1,5V AA LiPo-Akkus von ZNTER mit USB-Anschluss für 12,65€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Diese praktischen Akkus dienen als Ersatz für herkömmliche 1,5V AA-Batterien – mit dem Unterschied, dass sie bequem per Micro-USB-Kabel wieder aufgeladen werden können und sich einiges an Geld sparen lässt.

batterien micro usb

Produkt ZNT5 Lithium-Akku
Akkukapazität 1250mAh
Nennspannung 1,5V
Lebensdauer <3000 Aufladungen
Anschlüsse MicroUSB
Ausgangsspannung <2A
Gewicht ca. 20g

Ich vergesse ja gerne mal, Batterien nachzukaufen, und muss zum Beispiel bei neuen Mini-Quadcoptern für die Funke ständig meine TV-Fernbedienung plündern. Schön, wenn man statt dessen auf Akkus zurückgreifen kann.  Bei diesen hier handelt es sich um Lithium-Polymer-Akkus, was zusätzlich den positiven Nebeneffekt hat, dass sie gegenüber NiCd-Akkus nachsichtiger beim Laden sind und es zu keinem Memory-Effekt kommt. Bis zu 3000 Aufladungen verspricht der Verkäufer. Da hat man die Mehrkosten gegenüber herkömmlichen Batterien locker wieder drin.

batterien micro usb
Gut zu erkennen: Der kleine Micro-USB-Slot unterhalt des „+“-Pols des Akkus

Ein passenden Ladekabel liegt beiden Angeboten übrigens bei, und wenn es sich dabei um das Modell von den Fotos handelt, gibt es sogar eine passende Anzahl an Micro-USB-Steckern, es können also alle Akku gleichzeitig geladen werden. Jeder hat eine Kapazität von 1250mAh.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

24 Kommentare

  1. Profilbild von Christian

    Eine prima Idee, wenn die Akkus denn denn nicht so teuer wären. Wenn man nur 2-4 braucht, okay, dann spart man sich das Ladegerät. Wenn man eh >10 Akkus hat und benötigt, kauft Euch leiber die Eneloop Akkus mit Ladegerät. Da stimmt die Qualität auf jeden Fall.

    • Profilbild von DSLR

      Das sehe ich auch so. Wenn man zwei Zellen für eine nicht allzu energiehungrige Anwendung benötigt ist das aber wirklich praktisch, weil man sich den separaten Lader spart.
      Für mein Garmin GPS, das ich auf mehrtägigen Wanderungen verwende, wäre mir die Kapazität aber z.B. schon zu wenig. Da kriegt man klassische NiMH-Zellen mit der doppelten Energiemenge, was die Gewichtseinsparung bei dieser Zelle hier relativiert.

      Also wenn mehr Zellen oder viel benötigte Kapazität, dann lieber Eneloops und einen gescheiten Lader wie z.B. den BC700 (25-30€) Der kann die Zellen auch messen und wiederbeleben.

  2. Profilbild von ich nicht

    Zudem ist die Kapazität sehr gering Eneloops haben zB 1800 mah

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von DSLR

      Die Eneloop Pro haben sogar 2500mAh.

      Habe hier billige Aldi Activ Energy Zellen mit 2500mAh die sind von der Leistung her auch klasse, von der Lebensdauer sind die Eneloop aber besser, die günstigeren Zellen altern nach 2-3 Jahren merklich, meine mittlerweile 5 Jahre alten Eneloops lassen erst jetzt langsam nach.

  3. Profilbild von Vünfhundert

    Und was macht man damit?!

  4. Profilbild von someone

    Die scheinen viel Platz für die integrierte Ladeelektronik verschwendet zu haben. Zellen eines anderen Herstellers ohne diese werden mit 2800 angegeben. Aber das ist mir immer noch zuwenig. Eneloops haben 1900, real eher 2000, und sind mit einem guten Ladegerät in einer Stunde wieder voll ohne auch nur handwarm zu werden. Da geb ich mir keinen fragilen Quatsch (integrierter Spannungswandler – mag ja sein dass die Zelle 3000 Zyklen schafft, aber die Elektronik auch ? Und wenn ja, bei welchem Strom?)

  5. Profilbild von Moe

    Eine Lipo Zelle hat 3,7V , die muss dann wieder auf 1,5V gedrosselt werden. Wenn die Ladeelektronik schlecht ist, ist die Gefahr das so ein „Akku“ mal in Flammen aufgeht nicht gerade gering.

    Gerade bei Akkus würde ich zu sicheren Markenherstellern greifen auch wenn das mit Micro USB echt ne klasse Idee ist.

