UniqueFire 1504 Taschenlampe mit Cree XM-L2 für 24,08€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

„Hauptsache Fire im Namen!“. So oder so ähnlich war mein erster Gedanke zur UniqueFire 1504 Taschenlampe, die in einem doch etwas ausgefallenerem Design daher kommt. Dabei ist sie allerdings, entgegen des ersten Eindrucks, durchaus kompakt und besitzt ordentlich Power. Die Marke scheint sich wohl als offensiver Nachbauerxperte etablieren zu wollen!

uniquefire-1504-taschenlampe

Trotz ausgefallenem Fackeldesign (hat dies große Vorteile?) ist sie, entgegen des ersten Eindrucks, nur 18,5 x 7 x 4 cm groß und passt somit zwar nicht mehr in die Hosentasche, aber kann ohne Probleme verstaut werden. Entgegen der Beschreibung von GearBest würde ich behaupten, dass der Drehschalter lediglich das Streuungsverhalten bzw. den Lichtkegel der Taschenlampe beeinflusst und der Schalter an der Rückseite durch die gewohnten fünf Modi (mit Strobo und SOS) schaltet. Als Akkus werden hier nur 26650er oder 18650er unterstützt. Diese sind allerdings auch nötig, um das maximale aus der XM-L2 LED zu holen, obwohl die Angabe von 1200 Lumen doch etwas optimistisch erscheint.

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von Lars C.

    “Hauptsache L2 im Namen!”. So oder so ähnlich war mein erster Gedanke zur UniqueFire…

    Leider ist die Bezeichnung der LED nicht ausreichend und daher in meinen Augen ein schlechtes Zeichen.
    Zur Info (stark vereinfacht):
    Cree XML bzw. XM L2 beschreibt einen Typ LED, sagt aber nichts ueber die Qualitaet aus. Das passiert ueber das sogenannte binning. Das sind die Buchstaben hinter dem L, bzw. der L2 wie z. B. T6 oder U2.
    Man kann sich das so vorstellen, dass die produzierten LEDs sehr unterschiedlich sind. Nach ihrer Produktion werden sie getestet und je nach Qualitaet in verschiedene „Toepfe“ (engl. bin) sortiert werden.
    Natuerlich wuerde ein Haendler mit einem guten Binning werben. Da das Binning hier aber verschwiegen wird, wuerde ich mal davon ausgehen, dass die Teile -vielleicht etwas uebertrieben- aus dem Muelleimer kommen…

    Details findet man z. B. mittels google, wenn man nach Cree und Binning sucht

    • Profilbild von someone

      Das Binning bezieht sich auf die Effizienz einer LED, also die Lumen pro Ampere. Die Binnings sind zwischen unterschiedlichen Typen nicht direkt vergleichbar, weil sich Stromstärken und Betriebstemperatur des Binnings unterscheiden – aber mit einer XM-L2 ist man so weit vorn in der Effizienz, dass selbst der „Muelleimer“ so etwa den besten Binnings beispielsweise der in Low-End-Lampen verbreiteten XP-E entspricht. Und dann kann man die „grossen“ Cree halt noch bis 3A treten, ausreichende Wärmeabfuhr vorausgesetzt. Die kleinen LEDs sind nur bis 1A spezifiziert.

  2. Profilbild von hd

    Danke Lars – sehr interessante Info!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Tom

    Was hat das Binning bei einer Taschenlampe zu suchen? Lt unsren Großhändler und Lieferanten bezieht es sich auf die Farbwiedergabequalität? Wir kaufen daher immer nur die teuersten, da diese handvermessen einheitlich 6500k bzw 3200k haben. Bei einer Taschenlampe is das sowas von egal……..von daher kommen dort meist die Chips zum Einsatz, die im „pro“ Bereich schlicht nicht unterkommen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  4. Profilbild von Jan

    Also ehrlich, die Aussage von Tom ist echter Schwachsinn.
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal nichts sagen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Christian

    Ruhig Blut. Beides richtig.

    Binning erfolgt anhand von Kriterien wie Schwellenspannung, Lichtausbeute, Farbmischung und auch Farbtemperatur.
    Bevor man hier ausfallend wird, sollte man sich mit dem Thema erstmal beschäftigen.

