Vision 800 Android Smart Glasses für 175,50€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Mittlerweile ist es ein paar Jahre her, dass Google Glass für Aufsehen sorgte und Datenschützer in aller Welt aufschreien ließ. Ebenso schnell scheint es wieder in Vergessenheit geraten zu sein, allerdings finden sich wie bei allen Innovationen Nachahmer, und so verkaufen auch einige chinesische Hersteller nun eigene „Smart Glasses“. Weil einerseits das Konzept interessant ist, die Brille aber natürlich auch abgefahren aussieht, haben wir ein Modell mal getestet.Vision 800 Smart Glass

Modell VISION-800
Prozessor Dual-Core-MTK6582 1,3 GHz
RAM 1GB
Interner Speicher 2GB
Kamera 5-Megapixel
Akku 800mAh
Betriebssystem Android 4.4
Abmessungen 158 x 180 x 24 mm
Gewicht 98g

Design

Kaum jemand, der nicht mit der Bemerkung „Hey, du siehst aus wie der eine da aus Star Trek.“ auf mich zu kam, während ich dieses „Brille“ trug. Zunächst einmal hat der Mann einen Namen: Geordi La Forge. Davon abgesehen kann man die Assoziation aber verstehen, das Gadget sieht mindestens „spacig“ aus, auf jeden Fall aber auch irgendwie befremdlich. Ob man es nun cool findet ist wieder eine andere Sache.

Vision 800 Smart Glasses
Bereit zum Dienst in der Sternenflotte.

Zwei Möglichkeiten hat man, die Brille am Kopf zu befestigen, entweder klassisch mit Bügeln über die Ohren, oder stabiler mit einem elastischen Band, das man um den Kopf spannt. Die Gummiflügel, die dabei auf der Nase sitzen, sind zwar angenehm weich, bei längerem Tragen fühlt sich die Brille dennoch etwas unangenehm an. Ebenfalls schade: Der Verschluss, mit dem die Bügel befestigt werden, ist nicht wirklich gut verarbeitet, und nach mehrmaligem Wechsel zwischen den zwei Varianten hält der nicht mehr wirklich gut. Das Gehäuse ist komplett aus Plastik, sieht aber immerhin metallisch aus.

Vision 800 Smart Glasses
Wüsste man es nicht besser – das Äußere sieht nach edlem Metall aus

Features

Wen das Aussehen noch nicht abgeschreckt hat, der darf sich nun die technischen Daten ansehen. Es handelt sich genau genommen um einen kleinen Mini-PC mit Android 4.4. Als solcher unterstützt er die gängigsten Funktionen und Apps für Android, außerdem ist eine 5MP-Kamera verbaut. Setzt man sich die Brille nun auf die Nase, sieht man die Benutzeroberfläche auf einem 720x540p Display. Auch wenn das auf dem unteren Foto noch ziemlich klein aussieht funktioniert das ziemlich gut, das Bild ist scharf und deutlich zu erkennen, wobei Brillenträger Probleme bekommen könnten. Beiliegend sind übrigens zwei kleine Sichtschutze aus Stoff, um den Lichteinfall von außen zu reduzieren.

Vision 800 Smart Glasses
Ein Blick durch die Linse offenbart das Android UI

Bedienen kann man das Gadget auf zwei Arten. Möglichkeit eins ist ein kleiner Schalter auf der linken Seite. Damit kann man durch vor und zurück, drücken und halten durch die Menüs navigieren. Das klappt im Hauptbildschirm und den Einstellungen noch gut, in den Apps wird es aber leicht unübersichtlich. Die zweite Möglichkeit ist daher eine beiliegende Bluetooth-Maus. Deren Dongle kann einfach in den USB-Slot der Brille gesteckt werden, die Bedienung ist dann deutlich einfacher. Die Google-Spracherkennung funktioniert ebenfalls. Leider wird man neben der Brille nicht auch noch eine Maus mit sich herumtragen, so dass diese Option für den Einsatz unterwegs bzw. draußen nicht wirklich in Frage kommt.

