Im Test: Xiaomi Mi TV Bar für 181,13€ (Spoiler: ein Trauerspiel)

Nach der Mi TV Box, die schon ein paar Monate erhältlich ist, kommt mit der Xiaomi Mi TV Bar das nächste Upgrade für den heimischen Fernseher aus dem Hause Xiaomi. Wir haben für euch den ersten(?) deutschen, etwas anderen, Xiaomi Mi TV Bar Test, mit diversen unschönen Erkenntnissen. Eine Leidensgeschichte in (zu vielen) Akten.xiaomi-mi-tv-bar-04

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Name Xiaomi Mi TV Bar
Prozessor Mstar 6A928,Quad-core 1.4GHz Cortex-A17
Grafikchip Mali-760 MP4, 4 + 4-core
Speicher 2GB RAM / 8GB ROM
Anschlüsse 3x HDMI 2.0, VGA, AV, DTMB, USB 2.0, USB 3.0, Ethernet,
Kabellos 2.4G/5G dual WiFi, Bluetooth 4.1
Betriebssystem MIUI TV Version

Auch wenn wir i.d.R. sehr von unseren Xiaomi Gadgets überzeugt sind, mussten wir diesen Gadget-Test mit gemischten Gefühlen beenden. Für den chinesischen Markt mag die TV Bar klasse sein, für andere Märkte, wie eben z.B. Deutschland, war stellenweise der Frustfaktor enorm hoch – wir zeigen euch warum.

Versand, Verpackung & Verarbeitung

Der Versand ging wie immer, dank Germany Express schnell von Statten. Nach 14 Tagen war das Gadget bereits hier. Bei der Größe, der Karton ist immerhin einen Meter breit, hatten wir uns ein bisschen Sorgen um den Zustand der Mi Bar gemacht – völlig unbegründet. Gut geschützt fanden wir im Inneren den Xiaomi-Karton vor. Zudem ist die Xiaomi TV Bar nochmals extrem gut in einer dicken Luftpolsterfolie geschützt.

Xiaomi TV Bar Verpackung
Xiaomi TV Bar: Gut und sicher verpackt

Auch die Verarbeitung des Xiaomi Gadgets ist wie immer … tadellos. Es macht einfach jedes mal verdammt viel Spaß die Xiaomi-Produkte das erste mal „live“ zu sehen.

Xiaomi TV Bar ausgepackt
Xiaomi TV Bar ausgepackt

Was ist die Mi TV Bar überhaupt?

Hier gilt es erst einmal das Konzept hinter der TV Bar zu verstehen, damit man die ganzen Features einschätzen kann bzw. deren Mehrwert anerkennt.

  • Die Xiaomi Mi TV Bar ist keine normale Soundbar. Sie verfügt über keine Eingänge für Audio-Signale.
  • Die Xiaomi Mi TV bar ist kein normaler Media-Player. Sie verfügt über wesentlich mehr Anschlüsse (und eben über Boxen).

Die TV Bar soll als eine Art „Kommando-Zentrale“ für euren Medienkonsum gesehen werden. Klingt komisch, also lasst mich ein bisschen näher auf die Aussage eingehen. Ihr habt folgende Anschlüsse:

  • 3x HDMI Eingänge
  • 2x USB Eingänge (1x USB 3.0 & 1x USB 2.0)
  • Je 1x: VGA, RJ45 (Netzwerk), Antenne (Adapter auf Sat-Stecker liegt bei), AV, TV RF

D.h. all eure Blu-Ray Player, Playstations, Laptops, Kabel-/Satsignale stöpselt ihr in Zukunft nicht in den TV (der ggf. nicht mal ansatzweise so viele Anschlüsse hat), sondern eben in die Mi TV Bar und dort könnt ihr dann die verschiedenen Eingänge auswählen. Da euer Signal also fortan immer durch die TV-Bar läuft, kann dann auch gleich der Sound mit „aufgewertet“ werden – dafür sind die Lautsprecher da.

