Mi Notebook Pro – Xiaomi kündigt neues Notebook mit Quad-Core Prozessor an

Xiaomi hat heute in Peking sein neues Smartphone Mi MIX 2 vorgestellt, aber auch ein neues Notebook. Die Ähnlichkeit zu Apple bleibt und so kommt nach dem Mi Book Air nun das Mi Book Pro, das mit deutlich besseren Specs das bisher stärkste Gerät des Herstellers ist.

Xiaomi Mi Notebook Pro

Modell Xiaomi Mi Notebook Pro
Displaygröße 15,6 Zoll
Prozessor Intel i5-8250U / i7-8550U Quad-Core @ 4,0GHz
Arbeitsspeicher 8/16GB DDR4 RAM
Interner Speicher 256 GB PCIe-NVMe-SSD
Grafikchip NVIDIA GeForce MX150 2GB GDDR5
Akku 9 Stunden Laufzeit
Abmessungen 360,7 x 243,6 x 15,9mm
Gewicht 1,95kg
Betriebssystem Windows 10 Home

Das Mibook Pro ist größer als die bisherigen Ultrabooks und auch deutlich schwerer. 1,95kg bringt es auf die Waage und hat ein 15,6 Zoll großes Display mit allerdings sehr schmalen Bildschirmrändern. Das Display wird von Gorilla Glas 3 geschützt. Wie in der neuesten Version des Notebook Air ist auch hier ein Fingerabdruckscanner im Touchpad integriert. Die Tastatur verfügt über deutlich größere Abstände zwischen den Tasten, die über Hintergrundbeleuchtung verfügen. Die Tastatur ist erwartungsgemäß im englischen QWERTY-Design gehalten.

Xiaomi Mi Notebook Pro (7)

Das Notebook Pro kommt in drei verschiedenen Ausführungen, die sich in der Hardware an einigen Stellen unterscheiden. So wird in der günstigsten Version eine Intel Core i5-8250U CPU verbaut, während die anderen Modelle einen i7-8550U enthalten. Ein weiterer Unterschied ist der Arbeitsspeicher: 8GB gibt es standardmäßig, während die teuerste Version ganze 16GB bekommt. Als Festplatte dient eine 256GB große PCIe-SSD. Über einen M.2-SATA-Anschluss kann die auch erweitert werden.

Xiaomi Mi Notebook Pro

WLAN mit 802.11ac Standard ist natürlich mit an Bord, genau so wie Bluetooth 4.1. An Anschlüssen gibt es zwei USB 3.0 sowie zwei Typ-C-USB Slots, einen HDMI Anschluss und einen SD-Karten Slot. Die genaue Kapazität des Akkus wird mit 60Wh angegeben, was bei angenommenen 7,4V rund 8000mAh entspricht. Dank Quickcharge Technologie soll er in 35 Minuten auf 50% aufgeladen werden können und insgesamt 9 Stunden durchhalten.

Xiaomi Mi Notebook Pro

Die Preise für die drei Modelle (i5+8GB/i7+8GB/i7+16GB) liegen zwischen 5599 und 6999RMB, das sind umgerechnet etwa 716 bis 895€. Klingt nach viel, ist für die Ausstattung aber ein fairer Preis. Noch ist das Mi Notebook Pro nicht in den Chinashops gelistet und es wurde noch kein Datum für das Release genannt. Wir behalten das im Auge und informieren euch, sobald es etwas Neues gibt. Auf der offiziellen Mi Webseite wird das Notebook vorgestellt – allerdings nur auf Chinesisch. Wie sind eure Erwartungen an das Notebook Pro? Geht Xiaomi hier einen richtigen Weg, oder kommt der Laptop für euch nicht infrage?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

25 Kommentare

  1. Profilbild von Sunshez

    Der Preis ist das Problem.
    Keine / eingeschenkte Garantie und Ersatzteile lassen das Gerät alt gegen andere heimische Geräte aussehen..
    Wer das mit berechnet kommt zum Entschluss das es viel zu teuer ist.

  2. Profilbild von max

    60 Wh steht in dem Bild über dem Satz „die genaue Kapazität des Akkus wurde noch nicht genannt“.

    Manmanman…

  3. Profilbild von Alex123

    700-900€… für ein Notebook aus China. Wer kauft sowas? Dann lieber ein Surface, welches man noch für viel Geld verkaufen kann.

  4. Profilbild von Freneter...

    @Alex123: Chinesen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Simplicissimus

    Wozu immer dieser MacBook-Vergleich, wenn da offiziell gar kein OSX drauf läuft? Das sind ja mal wahrlich Äpfel mit weichen Birnen verglichen….

  6. Profilbild von bob

    @Sunshez: 262573037979
    Ersatzteile 😀
    Hast du mal ein mcbook mal zum Appelladen gebracht ? Bei mir hieß es irreparabel. Kaufen Sie sich ein neues.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von okolyta

    Allein qwerty ist schon Ausschlusskriterium und nein die Aufkleber sind keine Option

  8. Profilbild von peter

    richtig geiles teil, würde ich ja sofort bestellen wenn Xiaomi europäische Tastaturen anbieten würde

  9. Profilbild von phlek

    Ich finde das Teil richtig gut. Aber ich gebe den Kommentaren mit Garantie und co Recht… was tun, wenn was defekt ist!?

  10. Profilbild von Yoda2000

    Was soll das? Das ist kein Gadget sondern ein ganz normaler Laptop….ohne DE Tastatur und ohne Garantie zudem völlig überteuert. Mittlerweile geht mir das Xiao…. Vorgestelle auch auf den Sack. Back to the roots Leute sonst wars das irgendwann….

  11. Profilbild von Dante

    @yoda2000 wenn der Beitrag dich nicht juckt warum liest du ihn dann?