Vision 800 Smart Glasses
Ein Paar In-Ear-Kopfhörer liegt ebenfalls bei

Die Vision 800 verfügt über WiFi und hat so einen Zugang zum Internet. Apps für die Kamera sind vorinstalliert, für etwa Chrome oder Youtube reicht eine Anmeldung im Playstore. Ausgefallenere Apps wie Spiele haben dagegen das Nachsehen und sind in der Regel nicht für das Gerät verfügbar. Womit wir auch direkt zum größten Kritikpunkt der Brille kommen. Wozu genau braucht man die nochmal? Sie kann nicht mehr als jedes moderne Durchschnitts-Smartphone, und auch, wenn man die Hände größtenteils frei hat, ist letzteres bei längerer Nutzung angenehmer in der Handhabung. Sie kann Filme in 3D anzeigen, was ein Pluspunkt ist, abgesehen davon liegt auch hier das Handy in Punkto Komfort vorne.

Sich mit der Brille auf der Nase zu bewegen ist beinahe ausgeschlossen, denn entweder muss man ständig versuchen, unter ihr hindurch zu sehen, oder man hat ständig die Kamera aktiv, dann allerdings eine leichte Verzögerung von etwa einer halben Sekunde im Bild. Immerhin kann man dann heimlich Fotos und Videos seiner Umgebung machen. So „heimlich“ wie das eben möglich ist, wenn einen jeder anstarrt, weil man so eine Brille trägt.

Fazit

Ich will dieses Gadget wirklich mögen. Mir hat schon das Konzept von Google Glass zumindest vom technischen Standpunkt aus gefallen, und irgendwie fühlt es sich schon futuristisch an, das Interface des Geräts direkt vor den Augen angezeigt zu bekommen. Am Ende stellt man sich dann aber doch die Frage nach dem Grund, sich das Gadget anzuschaffen, und den sehe ich hier noch nicht – immerhin zahlt man 200€ dafür. Vielleicht würde es etwas interessanter werden, wäre zusätzlich ein SIM-Karten-Slot vorhanden. So bleibt es eine technische Spielerei, die Spaß macht, wenn man sie ausprobieren kann, für die ich im Alltag aber keine sinnvolle Verwendung sehe.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

19 Kommentare

  1. Profilbild von Kotwalzer

    Ok… sry aber das habt ihr do h mit absicht gekauft weil einer es u bedingt gaben wollte aber alle wussten es ist müll… das ding hier ist null mit google glass zu vergleichen eher nur mit einer video brille. Und das ist nichts neues. Google glass hat eine art reallife hud ins sichtfeld gebracht … das hier ist einfach android auf ner brille… ahja und welche bluetooth maus hat bitte ein dongle. Lg tea shirt

    • Profilbild von gast

      Die Brille ist wie deine Rechtschreibung, Miserabel!

      • Profilbild von Ender

        Hi !
        hast Du sie ? Noch kann ich stornieren…
        Hab eine alte Zeiss Cinemizer die mit einer ähnlichen AUflösung noch ganz passabel wirkt.
        Wohingegen wesentlich teurere Lösungen mich enttäuscht haben.
        Hast Du Erfahrungen, bitte raus damit solange mein Storno gilt 🙂

        Copta

        P.S. das mit der Rechtschreibung ist bei mir auch so wenn ich fix schreibe. Ist hier kein Schönheitswettbewerb sondern Info Austausch. Also, wenn Du Info hast dann bitte raus damit 🙂

        • Profilbild von Ich

          Das geht nicht um Schönheit, sondern um Verständlichkeit. Die ist bei dem Kaudawelsch da oben nicht gegeben.
          PS: Storniere lieber.

