TOCOOL TC-450 Saugroboter für 134,83€: Einsteigermodell?

Da wir von den euch bereits des Öfteren gefragt wurden, ob wir nicht auch mal den Saugroboter-Hersteller TOCOOL behandeln können, haben wir uns die kleinen Haushaltshilfen des Herstellers genauer angesehen. Bevor wir uns aber den Tocool TC-450 Saugroboter zum Testen bestellen, möchten wir wissen, wie interessant der Saugroboter wirklich ist. Hier eine Übersicht.

TOCOOOL TC-450 Saugroboter

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Technische Daten

Saugkraft 500 pa (Vergleich: ILIFE V1: 500 pa, ILIFE V5S Pro: 850 pa)
Lautstärke 45 dB
Akku 2200 mAh
Arbeitszeit 2-5 h
Ladezeit k. A.
Staubkammer 0,6 L
Maße 33,0 x 33,0 x 8,8 cm
Gewicht 2,8 kg
Features Fernbedienung, virtuelle Wand, Mini-Room-Modus

Bei erster Betrachtung der TOCOOL Saugroboter war ich nicht sonderlich überzeugt. Es fehlt etwas an der Innovation und bei den meisten Modellen auch an ausreichend Saugkraft, um etablierten Herstellern wie ILIFE Paroli bieten zu können. Auch beim TOCOOL TC-450 überzeugen mich die technischen Daten auf den ersten Blick nicht. Die Saugkraft ist mit 500 pa knapp bemessen, auch hat der 33,0 x 33,0 x 8,8 cm große Saugroboter keine besonderen Features wie Raumerfassung, App-Steuerung oder gar eine Kamera dabei. Der TOCOOL TC-450 richtet sich eindeutig an die Zielgruppe, die wenig Geld für einen Sauger ausgeben möchte und dafür auch nicht allzu viel erwartet.

TOCOOL TC-450 Saugroboter Performance
Zur Arbeitszeit gibt es nur schleierhafte Angaben, diese sollte für kleinere Wohnungen aber ausreichen

Der TCOOL ist in Weiß und Schwarz erhältlich, das Design ist eher funktionell angedacht. Was den Saugroboter aber auch im Vergleich zu anderen Modellen positiv dastehen lässt, ist die extrem geringe Betriebslautstärke von 45 dB und die mit 0,6 l recht große Staubkammer. Die geringe Betriebslautstärke lässt sich aber auch damit erklären, dass der Sauger nicht mit so viel Power arbeitet und somit weniger laut ist. Die geringe Lautstärke ist dennoch positiv.

Hinzu kommt eine CE-Kennzeichnung, IR-Sensoren vorne am Sauger um Hindernisse, Höhen und Tiefen wie Treppen zu erkennen und die von ILIFE-Modellen gewohnten Modi Spot, Wall und sogar einen Mini-Room-Modus. Diesen Modus kennen wir vom ILIFE A6 und vom Xiaomi-Sauger. Der Saugroboter bleibt dann in einem kleinen Bereich des Raumes und konzentriert sich nur noch auf diesen. Sehr praktisch, wenn man beispielsweise die Ecke des Hundes sauber machen möchte.

TOCOOL TC-450 Saugroboter Umgang mit Hindernissen
Über die verbauten IR-Sensoren erkennt der TOCOOL TC-450 Hindernisse, Höhen und Tiefen

Ein interessanter Faktor wäre die genaue Angabe der Arbeitszeit gewesen, diese wird aber mit 2-5 h angegeben. Das kann bei dem 2200 mAh großen Akku (durchschnittlich für Saugroboter) alles und nichts bedeuten. Über die mitgelieferte Ladestation wird der Saugroboter aufgeladen, leider findet sich keine Angabe zur Ladezeit. Im automatischen Modus findet der Sauger diese selbstständig wieder. Mit der Fernbedienung lässt er sich manuell steuern, die einzelnen Modi anwählen und der Startzeitpunkt einplanen, wann der Roboter seinen Dienst beginnen soll. Das wichtigste Feature wird in der Produktbewerbung gar nicht groß angepriesen, ist aber das aus meiner Sicht beste Zubehörstück für einen Saugroboter: Im Lieferumfang findet sich eine virtuelle Wand, mit der sich Bereiche abgrenzen lassen, die der TOCOOL nicht abfahren soll.

TOCOOL Saugroboter - interessant für einen Test?

Prognose

Wer sich bezüglich des Kaufs eines Saugroboters noch nicht sicher ist, weil er die Funktion hinterfragt oder testen möchte, wie die Haustiere damit umgehen, der kann sich den TOCOOL TC-450 getrost ansehen. Da ich aber nicht zuletzt dank den günstigen aber starken ILIFE-Modellen und dem ausgereiften Xiaomi Saugroboter einfach mehr Features und bessere Saugleistung gewohnt bin, kann ich an diesem Punkt nur mit Abstrichen sagen, dass ich den TOCOOL interessant fände.

Wie seht ihr das? Ist der TC-450 einen Test wert? Wenn nicht, welches Modell würdet ihr lieber getestet sehen?

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

4 Kommentare

  1. Profilbild von schneckenvilla

    Nee Test muss nicht sein, du hast es ja schon beschrieben: ist einfach nicht der ausgereifteste Sauger…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von plusquamfuturpräsenz
    plusquamfuturpräsenz

    bei meinem ariete sind nach zwei jahren nun die akkus durch. hat einer schon auf li-ion umgebaut?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Marty

    Nö, nicht testen, nur Geräte mit vorheriger Raumvermessung sind interessant.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)