  6. Profilbild von Lars C.

    Lebensdauer < 3000 Aufladungen. Auch ein schoene Beschreibung… 1 ist auch kleiner als 3000 😉
    "Ausgangsspannung <2A" kann auch nicht sein, da aSpannungen in V-olt und nicht A-mpere gemessen werden

    aber, was schreibe ich: Das Angebot wurde eh entfernt?!

  7. Profilbild von Gast

    Aber Spannung 1,5 Volt, richtig?
    NMH hat 1,2 Volt, denke ich.
    ikarus

    • Profilbild von Gast

      Aber Spannung 1,5 Volt, richtig?
      NMH hat 1,2 Volt, denke ich.
      ikarus

      Wollte damit auch nur sagen, könnte ein Vorteil sein, da manche Geräte 1,5 V brauchen und bei 1,2 V zicken.

  8. Profilbild von 123Pyrofire

    Da das hier ein Lipo mit 3.7V ist darf man den nicht mit mAh mit Nimh mit 1.2V vergleichen da mAh bei unterschiedlichen Spannungen nicht gleich ist. Am besten in Wh umrechnen dann kann man es vergleichen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von °michel°

    Ausgangsspannung 2A
    Ok, ich wusste nicht, dass Spannung und Stromstärke das gleiche sind und nun kombiniert werden können… 0.o

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von 123Pyrofire

    Der Lipo hat 4,625 Wh und ein Nimh Akku hat mit 2500mAh 3 Wh. Mit den Abzügen für die Elektronik hat man bei kurzzeitigen Einsatz mehr bei dem Lipo.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von DSLR

      Unfug!
      Auch wenn bei den Powerbänken immer die mAh der verbauten Zellen angegeben werden, so ist das hier nicht so. In diesem Fall wurde nämlich auch die höheren Werte verwendet und das ist bei 1,5V Ua natürlich diesmal der Wert des Gesamtsystems.

      Auch der Händler schreibt in seiner Produktbeschreibung „Rated energy: 1.85wh“

      Das Problem ist hier einfach, dass jede Zelle eine eigene Wandlerschaltung braucht die beim Laden von 1,5V auf 3,7V hoch- und beim Entladen wieder herunterwandelt. Bei 2A Strom braucht die einfach Platz.

  11. Profilbild von teashirt

    das nun bitte aus DE und ich bin dabei. ich brauche echt nur für wenig sachen akkus. max 4 stück da lohnt es sich nicht ein ladegerät zu kaufen was 3 mal so teuer ist. oder kennt jemand ein ladegerät was günstig aus de ist und einem nicht abraucht. wie schnell das lädt ist mir egal auch verarbeitung etc es darf nur nicht abrauchen ^^

    • Profilbild von DSLR

      Was Sicherheit und Zellschonung angeht ist ein BC700 schon das Optimum, das gibts ab etwa 25€
      Gibt sicher auch billigere Ladegeräte ohne Messfunktion usw.
      Das Wichtigste ist elektronische Überwachung und Ladung einzelner Zellen. Sobald ein Gerät immer nur paarweise lädt, taugt es nichts, weil es so die Spannung der einzelnen Zellen nie genau erfassen kann.

  12. Profilbild von DSLR

    Für den Preis von 4 Zellen kriegt man auch 4 Eneloops mit brauchbarem Lader und deutlich mehr Kapazität::
    https://www.amazon.de/Panasonic-eneloop-Premium-Ladeger%C3%A4t-1-900-Ladezyklen/dp/B00KM4H4R6/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8
    Also wenns nicht unbedingt die USB-Ladefunktion braucht sollte man vielleicht eher zu den Eneloops greifen. 😉

  13. Profilbild von misterdata

    Ausgangsspannung<2A..... Wieviel Liter Telefon kann man damit springen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Dopex

    Also hier treffen ja welten auf einnander ich habe es überflogen und bei mir kommt nur blub an aber brauche eigentlich nur für meine maus immer mal batterien die wechsel ich ka ca. Alle 2 monate und mit so einem 8ter pack ausm discounter
    komme ich da ewig hin

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Shiwa

    Ein wichtiger Punkt bei diesen Akku ist, das sie konstant 1,5V liefern. Das ist bei anderen Akkus nicht der Fall.
    Eneloops haben voll geladen so um die 1,35V. Dieser Akkutyp kann daher evtl. für Anwendungen genutzt werden, in der normalerweise Akku aufgrund der niedrigen Spannung nicht/schlecht funktionieren.

    Aber ja, die Kapazität ist nicht die höchste^^

  16. Profilbild von Gast

    Dass sich niemand die Mühe macht, so offensichtliche und peinliche Fehler zu korrigieren, auf die schon mehrfach hingewiesen wurde, ist schon enttäuschend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)