        • Profilbild von Ender

          Stornieren: siehe unten…
          Verständlichkeit:
          Lückentexte trainieren das Hirn !

          In diesem Sinne,
          Tschööööö

          Ender

  2. Profilbild von Blueforcer

    Ich finde diese Brille kann man leider gar nicht mit der glass vergleichen. Da man im Gegensatz zur glass nicht durch das Display schauen kann und die Steuerung umständlich ist, Ist das teil eigentlich total nutzlos

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von misterdata

    @Kot & Blue: warum fasst ihr das Fazit zusammen – oder nicht mehr gelesen in der Aufregung?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Ender

    Der Vegleich zu GG hinkt ist aber egal. Ich bin gespannt ob man damit FPV Copter fliegen kann wie bebop & Co.
    USB Joystick dran und los 🙂

    Schaun wir mal.

    Ender

    • Profilbild von Chris

      Ja, das wäre auch eine interessante Anwendung.

    • Profilbild von Simplicitas

      Für 175 Euro kann man sich bereits eine einigermaßen vernünftige FPV Brille kaufen, die zumindest seitliches Streulicht abschirmt. Bei strahlendem Sonnenschein mit der Vision 800 auf dem Felde stehen bereitet mit Sicherheit viel Freude (nicht :D).

      • Profilbild von Ender

        Ja neee, hab ich alles…. Der Punkt ist ob man mit 450g Bebop und 200g V800 + Joystick fliegen kann.
        Oculos, Headplay, Fatshark, Cardboard etc. PP hab ich alles aber ich suche nach der ulimativen Kompaktheit.
        Ist natürlich bei einem Okta egal aber hier geht es um kleiner, leichter, besser 🙂

        Ender

        • Profilbild von Ender

          P.S. und das mache ich dann auch mit dem cx-20wd, der ist schon toll in den Flugeigenschaften für die Grösse, passt bei der bebop in den Koffer…

        • Profilbild von Simplicitas

          Hm, dann scheint Geld ja generell nur eine sekundäre Rolle zu spielen. Da findet sich mit Sicherheit etwas besseres und ähnlich leichtes wie die Vision 800.
          Weiterhin hat die V800 ja offensichtlich bereits beim Livebild der Kamera starke Delays. Das wird bei einem via WiFi übertragenem Bild mit Sicherheit nicht besser. Und ein Anschluss via HDMI an eine Funke geht sowieso nicht. Taugt also nix für FPV Flug.
          Ich würde nach etwas anderem meine Augen offen halten. Sonst verbrennst du 175 Scheinchen und ärgerst dich am Ende nur =/

        • Profilbild von Ender

          Hi !
          Generell spielt Geld bei mir auch eine grosse Rolle aber die meisten Sachen kaufe ich sehr günstig gebraucht und die kommen dann eben wieder auf den Markt. So kann man eine Menge kostengünstig testen, aber wem erzähl ich das.
          Ich habe also wahrhaftig nicht mehr alle Geräte mit denen ich „gearbeitet“ habe…

          Latenz bei der Cam muss nicht zwingend was mit der WiFi Latenz zu tun haben, schauen wir mal.
          Ich berichte…
          Aber natürlich ist die Chance gross das das Teil einen Tag später bei eBay landet.
          Wer nicht wagt…

          Ender

        • Profilbild von Simplicitas

          Darüber ob die Latenz des WiFi hoch oder niedrig sein wird, will ich gar nicht spekulieren. Aber wenn das Gerät bereits einen Livefeed der eigenen Kamera nicht latenzfrei wiedergeben kann, befürchte ich, dass es nicht schneller gehen wird, wenn das Signal einer externen Bildquelle erst noch dekodiert werden muss.
          Ich bin dennoch auf deinen Bericht gespannt 🙂

