Pimp my Bike: XuanWheel X1 LED-Fahrradstreifen für 26,88€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Ihr wollt eurem Fahrrad einen neuen coolen Look verpassen, ohne viel Arbeit zu investieren. Dann dürften die LED-Fahrradstreifen interessant für euch sein. Simple Installation am Fahrrad und auf jeden Fall ein Blickfang. Jetzt für 26,88€ erhältlich. 

XuanWheel1

Das Prinzip ist ganz einfach: mittels LED-Streifen, die an den Speichen des Fahrrads angebracht und per App gesteuert werden können, kann man das Fahrrad in eine sich bewegende Anzeigetafel verwandeln. Die LED-Streifen werden per Bluetooth mit der App verbunden und können Fotos, Videos oder Text anzeigen. Erst ab einer Geschwindigkeit von 8km/h erscheint das anzeigte Bild in seiner kompletten Pracht. Dank des 1800mAh-Akkus sollen die LEDs 8 Stunden Betrieb aushalten. Aufladen dauert knapp 4 Stunden. Man braucht sich außerdem keine Sorgen machen, wenn das Wetter mal nicht mitspielt, das XuanWheel ist IPX5 wassergeschützt.

In Action sieht das dann so aus:

Youtube Video Preview

Man sollte jedoch im Hinterkopf behalten, dass zusätzliche Lichtinstallationen an Verkehrsmitteln generell verboten sind. Wer sich den Spaß dennoch nicht entgehen lassen will oder einfach auf Privatwegen unterwegs ist, kann mit den LED-Streifen bestimmt einigen Spaß haben.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

20 Kommentare

  1. Profilbild von Phil

    Also ich muss schon sagen dass sieht mal richtig geil aus.
    Wie werden die Dinger den fest gemacht?
    Bzw wie bekommt man sie zum Laden wieder ab?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  2. Profilbild von Fuchs

    Ich denke mal die werden an die Speichen befestigt und über ein Kabel zu nem abnehmbaren Akku geführt

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Gast

    sowas sieht die polizei sicherlich gerne^^

  4. Profilbild von Blarbar

    ich hab die Dinger schon oefters mal im Auge gehabt..
    allerdings bis jetzt immer wieder verworfen :
    Das Tool um die Bilder zu erstellen ist echt total gruetze .. kann man sich auf der Seite auch runterladen …
    Bewegte Bilder geht , soweit ich das gesehen hab nicht …
    und auch sonst sind die einstellungen mau …

    Dazu kommt noch das jeder Polizist einen damit anhaelt weil nicht Strassenzugelassen …

  5. Profilbild von dieter

    Evtl sollte man erwähnen dass die in Deutschland verboten sind, also zumindest im Strassenverkehr

  6. Profilbild von JoKurt

    Ich hab so ein Teil in der 2-Speichen Ausführung mit 128 LEDs. Ist wie das angeführte für 26″ Räder, entsprechend schneller muß man treten bei einem 28″ Rad + der halben Anzahl an Balken um ein „Vollbild“ zu erhalten, Stichwort POV. Dieses Teil scheint auch einen eingebauten Akku zu haben, ich freue mich über einen Wechselakku (18650) den ich in der Wohnung aufladen kann und ggf. ersetzen kann. Die Montage ist kinderleicht und in ca. 15 Minuten erledigt. Besonders bei Dunkelheit ist das Teil ein absoluter Hingucker, das leuchtet die Strasse über die gesamte Breite aus, Fahrradbeleuchtung nicht mehr nötig. Leider läßt die StVO diese Dinger nicht zu, der Betrieb ist also verboten. Werde das Teil mal wohlwollend betrachten, wenn da ein Wechselakku + die bedienbare Software dazukommt werde ich mich wohl für Kauf entscheiden.

    • Profilbild von Gast

      Ist das nicht egal? Ich mein das Rad dreht sich doch (abhängig von der Geschwindigkeit) unterschiedlich schnell. Ob jetzt ein 28″ Rad 30,136 Km/h fährt oder ein 26′ Rad bei gleicher Drehzahl nur 26,965 Km/h, das ist doch den LEDs egal oder nicht? Die müssen doch nur wissen, wo oben und unten ist oder wie?

