UGEE UG – 2150 P50S Grafik-Tablet für 352,75€

Zeichnen auf dem Smartphone ist wie die Bildbearbeitung mittlerweile nichts ungewöhnliches mehr. Doch für den ideenreichen Grafiker reichen Paint und Co. mit der Maus auf dem Computer wie auch schnelle kleine Zeichnungen auf dem Handy nun einmal nicht aus. Daher: Ran an den Computer oder Laptop und mit dem UGEE UG – 2150 P50S Grafik-Tablet losgezeichnet.

UGEE UG -2150 Grafik Tablet

 

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Technische Daten

Display 21,5 Zoll IPS LED-Anzeige in FullHD (1920 x 1080p / 100ppi)
Eingänge USB, VGA, D-Sub, DVI, HDMI
Betriebssystem mit Windows 10 und MAC OS 10.2.6 kompatibel
Gewicht 4957 g
Abmessungen 56,0 x 48,0 x 16,0 cm
ugee-ug-2150-grafik-tablet5
Mit dem 21,5 Zoll großen Display hat man genügend Platz um seine kreativen Ideen auszuarbeiten

Das Grafik-Tablet wird wie ein zweiter Monitor angeschlossen und zusätzlich über USB mit dem Laptop oder Computer verbunden. Es reagiert auf 2048 Stufen der Druck-Empfindlichkeit des mitgelieferten Stylus mit einer Ansprechzeit vom Stylus zum Display von 14 Millisekunden. Als Eingänge stehen neben dem USB-Anschluss ein VGA-, ein D-Sub-, ein DVI-, und ein HDMI-Eingang zur Übertragung des Bildes auf das gewünschte Gerät zur Verfügung.

UGEE Grafik Tablet Halterung
Das Grafik-Tablet lässt sich auf der Halterung je nach Wunsch des Nutzers um bis zu 89° drehen

Mit dem 21,5 Zoll großen Display hat man definitiv genug Platz für seine Kunstwerke, das Grafik-Tablet ist mit 4957 g aber auch kein Leichtgewicht. Da sich unser Grafiker schon seit langer Zeit ein Grafik-Tablet wünscht haben wir ihm zuliebe das Ugee mal bestellt und ihn einen Blick darauf werden lassen.

Verarbeitung und Design

Rein äußerlich macht das Tablet einen soliden Eindruck. Das Display schützt ein dicke, kratzfeste Glasfront; Tasten finden sich auf der Arbeitsfläche keine. Durch das Glas spiegelt das Display leider ziemlich stark und ist bei starkem Sonnenlicht kaum zu benutzen.

UGEE UG -2150 Grafik Tablet
Je nach Blickwinkel und Lichteinfall spiegelt das Tablet sehr stark.

Power-Button sowie Knöpfe für die Bildschirmeinstellungen befinden sich auf der Unterseite. Auf der Rückseite befestigt ist der stabile, ausklappbare Ständer des Bildschirms, durch den letzterer in mehreren Stufen geneigt werden kann. Dafür muss lediglich ein kleiner Hebel herausgezogen werden, der selbstständig wieder einrastet.

Gewohnter Anblick: Die Anschlüsse auf der Bildschirmrückseite

Arbeiten mit dem UGEE 2150

Das Tablet wird einfach an den Arbeits-Rechner oder -Laptop angeschlossen, und mit der beiliegenden Treiber-CD ist die Einrichtung in weniger als zehn Minuten abgeschlossen. Je nach Bedarf kann man den Screen dann neigen, um bestmöglich darauf zeichnen zu können. Mit seinen 21,5 Zoll hat er dabei eine nahezu optimale Größe für jegliche Art von grafischen Arbeiten. Dank der einstellbaren Neigung kann das Tablet auch einfach als zweiter Monitor benutzt werden.

Die Sensitivität des Screens ist wirklich gut und auch die zwei beiliegenden Stifte liegen beim Zeichnen dank der Gummibeschichtung gut in der Hand. Ganz stellt sich das Gefühl, auf Papier zu zeichnen, zwar nicht ein (man schreibt immerhin auf eine Glasscheibe), dennoch funktioniert es absolut zufriedenstellend.

