehen nicht das billigste Küchengadget, aber im Vergleich zu Geräten in Deutschland deutlich günstiger. Insgesamt ist der Aobosi Vakuumierer ein wirklich guter und vor allem schneller Küchenhelfer.

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von Marko

    Es macht durchaus Sinn vieles in Asien zu bestellen, ein Vakumierer gehört sicher nicht dazu. Allein weil es bei allen gängigen Discountern mehrfach im Jahr brauchbare Geräte für meist 30€ gibt. Das LIDL-Gerät (dürfte noch in einigen Filialen als Rest liegen) ist ein Caso Nachbau. Auch online ist es noch für 29,99€ erhältlich. Nicht von der Bezeichnung „Folienschweißgerät“ abschrecken lassen – es ist ein waschechter Vakumierer.

    • Profilbild von Gast

      Sehe ich genauso. Das Große Plus, sowas hier in DE zu kaufen: Garantie. Die Folienrollen gabs letzten immer noch im Lidl. Damit kann man sich aber in den meisten Fällen ganz gut eindecken. Bei einem defekten Gerät gibt es Service von der Deutschen Firma.

    • Profilbild von Sven

      Da kann ich dir nicht ganz Recht geben Marko. Habe nun einige „Discounter“-Vakuumierer aus Supermärkten oder Online-Shops probiert. Das Ergebnis ist nüchter betrachtet „ok“. Desweiteren besaß ich damals mal ein Gerät aus dem 80-100€ Preissegment, welches echt besser war. Derzeit bin ich jedoch mit diesem sehr zufrieden, da es Preis-/Leistungstechnisch gesehen die Discounter Vakuumierer aus dem Supermarkt um weiten schlägt:
      https://www.banggood.com/Automatic-Electric-Vacuum-Sealer-Foodsaver-Storage-Bags-Kitchen-Sealing-Machine-p-1114898.html?rmmds=search

      Naht ist immer perfekt, Vakuum ebenfalls (habe als Test mal eine Dose vakuumiert, die war im Anschluss platt wie eine Flunder – Discountgeräte schaffen teilweise nichtmal die Dose ansatzweise platt zu drücken.

      Überzeugt euch selbst!

      Aber zum Punkt Garantie kann ich dir natürlich Recht geben, wenns kaputt ist hat man halt Pech gehabt – das kann halt jeder für sich entscheiden was einem wichtig beim Kauf ist!

      • Profilbild von Marko

        Ich selber setze einen großen Caso ein, aber gerade das LIDL-Gerät hat selbst bei den Hardcore-Nutzern und Freaks im Grillsportverein-Forum teils sehr gute Kritiken bekommen und steht zumindest den Markengeräten der Einsteigerklasse in nichts nach.

        • Profilbild von Sven

          Hört sich jedenfalls auch sehr vielversprechend an. Vllt. wage ich mich mal an diesen ran sobald meiner aus China evtl. mal kaputt geht 🙂

  2. Profilbild von okolyta

    Das ist doch kein Test, das ist eine in lange und eigene Worte gefasste Anleitung.

    Die volle Rolle und die zwei kleinen Cherry Tomaten zeugen von einem wahrhaft epischen Test von diesem Geräte

    Da sind ja die „bezahlten“ Reviews bei Amazon besser.

    Traurig, sehr traurig

  3. Profilbild von okolyta

    Und wie der Schreiber schon festgestellt hat, sind solche Geräte nicht für Flüssigkeiten. Dafür bedarf es spezieller Geräte oder man friert sie vorher ein

  4. Profilbild von Thimll

    Gibt’s auch immer mal wieder für 30€ im Aldi… Im Dezember haben sie die Teile sogar für 10€ raus geschmissen. Vakumiere damit mein Wildbret… Geht wunderbar!

  5. Profilbild von Huggy

    Ich kann persönlich nur Lava Geräte empfehlen. Hatte vorher drei von diesen günstigen Geräten. Nach einem Jahr waren die nix mehr. Lieber einmal richtig Geld ausgeben und freuen. Habe meinen Lava 400 jetzt schon viele Jahre. Funktioniert wie am Anfang. Ist aber nur für Leute die viele Lebensmittel einschweißen wollen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Tom007

    Mich würde interessieren wie das ChinaTeil mit geringen Mengen Flüssigkeit umgeht.
    Allein schon bei Mariniertem oder Warmen Lebensmittel kann schnell Feuchtigkeit angesogen werden.
    Mein Caso hat dafür extra kleine Rillen…die sehe ich hier jetzt nicht. ist es dann kaputt?
    Und wie sieht es mit einem Überhitzungsschutz aus wenn man schnell hintereinander einschweißt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Lars C.

      Der oben verlinkte Vakuumierer (den habe ich auch) und -so wie ich das auf dem Foto erkennen kann- auch dieser haben eine kleine „Kammer“ in der vakuumiert wird (der Bereich hinter dem Heizstreifen). Die Luft wird nun nicht am Boden abgesaugt, sondern ueber eine kleine Roehre (vermutlich das runde Ding rechts mit dem Loch). D. h., dass Fluessigkeiten zunaechst in die Kammer gezogen werden und erst dann in die Pumpe.
      Fuer kleinere Mengen wie z. B. etwas Marinade klappt das bei meinem ganz gut. Dummerweise hat er aber in der Kammer -wie dieser scheinbar auch- ein paar schmale Stellen, die nur schwer zu reinigen sind.

  7. Profilbild von pepo

    Gibt es in der Schweiz zum Dauertiefpreis in den Landi Läden mit 5Jahren Garantie für 39CHF http://www.landi.ch/search/de/produkte?q=Vakuum

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Jünter

    Ich habe von einem Balkenvakuumierer zu einem Kammervakuumierer gewechselt. Die haben nämlich Probleme mit Flüssigkeit und ziehen auch kein 100% Vakuum. Ob der nun vom Lidl oder Caso ist, ist egal. Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen.

  9. Profilbild von Hanse

    Bewahrung von Aromastoffen wunderbarer Test, diese Ausführlichkeit Wahnsinn!!! …nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)