USB-Steuerpedal mit ein oder drei programmierbaren Tasten ab 7,80€

Sind wir doch mal ehrlich, Füße sind bei der PC-Arbeit so nützlich wie nützlich eine Schlummer-Taste beim Rauchmelder. Diese zwei dämlichen Gliedmaßen hängen unter dem Tisch nur faul herum und sind meist noch unbequem im Weg … bis jetzt! Denn der überaus findige Chinese hat für uns das Killer-Gadget entwickelt, dass euch mal ganz einfach zehn kleine, neue Tipphelfer zur Verfügung stellt. Mit dem USB-Steuerpedal ist alles möglich.

USB-Steuerpedal

 

Das Board mit dem 1,7m langen USB-Kabel wird einfach unter den Schreibtisch gelegt und anschließend werden die eine oder drei Tasten programmiert. Denkbar wären z.B.:

  • das „e“. Mit einer relativen Wahrscheinlichkeit von 17,4%, gönnst du ab sofort deinen Füßen keine Ruhe mehr.
  • Strg + Alt + Esc: „Affengriff“? Wie langweilig! „Affentritt“ ist angesagt!
  • Alt + F4: also known as: „Der-Chef-kommt-Emergency-Programm-Kill“. Drauftreten ist doch dann direkt viel befriedigender 😀
  • links und rechts mit den Cursortasten belegen – so spielt man heute Ego-Shooter!
  • Wer kein Fan von Ego-Shootern ist, der kann super die Laufbewegung oder Ähnliches auf eine Taste legen und Menü oder Ähnliches auf die anderen.

Wehe ihr sucht mir jetzt realistische Anwendungsszenarien raus, wie z.B., dass man irgendwie das Teil mit einer Klavierapp, oder als Gaspedal für Rennspiele benutzen könnte… Das USB-Pedal besitzt die Maße von 370 x 120 x 40mm und ist nur in schwarz erhältlich. Die Version mit einer Taste ist dagegen deutlich kleiner 10 x 6,2 x 3,5 cm. In den Beschreibungen ist von Kompatibilität mit Dos/Windows 2000/XP/Vista/Win 7/MAC/Linux die Rede. Aber es sollte auch mit neueren Betriebssystemen funktionieren.

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

17 Kommentare

  1. Profilbild von Fabian

    Das Ding scheint recht geil zu sein, (die Möglichkeiten erst O.O) ist nur leider etwas teuer…

  2. Profilbild von Stefan

    Hallo. Ich wollte mich mal erkundigen, wie man diese Tasten denn programmieren kann. Gibt es dazu nähere Informationen oder kann man da nur Tastenbelegungen drauf machen?

    Danke schonmal!

  3. Profilbild von Nils

    Also, es lassen sich viele Combis an Tasten ausprobieren ( bis zu 3 Tasten gleichzeitig ), im Programm lässt sich das auch festlegen ist recht einfach.

    Ich z.B habe „Alle Fenster minimieren“ „Opera Öffnen“ und aus dem Standby fahren festgelegt. Ganz Nebenbei wenn das Programm bestimmte Fuktionen nicht kann, kann man die auch mit anderen Programmen festlegen, z.B ein Programm das beim Drücken von F4 den Browser öffnet, dann nur noch in dem Programm mit den Pedalen F4 festlegen und fertig ;D

  4. Profilbild von Ichi

    @Stefan
    Autohotkey würde mir da einfallen.

  5. Profilbild von Frank

    Das wäre was für meine Frau, die sitzt im Rollstuhl und kann ihren PC nur per Zusatztasten (die ich gebaut habe) bedienen u.a. mit der Bildschirmtastatur von Windows 7. Wenn man solche Spezialtasten für Behinderte im Fachgeschäft kauft, sind da schonmal einige hundert Euro weg…

  6. Profilbild von Gast

    Der Affengriff ist aber Strg+Alt+Entf, nicht Strg+Alt+Esc. 😉

  7. Profilbild von dust

    Ich kann aus Erfahrung sagen, dass diese Pedale weder unter OSX noch Linux funktionieren.
    Ich hatte das 1Tastenmodel bei Amazon gekauft.
    Die beliegende angeblichen Treiber für OSX/Linux funktionieren NICHT.

    Das Gerät wird (mit OSX Treiber) zwar als Tastarur erkannt . Es kommt aber zu Wechselwirkungen, wenn man schon eine USB Tastatur angeschlossen hat.

    Die gesendeten Tastatursignale werden nicht von jedem Programm erkannt.
    Ich habe es mit viel rumprobieren zwar mal geschafft das Pedal unter OSX so einzurichten,
    dass es es die Ctrl Taste abgebildet hat.

    Insgesamt war ich aber mit dem Preis/Leistungsverhltnis nicht zufieden.

    Für den gedachten Zweck (Aufnahmetaste für Diktierprogramm) war das PEdal nicht zu verwenden.

  8. Profilbild von R.O.B

    Was ein geiler Einstieg in den Text! Daumen hoch

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von JayHB

    Endlich mal nen review den man lesen kann. #weiterso

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von SokSok

    Wenn man etwas Lust am Basteln und einfachen Programmieren hat, dann ist das mit der USB-Funktion nicht weiter schwierig selber zu realisieren. Ein Digispark-Klone aus China ab etwa 1,25 Euro (Ebay) reicht, damit man ein paar Taster mit beliebigen Keyboard-Eingaben verknüpft. Programmiert wird der Digispark über eine angepasste Arduino-IDE.

    Aber auch wenn die Steuerelektronik einfach und billig ist, ist das Selberbauen einer eigenen Eingabe-Unit schon wegen der Mechanik nicht trivial. Da können die Pedale, wenn sie etwas taugen, sich schon dann lohnen, wenn man die Elektronik komplett ersetzt.

    Wer Spaß an sowas hat, der kann sich mit z.B. einem Arduino Leonardo-Klon auch wesentlich komplexere Eingabesysteme bauen, vom x Achsen/Button-Joysticks bis zur virtuellen 3D-Maus mit RGB-Beleuchtung und Sound 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von HaJo

    Das Teil gibt es neben der Einzel- (FS1) und Dreierversion (FS2) auch in einer Doppelanordnung (FS2). Außer der Ausführung in Plastik (FSn-p) existiert auch eine in Metall (FSn-m).
    http://www.pcsensor.com/usb-foot-control-keyboard-mouse-button-three-switch-pedal-fs3_p-p180.html

    Wer die Software sucht, wird hier fündig: http://software.pcsensor.com/pc_en.html

  12. Profilbild von Jan

    Weiß jemand ob das Gerät auch erkennt wie stark man auf das Pedal tritt? Ist es also für Autorennspiele geeignet?

  13. Profilbild von Jerome

    Copy paste enter. Hab ich aber schon auf der maus.

  14. Profilbild von popel2k

    Noch’n Lenkrad dazu und Counter-Strike wird richtig lustig 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)