    • Profilbild von someone

      Genau. Bei Taschenlampen ist das Farbspektrum von untergeordneter Bedeutung und wird deshalb so gut wie gar nicht mehr angegeben. Ganz früher, als die XR-E noch High End war, konnte man sich auch bei China-Taschenlampen zumindest noch zwischen Cool, Neutral und Warm White entscheiden. Heute muss man schon froh sein, wenn der Chinese überhaupt den _Typ_ der LED noch angibt, und nicht nur das Effizienz-Binning nennt (was ja, wie oben erwähnt, durchaus für unterschiedliche LEDs unterschiedliches bedeutet) – bzw. wenn in der gelieferten Lampe überhaupt eine Cree ist 😉

      Um mal ein paar Informationen in die Diskussion zu streuen: http://www.cree.com/~/media/Files/Cree/LED%20Components%20and%20Modules/XLamp/Data%20and%20Binning/XLampXMBL.pdf

  6. Profilbild von Axel

    Das Binning sagt was über die Helligkeit UND Farbtemperatur aus. Und das ist schon ein Riesen Unterschied zwischen ein warm weißen und einer kalt weissen LED.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Tom

    So, Schwachsinn? eine led wird nicht nach Helligkeit sortiert sondern nach Farbwiedergabequalität….um einen Ral Index größer 92 zu gewährleisten (in unserem Fall bei Kunstlicht bzw 88 bei Tageslicht)

    Nicht jeder legt Wert auf Helligkeit, in vielen Bereichen wie Foto, Video, Fernsehen ist eben ein hoher farbwiedergabeindex wichtiger, der Wald und Wiesenanwender legt Wert auf Helligkeit 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  8. Profilbild von Fabse

    Ich denke, dass im Bereich von Taschenlampen die Helligkeit relevanter ist als die Schwellenwerte der Farbwiedergabe….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Lars C.

    Um Tom zu zitieren: Ich bin ein „Wald und Wiesenanwender“. Ich will naemlich genau dort im Dunklen sehen, was wohl _die_ Standardanwendung fuer eine Taschenlampe ist… und dazu muss sie (bei Bedarf) moeglichst hell sein.
    Ok, wenn ich eine Lampe zum Tauchen nutze, ist das teilweise etwas anders, denn ein Hecht sieht im Licht einer Halogenlampe wesentlich schoener aus, als wenn er von einer kaltweissen LED beleuchtet wird…

    Zurueck an Land:
    da ich nicht weiss, ob ich hier einen Link schreiben darf, zitiere ich einfach ohne Quellenangabe ein paar im Internet beim Hersteller gefundene Werte fuer die maximale Lichtausbeute des Chips. Natuerlich kommt aus der Lampe viel weniger raus, denn Dinge wie schlechte Treiber -und gerade bei Billiglampen- schlechte Reflektoren und eine schlechte Linse „verdunkeln“ natuerlich alles…

    Minimum: Eine XM-L2 T4 hat bei 2700k und 85° 240lm
    Maximum: eine XM-L2 V4 hat bei 5700k und 85° 440lm

    wenn man das mit der XML Serie vergleicht, stellt man fest, dass das auch nicht zwangslaeufiger heller ist, als eine XML. Wie someone schon schrieb: Die L2 spielt ihren Truempfe erst in der Effizienz aus. Sprich: Sie benoetigt weniger Strom fuer die selbe Lichtmenge. Das macht sie in meinen Augen aber noch nicht besser, womit wir wieder bei dem Wald- und Wiesenanwender sind: An Land ist es mir relativ egal, wann der Akku leer ist, kommt halt ein neuer rein. Unterwasser ist der Akkuwechsel leider unmoeglich…
    Und durch die fehlende Angabe des Binnings bleibt noch immer die Frage: Stammt der LED-Chip vielleicht doch aus dem Papierkorb?! 😉

  10. Profilbild von Jerry

    @ Tom

    Nur weil bei dir in der Firma anscheinend ausschließlich Wert auf die Farbwiedergabe und die Farbtemperatur gelegt wird gilt das noch lange nicht für alle Einsatzbereiche. Deswegen wird nach mehreren Kriterien sortiert. Effizienz (T6,U2…) und Farbtemperatur (1A,3C…) sind dabei für Taschenlampen wohl die Wichtigsten.
    Also nächstes Mal einfach informieren bevor man sich im Internet mit falschen Behauptungen lächerlich macht.

  11. Profilbild von jan

    genau so sieht es aus, schön das du das auch so siehst.
    davon abgesehen kann man sich auch in dem preissegment die Beschaffenheit der led aussuchen, siehe convoy

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von manana

    Kennt jemand eine extrem kräftige UV Taschenlampe (gerne auch dual mit weißen LEDs)?

  13. Profilbild von mirko

    Lars c.

    hast nen tip für ne China unterwasser Lampe mit schönem Licht?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Peter L.

    Das Ding sieht eher aus wie nen Analplug.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)