Auf den Punkt gegart: Thermotimer mit Sonde für 4,19€

Wir haben euch schonmal ein digitales Koch Thermometer vorgestellt, mit dem ihr die Innentemperatur eures Fleisches messen könnt. Jetzt kommt der große Bruder des Gadgets, welches von euch gut angenommen wurde. Denn mit dem Thermotimer mit Sonde für 4,19€ inkl. Versandkosten braucht ihr nich mal den Ofen öffnen um die Temperatur zu kontrollieren.

thermotimer

Mit dem Thermotimer habt ihr die Möglichkeit die Temperatur eures Fleisches beim Garen zu überwachen, ohne dass ihr dafür immer mal wieder mit dem Thermometer reinpieksen müsst. Das Kochthermometer ist nämlich mit einer Sonde ausgestattet, die ihr einmalig in euer Fleisch steckt und das Ganze dann über das 1,1m lange Kabel an den Timer anschließt. Das könnt ihr dann zum Beispiel auch unter dem Topfdeckel oder durch die Ofentür durchführen. Der Timer braucht noch 1 Batterie vom Typ AAA und bietet euch 2 Funktionen. Zum einen habt ihr einen normalen Timer integriert, der die Zeit runterzählt. Zum anderen habt ihr eine Alarmfunktion, die aktiviert wird, wenn die vorher eingestellt Temperatur erreicht wird. Der Thermotimer kann dabei Temperaturen von bis zu 300° vertragen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

20 Kommentare

  1. Profilbild von joehard [Android]
    joehard [Android]

    TOP! Direkt bestellt für meinen neuen Smoker 😉

  2. Profilbild von fab [iOS]

    Kann schon jemand was zur Haltbarkeit/Genauigkeit sagen ???
    Danke

  3. Profilbild von trooper

    toll..warum hab ich das kack teil zum reinpieken gekauft???

    Jetzt brauch ich dringend jemanden der etwas zur qualität, genauigkeit usw von dem ding sagen kann

  4. Profilbild von Arsat

    Also aus Erfahrung ‚: http://www.lidl.de/de/Weiteres-Kuechenzubehoer/SILVERCREST-Digitales-Bratenthermometer-mit-Timer?searchTrackingQuery=thermometer&searchTrackingId=Product.58753&searchTrackingPos=12&searchTrackingOrigPos=12&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=12&searchTrackingOrigPageSize=12

    Das hab ich. Besser als eins was man am Grill lassen muss, weil der oft in der Somme steht und selbst das OUTDOORCHEF Gourmet Check Thermometer verträgt keine direkte Sonne.

    Wenn man am Lidl Thermometer nicht am Fühler zieht wie ein Bekloppter ist das Ding echt klasse.

  5. Profilbild von meee

    300° kommt mir etwas wenig vor…im Kern des Essens vielleicht, aber im Ofen selbst könnens doch gern auch mal mehr werden…

    wieviel teurer ist denn die günstigste ’schnurlose‘ Version, bei der per Funk übertragen wird? Kabel sind doch immer Mist…

  6. Profilbild von trooper

    Arsat: Also aus Erfahrung ‘: <a href="http://china-gadgets.de/kommentarlink/www.lidl.de/de/Weiteres-Kuechenzubehoer/SILVERCREST-Digitales-Bratenthermometer-mit-Timer?searchTrackingQuery=thermometer&searchTrackingId=Product.58753&searchTrackingPos=12&searchTrackingOrigPos=12&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=12&searchTrackingOrigPageSize=12&quot; rel="nofollow">http://www.lidl.de/de/Weiteres-Kuechenzubehoer/SILVERCREST-Digitales-Bratenthermometer-mit-Timer?searchTrackingQuery=thermometer&searchTrackingId=Product.58753&searchTrackingPos=12&searchTrackingOrigPos=12&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=12&searchTrackingOrigPageSize=12</a&gt;
    Das hab ich. Besser als eins was man am Grill lassen muss, weil der oft in der Somme steht und selbst das OUTDOORCHEF Gourmet Check Thermometer verträgt keine direkte Sonne.
    Wenn man am Lidl Thermometer nicht am Fühler zieht wie ein Bekloppter ist das Ding echt klasse.

    kostet aber mit versand über 20€…mit funk ist natürlich super…mmh. gibts das auch irgendw günstiger? bei pearl gibts das für 19,99 unter dem namen „Rosenstein und Söhne“

  7. Profilbild von Tom

    meee : 300° kommt mir etwas wenig vor…im Kern des Essens vielleicht, aber im Ofen selbst könnens doch gern auch mal mehr werden…
    wieviel teurer ist denn die günstigste ‘schnurlose’ Version, bei der per Funk übertragen wird? Kabel sind doch immer Mist…

    Wenn „das Essen“ im Kern 300° hat, kannst es wegschmeissen 😉
    Ein normaler Herd erreicht ~ 250°

    Die schnurlose Version hat leider auch eine Schnur. Weil der Sender eben nicht 300° verträgt. Da ist dann an der (Fühler-)Nadel das Kabel an dem der Sender hängt. Den kann man neben den Herd plazieren. Den Sender kann man dann bequem herumtragen.

    Ich habe das Rosenstein & Söhne Teil und bin damit zufrieden.
    Beim Grillen wo höhere Temperaturen sind, sollte man halt darauf achten, dass das Kabel nicht mit dem Griller in berührung kommt.

