WLtoys V383 für 356€ – Quadrocopter-Bauart der Zukunft?

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Kein ein anderer Bereich der China-Gadgets macht so schnell Fortschritte wie die RC-Quadrocopter. Innerhalb weniger Jahre ist eine komplette Szene rund um Mini,Micro,FPV,250er,450er & Kameradrohnen entstanden. Die Bauart war dabei bisher relativ identisch: vier Rotoren und vier Rotorblattpaare. Der WLtoys V383 geht jetzt einen anderen Weg und verwendet pro Ausleger zwei extra aufgehängte Rotorblätter. Was ist der Unterschied? Der Copter kann 3D fliegen!

 

wltoys-v383

Einigen muss man vielleicht noch kurz erzählen, was denn überhaupt ein „3D-Flug“ ist. Beim Fliegen im dreidimensionalen Raum, kann (theoretisch) in jede beliebige Richtung gesteuert werden und diese Position wird dann auch beibehalten. Das heißt im Klartext: ihr könnt auch auf dem Kopf, passendes Können vorausgesetzt, fliegen. Diese Möglichkeiten erinnern an die, inzwischen aus der „Mode“ gekommenden, RC-Helikopter, um die es noch immer eine relativ große Kunstflugszene gibt. Eindrucksvolle Videos, wie dieses hier, sind quasi an der Tagesordnung 😉 . Wie ein Kunstflug mit dem WLtoys V383 „Assassin“ bzw. „Gallop“ aussieht, sieht man recht schön in dem folgenden Video:

Youtube Video Preview

Der Pilot ist wohl nicht ganz so geübt, aber es wird deutlich, dass der WLtoys V383 weit mehr kann, als die normalen Quadrocopter. Die alles entscheidende Frage ist: wie kommt dieses Konzept an? Bisher sind noch kaum Threads im Internet zu diesem Thema zu finden, sodass sich hoffentlich auch hier jemand zu Wort melden wird. So sehe ich z.B. zwar große Vorteile bei schwierigen Flugmanövern, aber ebenso auch eine relativ große Anfälligkeit bei den Komponenten. Bei einem Crash kann einfach viel mehr kaputt gehen.

Das Original, der Stingray 500, ist seit etwa einem Jahr auf dem Markt, aber bisher eher unter dem Radar. Es gibt nur exotische Shops die dieses Modell verkaufen und die Erfahrungsberichte sind sehr, sehr rar. Vereinzelt wird geschwärmt, vereinzelt wird die Komponentenqualität bemängelt. Allerdings kostet das Original mit gut 900€ auch wesentlich mehr und die Vermarktung ist eher schlecht durchdacht.

WLtoys ist hier definitiv kein Unbekannter (mehr) und die damals ersten Quadrocopter-Modelle konnten vom Stand weg überzeugen. In Sachen Zubehör liegt natürlich alles wie gehabt bei.

WLtoys V383: wie immer ist alles an Zubehör dabei
WLtoys V383: wie immer ist alles an Zubehör dabei

Auch ein Wechsel von bisherigen Modellen zum WLtoys-Copter könnte sich ggf. als schwierig erweisen, da hier ein 40-50C Akku (Angaben sind widersprüchlich) mit 14,8V verbaut ist – eher unüblich. Bisher gibt auch noch keine Ersatzteile. Was meint ihr? Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden – einfach spannend was in der Copterwelt abgeht ;-).

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von Noxus

    interessant – jetzt muss es eine 3d drohne für 50€ geben und ich bin dabei 🙂

  2. Profilbild von Ulukai

    Hier mal ein Video vom original „Stingray 500“ (von Curtis Youngblood), der ja ganz offensichtlich hier kopiert wird: https://www.youtube.com/watch?v=TnGhEInTXYc

    Hier die Webseite (vom Original): http://curtisyoungblood.com/V2/products/quadcopters/stingray-500

  3. Profilbild von HP

    Jop, Stingray 500 Clone. Aber das Original kostet halt mal locker das Doppelte und mehr.

    HP

    • Profilbild von Ulukai

      Das mag sein, aber darum ging es mir mit meinem Kommentar nicht mal. Der Artikel/die News vermittelte den Eindruck, WLtoys hätte da ein tolles neues Konzept erfunden. Dabei haben sie (mal wieder) einfach nur die Idee eines Anderen kopiert. Man hätte auf diesen Umstand (und das Original vom „Erfinder“ Curtis) im Artikel wenigstens mal hinweisen können.

