USB-Adapter mit Kippschalter für 84 Cent

Gerade bei Stehlampen sind Kippschalter häufig im Stromkabel integriert. Mit diesem USB-Adapter lässt sich diese Funktion für kleines Geld nachrüsten.

USB-Adapter mit Kippschalter

Sicherlich erfindet dieser Adapter das Rad nicht neu und das Prinzip ist unlängst bekannt. Auf die Idee, einen solchen Kippschalter in ein USB-Kabel zu integrieren, bin ich bisher aber noch nicht gekommen. Wenn man bedenkt, wie viele Gadgets über einen USB-Anschluss mit Strom versorgt werden, ist dieser Adapter umso praktischer. Persönlich denke ich da direkt an die Lichtbox in unserem Fotostudio, für die der Adapter definitiv Sinn macht.

Das Kabel ist schwarz oder weiß und bietet ein männliches und weibliches USB-Ende. Somit setzt man ihn quasi zwischen Kabel und Ladegerät. Durch den Kippschalter entscheidet man dann, ob man das Gerät mit Strom versorgen möchte oder nicht. Der Adapter ist dabei 28 cm lang.

USB-Adapter Enden

Findet ihr diesen Adapter praktisch oder überflüssig? Für den Preis macht man allerdings sicherlich nicht viel falsch.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von peet

    Also ich finde es schon praktisch, könnte man z.B. für den Raspberry PI nutzen. Aber da das Netzteil bzw Ladegerät dennoch in der Steckdose bleibt wird weiterhin etwas Strom verbraucht. Also irgendwie nur bedingt brauchbar.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von okolyta

    peet

    Geht auch eher darum dem Pi oder Mini PC abzuschalten. Habe aber drei Kabel mal mit integriertem Schalter bestellt gehabt und die haben alle beim Pi das Logo für die zu niedrige Energieversorgung gesorgt.

    Würde da also nicht zu viel erwarten.

  3. Profilbild von peet

    @Thomas: Danke, dann hätte sich das für mich auch schon egalisiert.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Tibbi

    Das wundert mich etwas. Ich gehe davon aus, dass da auch nur ein Schalter verbaut ist und nichts anderes. Verbüßte sollten demnach vernachlässigbar sein. Ich denke das war was anderes oder das Netzteil hat sich eh schon vorher im Grenzbereich bewegt. Der Raspi (vor allem der 3er) hat schon seinen Bedarf an Strom.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von weitergedacht

      Tibbi: Das wundert mich etwas. Ich gehe davon aus, dass da auch nur ein Schalter verbaut ist und nichts anderes. Verbüßte sollten demnach vernachlässigbar sein. Ich denke das war was anderes oder das Netzteil hat sich eh schon vorher im Grenzbereich bewegt. Der Raspi (vor allem der 3er) hat schon seinen Bedarf an Strom.

      Aderdicke ist das entscheidende. Die klassischen Kabel haben meist alles passend, aber eben der Adapter nicht. 400 mA wirste da schon drüber schieben können, aber eben mehr halt nicht, weil das nur nen dünnes Drahtgeflecht sein wird.
      Is ja das gleiche mit diesem "“11 fach USB Adapter"“ – die sind so mies dass einzelne Stecker auseinanderfallen und dann siehste deren Adern….

  5. Profilbild von Tibbi

    @Tibbi: Verlußte meinte ich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Vollhonkhasser

    Schaltnetzteile lieben es, wenn sie dauernd ohne Last am Netz hängen! – nicht!

  7. Profilbild von Nepper Schlepper Bauernfänger!
    Nepper Schlepper Bauernfänger!

    "“Gerade bei Stehlampen sind Kippschalter häufig im Stromkabel integriert. Mit diesem USB-Adapter lässt sich diese Funktion für kleines Geld nachrüsten."“

    Stehlampen mit USB Stromversorgung habe ich noch nie gesehen, wie soll man das mit diessem Schalter nachrüsten?

    Kauft mal ruhig, wenn ihr es nicht braucht habt ihr nicht viel falsch gemacht?!
    "“Nicht viel falsch"“? Scheiße wie ich diese Floskel hasse! Falsch ist falsch und fertig, etwas wird nicht "“falscher"“ oder weniger falsch durch einen niedrigen oder hohen Preis.
    Entweder man findet einen sinnvollen Verwendungszweck, dafür dann mag es in Ordnung sein, wenn allerdings nicht, ist es eine Fehlinvestition, völlig Wurst wie niedrig der Preis ist!

  8. Profilbild von Rauor

    Ich denke es ist sinnvoll bei einem Raspberry Pi oder bei einem USB-Licht für den Laptop, obwohl diese meist allein durch Stecken im USB-Port halten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Vollhonkhasser

    Schaltnetzteile sollte man nicht längere Zeit ohne Last betreiben. Sonst wird hier immer ausführlich erklärt, wie gefährlich billige (und nur die) Schaltnetzteile sind. Hier wird jetzt provoziert tagelang Schaltnetzteile ohne Last zu betreiben.

    DIESES Teil kann Brände verursachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)