Nie wieder putzen: Wiederverwendbare Grillmatten fĂŒr 3,80€

Wir kennen es doch alle: natĂŒrlich wĂŒrde man im Sommer am liebsten jeden Tag grillen, aber dann vorher immer diese RĂŒckstĂ€nde vom letzten Grillabend entfernen zu mĂŒssen, ist dann doch wieder zu viel Aufwand. Und so richtig sauber wird der Grillrost dann ja auch irgendwie nicht. Vielleicht könnten die wiederverwendbaren Grillmatten jetzt dein Lieblings-Grillgadget werden, die genauso dazugehören wie das kalte Bier und die Grillzange.

Zwei schwarze Grillmatten mit leichter Wölbung

Das Prinzip ist denkbar einfach: nachdem du deinen Grill angemacht hast und das Rost ebenfalls angebracht ist, legst du die Grillmatte einfach auf den Grillrost und kannst darauf dann dein Fleisch, deine GemĂŒsespieße oder deine Veggie-Bratlinge darauf zubereiten. Gerade fĂŒr Vegetarier und Veganer ist so eine Matte sicherlich praktisch, da du damit Fleisch und Veggie gut trennen kannst und die vegetarischen Produkte nicht mit dem Fleisch in BerĂŒhrung kommen sollten. Außerdem sind die Matten bis zu 100 mal wiederverwendbar und halten hohe Temperaturen aus.

Die Angaben der Hersteller bezĂŒglich der maximalen Temperatur schwanken etwas: TomTop sagt 260° C, Amazon sagt ĂŒber 300° und AliExpress spricht von 340° C. Es kommt natĂŒrlich auf mehrere Faktoren an. Weber empfiehlt zum Beispiel eine Maximaltemperatur von 280° C fĂŒr ein Steak. Wenn du weißt, dass dein Grill höhere Temperaturen erreicht, dann sollten die Matten eher fĂŒr indirekte Hitze benutzt werden.

Die praktischen Grillmatten bestehen aus PTFE, einem Kunststoff, welcher als Anti-Haft Beschichtung in Pfannen benutzt wird, und haben Maße von 40 x 33 cm und sind 0,2 mm dĂŒnn. Sie wiegen circa 80g. Sie sollen sehr einfach zu reinigen sein und sind laut Hersteller auch fĂŒr die SpĂŒlmaschine geeignet. Außerdem ist das Material so flexibel, dass du es auch schneiden kannst und somit fĂŒr deinen Grill anpassen kannst. So sind die Matten fĂŒr alle Grill-Arten geeignet.

Verschiedene Verwendungszwecke fĂŒr die Grillmatten

Klar musst du durch die Grillmatten auf den typischen Grillrostabdruck auf deinem Essen verzichten, aber dafĂŒr wird deine Mahlzeit auch schonender gegart und das Risiko fĂŒr die Bildung von krebserregenden Stoffen wird geschmĂ€lert. Ein Set beinhaltet ĂŒbrigens 3 Matten und somit kannst du theoretisch 300 mal Grillen ohne das Rost sĂ€ubern zu mĂŒssen, aber vielleicht sollte man das trotzdem ab und zu mal tun. Wie sieht es bei euch aus? Ein Must-Have oder bleibt ihr lieber beim traditionellen Grillen?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsÀchlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir wĂŒrden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren wĂŒrdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

26 Kommentare

  1. Profilbild von Mac

    Mein Fleisch auf einer Matte aus China grillen? ne lass mal gut sein. 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  2. Profilbild von batzknallpuff

    FĂŒrn backofen statt backpapier sind die super. Aber aufm grill fackelt der Kram ab. 260 grad sind aufm grill doch grad mal lauwarm

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  3. Profilbild von Max_Schuetz

    Nur 260 Grad auf nem Grillrost? Nee du, das wird erheblich höher. Das wird munter schmurgeln und stinken.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Die Temperaturangaben bei allen drei Anbietern schwanken leider heftig. Das Produkt von Amazon gibt an, ĂŒber 300 Grad seien kein Problem, TomTop sagt 500° Fahrenheit und AliExpress sogar 650°, wobei nicht spezifiziert wird, ob es sich um Celsius oder Fahrenheit handelt.

  4. Profilbild von Brzno

    Mein Gasgrill geht ĂŒber 400 Grad. Da muss aber auch nichts gesĂ€ubert werden sondern wird weggebrannt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  5. Profilbild von Olaf

    Polytetrafluorethylen
    Umgangssprachlich “Teflon“.

    Ich habe meine Zweifel, ob das fĂŒr offene Flamme gedacht ist.
    Anderseits, Pfannen halten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  6. Profilbild von Grish

    Wer sowas verwendet löscht auch mit Bier ab!