  4. Profilbild von B3RLIN3R

    Das Video mit dem Helikopter ist atemberaubend echt krass wie er das Gerät unter Kontrolle hat das sieht so unwirklich aus

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Dateitausch

    Das Ding etwas größer mit funk Kamera und dann noch mit einer boardkanone darunter, der feuchte Traum jedes millitärstrategen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  6. Profilbild von antrophonix

    Hier vielleicht noch ein interessantes Video zu der Technik. Ich bin total fasziniert. Ich kann mir nur nicht vorstellen, wie die Steuerung funktioniert, zumal in diesem Video noch eine Achse mehr in der Fernsteuerung ist…
    Flite Test – Stingray 500 – OVERVIEW: https://youtu.be/TnGhEInTXYc

  7. Profilbild von antrophonix

    Oh. Sorry – bevor ich auf senden gedrückt habe stand da erst ein Kommentar….

  8. Profilbild von Ich

    Was mich noch mal interessieren würde, eine Drohne wie die „Lily Camera“. Die Lily kommt zwar erst nächstes Jahr auf dem Markt, aber vielleicht gibt es ja jetzt schon etwas vergleichbares.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  9. Profilbild von Hardy

    So etwas würde mich sehr interessieren
    http://youtu.be/a7MDmHqJvXc
    Lily Camera!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
    • Profilbild von Gast

      Wird es in Deutschland ohne grössere. Gesetzesänderungen leider nie geben. Hier muss ein Pilot immer eine Sichtverbindung haben und sofort direkt eingreifen können. Autonom fliegen ist eigentlich gar nicht drinne.

  10. Profilbild von Jan

    Ähm in der Liste steht doch dick und fett, dass es ein clone ist? Wenn etwas ein Klon ist, impliziert es doch, dass es iwo schon ein Original/Vorreiter gibt! Lesen hilft ?(danach dann meckern)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  11. Profilbild von Xviews

    Wie die Lilly kann jede andere gute Drohne nur das die weniger kosten und wenigstens erlaubt sind in DE

    • Profilbild von Rockamring

      Das kann ich bestimmt auch in den FPV Racer bauen, das ist ja eigentlcih nur ein GPS Chip plus entsprechender Steuerung. Ist zwar nicht legal nutzbar, aber technisch möglich (wie die Höhenbegrenzung von Drohnen).

      Ich muss aber immer noch gestehen, das mich ferngesteuerte Helikopter doch mehr interessieren. Je nach Preisklasse, fliegen die nämlich nicht 100% stabil und erfordern einiges an können, um Wind abzufangen. Quadrocopter sind zwar auch lustig zu fliegen, aber die sind bei weitem nicht so „störanfällig“, wie Helikopter.
      Wobei den FPV Racer selber bauen, hat schon eine menge Spaß gemacht. Also den bau ich garantiert im Winter um, sprich bessere Motoren (habe schon die teureren genommen), ich habe auch schon so ne Videobrille in Arbeit (selbstbauen).

      • Profilbild von Tom tom

        Also da muss ich dir mal ganz stark widersprechen seitdem es Flybarless-System gibt liegt ein Helikopter genauso stabil in der Luft wie ein Quadrocopter je nachdem wie du es eingestellt hast Quadrocopter hat nur einen Vorteil über das GPS aber mit dem neuen Microbeast System betätigst du ja beim Helikopter nur einen Schalter und schon steht das Ding wie angenagelt in der Luft ich fliege schon lange Helikopter und muss denn doch sagen dass die Stingray Drohne 500 genauso fliegt wie ein Helikopter nicht schwerer nicht leichter und natürlich Hubschrauber fliegen ist noch ein bisschen schnellere Reaktionszeit gefragt von der Sache her aber gleichzustellen bin da fest von überzeugt dass es die Drohnen auch bald mit größeren Motoren geben würde und mit wesentlich mehr Leistung was ist dann mit einem Helikopter gleich Stellenwert von der Figuren Geschwindigkeit die man fliegen kann auf jeden Fall ist das Ding re 500 oder auch der Clown ein sehr gutes Einsteigermodell um Figuren zu üben die man dann mit dem Helikopter übernehmen kann weil komischerweise der Angstfaktor das mit der Drohne zu üben nicht so groß ist wie mit dem Helikopter also für mich ein ganz großes Lob an Curtis Youngblood für dieses ach so tolle Fluggerät

        Kommentarbild von Tom tom
  12. Profilbild von negerfredo

    Also das Ding sieht aus wie eine hässliche Banane

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)