Xiaomi TV Bar - jede Menge Anschlüsse
Xiaomi TV Bar – jede Menge Anschlüsse

Der erste Start: Einrichtung

Als Betriebssystem kommt ein modifiziertes Android 5.1 zum Einsatz, d.h. ihr könnt theoretisch auch alle Vorteile des Betriebsystems (Apps etc.) nutzen. Theoretisch. Denn jetzt fängt der Spaß an. Als erstes habe ich die TV-Bar über HDMI angeschlossen und schon begrüßt mich die Bar mit der Einrichtung. Ich verstehe nichts. Alles steht da auf Chinesisch bzw. Mandarin. Die Sprache wechseln? Fehlanzeige!

Die Einrichtung: ich verstehe nur Bahnhof
Die Einrichtung: Ich verstehe nur Bahnhof

Klar, viele Buttons und Funktionen kann man sich so grob erschließen, aber das Gefühl, gerade bei der Einrichtung etwas komplett falsch zu machen – das bleibt. Seitdem habe ich eine neue Lieblingsapp: Google Translate. Im Zweifel also schnell ein Foto gemacht und übersetzen lassen.

Dank Google Translate kommt man vorwärts
Dank Google Translate kommt man irgendwie vorwärts

Meine (noch vorhandene) Hoffnung: Einmal schnell durch die Einrichtung kämpfen und dann in den Android-Einstellungen schnell die Sprache ändern … haha … ich Naivling :D.

Das Betriebssystem und GUI

Die Einrichtung ist fertig und es begrüßt einen die chinesische Oberfläche. Nichts erinnert an Android bzw. Android TV. Man gelangt nicht in die Android-Einstellungen, sondern in Xiaomis Einstellungen und versteht … immer noch nichts.

Xiaomi Mi TV Bar - chinesische Einstellungen
Xiaomi Einstellungen … auf chinesisch

Naja gut, irgendwo wirds ja eine Anleitung von Leidensgenossen geben“ dachte ich mir und googelte los. Erste Erkenntnis: Kaum jemand hat (außerhalb Chinas) die TV Bar. Gut, das ist unser Business – wir testen häufig als Erster umfangreich in Deutschland. Immerhin gibt es im Xiaomi Forum eine Anleitung, wie man die Sprache wechselt und das Gerät rootet.

Also wird das Tutorial Schritt für Schritt befolgt und man stellt fest: die Sprache „Englisch“ fehlt als Auswahlpunkt in unserem Menü. Argh!

Xiaomi Mi TV Bar - Sprachauswahl
Sprachauswahl: Eigentlich sollten hier 4 Punkte sein

Also weitergelesen und probiert und irgendwann konnten wir uns dann, dank diverser APKs in die normalen Einstellungen vormogeln. Dennoch: die GUI bleibt auf chinesisch – yay!

Xiaomi Mi TV Bar - KingRoot
Das Rooten klappte mit Kingroot schnell, aaaber …

Das Rooten klappte dank KingRoot allerdings recht einfach, nur genießt das Tool einen Zweifelhaften Ruf (Privatsphäre ausspionieren und so) und auch das abschließende Deinstallieren des Root-Tools stimmt mich nicht sicher. Wichtige Daten auf der TV Bar speichern? Ab jetzt nicht mehr.

Weitere Apps für die TV Bar

In dem Artikel wird einem auch erklärt wie man den PlayStore und die Google Frameworks als APK installiert und dann „irgendwie“ den AppStore von Google benutzen kann. Spoiler: stellt nicht die Sprache auf Deutsch um, dann lässt sich nicht mal der PlayStore starten – bleibt beim Englischen. Sagt einem natürlich keiner. Zwei Stunden umsonst rumprobiert.

