USB-Diktiergerät ab 6,98€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Eine schnelle und günstige Lösung für Sprachaufnahmen ist dieses USB-Diktiergerät. Passt in jede Hosentasche und bietet bis zu 15 Stunden Audiorecording.

diktiergeraet

Klar, ist heute in jedem Smartphone ein Diktiergerät verbaut, aber will man zum Beispiel einen längeren Vortrag oder eine Vorlesung aufzeichnen, braucht das Smartphone genügend verbleibende Akkukapazität und man muss es für die ganze Zeit vor sich legen und am besten nicht berühren sonst raschelt es.  Und mal ehrlich, wie wahrscheinlich ist es, dass man sein Smartphone für 90 Minuten weg legt und nicht daraufguckt? 😉

Natürlich ist so ein USB-Stick auch sehr unauffällig und die Bedienung ist so simpel, dass man beim Einschalten noch nicht mal hingucken braucht, so dass man sehr diskret bei seinen Aufnahmen vorgehen kann, falls das gewünscht ist.

Der Stick verfügt über 8GB internen Speicher und einen USB 2.0 Anschluss. Die Sprachaufzeichnung beginnt sobald man den kleinen Schalter von OFF auf ON geswitched hat und man hat dann 10-15 Stunden Zeit alles Bedeutende in WAV-Format aufzuzeichnen. Leider beträgt die Bitrate nur 192 Kbps, aber für saubere Sprachaufnahmen reicht das locker. Außerdem hat man auch noch immer einen 8GB Speicherstick zur Verfügung, also quasi ein 2 in 1 Gadget.USB 2.0 Voice Recorder w/ Aluminum Alloy Cover / 8GB Memory - Black + Silver

Für Power sorgt ein 120mAh Akku im Inneren des Sticks, der einfach durch das Einstecken in einen USB-Port aufgeladen wird. Mit einer Größe von 6.8 cm x 2.2 cm x 1 cm ist dieser Stick aus Aluminium schnell in der Hosentasche verstaut und sehr hilfreich wenn man sich nicht gerne Notizen macht oder sich nicht ausschließlich auf sein Smartphone verlassen kann/ möchte.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

5 Kommentare

  1. Profilbild von NameIstGeheim

    nette Idee – aber zwei Fragen: wie sieht die Empfindlichkeit aus? muss man direkt ins Mikrofon sprechen? und wie sieht es mit dem Datenschutz aus, darf man eigentlich Gespräche einfach so aufzeichnen?

  2. Profilbild von Olaf

    Die letzte Frage kann nicht ernst gemeint sein.

  3. Profilbild von Heiko

    nur wer geheime Namen trägt stellt solche Fragen!!!

  4. Profilbild von zip

    Datenschutz: Kommt auf das Gespräch an. Vorlesungen darf man eigentlich nicht mitschneiden, Gespräche anderer auch nicht, eigene Gespräche schon. Und wie immer „kommt’s drauf an“.

    Und was die Bitrate betrifft: „NUR 192 KBps“? Mit welcher Bitrate soll das Ding denn bitte sonst aufnehmen? 48 KHz, 16 Bit, Stereo (haha, genau) ergeben unkomprimiert nunmal 192 kbit. Oder erwartet hier ernsthaft jemand 96 KHz in Tonstudioqualität?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)