ZTE Blade S6 mit 5″, 64-Bit Octa-Core, Dual-Sim und Android 5.0 ab 142,18€

Woop woop; Zeit, mal wieder über Smartphones zu reden! Nachdem wir diese Woche das UMI eMAX Mini unter die Lupe genommen haben, nochmal ein Blick zu ZTE. Beim Blade S6 hat sich preislich einiges getan. Mit dem Gutscheincode KHLVUQUD gibt’s das Smartphone jetzt für 142,18€!

Der Hersteller ZTE oder die ‚Zhong Xing Telecommunications Equipment Corporation‘ sollte mittlerweile sogar im deutschsprachigen Raum durchaus bekannt sein. Mit dem ZTE Blade S6 wird hier ein sehr interessantes Gerät auf dem Markt geschickt, was eigentlich alle Features besitzt, die ein Smartphone haben muss. Zusätzlich gibt es auch noch ab Werk das neuste Google Betriebssystem und zusammen mit dem 64-Bit Prozessor sind wir hier technisch auf dem neusten Stand. Es kommt übrigens auch noch das ZTE Blade S6 Plus mit Full-HD und 5,5″ auf den Markt, aber dazu später mehr!

Etwas ganz besonderes, und weil wir das Ganze auch von den chinesischen Herstellern nicht unbedingt gewohnt sind, bietet das Smartphone zusätzlich, denn hier werden auch alle wichtigen Voraussetzungen wie ein CE-Kennzeichen etc. erfüllt und so steht dem Import aus China absolut gar nichts im Wege. Da hier auch der Versand aus Deutschland angeboten wird, ist das auch gar nicht nötig.

zte-blade-s6

Hardware des ZTE Blade S6

Gerade mal 7,7mm dick!
Gerade mal 7,7mm dick!

Das Smartphone ist mit einem Qualcomm Snapdragon 615 ausgestattet, welcher auf der 64-Bit Architektur basiert und ganze acht Kerne mit 1,5GHz unterstützt. Unterstützend kommen 2GB RAM hinzu, die dann gemeinsam das 5″ große Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 befeuern. Die GPU ist eine Adreno-405 und sollte völlig ausreichen, um alle möglichen Spiele auf der nativen Auflösung des Blade S6 zu bewältigen, auch wenn hier natürlich Luft nach oben vorhanden ist, um volle Details zu erreichen. Im Vergleich zum UleFone Be Pro, welches mit 5,5″ daher kommt, hat das ZTE Smartphone natürlich deutliche Vorteile, da es bei geringerer Bildschirmdiagonale die selbe Auflösung besitzt. Insgesamt wirkt das Display ohnehin etwas farbintensiver und kontrastreicher. Der interne Speicher ist mit 16GB nicht besonders groß, aber neben dem Dual-Sim Schacht befindet sich noch ein weiterer für eine SDHC-Karte und so kann der Speicher ohne Probleme erweitert werden. All das bietet das Smartphone übrigens bei einer Dicke von insgesamt gerade mal 7,7mm.

Der interne Akku von 2400mAh haut niemandem vom Hocker, aber dank 64-Bit CPU in zusammenarbeit mit Lollipop sollte man auch so locker über den Tag kommen – für wenig Benutzer ist auch definitiv mehr drin. Eine Notification LED ist natürlich auch enthalten, aber diese ist leider immer nur einfarbig, sodass ihr Nachrichten leider nicht voneinander unterscheiden könnt. Ein weiteres Feature, wenn nicht sogar kleines Highlight , ist der Dual-Sim Slot mit LTE-Funktion. Hier werden die gängigen Bänder 3, 7 und 20 unterstützt, sodass ihr eigentlich überall den passenden Empfang haben solltet. Als kleiner Hinweis soll erwähnt sein, dass nur die erste Karte als Datenkarte genutzt werden kann, obwohl Dual-Standby vorhanden ist.