OK, Gerät gerootet, Sprache so halb auf Englisch, Playstore installiert, na dann laden wir doch mal Apps herunter. Nope, geht nicht. „Diese App wird von ihrem Gerät nicht unterstützt„. Jup, wir sind ja weder Smartphone noch Tablet. Alles klar, also laden wir eine App zum Faken eines Gerätes herunter und tun so, als ob wir ein GalaxyTab sind. Nun lassen sich Apps wie YouTube herunterladen (maximale Auflösung: FullHD), aber es ruckelt – warum auch immer. Amazon Prime TV? Fehlanzeige. Naja gut, nutze ich dafür weiterhin meinen smarten TV. Ohne den durchaus tollen Sound (4x 2,5-Zoll Lautsprecher mit 60-22.000Hz) der TV Bar. Daumen hoch Xiaomi.

Xiaomi Mi TV Bar – das Fazit

Inzwischen habe ich KODI installieren können und habe dadurch durchaus einige Annehmlichkeiten, die kein smarter Fernseher bisher aufweisen kann. Die Mediatheken streamen über Netz – das ist definitiv klasse. Der Sound ist auch wirklich toll. Ich nutze somit aber nur ~5% des Funktionsumfangs, die anderen 95% sind für mich nicht nutzbar. Für chinesisch sprechende Leser hier bestimmt, aber für mich nicht. Man merkt knallhart: dieses Gadget ist für China und zwar nur für China, z.B. im Zusammenspiel mit dem Mi TV2, konzipiert.

PS: Einen habe ich noch. Beim Booten der Xiaomi TV Bar wird ungefragt eine 10-sekündige chinesische Werbung abgespielt, die man erst nach fünf Sekunden überspringen kann. Natürlich kann man auch nicht die Lautstärke reduzieren, was nach Stundenlangem Testen, nach 50 Reboots, nachts um 2 nicht nur mich, sondern auch die schlafende Freundin extrem glücklich macht. NOT.

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

63 Kommentare

  1. Profilbild von Marty

    I’m Vergleich zur Nvidia Shield, weshalb sollte man die mibar nehmen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Wenn du die Wahl zwischen der Nvidia Shield und der Mi Bar hast und es dir lediglich um den Mediaplayer geht, nimm definitiv (noch) die Shield.

      Später, wenn es vielleicht Custom ROMS für die Mi Bar gibt, sieht das aber schon anders aus. 🙂

  2. Profilbild von Tim K.

    Sind doch 2 unterschiedliche Dinge… Ich hab die bar schon über 12 Monate hier in Betrieb mit dem extra Bass

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von gast2007

    Ist ein streaming, vergleichbar mit sonos play serie (playbar), möglich?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Du kannst über „Bluetooth“ streamen, was im Vergleich zur Sonos natürlich eher „Kindergarten“ ist, dafür kannst du dann aber auch aus jeder App heraus streamen. Bei Sonos brauchst du ja immer die normale App. Es hat auch mal AirPlay über Kodi funktioniert, aber seit iOS9 geht das nicht mehr.

      LG Kristian

  4. Profilbild von Tim K.

    Hauptsächlich Filme streamen hab immer noch ein paar Probleme da ich bisher noch nicht wirklich herausgefunden habe auf englisch zu wechseln. Bass überteuert ein bißchen aber eine bessere Einstellung geht erst nachdem sprachen Wechsel

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Tim K.

    @gast2007: nutze eine sonos 5 und da fehlt schon noch was

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Hansi

    Sieht sehr interessant aus. Hoffe das auch mal der Sub und die beiden Boxen angeboten werden.
    http://www.xiaomitoday.com/xiaomi-home-theater/

  7. Profilbild von derautologingehtnichtrichtig
    derautologingehtnichtrichtig

    „Klangerlebnis garantiert werden“ von wem denn? und wie soll die garantie aussehen? in form von gratis Rückversand oder wie ?

    n ordentliches 2.1 system tuts auch. und kostet weniger. also meine soundbar für 200 kommt nicht an den klang meinre 8 jahre alten logitech lautsprecher ran. tja so ist das.

