Serviere den Toast in Bärchenform für 0,73€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Vielleicht ist dieses Gadget eher etwas für die jüngeren Leser, wenn sie denn schon die Buchstaben entziffern können ;). Ich denke aber auch, dass der ein oder andere ältere Gadgetfan unter euch, sich hiermit den Start in den Tag versüßen kann: Toast Brot Bärchen Form für 0,72€ inkl. Versandkosten.

toastform Optisch gesehen macht ein normales Toastbrot in der langweilig, viereckigen Erscheinung nicht sehr viel her. Mit diesem Gadget könnt ihr das aber ganz einfach ändern und euer Toastbrot in ein süßes Bärengesicht verwandeln. Dafür braucht ihr nur 2 Scheiben Toastbrot, die ihr übereinander legt. Nun stanzt ihr mit der Form einfach in der Mitte des Brotstapels ein Loch aus. Durch die weiche Konsistenz des Toastbrots bekommt ihr nun ein süßes Bärentoast, dass sogar abgesetzte Ohren, Augen, Mund und Nase hat. In diesem Sinne: Guten Appetit.

Hier geht’s zum Gadget >>
Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von teashirt

    für kinder sicher nett. aber schon ne ziemliche verschwendung wenn man den rest weg schmeißt =/

  2. Profilbild von BarNiy

    Deswegen laesst man den Rest trocknen und macht Semmelbroesel draus 🙂
    oder wuerfelt den Rest und macht Croutons draus…

    In den USA und GB schneiden sie meistens den Rand ab und werfen den weg, das beste vom ganzen Brot 🙁

  3. Profilbild von Gatnos

    Spricht ja niemand von wegwerfen, gute Eltern muessen sich dann eben damit abfinden, nur noch Reste zu bekommen. 😀

  4. Profilbild von mee

    Wer Kinder mit toast ernährt, dem gehört eh das Sorgerecht entzogen…

  5. Profilbild von Till [Android]

    Eins geordert. Vielen Dank für die Info

  6. Profilbild von Bööörnd [Android]
    Bööörnd [Android]

    ist der denn für normale, also „große“ Toastscheiben oder schon für die teilweise oft kleineren ausgelegt?
    Wenn für für kleinen dann bleibt ja wirklich sehr viel Rand übrig nach den Bildern (vor allem eben wenn man noch große Toasts nimmt…).

    Kann jemand was dazu sagen wie groß so ein Bärchen ausfällt?

  7. Profilbild von Bööörnd [Android]
    Bööörnd [Android]

    Kommando zurück…Die Maße stehen ja doch im Artikel, habe ich voll übersehen:
    9.7cm x 9cm x 3cm

  8. Profilbild von Raggabund [Android]
    Raggabund [Android]

    mit dem Toast hierzulande nicht zu gebrauchen.

    Post scriptum: kaum is Wochenende werden die Kommentare wieder nicht freigeschaltet. …
    schönes Wochenende an die Crew 😉

  9. Profilbild von Raggabund [Android]
    Raggabund [Android]

    …oder wo gibt’s 3cm dicke toastscheiben?

  10. Profilbild von hurz [iOS]

    Mmmhhhh, lecker Chemie im Toast.

  11. Profilbild von B3RLIN3R [Android]
    B3RLIN3R [Android]

    @ mee …….Du Vollpfosten, es gibt auch Vollkorntoast

  12. Profilbild von Cultich

    Verschickt leider nicht nach dt :o(

  13. Profilbild von Robert [iOS]

    Hatte es für die Kids gekauft. Funktionierte leider überhaupt nicht und landete deshalb im Müll. 🙁
    Wenn jemand damit erfolge hatte, so möge er sie bitte mit uns teilen.

  14. Profilbild von Olli

    Funktioniert leider mehr schlecht als recht und theoretisch kann man da schon drei Scheiben nehmen.. 🙁

  15. Profilbild von Sysipha [Android]
    Sysipha [Android]

    Ich hab den „Toast-Teddy“ bestimmt schon ein Jahr für meine Tochter. Jeden Freitag ist Wandertag im Kindergarten und damit „Teddy-Brot-Tag“ ☺. Seitdem isst sie ihr Pausenbrot immer leer!

  16. Profilbild von Sysipha [Android]
    Sysipha [Android]

    Mist, anscheinend wurde mein halber Kommentar verschluckt. Also hier nochmal die Anleitung: Wenn man alles richtig macht, funktioniert das Teil einwandfrei! 1. Das Brot – im übrigen SANDWICHBROT, kein gewöhnliches kleines Toastbrot – sollte möglichst frisch sein, damit es nicht trocken ist. 2. Zuerst muss man die beiden Scheiben für wenige Sekunden (etwa 5-7, das muss jeder selbst herausfinden je nach Watt-Leistung) in die Mikrowelle legen. 3. Zügig belegen, dabei darauf achten, dass sowohl Butter als auch Belag weniger Platz einnehmen, als das Förmchen groß ist. 4. Beide Scheiben aufeinander legen, Förmchen drauf und kräftig drücken. Der Rand schneidet sich fast von allein – und keine Angst, viel „Abfall“entsteht dadurch gar nicht. Kaum mehr, als würde man am „normalen“ Sandwich mit dem Messer den Rand abschneiden. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)