Vorke V1 Mini PC mit Windows 10 für 118€

Schon einige Mini Pc’s haben den Weg aus China zu uns gefunden, allerdings sind diese TV-Boxen, die meist mit Android 4.4 ausgestattet sind, lange nicht so leistungsstark wie der Vorke V1. Ob der Mini-PC etwas taugt und für wen dieses Gadget etwas sein könnte, erfahrt ihr in unserer Review!

Vorke V1

Technische Daten

Betriebssystem Windows 10
Prozessor Intel Celeron J3160 Quad Core 1.6 – 2.24 GHz
Onboard Grafikchip Intel HD Graphics 400
Arbeits-/Speicher 4GB DDR3L (erweiterbar bis 8GB) / 64GB 2,5″ SSD (erweiterbar)
Anschlüsse 1x HDMI 1x VGA 2x USB 3.0 2x USB 2.0 1x MicroSD slot
 W-LAN/LAN 802.11ac / 1000M Gigabit-Ethernet
Gewicht 390g
 Abmessung 153.4*153.4*38mm
 Lieferumfang Vorke V1 / Netzteil / Bedienungsanleitung

Design & Verarbeitung

Die Technik, die im Vorke V1 arbeitet, ist in einem schlichten, schwarzen, gut verarbeitetem Plastikgehäuse verbaut. Die Oberseite des Gehäuses ist in einer schicken, jedoch staubanfälligen Klavierlack-Optik, der Rest des Gehäuses ist matt-schwarz. Mit den Maßen 153,4 x 153,4 x 38 mm ist der Mini PC etwas größer als die klassischen Android TV-Boxen, wie zum Beispiel die OTT-Android-TV-Box. Trotzdem ist die Box handlich und mit einem Gewicht von nur 390g ein leichtes Gepäckstück.

IMG_9519
In edler Klavierlack-optik

Für Leute, die auf der Suche nach einem kleinen Wohnzimmer-PC sind, haben die Designer des Vorke V1 eine clevere Halterung für Fernsehgeräte einfallen lassen, dafür nutzen sie die Schraubgewinde, die man auf der Rückseite der meisten Flatscreens findet und eigentlich für eine mögliche Wandhalterung gedacht sind. Für knapp 10€ bekommt ihr hier das passende Befestigungsgestell.

Vorke V1
Gut versteckt hinter dem Bildschirm – Kabelsalat war gestern

Hardware & Leistung

Der Vorke V1 ist mit einem Intel Celeron J3160 Quad Core 1.6 – 2.24 GHz Prozessor ausgestattet. Der in 2015 überarbeitete Braswell-Prozessor ist überwiegend in Schnäppchen-Notebooks oder Mini-PCs zu finden und ist eng mit der Intel-Atom Familie verwand. Die On-Board Grafikeinheit „Intel Graphics HD 400“ taktet mit 320 MHz (Core Clock), dazu kommen 4 GB DDR3L Arbeitsspeicher.

Vorke V1 TÜV
Der EU-Netzadapter ist vom TÜV Süd zertifiziert

Dank der verbauten 64 GB SSD bootet das System in sehr kurzer Zeit. Natürlich kann man mit den Hardware-Voraussetzungen keine High-End-Performance erwarten, aber für das klassische „Wohnzimmer-surfen“ wie Filme, Serien, Videos in HD anschauen/streamen, Office-Anwendungen und Mini-Games bzw. ältere Spiele reicht es allemal.

Wer dann doch ein „bisschen mehr“ Leistung möchte, hat die Möglichkeit sowohl die interne SSD als auch den Arbeitsspeicher zu erweitern, was uns sehr gut gefällt. Zum Öffnen des Vorke V1 müssen lediglich die 4 Schrauben auf der Rückseite gelöst werden, von dort aus kann eine Drehklappe geöffnet werden, hinter der sich ein weiterer SSD SATA-Anschluss verbirgt.