Dank Android 5.0 Lollipop von Werk aus, seid ihr direkt auf dem neusten Stand und müsst nicht, so wie es bei der Konkurrenz oft der Fall ist, auf ein Update warten. ZTE ist hier eigentlich immer auf Zack und die MiFavor 3.0 Oberfläche ist auch ordentlich durchdacht und bietet nette Features, die ich später nochmals ansprechen möchte.

Benchmark und GPS

Keine Rekordwerte, aber gut Leistung
Keine Rekordwerte, aber gut Leistung

Das ZTE Blade S6 kann leistungstechnisch natürlich mit einem Mi4 von Xiaomi mithalten, aber das muss es meiner Meinung nach auch nicht, da es sich immer noch um ein Smartphone unter 200€ handelt, was mit einer guten Verarbeitung daher kommt und alle wichtigen Features von heute und zusätzlich Dual-Sim in sich vereint. Es läuft im Alltagsgebrauch sehr flüssig und hat nicht mit Mikrorucklern oder ähnlichem zu kämpfen. Beim Zocken stört lediglich, dass die Lautsprecher auf der Rückseite sind und so von der Hand bedeckt werden könnten. Ansonsten läuft alles sehr smooth.

  • AnTuTu: 30.854
  • Geekbench 3: 656 (Single-Core), 2278 (Multicore)
  • Vellamo: 968 (Metal), 2501 (Browser), 816 (Multicore)
  • 3DMark: 9654 (Ice Storm), 8633 (Unlimited), 5664 (Extreme)

Es wird also deutlich, dass der Qualcomm Chip leider doch etwas schwächer ist als der Mediatek Chipsatz des UleFone Be Pro – In der entscheidenen Realleistung sind sie allerdings ungefähr gleich auf. Selbiges Bild ergibt sich auch beim GPS, denn mit einer Genauigkeit von 2-3 Metern erreicht das ZTE Blade S6 wirklich einen ordentlichen Wert, der allerdings heutzutage leider nichts mehr besonderes ist und hier lediglich sicher gestellt ist, dass es sich bei diesem Chipsatz nicht um einen Ausreißer handelt. Der 3D Fix ist allerdings innerhalb von 2-3 Sekunden gefunden und somit kann hier bedenkenlos auf das zuverlässige GPS zurückgegriffen werden.

ZTE-Blade-S6-GPS
GPS Genauigkeit ist ’nur‘ gut

Das OS MiFavor 3.0 und Gesten

Schickes MIUI Design
Schickes MIUI Design

Wie der Name schon sagt, ist das OS von ZTE an das MiUI angelehnt und so wundert es kaum, dass das Buttonlayout ähnlich daher kommt. Alles natürlich Geschmackssache, aber Android Lollipop und iOS haben bereits die Richtung angegeben, dass weniger einfach mehr ist und so liegt MiFavor quasi voll im Trend. Die eigenen Apps sind gut strukturiert und das System ist nicht mit irgendwelcher Bloatware vollgestopf – keine Sorgen!

Wer benutzt die Gestensteuerung?
Wer benutzt die Gestensteuerung?

Ein weiteres Feature, bei dem sich die Meinungen sicher teilen werden, ist die Gestensteuerung. ZTE hat, dank Gyro- und Beschleunigungssensor, ein paar witzige Features eingebaut, die ich zwar für weniger Alltagstauglich halte, aber dennoch Verwendung finden könnten. Die einfachste Geste ist das Anschalten der Taschenlampe, denn hier muss einfach das Smartphone heftig geschüttelt werden, um diese An- und wieder Auszuschalten. Möchte man schnell sein Outfit checken, muss nur der Volume-Up gedrückt werden und eine Senkrechte Bewegung mit dem Smartphone gemacht werden und schon startet die ‚MirrorApp‘. Abgefahrener wird es wenn nun AirGestures in der Luft gezeichnet werden, denn so kann zum Beispiel die Musikplayer gestartet werden, wenn ihr den Buchstaben V in der Luft zeichnet und die Lautstärketasten während der Bewegung gedrückt haltet – witzige Sache, aber wie findet man sowas wirklich