UGEE Grafiktablet Beispielzeichnung
Zeichnen gelingt mit den Tablet gut – Das nötige Talent vorausgesetzt.

Vergleicht man das UGEE 2150 P50S etwa mit dem auf den ersten Blick ähnlichen Cintiq 22HD von Wacom, fallen besonders die fehlenden Buttons negativ auf. Die können beim Wacom frei belegt werden und sorgen für mehr Bedien-Komfort und schnelleres Arbeiten. Zusätzlich kann hier der Bildschirm gedreht werden, was beim UGEE ebenfalls nicht möglich ist. Beide Geräte sind in etwa gleich groß, bieten die gleiche Auflösung und verfügen über 2048 verschiedene Druckstufen, und hier muss man für das gut 70% günstigere UGEE dann auch mal eine Lanze brechen.

Fazit

Das UGEE erfüllt seine Aufgabe sehr zufriedenstellend, größtes Manko bleibt die stark spiegelnde Oberfläche, die bei starkem Sonnenlicht störend wirkt, in leicht abgedunkelten Räumen aber hinnehmbar ist. Als zusätzlicher Monitor, auf dem man spontan auch mal den Zeichenstift ansetzen möchte, eignet es sich bestens; wir haben es nun jedenfalls im Dauereinsatz in unserer Grafikabteilung und können in Zukunft sicher weitere Ergebnisse präsentieren.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von Carry

    Kann man das Teil auch anders als per Laptop oder PC mit Strom versorgen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von sprech.sucht

    Gearbest entrichtet für niemanden die Zollgebühren. Sie leisten nur aktive Beihilfe zur Steuerhinterziehung.
    Man macht sich also mit strafbar. Das sollte jeder wissen, der den Gearbest-Trick anwendet.

  3. Profilbild von QWERTZ

    @sprech.sucht: blablablablablablabla… #Yolo wir sind doch alle kriminell.. Du hast auch Leichen im Keller.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von André-Luigi Massa
    André-Luigi Massa

    bin gespannt!

  5. Profilbild von Kosta

    @QWERTZ: Sehr erwachsener Kommentar von dir. Du musst aber nicht von dir auf andere schließen…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Mataan

    Ist das am Ende nur ein Touchscreen, hätte mehr erwartet.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Gast

    Hmm, für den Preis hätte ein aktives Betriebssystem erwartet. Schade.

  8. Profilbild von pumpinsky

    Vergleichbares von wacom ist mir ab mindestens 1000 öcken bekannt.

    Wenn es annähernd ähnlich von der Funktionsweise ist… Ist das sehr interessant!

    Gibts Tests dazu?

  9. Profilbild von JaNeinVielleicht
    JaNeinVielleicht

    Ich habe nirgends eine Angabe zum Farbraum gefunden, den das Gerät anzeigen kann. Solange man das nicht weiß, macht es nur in gewissen Grenzen Sinn, damit zu arbeiten. Skizzierungen, 3D-modeling, Videoschnitt, das sollte kein Problem sein. Aber wenn es an die echte Beurteilung von Farbanmutung geht, dann arbeitet man ins Blaue hinein, wenn man nicht weiss, was das Gerät farbtechnisch darstellen kann und was nicht.

    • Profilbild von Ender

      Ist kein Problem, dafür kann man das Display ja kalibrieren mit vernünftiger Messhardware & Mess Software wie z.B. von basICColor.de .
      DANN kennt Dein PC / Mac den Farbraum und nutzt ihn auch richtig.

      Ender

  10. Profilbild von erw

    hat das teil ne eigene software oder läuft das per twain/plug in? photoshop kompatibel?

  11. Profilbild von Gast

    Ziemlich teures Gadget.
    Für die meisten würde sicher auch das 1910B ausreichen, statt 21,5″ „nur“ 19″. Dafür unter 250 $. Habe es in Deutschland sogar für 220 € bekommen, von einem deutschen Händler mit Garantie.

    Und immer daran denken, so ein großes Panel braucht sehr viel Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)