Höhenverstellbares Dreibeinstativ für 9,99€ aus DE

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wer gerne mal mit etwas längeren Belichtungszeiten arbeitet oder viele Bilder aus der selben Situation schießen möchte, sollte sich mal das nachfolgende Gadget anschauen: Das Höhenverstellbare Dreibeinstativ. Es bietet euch einen günstigen Einstieg in die Welt der Dreibeine ist für erfahrene Fotografen allerdings weniger geeignet.

Mit einer Maximalhöhe von 1,02m und mindestens 35 cm Höhe lässt sich sicher gut arbeiten. Das Material ist kein billiges Plastik sondern Aluminium und es sollte jede Kamera angebracht werden können. Jedoch würde ich es eher für Kompaktkameras empfehlen und keine riesige Spiegelreflexkamera damit ausstatten. Praktischerweise befindet sich eine Wasserwaage am Stativ, sodass überprüft werden kann, ob das Stativ vernünftig steht. Der Kopf ist um 360° Schwenkbar und bietet somit gute Vorraussetzungen, um zum Beispiel auf gleicher Höhe mehrere Bilder für Panoramaaufnahmen machen kann. Für den Einstieg und als günstiges Stativ für Unterwegs (nur 500g Gewicht!) ist das Gadget sicherlich gut geeignet.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

19 Kommentare

  1. Profilbild von fränkie

    500 Gramm = Viel zu leicht. Stative sollten optimaleweise schwer sein. -> Unempfindlicher gegen Wind/Vibrationen etc. Führt ansonsten bei längerer Belichtungsdauer schneller mal zum Verwackeln.

    Zum leichten mitnehmen und ausprobieren sicherlich ok, allerdings sind die entscheidenden Stellen dann eben doch aus billigem Plastik. – Und zwar da, wo Du die schwere Spiegelreflex dann raufsetzt 😉

  2. Profilbild von fränkie

    Ach und wenn dein Fachwissen nicht perfekt ist, dann solltest Du nicht von „perfekten Panoramabildern“ sprechen. Da könnte nämlich vielleicht noch mehr dazu gehören, als ein billig-Stativ 😉

  3. Profilbild von fränkie

    Ach und, wenn ich schon mal dabei bin: Ne Maximalhöhe (sofern da nicht noch ein ausfahrbarer Kopf hinzukommt und nur das Dreibein gemeint ist), ist für’n Popo.

  4. Profilbild von Thovan

    Als ich mir bei einem bekannten Asiatischen Händler, der auch einen großen Teil der E-Bay-Bestellungen mit asiatischer Herkunft abwickelt ein baugleiches Stativ besteltl habe, war ich über die Stabilität enttäuscht.

    Letztendlich ahbe ich es nur für Beleuchtungsaufgaben als Taschenlampenhalterung eingesetzt, da der kleinste Luftzug es umwerfen könnte.
    Auf keinen Fall ist das was für eine Kamera.

    Also lieber: Finger Weg!

  5. Profilbild von Jantar

    Verwackelungshilfe!

    Allerdings als Blitzstativ für Strobisten interessant!

    Die Gorilla-Pod Kopien sind da viel interessanter!

  6. Profilbild von Christian

    Also die Arbeitshöhe finde ich absolut nicht brauchbar, das mag mein Rücken auf Dauer nicht.
    Und für Panoramabilder sollte man a) die Kamera hochkant aufbauen und dann noch einen Nodalpunktadapter einsetzen, der alleine schon ein vielfaches dieses Stativs kostet.

    Also ohne die Anmerkung mit dem Panorama würde ich das für kleinere Personen evtl. noch durchgehen lassen.

    Wer mit langer Belichtung arbeitet weiß was er tut und der tut sich sowas hier auch nicht an.

  7. Profilbild von isi [Android]

    Voll toll, habs grad bestellt und bezahlt.
    Danke fürs berichten <3

  8. Profilbild von Heiner

    Das Stativ ist für eine Pocketcamera sicherlich ausreichend. Eine DSLR lässt sich zwar durchaus auch mit dem Stativ benutzen, jedoch ist das Ganze dann eine wackelige Angelegenheit.

    Für 10-15 Euro bekommt man ein vergleichbares Stative auch bei Mediamarkt oder Saturn.

  9. Profilbild von deimuddie [Android]
    deimuddie [Android]

    Flamers gonna flame

  10. Profilbild von Yedra

    @ fränkie: Bist du sicher, dass du hier die richtige Seite für dich gefunden hast? Ein Profi-Foto-Forum ist dass hier nunmal nicht und für < 10€ ist wohl auch kein technisches Meisterwerk zu erwarten, aber als !China-Gadget! taugt das Gerät wohl, um sich mal näher damit auseinanderzusetzen, ob man ein Stativ brauchen kann oder nicht. Und dass man seine 600€-Spiegelreflex nicht einem 8€-Chinateil anvertraut sollte ja der gesunde Menschenverstand verbieten…

  11. Profilbild von mw

    Ich habe das gleiche Stativ vor etlichen Jahren bei Amazon für ca 7Euro erworben und verwende es mit meiner Olympus SP590UZ.

