ZTE Axon M: Smartphone mit Klapp-Display

Fast schon wöchentlich wird dieses Jahr ein neues, fast randloses Smartphone vorgestellt. Während die großen Unternehmen wie Samsung und Apple solche Trends meistens vorgeben, beweist der chinesische Hersteller ZTE Mut und stellt eine neue, innovative Interpretation eines Smartphones vor: das ZTE Axon M mit Klapp-Display.

ZTE Axon M Smartphone Dual Display

Technische Daten

Name ZTE Axon M
Display 2 x 5,2″ TFT LCD; 1920 x 1080p, Gorilla Glas 5
Prozessor Snapdragon 821; Quad-Core @2,15 GHz
Grafikchip Adreno 530
Arbeitsspeicher 4 GB
Interner Speicher 64 GB
Haupt-Kamera 20 Megapixel; f/1.8 Blende
Akku 3.180 mAh
Features Dual Mode, Mirror Mode, 4K Videos
Betriebssystem Android 7.1.2.
Abmessungen 15 x 7,16 x 1,21 cm
Gewicht 230 g

Alles wie immer?

Auf den ersten Blick sieht das Axon M erst einmal aus wie die meisten Smartphones. Allerdings bemerkt man dann schnell, dass das Handy mit 1,21 cm deutlich dicker ist als die Geräte, die man kennt. Das fällt ebenfalls durch das erhöhte Gewicht von 230 g auf. So „schwer“ sind sonst nur die Outdoor-Smartphones, um möglichst robust zu sein.

Diese Charakteristika ergeben sich, da ZTE das Axon M mit zwei 5,2 Zoll Displays ausgestattet hat, die über ein Scharnier miteinander verbunden sind. Beide Displays lösen mit 1920 x 1080p auf und sind durch Gorilla Glas 5 geschützt. Das Handy schließt so, dass sich das zweite Display auf der Rückseite des Telefons befindet. Durch das Gelenk zwischen den Displays ist das Smartphone bis zu 180° faltbar.

ZTE Axon M Smartphone
Das Axon M kann als normales Smartphone benutzt werden. Bei Bedarf steht das zweite Display zur Verfügung.

Zwei Displays, drei Modi

Klappt der Benutzer das Smartphone auf, löst er den Extended Mode aus, in dem einem ein 6,75″ großes Display zur Verfügung steht. Alternativ lässt sich auch der Mirror Mode benutzen, in welchem auf beiden Bildschirmen der gleiche Inhalt angezeigt wird. Wesentlich spannender ist da wohl der Multitasking Mode, bei welchem man zwei unterschiedliche Anwendungen gleichzeitig laufen lassen kann. Gleichzeitig in der China-Gadgets.de App Artikel lesen und Youtube Videos schauen ist also kein Problem mehr.

Die nötige Power für den Multitasking Modus liefert der Snapdragon 821 Prozessor, der auch bei dem Xiaomi Mi Note 2 für eine gute Performance sorgt. Die Quad-Core CPU taktet mit 2,1 GHz und bekommt 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung gestellt. Der interne Speicher von 64 GB lässt sich per microSD-Karte erweitern. ZTE verbaut in dem Axon M interessanterweise eine relativ kleine Akkukapazität von 3.180 mAh. Der nicht austauschbare Akku muss damit allerdings zwei Displays mit Strom versorgen. Länger als einen Tag wird der Akku damit voraussichtlich nicht halten.

ZTE Axon M Smartphone Display Modus
Durch den Multitasking Modus kann man zeitgleich einen Videochat haben und E-Mails beantworten.

Dual Display aber keine Dual Kamera?

Ein weiteres Zeichen gegen die Smartphone Trends 2017 ist die verbaute Kamera. Dual Display aber keine Dual Lens Kamera ist hier die Devise. Diese löst mit 20 Megapixeln auf und ist mit einer Blende von f/1.8 ziemlich lichtstark. ZTE verbaut hier auch keine extra Frontkamera, sondern nur diese eine Kamera, die auch als Selfie-Kamera zum Einsatz kommt. Dadurch, dass nur eine Kamera für zwei Displays vorhanden ist, muss man das Gerät also entsprechend drehen, wenn man die Kamera als Front- bzw. Hauptkamera benutzen möchte.

Als Betriebssystem ist Android 7.1.2. Nougat vorinstalliert. Ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls vorhanden, der aufgrund der Bauweise des Telefons an der rechten Seite, zusammen mit der Lautstärkewippe und dem Power-Button, platziert wurde.

ZTE Axon M Smartphone
Die Kamera fungiert als Haupt- und als Frontkamera.