  7. Profilbild von DSLR

    Die Optik im Dunkeln ist toll, dafür sehen die Klötze um die Nabe am Tag nicht so toll aus.
    Bisher vom Aufbau her eines der interessantesten Spokelights. Trotzdem noch zu teuer.

    In DE kommt natürlich noch die rechtliche Frage hinzu, wobei man als Radfahrer ja eher etwas Narrenfreiheit genießt.

  8. Profilbild von mw

    Nicht weil ich dieses Gadget unbedingt brauche, habe ich mir die Kommentare hierzu durchgelesen.
    Sondern in der (bestätigten) Erwartung, daß sich ein Großteil der Interessenten mit dem leidigen Thema ‚VERBOT‘ beschäftigen wird. Und wie immer dabei leider Recht hat: wie nahezu alle Aufsteck-Lampen, Klingeln usw auch ist auch dieses Teil hier streng untersagt.
    Was ist aus unserem Land geworden, wo nahezu jeder Spaß rund um Auto, Fahrrad, Drohne, China-Handys, Lampen etc durch Polizei, Zoll und Justiz verleidet wird? Wir Deutschen haben mittlerweile sogar eine Müllpolizei, die unseren Abfall nach ‚Fehlwürfen‘ durchforstet.. Man muß schon Glück haben, seine China-Gadgets durch den Zoll zu schmuggeln, weil nahezu ALLES bemängelt werden kann, je nach Auslegung und Laune der Obrigkeit.

    Ich habe jahrzehntelang im Ausland gelebt und erkenne seit meiner Rückkehr ‚mein‘ Land nicht mehr wieder, traue mich kaum noch, irgendetwas zu kaufen oder zu tun, weil man hier offiziell jeden Tag mit einem Bein vor dem Kadi oder im Gefängnis steht, egal ob im Internet, Auto oder zu Fuß unterwegs.
    Solche Gängelei und Regelwut hat mit dem ‚Schutz‘ der Bürger nichts mehr zu tun, denn in sehr vielen anderen Ländern leben die Menschen trotz Speichen-Kino und China-Netzteile („CE“=ChinaEngineering!) recht gut. Und vor allem viel entspannter und glücklicher als wir in dieser „DDR 2.0“, wo solche Gadget-Diskussionen und -träume stets durch leider allzu begründete Zitate der StVO begraben werden.

    Falls ich meine Mutter, wegen deren Krankheit ich zurückgekehrt bin, überleben sollte, werde ich alles daransetzen, wieder aus diesem Land zu verschwinden, solange nicht auch das verboten wird – das hatten wir ja auch schon einmal…

    Wundern, nachdenken, ÄNDERN!

    Ich finde das Speichen-Kino innovativ und cool!

  9. Profilbild von OLLI

    Also hab mir son Teil jetzt auf mein neues Bike gebaut – wirklich easy. Muss jetzt nur noch schauen welche Einstellung für 28″ am besten ist – oder hat jemand von euch schon Erfahrung?
    Auf jeden Fall ein Hingucker und darum fühl ich mich deutlich besser von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen – und darum eben sicherer!!!
    Ist mir ehrlich gesagt egal, ob mich mal ein Polizist deswegen anhalten wird – der hat nämlich keinen Einfluß darauf, ob mich im Vergleich gesehen ein Auto übersehen würde – das beeinflusse ich so lieber selbst und hab Spaß > aber auf der Strasse nehm ich Bilder mit ROT und WEIß !- (und keine Tittenbilder o.ä. … LOL damit niemand abgelenkt wird!!!)

    Den Spaß mach ich lieber OFFROAD!! 😉

  10. Profilbild von Benny

    Insgesamt interessant aber wenn der Akku schlapp macht ist Ende. Man muss dann das Teil beim Hersteller einschicken und das nach China und dann wieder erneuert zurück schicken lassen. 1 Jahr Garantie soweit ich weiß. Wenn dort bessere Optionen wären, würde ich es mir auch kaufen. Der Preis ist super, die Akkugeschichte schreckt mich persönlich aber ab.