  8. Profilbild von Tom

    Den Empfänger kann man dann bequem herumtragen. 😉

  9. Profilbild von Thomas

    Eine Übersicht der gängigen Kerntemperaturen je nach Fleischsorte findet man hier:

    http://kerntemperatur.org/infos-tipps/liste-kerntemperatur-uebersicht-fleisch-braten/

    Bei 300°C im Kern hast Du aber reichlich „Röstaromen“ … 😉

  10. Profilbild von trooper

    Aber ist doch witzlos wenn das kabel wegschmilzt…..ich will meinen Kugelgrill zumachen, die blöde station kann dann von mir aus daneben rumbaumeln…

  11. Profilbild von meee

    man man jungs – dass keiner bis auf trooper versteht, um was es geht ist schon hart…

  12. Profilbild von Oli.

    Ich will doch mein Fleisch nicht schmelzen.. für den Smoker perfekt, danke!

  13. Profilbild von Tobias

    Ein Elektrobackofen erreicht maximal 250 Grad.
    Ein Grill läuft, je nach nach Art der Kohle und Typus des Grills, mit 90 bis Maximum 300 Grad (Und das ist der selten erreichte, absolute Extremfall – normal sind rund 230 Grad).
    Ein Smoker liefert im Rauch etwa 60-90 Grad.

    Wo ist also das wirkliche Problem?

    Zumal die maximale Temperatur eines Grills ohnehin nicht gut für das Grillgut ist. Ein Steak sollte man maximal 250 Grad aussetzen, Würstchen maximal 200 Grad, Geflügel verträgt nicht mehr als etwa 180. Bei höheren Temperaturen kann man sich zwar als toll fühlen weil man den Grill so richtig schön hat hochjagen können – muss sich dann aber nicht wundern, wenns hinterher trocken oder gar verbrannt schmeckt weil zu hohe Temperaturen die Struktur des Fleisches zerstören. Besser ist ohnehin eher eine niedrigere Temperatur zu wählen (Steak z.B. kommt mit 140 perfekt aus) – und dafür dann länger drauflassen. Dann schmeckt es ohnehin X-fach besser, zarter und hat mehr Fleischaromen.

    Lediglich Pizza braucht mehr – 270 bis 310 sollten es sein. Das ist auch der Grund, warum ne Pizza zuhause nie so gut schmeckt wie eine aus einer Pizzeria mit einem entsprechenden Ofen.

  14. Profilbild von Dr.Who [Android]
    Dr.Who [Android]

    @tobias: Wenn du „richtige“ Steaks meinst, also vom Rind, liegst du falsch. Da kann die Temperatur nicht hoch genug sein, Stichwort Sizzle-Zone. Und gute Pizza mach ich im Pizzaofen oder im Sommer auf dem Grill auch bei 350 Grad.

    Zum Gadget, wenn man das obere Ende des Fühlers und das Kabel dick mit Alu Einwickelt, überlebt es auch den Kontakt mit dem Grill. Mein Gasgrill geht auf 350 Grad, und mit der Methode kommt man gut zurecht.

  15. Profilbild von meee

    Danke Thomas – auf mich hört ja wieder keiner – lieber ein bisschen Ahnungslosigkeit zur schau stellen und Sprüche klopfen…

  16. Profilbild von Arsat

    trooper :

    kostet aber mit versand über 20€…mit funk ist natürlich super…mmh. gibts das auch irgendw günstiger? bei pearl gibts das für 19,99 unter dem namen “Rosenstein und Söhne”[/quote]
    Ich habs damals bei Lidl im Angebot für … ca 12 Euro gekauft. Immer mal wieder nach nem Angebot gucken.

  17. Profilbild von Oli.

    Dr.Who: @tobias: Wenn du “richtige” Steaks meinst, also vom Rind, liegst du falsch. Da kann die Temperatur nicht hoch genug sein, Stichwort Sizzle-Zone. Und gute Pizza mach ich im Pizzaofen oder im Sommer auf dem Grill auch bei 350 Grad.
    Zum Gadget, wenn man das obere Ende des Fühlers und das Kabel dick mit Alu Einwickelt, überlebt es auch den Kontakt mit dem Grill. Mein Gasgrill geht auf 350 Grad, und mit der Methode kommt man gut zurecht.

    Das Fleisch wird aber nicht so lange angebraten, bis die gewünschte KT erreicht ist. Wenn nach (oder besser vor) dem Anrösten des Steaks indirekt weitergegrillt wird, ist so ein Thermometer perfekt.

    Das läuft dann auch nicht bei 350°C ab, sondern bei 90 bis 160.

  18. Profilbild von Rolf

    Hab es bestellt und schon ein paarmal benutzt. Das Teil hunktioniert und tut was es soll. Einmal ließ sich sie Warntemperatur nicht mehr einstellen, nach dem ich die Batterie rausgenommen hatte ging es aber wieder. Das Plastik ist ziemlich wackelig und der Batteriedeckel fällt leicht raus. Was fehlt ist irgendeine Form Befestigung, so baumelt es mehr oder weniger am Grill herunter.

  19. Profilbild von Lukas

    Habe letztens die Temperatur vom Honig-Wasssergemisch beim Met machen in einem Großen 40L Topf gebrüft. nach den ersten 2 Töpfen Zeigt das Gerät jetzt 20-25°C zu viel an…. also darf man anscheinend die Sonde nicht komplett in Flüssigkeiten Tauchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)