  8. Profilbild von Mi4Me

    Welches Feature? Kodi natürlich 👍🏻😊

  9. Profilbild von Francy

    Aber getestet wird hoffentlich mit subwoofer? Klang hat schließlich bei einer soundbar immer Vorrang

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Tim K.

    @Thomas: also ich hab ihn nicht zum laufen gebracht, aber das muss nichts heißen 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Z4Ck

    Kann das Ding Dolby Digital und/oder DTS und hat es einen optischen Audioeingang?

  12. Profilbild von Gast

    Hey,

    kann die auch für euch testen liebes CG Team.
    Nur die FB kommt mir so unheimlich bekannt vor 😀 😀

  13. Profilbild von Martin

    Ich sehe keinen CI Slot. Wie soll ich damit verschlüsselte Sender anschauen? Und kann die Box DVB-T 2?
    lg

  14. Profilbild von Krautrock

    Was für Anschlüsse sind denn dabei? Kann ich auch meine Audiogeräte (Platte, CD) daran anschließen und die Bar als Ersatz für meine Stereoanlage/Lautsprecher nehmen?

  15. Profilbild von Krautrock

    Ui, das ist schade.
    Wollen wir mal hoffen, dass hier noch ein Update kommt oder eine „Global Version“ …

  16. Profilbild von dahumm

    OK. Schrott. Danke. 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von okolyta

    Krautrock
    Also da der Staubi das auch nicht bekommt, würde ich nicht darauf wetten. Bin mir irgendwie nicht so sicher, ob die das vielleicht nicht dürfen. Mmmmmmh

  18. Profilbild von karl ludwig

    Ein Glück hab ich mir die nicht geholt. War schon kurz davor 🙂

  19. Profilbild von bassinus

    Ein Bild für die Götter… Wie du zum 50. Mal die Chinawerbung weg drückst… Wahrscheinlich kannst du sie auswendig 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      jd.com … ich … muss … dort … kaufen :-D. Inzwischen hab ich es auch durchs Deinstallieren diverser Apps (keine Ahnung welche genau schuld war) rausoperieren können.

      Ach ja: den „Bildschirmschoner“ der nach X Minuten Chanel Werbung (natürlich auch auf chinesisch) angezeigt hat, ist jetzt auch weg 😉

  20. Profilbild von the K

    Dran bleiben…vielleicht liest ja der profitgeile Asiate mit und bessert nach!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von malte

    Nur mal so als info, das menü in dem ihr die sprache auswählen wollt dient zum änderen der Android-Tastatur(Eingabemethode=输入法). Die erste ist Baidu输入法, dann Sougou输入法 und zuletzt XiaoMi输入法, ich denke mal, wie auch bei den alten mi-roms laesst sich hier die sprache nicht umstellen.

    Daher fuer leute ohne Chinesischkenntnisse nicht zu empfehlen^^ aber das sollte ja sowieso schon klar geworden sein 😉

  22. Profilbild von sternenjoker 123
    sternenjoker 123

    Macht eigentlich ohne Arc wenig Sinn…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Steffen

    Ich hab sie auch, umgestellt auf deutsch mit der startsettings app (youtube hift) und dann kann man schon einiges mit machen. Eins nervt mich halt gewaltig, ich bekomme den Sound vom TV nicht über die Soundbar…
    Sonst super Sound, Surfen, Streamen, Spielen… läuft.

    Jetzt hoffe & warte ich mal etwas, evtl. wird da noch nachgebessert via Xiaomi oder der Community oder ich bügel wagemutig einfach mal Android TV drüber und schau mal was passiert.

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hey Steffen,

      hast du es schon rüber gebügelt. Ich nutze inzwischen nur noch KODI. Da man da ja eh in einer eigenen Oberfläche unterwegs ist, stört mich das OS nicht mehr so dolle. Ich würde dennoch ganz gerne die ganze Bloatware loswerden.