  5. Profilbild von Chris

    Im Artikel steht „Sie kann Filme in 3D anzeigen, was ein Pluspunkt ist“. Taugt die denn etwas als 3D-Videobrille? Ich meine so vom Blickfeld (Leinwandgröße) und der visuellen Qualität her? 720p x 2 ist ja schon mal nicht schlecht – v.a. in 3D, weil da ja 2 unterschiedliche Bilder Projiziert werden, was die wahrgenommene Auflösung etwas erhöht (3D SBS in Full-HD besteht ja eh „nur“ aus 2 nebeneinander projizierten 720p Bildern) und relativ leicht ist sie ja auch. Ich stelle mir vor, dass es z.b. abends im Bett bei Dunkelheit angenehmer sein könnte, sich einen 3D Film mit dieser Brille anzuschauen, als mit einer der anderen üblichen klobigeren Videobrillen.

  6. Profilbild von Ender

    Hi !
    Nicht 720p, 540p : 720×540.
    Aber für den Preiis… Ein korrekter Vergleich ist die EPSON Moverio 200…

    Ender

  7. Profilbild von Simplicitas

    Der Vergleich mit Google Glas hinkt gewaltig. Während bei der Google Glass ein kleiner, transparenter Bildschirm ins Sichtfeld gerückt wurde und das Betriebssystem sowie die Anwendungen diesen Umständen angepasst waren, handelt es sich bei der Vision 800 einfach nur um zwei kleine Bildschirme mit Stock Android für Smartphones.
    Die „Brille“ erfüllt also eine ähnliche Funktion wie ein Smartphone, das man sich direkt vor das Gesicht hält und ist damit eher mit Google Cardboard vergleichbar. Nicht einmal speziell für diese „Brille“ angepasste AR Anwendungen sind verfügbar. Der Hinweis die Kamera App zu starten, um sich mit der Vision 800 orientieren zu können, und die Steuerung via Maus zeigen recht deutlich, wie unsinnig dieses Produkt ist. Für zwei winzige Bildschirme ein riesiger Balken vor den Augen, der dennoch seitlich einfallendes Licht zulässt. Verweist doch lieber nochmal auf das Cardboard zum selberbasteln https://www.china-gadgets.de/gadget/google-cardboard/
    Das ist günstiger, besser(!) und ein Loch für die Kamera ist auch schon vorhanden.

  8. Profilbild von Ender

    Hab Sie bekommen und Sie ist verrückt gut.
    Es ist (wie eigentlich durch die CPU Nennung vermutet) ein Quad Core mit Mali 400.
    Bei der niedrigen AUflösung rennt das toll !
    4GB microSD war dabei.
    4GB scheinen intern zu sein, knapp aber okay.
    Keine Müll-Ware drauf, mit Kingo 3.1 (apk) schnell gerootet.
    Für Bebop: Freeflight 3 & Ar.Pro laufen, Sowohl Bluetooth wie auch USB GameController arbeiten damit, KLASSE !
    Für einfaches next/previous und Select/Back ist ein kleines Steuerdings dran.
    KODI läuft, SBS 1080p Videos lassen sich in 3D abspielen.
    Dreambox lässt sich streamen, bei PRO7HD ruckelts aber etwas, also SD nehmen.
    Ich bin begeistert.
    Display ist sehr klar, kleines FOV, klar, so etwa wie 55″ aus 4m Entfernung. Nicht immersive aber man kann was sehen.
    MANO FÜR MICH: Augenabstand ist einstellbar aber der grösste ist für mich gerade so ausreichend oder etwas zu klein. Ich kenne das aber dem Einen oder Anderen wird es auch so gehen, bin diesbezüglich „breit gebaut“.
    Hab Sie aufgemacht, vielleicht dremel ich mir das breiter, vorher will ich aber sicher gehen das ich Sie behalte.

    Display bringt die 720×540 voll rüber, SHER shcarf, scheint DLP zu sein, etwas Rainbow Effekt.
    Hammer für den Preis wenn man eine Anwendung findet.

    Ender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)