Vorke V1
Zum Erweitern des Speichers reichen wenige Handgriffe

Zum Erweitern des Arbeitsspeicher muss mit etwas Fingerspitzengefühl die Klavierlackoberfläche gelöst werden, dahinter findet man neben dem ultra-silent-Lüfter auch den verbauten 4GB RAM-Riegel, der durch einen maximal 8GB großen Riegel ersetzt werden kann.

Vorke V1
Der 4GB RAM-Riegel kann problemlos durch einen 8GB Riegel ersetzt werden

Um den Vorke V1 zu testen haben wir mittels Benchmarktests von 3dmark einige Tests durchgeführt, das Ergebnis ist mit 1895 Punkten in Ordnung – zum Vergleich ein Notebook mit i7-5500U Prozessor, GeForce 840M und 4GB RAM erreicht im selben Test 2986 Punkte.

Vorke V1 Benchmark
Die Details zum Benchmarktest

Das vorinstallierte Betriebssystem

Wir hatten schon so einige ominöse, vorinstallierte Windows Betriebssysteme im Test von denen wir uns nicht vorstellen konnten, dass sie clean und legal sind. Das System auf dem Vorke V1 sieht allerdings unberührt aus, nach dem Einrichten des PCs findet man keine vorinstallierten Apps oder Anwendungen und auch ein Systemscan mit der neusten Avira Antivirus Version brachte keine unerwünschte Schadsoftware ans Licht. Ein weiterer Pluspunkt; das Betriebssystem wurde auch bereits mit einem gültigen Produkt-Key aktiviert. Der einzige Nachteil des Systems ist, dass es komplett auf Englisch ist.

Vorke V1avira_scan
Avira findet keine Viren auf dem Betriebsystem

Fazit

Der Vorke V1 Mini-PC hat mich persönlich positiv überrascht, man bekommt für sein Geld relativ viel PC in einer sehr kompakten, stylischen Form. Dazu ist es bei Mini PC’s dieser Größe nicht selbstverständlich, dass man diese nach- oder aufrüsten kann!

Dank Windows 10 bietet der Wohnzimmer-PC viele Möglichkeiten der Unterhaltung und lässt im Bereich Multimedia kaum Wünsche offen. Wer allerdings Gaming im Wohnzimmer betreiben will, sollte dann doch tiefer in die Tasche greifen und sich einen leistungsstärkeren Rechner anschaffen.

Ihr wollt wissen, ob der Vorke V1 euren Anforderungen gerecht wird? Schreibt in die Kommentare, wir können (fast) alles für euch testen 🙂

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

37 Kommentare

  1. Profilbild von bulli78

    Interessant wäre es, wie das teil sich bei online games wie die siedler online oder anno schlägt

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von DerTürke

    Ich finde teure Elektronik sollte man nicht aus China ect. Bestellen da Mann keine Garantie und ähnliches hat

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von mw

      Das sehe ich genauso. Die billigen TV-Boxen aus China kosten mit 18-26Euro im Angebot nur einen Bruchteil und sind dank des Android-Systems beliebig nutzbar. Wenn eine solche Billig-Box mal abfackelt, ist das weniger dramatisch als beim Kauf von ziemlich teuren Kisten auf Apple-TV Preisniveau. Die Chinesen haben kein funktionierendes Garantie-System, zumal die Rücksendung exorbitante Portokosten für uns Deutsche mit sich bringt.

      Ich bemühe mich, bei China-Käufen unter der MWSt-Grenze/Zoll-Grenze zu bleiben, denn nur solche Gadget-‚Investitionen‘ machen mir wirklich sorglosen Spaß. Das Haus quillt über…

  3. Profilbild von bobbplopp

    Ist da eine fernbedienung dabei oder sollte man da eine flymouse benutzen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von JulGer

    @DerTürke: Wer erzählt dir denn so etwas? Die meisten chinesischen Versender sind absolut entgegenkommend, wenn es Probleme gibt. Der Service ist teilweise besser als hierzulande.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von darktranquility

    @team: Die Erkennungsrate von Avira ist nicht der Burner. Könntet ihr bitte Malwarebytes (Kostenlos-Version reicht) drüber lassen? Der scannt deutlich besser.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Wolfgang

    Ob der Vorke für die gängigen Browserspiele mit Adobe Flash reicht? Wie ist die maximale Auflösung der Grafikeinheit? Und wieviel Krach macht das Kistchen unter Voll-Last? Hat das Netzteil einen Euro-Stecker?