      LG

  24. Profilbild von samy

    Kann man da Satelliten LNB anschließen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hey samy,

      du kannst Antenne oder Sat anschließen. Dafür liegt ein Adapter bei. Wir haben aber nur Antenne im Haus, sodass ich es nicht testen konnte.

      LG Kristian

  25. Profilbild von Sotrich

    Hab die Box seit zwei Wochen, grundsätzlich bin ich ganz zufrieden. Der ganze chinesische Kram nervt halt, ebenso die Werbeeinblendung bei Start etc.
    Klang ist ganz nett, mit Woofer und den zusätzlichen Boxen sicher noch besser. Da ich bisher aber nur die TV-Lautsprecher genutzt habe, will ich nicht klagen.
    Umstellen auf englisch klappt wie oben schon beschrieben gut über settings.apk, erfüllt allerdings den vollen Umfang aber nicht ganz. Google Translate hilft, dennoch weiß ich bis heute nicht, was Hirse bedeuten soll 🙂

    Alle notwendigen Apps lassen sich soweit nutzen, was über den Playstore nicht geht, muss halt manuell über APK-Mirror installiert werden.
    Aber prinzipiell würd ich sie für den deutschen Markt nicht weiter empfehlen. Ich wusste, worauf ich mich einlasse…wer nicht gerne rumbastelt, wird mit ner gescheiten Anlage und Nvidia Shield etc. besser aufgehoben sein.

    @Steffen

    Ich hatte schon Herzrasen, die Firmware TV_FT_1.2.11.988_20160413 manuell zu flashen, da ich nicht wusste, ob jetzt wirklich richtig etc. Das meiste stammt halt aus russischen Foren inklusive chaotischer Übersetzung. Am Ende läuft´s, so richtig zufrieden, hinsichtlich der chinesischen Sachen, bin ich nicht.
    Falls Du das ernst meinst, Android TV drüber zu hauen, wärst Du bereit dazu nochmal eine Statusmeldung abzugeben?
    Ich würde das selber auch gerne in Angriff nehmen.
    Bei diversen MiBoxen läuft ja soweit ich gesehen habe, Android TV drüber…von daher.

    • Profilbild von Steffen

      @ Sotrich

      Seite ist markiert, werde mich dann hier nochmal melden ob ich Elektroschrott produziert habe oder nicht 🙂
      jetzt erstmal ein schönes Wochenende, nächste Woche geht´s dann weiter.

  26. Profilbild von chrz

    Es steht doch bei Gearbest direkt drin ( Language : Chinese). Das kann man dann nicht der Soundbar ankreiden 🤔

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Jap, jetzt steht es dann auch mal drin :). Aber: wir hoffen auch noch auf ein Firmware-Update – sodass das Gadget, ähnlich wie die anderen Xiaomi-Produkte benutzbar ist.

  27. Profilbild von Sotrich

    Um einen kleinen Umweg zu gehen ohne Custom Rom , der mir bis dato am besten gefällt , bietet sich an den HALauncher drauf zu hauen. Sieht meinem Empfinden nach ganz gescheit aus und vermeidet das Einblenden der Werbung zu Beginn und die Menüs wie Appstore, Games und der ganze TV -Kram verschwindet auch. Einige chinesische Systemapps sind natürlich noch immer drin, gehen aber stärker unter.
    In den Settings lässt sich auch einstellen, dass die Box dann auf den Home-Button reagiert ohne ins hauseigene Hauptmenü zurück zu schalten.

    Leanback Launcher als Systemapp ginge auch, da empfinde ich die Suche nach Apps, die als Handheld-Apps gekennzeichnet sind etwas umständlich.

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hast du das wirklich so hinbekommen, oder vermutest du das? Ich hatte nämlich auch diverse Launcher ausprobiert und das hat nicht wirklich geholfen. Letztlich habe ich Berge an Xiaomi System Apps zu User Apps konvertiert und die dann rausgeschmissen.