    Gute Fotos hängen nur TEILWEISE von den Geräten ab (wie bei Musik und vielen anderen Bereichen des Lebens), es kommt darauf an, was man mit der Technik macht!

    Ich finde das Stativ aufgrund seines geringen Gewichts, der guten Variabilität, schnellen Justierung, des abnehmbaren Kopfschlittens und des günstigen Kaufpreises sehr nützlich für den Alltagsgebrauch.

    Langzeit-Aufnahmen von kleinen Modellen mit Makro zB unter:
    https://www.box.com/s/buk5vh3qiy2o9r0x0tx6
    https://www.box.com/s/eyhq3jl4h4j8qx0vuzhi

    Mondbilder bei Nacht:
    https://www.box.com/s/93w92v8sjxilys93gn4m

  12. Profilbild von fränkie

    Yedra: lesen scheint nicht so deine Stärke? Oder warum hab ich geschrieben: „Zum leichten mitnehmen und ausprobieren sicherlich ok“?

    Nur wenn Stefan folgendes schreibt:

    „Das Material ist kein billiges Plastik sondern Aluminium und es sollte jede Kamera angebracht werden können“
    „perfekten Voraussetzungen“
    „Leider ist mein Fachwissen in diesem Bereich sehr begrenzt, deshalb bin ich sehr auf eure Meinung gespannt“

    Dann darf man doch wohl was dazu schreiben? Oder weinst Du jetzt, weil Du schon zugeschlagen hast? Freu Dich doch lieber, dass sich jemand damit auseinandersetzt und was dazu sagt, als darüber zu meckern, dass jemand was dazu sagt. Irgendwie lächerlich.

  13. Profilbild von nidschki [Android]
    nidschki [Android]

    Oh doch, der Großteil der Käufer vertraut ihre Spiegelreflex einem solchen Billigteil an (bzw. dem ~20€-Äquivalent aus Deutschland, die Verkaufszahlen sprechen Bände.)
    Ich hätte auch gar nicht so sehr Angst, dass das Ding gleich umkippt, aber ich würde keine allzu scharfen Bilder erwarten, sobald mal ’n bisschen Wind aufkommt.

  14. Profilbild von foo

    Das Ding ist für richtig teure Kameras vermutlich nix, für den Preis hab ichs für meine P7100 mal gekauft 🙂 Danke für den Tipp !

  15. Profilbild von Tom

    Ich hab noch ein „klapprigeres“ für mehr Geld via Lidl erworben. Aber für eine gelegentliche Nachtaufnahme mit meiner Canon G5 (ja, inzwischen uralt) reichts aus.

    Wer eine Spiegelreflex mit Mega-Tele hat, wird sicherlich mehr investieren müssen. Für leichte Hosentaschenkameras könnte es dem ersten Anschein nach ausreichen.

  16. Profilbild von Alf

    Ich hab das Teil auch, wurde mir, weils beim ersten Mal defekt an kam, nochmals zugesendet. Ich kann mehr oder weniger beide verwenden. Aber das Stativ ist sooo leicht und da wären wir auch dabei…..es ist klapprig. 🙁
    Für den Freizeitspass ganz nett, weils leicht ist, aber es muss ewig justiert werden.
    Im übrigen steht auf meinen Stativen Fujitsu drauf.

  17. Profilbild von 25kTV

    Vor kurzem habe ich das Teil gekauft. 3-4 male benutzt und nun war das Teil schon kaputt. Sehr billiger Plastik und sehr dünnes Aluminium. Ich habe bezahlt 10€. Ich zumindest würde nicht Empfehlen zu kaufen. Dann lieber paar Euro mehr und anständigen Stativ kaufen.

    Ich habe vor kurzem in Ebay per Auktion etwas älteren Model von Bilora Profilo 5016 erworben für 2€ + 6€ Versand Also 8€, aber robustes Stativ. Also muss nicht unbedingt 40€ sein für gutes Stativ.

  18. Profilbild von DiP

    FALSCHER PREIS !! Richtiger Preis11,89 €uronen !!!!!

  19. Profilbild von Plube

    Für so ein Stativ weder ein guter Preis noch sonst herausragend. Habe auch so eins, man kann es mit einer DSLR benutzen, aber nur mit ganz ausgefahrenen Beinen und eins muss immer nach vorne gerichtet sein, damit es nicht umkippt. Die Arbeitshöhe ist aber wirklich sehr unbequem, d.h. um einiges zu niedrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)