Wanderurlaub? Trekking-Rucksack aus China für 17,40€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Steht bei euch bald der erste Rucksack-Urlaub bevor und ihr habt keine Lust 100€ plus x in einen Markenrucksack zu investieren? Für 17,40€ gibt es einen Trekking Rucksack aus China.

rucvk

  • Trekking-Rucksack für 17,40€
    • mehrere Farben wählbar
    • sehr viel Stauraum für den nächsten Outdoor-Urlaub

Uiuiui, ich sehe schon wie sich hier die „China-Schrott“ Kommentare ansammeln werden. Gerade Outdoor-Menschen legen gerne Wert auf Qualität. Sicherlich kann dieser Rucksack nicht mit einen Exemplar von Deuter, Northface oder JackWolfskin mithalten, kostet allerdings dafür aber auch nur 1/5. Also falls ihr nicht gerade eine Weltreise plant, für ein zwei Trips taugt sicherlich auch dieser Rucksack.

Der Trekking-Rucksack hat ein Volumen von 35l, womit er ziemlich im mittleren Größensekment liegen dürfte. Weiter ist er mit allen möglichen Schlaufen und Verschlüssen versehen, so das sich z.B außen Wasserflaschen anbringen lassen oder per Karabiner ein Schlafsack angehängt werden kann. Den größten Nachteil den ich sehe, ist das Fehlen eines Beckengurtes. Falls ihr also gegen Spätsommer einen Trekkingurlaub plant und erst einmal ausprobieren wollt ob diese Form von Entspannung etwas für euch ist, könnte dieser Rucksack das  mittel der Wahl sein.

Hier geht’s zum Gadget >>

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

14 Kommentare

  1. Profilbild von Marcel

    35 Liter ist nicht viel. Der alte, kleine, graue Bundeswehrrucksack hat 50 Liter. Der Neue in Flecktarn hat 75l und der Berghaus hat 100l.
    Nur zum Vergleich. Bei 35l braucht man keinen Beckengurt, weil da eben doch nicht soviel reinpasst.

    Der Reicht gerade mal für einen Tag am See. Wobei das Meßverfahren für Rucksäcke auch nicht wirklich geeicht ist. Könnte also auch eine positive Überraschung sein …. aber naja … die Qualität… 😀

  2. Profilbild von Adeptus

    Ohne jetzt generell zu sagen „China-Schrott“ (genauso wenig habe ich für Outdoor-Markenfetischisten übrig): Ich habe schon Rucksäcke gehabt (kleinere), die sind tatsächlich innerhalb von Tagen auseinandergegangen (Nähte, Reissverschlüsse, usw). Von Tragekomfort mal ganz zu schweigen 😉
    Ob ich da das Risiko eingehen würde, sowas auf eine Reise mitzunehmen? Ich weiss ja nicht…

  3. Profilbild von Sproove

    das problem ist meiner meinung nach nicht die qualität, sondern die größe. mich würden größere rücksäcke (90-110l) interessieren. 35l sind für eine wandertour definitiv zu wenig. hat da jemand was?

    • Profilbild von Stefan

      35l sind für Tagestouren vollkommen ausreichend. Ich hab erst vor 2 Wochen ne 6 tägige Hüttentour in den Alpen mit nen 40l Rucksack gemacht. Und da waren Schlafsack und Steigeisen mit dabei.
      Auf einer Tagestour braucht man doch nur Fleece, Regenbekleidung und ein paar Müsliriegel. Da reichen eigentlich sogar 20l aus.

  4. Profilbild von Blumenhund

    Du willst einen 100l Rucksack aus China? Na dann viel Spaß damit…

  5. Profilbild von the Tabulator [Android]
    the Tabulator [Android]

    Naja gaskocher, kessel, trockennahrung, waschzeug.. Also unter 60liter komme ich keine Woche aus. Aber zum Thema, wer einmal mehr Geld für gutes equipment in die hand genommen hat, merkt, dass die jeden Cent wert ist. Ein guter Rucksack kostet nunmal 80 euro aufwärts, auf den ist dann aber auch verlass. Leider wird da oft am falschen Ende gespart und nach einem halben tag wird nur noch gejammert…

  6. Profilbild von meee

    Ultraleichte Rucksäcke wären was!

  7. Profilbild von sierutz [iOS]

    Ich habe einige Rucksäcke und kann aus langjähriger Erfahrung sagen, dass gerade Rucksäcke enormen
    Qualitätschwankungen unterliegen. Gewicht+Nähte etc. sind ein wichtiger Faktor. Also legt was drauf und kauft Qualität. Wer billig kauft, kauft hier höchstwahrscheinlich zweimal. Da lohnt sich ein Gadgetkauf wohl mal eher nicht ;). Außer für extremst anspruchslose Einweg- oder Minimalnutzer.

  8. Profilbild von Sproove

    wie gut, dass es mal wieder 2 kommentare und 0 antworten auf meine frage gibt.

  9. Profilbild von Hansen [Android]
    Hansen [Android]

    Die Verarbeitung sieht bei den Rucksäcken gar nicht so schlecht aus.
    Was mich allerdings viel mehr stört sind die Tragegurte sowie die fehlende Ventilation am Rücken.
    Dieser Sack liegt schön plan am Rücken an und spätestens nach einer Stunde ist man komplett durchgeschwitzt.

  10. Profilbild von Rausgeher

    @Sproove: 35 Liter sind auf keinen Fall zu wenig. Ich bin mit einem 33 Ltr Rucksack einmal über die Alpen von Deutschland nach Italien gewandert. Ich würde nie einen größeren Rucksack für Mehrtagestouren nehmen.

  11. Profilbild von Marcel

    Als Tipp kann ich noch geben mal den Verkäufer namens „airsoftfighting“ auf ebay zu suchen. Hab dort zwar noch keinen Rucksack aber schon mehrere Taschen bestellt. War mit der Qualität immer zufrieden, wobei man das nicht verallgemeinern sollte. Die Sachen kommen aus unterschiedlichen Produktionen, das erkennt man an leichten unterschieden in der Farbe.

    Gibt auch noch andere Anbieter zu diesem Thema, aber der o.g. War bisher sehr freundlich und hilfsbereit.

  12. Profilbild von _jack_

    und wie steht es um die Wasserfestigkeit?
    Gibt nichts schlimmeres als trockenen Kleidung haben zu wollen und erstmal den Rucksack ausgießen zu müssen. Oder noch schlimmer, Kamera etc. nass vorzufinden O.o

  13. Profilbild von John Doe

    Ich würde sagen, dass dieser Rucksack weniger für lange Wandertouren >15km geeignet ist, vor allem wegen dem fehlenden Tragesystem. Ohne dieses klebt einem nach kurzer Zeit der ganze Rucksack am verschwitzten Rücken, der wahrscheinlich dann noch schmerzt. Die Verarbeitung könnte ok sein, für einen gesonderten Regenschutz benötigt man auch bei einem 150.- Deuter Rucksack eine Schutzhülle. Ich gehe mal davon aus, dass dieses Modell den Rucksäcken entspricht, die auch ab und zu bei Aldi oder Lidl im Angebot sind – und die kosten etwa das selbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)