Einschätzung

Nach den verschiedenen (fast) randlosen Smartphones, die in letzter Zeit so erschienen sind, sind wir erleichert, dass eine chinesischer Smartphone-Hersteller neue Wege geht. Zugegeben, ganz neu ist die Idee nicht, denn das ähnliche Medias W N-05E Smartphone kam vor ein paar Jahren auf den Markt. Allerdings macht ZTE es hier deutlich besser und moderner und schafft trotz zwei Displays noch ein relativ kompaktes Smartphone zu produzieren. Das interessanteste Feature ist der Multitasking-Modus, der einige neue Anwendungsgebiete ermöglicht. Der größte Kritikpunkt ist momentan noch der Akku, der uns persönlich etwas zu knapp bemessen erscheint.

Insgesamt freuen wir uns zu sehen, dass ZTE hier nach vorne denkt und wir hoffen darauf, dass andere Hersteller nachziehen und sich ebenfalls trauen, mehr innovative, ungewöhnliche Produkte auf den Markt zu bringen. Huawei soll ebenfalls schon an solch einem Smartphone werkeln. Das ZTE Axon M kommt wohl erst ab 2018 auf den Markt, ein Preis ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Was sagt ihr zu diesem Smartphone? Würde ein solches Design für euch in Frage kommen oder bleibt ihr lieber eurem bisherigen Smartphone treu?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

26 Kommentare

  1. Profilbild von Christian

    Mal sehen wie lange das Handy mit zwei aktiven Display so durchhält…
    Aber generell eine nette Idee.

  2. Profilbild von pijay

    Solange man das handy nicht für jedes Telefonat aufklappen muss..

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von PedroAT

    Klingt interessant, mal schauen was es kostet

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von hitlauss

    Zieht. Aber warum hat dass 100€ Blade von denen einen besseren Akku als der High-End-Apparillo da? Riecht nach Samsung Sabotage durch Korruption.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von sasa

    Mh wenn das Teil jetzt auch noch dual-apps Unterstützt ala xiaomi… Wird’s interessant

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von sasa

    Preis ist noch keiner bekannt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von t3st0r

    Die Idee ist cool, aber wenn man bedenkt dass bei quasi jedem Smartphone das Display der Akku-Killer Nummer 1 ist, ist der Akku doch EXTREM klein für ein Gerät mit 2 Displays 😅
    Mich würde auch interessieren ob es zu ungewollten Eingaben kommt wenn man den Mirror-Mode nutzt, oder ob die Entwickler sich da was schlaues ausgedacht haben ^^

  8. Profilbild von sasa

    @Thorben: dann lassen wir uns Mal überraschen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von guest27

    Schade, dass der Akku so klein ist. Bei meinem Mate 8 reichen mir die 4000mah grade so und das bei einem Display.
    Naja mal gucken was Huawei und Samsung liefern, die sollen ja auch beide faltbare Smartphones in der Pipeline haben.

  10. Profilbild von Ender

    Da ich alle Bücher auf dem phone lese finde ich das sehr spannend. Wenn die Kamera kein totaler Versager ist kommt es mit in den Androiden Zoo bei mir 🙂

    Ender

  11. Profilbild von ds1gn

    Ich find’s gut. So kann man z.b den Film weitersehen und trotzdem nebenbei was rechnen, googeln….
    Hat ich schon öfters gebrauchen können.

  12. Profilbild von jerome

    Ich mach mir Sorgen ums Gelenk. Gelenke waren schon immer der Knackpunkt und wenn nicht sieht man es auch.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von egal;)

    Sehr geil. Ich mag neue Ansätze immer. Ob sie Sinn machen (in dem Fall der Akku) steht auf einem anderen Blatt. Nice ZTE weiter so. Es sollte viel mehr solche Geräte geben die einfach “ anders“ sind. Egal in welcher form. Ich fand auch das Gerät mit zweitem e-Ink Display auf der Rückseite nice (YotaPhone 2 leider nur Android 4.4). Leider gibt es da keine Version mit aktueller Hardware.

  14. Profilbild von Marty

    Da ich die Funktion eines zweiten Bildschirms auf dem ich nebenher etwas anderes mache selten brauche, finde ich es sinnvoller 2 oder ein Smartphone und ein Tablet zu haben.
    Es muss nicht immer alles auf ein Gerät reduziert werden, das war schon mit Telefon und Anrufbeantworter so.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von sasa

    @Googlen hilft: verzeih das nicht jeder so intelligent ist wie du!!! Trotzdem muss ich bei xiaomi keine weitere App installieren für duale Apps auf dem Gerät zu haben … Geht ab Werk.. also unkompliziert! Trotzdem danke für deine geistreiche Antwort.. kriegst nen oscar

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von HokusLokus

    @egal;): Das Yoga läuft inzwischen mit Android 6.0.1. 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Stahlie

    Interessant allemal!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Fil

    Faltbare Smartphones sind für mich absolut uninteressant. Verstehe den Sinn dahinter nicht und die Möglichkeit 2 Dinge parallel laufen zu lassen zu Lasten der Größe und des akkubedarfs. Mehr fehleranfällig und und und.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)