  12. Profilbild von KiofQu

    Als Gegenstimme zum Shitstorm: Danke fuer den Beitrag. Fuer mich ist es das interessanteste Produkt der Xiaomi Pressekonferenz.

    Sunshez, der Preis ist zwar hoch, aber dafuer bietet das Produkt auch einiges. Fuer ein Notebook mit dieser Leistung zahlst Du in DE gerne ein paar hundert Euro mehr. Inklusive eines schlanken Designs das Doppelte – zugegeben inkl. VAT.
    Und wann hast Du das letzte Mal in eine Notebook-Garantie in Anspruch genommen? Ich habe bei meinen letzten fuenf Geraeten lediglich einmal einen Displayfehler meines Sonys gehabt und da hat sich der Kundendienst geweigert. Und waehrend meiner Zeit im Einzelhandel fuer Computerhardware kann ich mich nur an Montagsgeraete erinnern, die bei Gearbest mittlerweile auch abgedeckt werden. Natuerlich bleibt ein Restrisiko.

    Okolyta, ich schreibe – nachdem ich es mal bei der Arbeit aufgezwungen bekommen habe – mittlerweile auch privat mit UK-Layout. Die alternative Schreibweise von Umlauten wird flaechendeckend akzeptiert und ich finde es persoenlich sinnvoller. Ich moechte hier aber niemanden konvertieren, sondern lediglich darauf hinweisen, dass es auch in Deutschland Leute gibt, die sich (mehr) fuer ein englisches Layout interessieren.

    Jens, ich wuerde mich ueber einen Test freuen. Allerdings waren Eure Notebook-Tests bisher manchmal mehr aus naiver Verbraucher- als aus technischer Sicht geschrieben. Vielleicht koenntet Ihr Euch da mal etwas von Heise oder Notebookcheck.com abgucken?

    Gruss
    KiofQu

    • Profilbild von Jens

      Danke für den Kommentar. Ich glaube wir sind da größtenteils einer Meinung.

      Deine Anmerkungen zu unseren Tests nehmen wir uns definitiv zu Herzen, wir versuchen, da in Zukunft auch die technische Seite besser zu behandeln.

      LG
      Jens

    • Profilbild von TDCroPower

      KiofQu: Als Gegenstimme zum Shitstorm: Danke fuer den Beitrag. Fuer mich ist es das interessanteste Produkt der Xiaomi Pressekonferenz.

      Sunshez, der Preis ist zwar hoch, aber dafuer bietet das Produkt auch einiges. Fuer ein Notebook mit dieser Leistung zahlst Du in DE gerne ein paar hundert Euro mehr. Inklusive eines schlanken Designs das Doppelte – zugegeben inkl. VAT.
      Und wann hast Du das letzte Mal in eine Notebook-Garantie in Anspruch genommen? Ich habe bei meinen letzten fuenf Geraeten lediglich einmal einen Displayfehler meines Sonys gehabt und da hat sich der Kundendienst geweigert. Und waehrend meiner Zeit im Einzelhandel fuer Computerhardware kann ich mich nur an Montagsgeraete erinnern, die bei Gearbest mittlerweile auch abgedeckt werden. Natuerlich bleibt ein Restrisiko.

      Okolyta, ich schreibe – nachdem ich es mal bei der Arbeit aufgezwungen bekommen habe – mittlerweile auch privat mit UK-Layout. Die alternative Schreibweise von Umlauten wird flaechendeckend akzeptiert und ich finde es persoenlich sinnvoller. Ich moechte hier aber niemanden konvertieren, sondern lediglich darauf hinweisen, dass es auch in Deutschland Leute gibt, die sich (mehr) fuer ein englisches Layout interessieren.

      Jens, ich wuerde mich ueber einen Test freuen. Allerdings waren Eure Notebook-Tests bisher manchmal mehr aus naiver Verbraucher- als aus technischer Sicht geschrieben. Vielleicht koenntet Ihr Euch da mal etwas von Heise oder Notebookcheck.com abgucken?

      Gruss
      KiofQu

      Gerade wenn man ein bisschen mehr mit Programmieren oder ähnlichem zu tun hat kommt man schwer an einer US Tastatur vorbei um sich nicht andauernd die Finger zu verkreuzen.

  13. Profilbild von max

    Ergänzend zum Kommentar über mir,
    genau auch sowas wie Thermal Throtteling, „Erweiterbarkeit“, Verwindungssteifigkeit würde mich intressieren. Als Thinkpadnutzer lob ich mir z.B. den Magnesium-Innenrahmen, der äußerlich von billig wirkenden Plastikteilen vor Stößen gedämpft wird – dein uU entscheidender Vorteil gegenüber Unibody-Gehäusen. Da wird auch dieses Mi Notebook wohl in die Macbook-Schiene gehen. Aber auch sowas wie IO und gerne auch die BIOS-Features oder welche Komponenten denn genau verbaut sind.
    An sich hört sich das Teil nämlich ja wirklich nicht schlecht an, wenns denn auch ein bisschen zur Produktivität taugt. Grad bei nem echten Quad Core (mit HT?) auf 4 GHz ist ja vor allem spannend wie lange er den Takt halten kann – und kann ich ihn den Akku dann halt auch in 2 Stunden in die Knie zwingen? 😉

  14. Profilbild von M

    Displaytechnik und Auflösung? Wenn es deutlich mehr als 1080p ist und IPS oder besser, dann wäre es vielleicht doch ganz interessant. Ansonsten warte ich auf Ryzen!

  15. Profilbild von KiofQu

    M, das Display ist wohl das groesste Manko im Vergleich zum Macbook Pro:
    https://www.computerbase.de/2017-09/xiaomi-mi-notebook-pro-2017/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)