      Ist halt nur insofern kritisch, dass z.B. die Fernbedienung auf einmal nicht mehr ordentlich funktionierte, oder der proprietäre Bluetooth-Empfang dann mal geklemmt hat. Deswegen unbedingt vorher ein Backup machen 🙂

  28. Profilbild von Sotrich

    Ne, ne…das klappt schon so. Hatte auch etliche Launcher versucht, war alles nix. Allenfalls halt der Leanback Launcher als System-App, aber wie oben beschrieben, irgendwie nicht das Wahre.

    Das Bluetooth-Problem hatte ich auch, da reichte schon das Deinstallieren des Radios oder des Handbuchs. Und da ich nicht weiß, was mit was zusammenhängt und ich die Fernbedienung alle Nase lang neu koppeln musste…da lass ich die Apps erstmal drauf und warte was noch kommt.

    So ist zumindest der grobe Kram, den man eh nicht nutzen kann, unsichtbar. Würde mich auch soweit nicht stören, aber insgesamt frisst das System viel Platz. Apps auslagern klar, lieb wäre mir dennoch ein sauberes System.

    Hab hier ne Android TV ROM vom MDZ-18-AA, aber da fehlt mir der Mut 🙂

  29. Profilbild von Christian Höckner
    Christian Höckner

    Möchte jetzt auch meinen Senf dazugeben, weil ich Deine Vorstellung sehr gut finde.

    Super Vorstellung der MI Bar und entspricht voll und ganz auch meinen Erfahrungen. Die BAR ist sehr hochwertig und der Sound soweit ich beurteilen kann sehr gut. Was mich persönlich auch sehr nervt ist die China Oberfläche. Bin aber trotzdem zufrieden und der Spieltrieb wird auch befriedigt.

    Aber die MI BAR leistet jetzt schon einen guten Dienst. Und zwar war ich auf der Suche nach einem HDMI Umschalter für unseren Projektor im Büro. Und das klappt wirklich SEHR GUT. Jetzt hängt an den 3 HDMI Eingängen ein PC, UPC BOX, und ein 2ter PC.
    Das Umschalten klappt einwandfrei. Und das beste… der Sound ist auch immer gleich dabei.

    Was noch gar nicht erwähnt worden ist die Wireless Display funktion. Auch die funktioniert auf Anhieb mit meinem HP Elite X12. Sehr schnelle Reaktionszeiten. Wir hatten zuvor einen Microsoft Stick, da hatten wir immer Probleme.

    Noch was. Wir haben jetzt von APKPure den Store installiert. Läuft perfekt.
    Amazon Music – Läuft
    Amazon Video – Leider nicht
    YouTube – NaJa

    Maus und Tastatur – USB Stick anstecken und läuft.

    Kurzum: Hardware TOP – Funktion TOP // Aber wer sich nicht damit beschäftigen möchte, für den ist die BAR nicht zu empfehlen.

    Ich freue mich schon auf eine Globale Custom Rom.

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Schöner Kommentar – danke dir!

      Ich hoffe auch wirklich auf das globale Custom ROM, aber bisher sieht das eher schlecht aus. So lange muss man halt echt Lust aufs Basteln haben :/

      LG

      • Profilbild von DerBexucher1

        Wo finde ich denn überhaupt die original ROM?
        Bzw. könnte mir jemand die Build.Prop zu Verfügung stellen. Mein System wird komischerweise als MiTV3 erkannt und macht daher die falschen Updates

  30. Profilbild von DerBexucher1

    Wie macht ihr denn Backups von eurem kompletten System, bevor ihr daran rumtestet?
    Für den Fall dass etwas passiert und das System nicht mehr startet o.Ä.

    • Profilbild von Sotrich

      In dem Fall würde ich die Firmware neu drüber zu ziehen…vollständiges Backup, wüsst ich auch gerade nicht. Bin mir auch nicht im Klaren ob es TWRP etc. dafür gibt. Zumindest nix gefunden, bei den MiBoxen wohl schon gesehen. Leider nur nicht für die Bar.

63 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)