  7. Profilbild von XYZ

    Ziemlich gefÀhrlich, da, wie auch bei den Pfannen, gilt, nicht ohne ohne Abnehmer (also die Zutaten) erhitzen, da sich sonst giftige FluordÀmpfe entstehen. Bei den Matten also fast unvermeidbar.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  8. Profilbild von John Doe

    Gehört eher in die Kategorie „Schlechtestes Gadget ever“ wer damit grillt glaubt auch in Aluschalen grillen und Pute sei gesund und lĂ€sst seine Kinder nicht impfen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  9. Profilbild von abe77

    Ich kann es mir auch nicht vorstellen, das es gesund ist! Wohin fließt denn der grillsaft, vom Fleisch? Dann lieber mit der drahtbĂŒrste den groben Dreck vom letzten grillen entfernen und ab geht die nĂ€chste grillparty!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  10. Profilbild von André

    Wie die vorherigen Kommentare schon vermuten: funktioniert nicht.
    Habe es beim letzten Grillen mal auf einem 2. Grill probiert, die Kohle war gerade erst durchgebrannt und noch sehr heiß (und bei dem Grill vielleicht das Rost etwas nahe an der Kohle, aber das ist halt manchmal so) … Blasen werfend hat sich in der Mitte irgendwas schmierig ab- und aufgelöst, ĂŒbrig geblieben ist in der Mitte irgendein Gewebe mit Brandlöchern 🙂

  11. Profilbild von Kom-pensiert

    Meine Frau hat so ne Matte fĂŒr dem Backofen geholt. Wie ich das ding hasse. Was du da an Wasser und SpĂŒlmittel brauchst, um die Matte zu reinigen….dann lieber Backpapier und ab in die Tonne. Und auf dem Grill? Also ich schwenke, also richtiges Feuer mit Holzscheiten, da brauch die Matte nicht mal annĂ€hernd in die NĂ€he zu kommen bei der Hitze….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  12. Profilbild von willy

    Absolut genial auf meinem Gasgrill, nie wieder ohne.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  13. Profilbild von Jens2

    Haben letztes We solche Grillmatten von Amazon probiert. Hat gut geklappt. Bei unseren ist bis zu 500 Grad erlaubt. Mariniertes bleibt saftig.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  14. Profilbild von monstaaaa

    Sorry, aber gerade beim direkten Grillen kommen gerne mal 300°C und mehr zusammen, das Teil ist also zumindest hierfĂŒr völlig ungeeignet!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Die Temperaturangaben bei allen drei Anbietern schwanken leider heftig. Das Produkt von Amazon gibt an, ĂŒber 300 Grad seien kein Problem, TomTop sagt 500° Fahrenheit und AliExpress sogar 650°, wobei nicht spezifiziert wird, ob es sich um Celsius oder Fahrenheit handelt.

      • Profilbild von tycho

        PTFE (Teflon) schmilzt bei ca 330°C, ab 360°C warnt sogar das Bundesamt fĂŒr Risikobewertung vor den enstehenden fluorierten Verbindungen, die Verbindungen entstehen jedoch schon ab 200°C.
        Da zwischen 260 und 350°C gegrillt wird (je nach Abstand zu Kohle bzw. Art des Grills) ist die Verwendung diese Produkts zwar gesundheitsschÀdlich, die Matten werden dabei aber auch zurstört.

        • Profilbild von Thorben
          Thorben (CG-Team)

          Danke fĂŒr deinen Einwand und die Quellenangabe. Es ist wichtig sowas zu hinterfragen.
          Allerdings geht aus dieser Quelle auch hervor, dass die bei 200°C entstehenden Verbindungen nur bei Vögeln tödlich sein können, da diese eine andere Lungenanatomie aufweisen. KrankheitsfÀlle wegen DÀmpfen aus flourierten Verbindungen im Privathaushalt gibt es bisher keine. Zumindest nicht bis zum Erscheinen der Quelle.
          Generell setzt man sich beim Grillen einem Gesundheitsrisiko aus. Die deutsche Krebsgesellschaft empfielt zum Beispiel Fleisch nicht höher als 130 Grad Celsius zu erhitzen, um ein Risiko zu vermeiden.
          Deswegen habe ich auch im Artikel erwĂ€hnt, dass man die Matten gut fĂŒr indirekte Hitze benutzen kann, gerade fĂŒr vegetarische oder vegane Produkte.

  15. Profilbild von Gast

    Im Duden steht „Grillrost, der“

    Ich hĂ€tte auch gewettet, dass es „den Grillrost“ erst nach dem Regen gibt, scheint aber anders.

  16. Profilbild von NoDoubts

    Wer so etwas beim Grillen verwendet, dem sollte sofort der Grill entzogen werden.

    Und dem Autor des Artikels die Schreiberlaubnis.

  17. Profilbild von Sera

    Die Dinger gibt s bei uns im Ort im Ramschladen fĂŒr 1,50€. FĂŒr den Backofen super auf den Grill hab ichs noch nie versucht. Aber da ich meist mit geschlossenem Deckel bei 150°C grille, z.B. Steak, wĂ€re es nein Versuch wert.
    WĂŒrde aber gerne mal das Battle sehen „Kohlegrill vs Grillmatte“. 🙂

  18. Profilbild von Jack

    Habe sowas Ă€hnliches mir zugelegt. 2 grillen und schon wars durchgebrannt. Nix fĂŒr griller oder schwenker. Höchstens fĂŒr ein Backofen. Problem dabei ist nur das ding sauber zu bekommen. Denn die GewĂŒrze und sonstige reste kleben dran fest. Daher halte ich diese matten und Ă€hnliche funktionierende Dinger fĂŒr sondermĂŒll.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.
  19. Profilbild von DerBedenkentrÀger
    DerBedenkentrÀger

    Das KANN einfach nicht gesund sein.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App fĂŒr Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufĂŒgen (JPG, PNG)