  11. Profilbild von Tunnelroehre

    ich habs mir auf youtube angesehen und gleich bestellt…die app hab ich schon…..“scheiss was auf´s verbot“….das kann nicht im busgeldkatalog stehen, also was will die polizei machen? ausser zu sagen: „ausschalten.!!..“….hab ich schon so mit meiner unterboden beleuchtung gehabt….;-)

  12. Profilbild von stallone

    Jemand Erfahrung damit?

  13. Profilbild von rj

    Ich will mal hier meine Erfahrung mit dem Xuanwheel X1 mitteilen.
    Habe den Artikel aus der berühmten elektronischen Bucht erstanden.
    Keine Angst vor den angegebenen Lieferzeiten von bis zu 6 Wochen.
    Sollte eigenlich schneller gehen.Mein Wheel war schon nach einer Woche bei mir zu Hause.
    Geliefert wird das Wheel in der -chinatypisch-silbergrauen,verschweißten Plastiktüte.
    Die Einzelteile und das Zubehör stecken in einem samtig überzogenen schwarzen Kunststoff-Formteil.
    Sieht zumindest etwas „edel“ aus.
    Im Prinzip lässt sich das Wheel recht einfach in eine mindestens 26 Zoll große Fahrrad-Speichenfelge einbauen.
    Aber Achtung,die Blackbox des Wheel in der Mitte der Nabe begrenzt die Einbaumöglichkeit.
    Das heißt,habt ihr vorne einen Nabendynamo,oder hinten statt der Kettenschaltung eine Nabenschaltung,dann sieht´s schlecht aus.
    Das Loch in der Wheel-Mitte hat gerade mal einen Durchmesser von 40mm.
    Die Android-App ist jetzt nicht der Brüller,aber funtioniert-zumindest bei mir-fehlerfrei.Bluetooth-Verbindung ist gut.
    Bei den 192 Pixeln,die das Wheel hat,leuchtet bei mir ein Pixel nicht korrekt.Dort ist die Farbe „rot“ tot.
    Fällt aber nicht weiter im Bildablauf auf.
    Geladen wird das Wheel über eine micro-USB-Buchse,wie sie heute jedes moderne Andoid-Handy hat.
    Der STatus des Akkus wird durch „eine“ Pixel-LED angezeigt.
    Rot- Akku wird geladen.
    Grün- Akku geladen.
    Das Wheel ist recht gut mit Epoxidharz gegen die Umwelteinflüsse überzogen worden.Ich hoffe mal,daß dieses Harz mit der Zeit nicht vergilbt.Auch hoffe ich,daß das Wheel die Schläge der unterschiedlichen Fahrbahnbeschaffenheiten gut wegstecken wird.
    Übrigens,ein Tipp für Leute,die keine direkte Lademöglichkeit am Fahrrad per Steckdose und Ladegerät haben.
    Besorgt euch eine Powerbank,deren Kapazität das doppelte der Kapazität des Akkus vom Wheel hat,dann sollte es auch so klappen.
    Jetzt mal zum Rechtlichen.OK,ist klar,in Deutschland im öffentlichen………blabla.
    Ich bewege mich mit meiner Wadenschleuder gerne und viel abseits des allgemeinen Straßenverkehrs.Das heißt,meist auf ehemalige Bahntrassen,Waldwegen,um Stauseen,durch Schrebergärten.Zum Glück sieht auch mein Arbeitsweg so ähnlich aus.Sollte selbst da von der Justiz geahndet werden,dann gute Nacht Deutschland.
    Noch ein Wort an die Nörgler,von wegen teuer.
    Geht mal einen Abend mit Partner und/oder Familie über einen Jahrmarkt,z.Bsp. Crange,Düsseldorf,Oktoberfest.
    Da habt ihr das Blingbling zwar noch kostenlos,aber wenn ihr richtig „dabei sein“wollt,datt kostet.
    So genug gemeckert. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)