    Jedenfalls lohnt sich bei solchen Preisen kein Gebraucht-PC mehr, wenn die Performance tatsächlich so viel besser wie bei einem C2D von 2009 ist. Besser aufrüstbar als jeder Macmini ist das Teil allemal.

  7. Profilbild von Patrick

    Gutscheincode geht nicht

  8. Profilbild von Gast

    Leider nicht lüfterlos.

  9. Profilbild von DerWiener

    Mich würde interessieren:

    Schafft das Ding 4K/UHD ruckelfrei?
    Kann man ein anderes BS aufspielen (z.B. Linux), eventuell auch als Dual-Boot?

  10. Profilbild von R.O.B

    Auch mich würde interessieren ob sich Linux installieren lässt. Weiterhin würde mich die gaming Performance interessieren. Läuft zb. Skyrim mit niedrigen Einstellungen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Hannibal

    Ahoi,
    welchen Aufwand müsste man betreiben, um ein deutsches Win10 legal drüberzuinstallieren? Sind auch Treiber für Win7 dabei bzw. verfügbar? Würde das eigentlich bevorzugen und die entsprechenden Lizenzen sind ja sehr bezahlbar.

  12. Profilbild von Kahless1979

    Ultra silent Lüfter… Nee iss klar

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      er ist tatsächlich sehr Leise, auf eine Entfernung von ca. 1,5 Meter hört man praktisch nichts mehr

      • Profilbild von Wolfgang

        Stimmt, das Gerät ist wirklich extrem leise. Hoffentlich bleibt es auch einige Jahre so.

        Außerdem recht schnell, verglichen mit meinem i7-2600 und SSD. Ich bin angenehm überrascht. Nur die Bestellung bei aliexpress hat noch 36€ Zoll wegen Versand per DHL gekostet, dafür habe ich nach vier Tagen den Vorke auf dem Tisch gehabt. Immer noch günstiger als das Aufrüsten eines Zotac Barebone.

  13. Profilbild von Gast

    Mini Pc’s –> Mini-PCs

    Rechtschreibung ist keine Kunst.

  14. Profilbild von Serdar

    Wozu braucht man so ein teil

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Xeylar #noobsuntersich
    Xeylar #noobsuntersich

    Schafft das Ding auch 10 virtualisierte windows 2012 Server, 4k Videobearbeitung und No Mans Sky gleichzeitig?

    Trollos…

  16. Profilbild von Stefan

    finde ich teuer..lege noch den Preis für Ram und eine SSD drauf und ich bekomme gescheite Hardware wie z.b.
    z.b. Zotac ZBOX CI323

  17. Profilbild von Andre

    Interessant wäre sicher auch der Stromverbrauch, gerade wenn man den Mini PC z.B. In der Hausautomatisierung einsetzen will…. 🙂

  18. Profilbild von Tommy

    Habe den VORKE V1 seit ein paar Tagen hier. Gekauft bei Geekbuying am 26.09. Lieferung kam am 05.10. Umstellung auf Deutsch ging problemlos. Zusätzliche HDD eingebaut. System läuft sehr leise und bin bis jetzt sehr zufrieden damit.

  19. Profilbild von mooze

    @Muffi-Schlumpf: Was hast du für ein Problem?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Chris

    Wie schaut es mit SMB-Share aus?!
    Also wenn der gute als File-Server im Heimnetz läuft?!
    Wie sind die Übertragungsraten?
    Überlege meine NAS aufzulösen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)