Die Kamera des ZTE Blade S6

Das Schuhbild ;-)
Das Schuhbild 😉

Wo beim UleFone noch etwas gemogelt wurde, was die Kameraspezifikationen angeht, haben wir hier einen echten 13 Megapixel Sony IMX214 Sensor und eine ordentliche 5 Megapixel Kamera an der Frontseite. Da es natürlich nicht allein auf den verbauten Sensor ankommt, kann man sagen, dass ZTE hier sehr gute Arbeit geleistet hat, denn die Bilder sind wirklich sehr gut und holen viel aus dem Sensor heraus. Selbiges gilt für die ‚Selfiecam‘ an der Frontseite.

Besonders lobenswert ist hier die Software rund um die Kamera, denn neben den üblichen Features wie HDR, Facedetect etc. gibt es noch diverse Kleinigkeiten und Filter, die direkt mit eingebaut wurden und so das Kameraerlebnis deutlich vereinfachen – über die Qualität könnt ihr euch anhand der Beispielbilder selbst überzeugen! Auch bei den Videosettings gibt es einige Features wie z.B. Time Lapse und entgegen anderer bisher getesteter Smartphones lässt sich auch die Auflösung einstellen und sogar HFR aktivieren.

Die Kamera ist also insgesamt überdurchschnittlich gut und ich sehe nicht, dass sich das Blade S6 vor dem Mi4, wo doch beide Smartphones den selben Sensor haben, verstecken muss. Definitiv ein Alleinstellungsmerkmal in der Preisklasse, wenn man die restlichen Features beachtet.

Außenaufnahme, die sich sehen lassen kann!
Außenaufnahme, die sich sehen lassen kann!

Verarbeitungsqualität und Lieferumfang

Langweilige Verpackung, geniale Kennzeichnung!
Langweilige Verpackung, geniale Kennzeichnung!

Verpackung und Lieferumfang des Blade S6 beschränken sich auf das notwendigste und so gibt es hier keine speziellen Highlights. Kabel und Netzteil, die neben Anleitung (englisch) und Garantieschein als Lieferumfang genügen müssen, sind einzeln in einem Karton verpackt – immerhin. Nun gut, es geht schließlich um das Smartphone selbst und so muss man natürlich nicht immer einen großen Umfang erwarten, aber zumindest Displayschutzfolie oder ein eigenes Design, machen immer einen schönen Eindruck.

Das Smartphone selbst ist allerdings fast makellos verarbeitet. Rückseite und Seitenteile sind, und hier darf man zum iPhone 6 hinüber schielen, komplett aus Hartplastik in Aluminiumoptik und die Front ist leicher nicht Gorilla Glas überzogen. Beide Teile schließen allerdings nahtlos aneinander an und bilden gemeinsam eine runde Kante. Die einzelnen Elemente wie Klinkenstecker, Lautsprecher oder Kamera sind dabei dann noch formschön eingebunden. Einzig allein Sim- und SDHC-Kartenslot, auch wenn sie fast perfekt abschließen, haben Millimeterburchteile an Spielraum – versursachen allerdings kein Klappern. Die Tasten für Lautstärke und Power wackeln allerdings überhaupt nicht.

Ebenso, und das ist leider sehr selten bei China-Smartphones, besitzt der ‚Homebutton‘ eine wirklich gute Beleuchtung und ist somit sehr hell und gut sichtbar. Leider trifft das für die beiden anderen Button, welche sich links und rechts von ihm befinden, nicht zu und so gehen diese etwas unter. Zum Glück sind diese nicht aufgemalt und so rundet das das Design nochmals zusätzlich ab. Designtechnisch und der Verarbeitung nach hat das ZTE Blade S6 gegenüber dem UleFone Be Pro also deutlich die Nase vorn.

Button-LEDs mit guter Leuchtkraft
Button-LEDs mit guter Leuchtkraft

Fazit und Bestellinformationen

Wer ein Einsteiger Smartphone aus China sucht, aber immer Qualitätsbedenken hatte, der kann sich sicher mit dem Blade S6 anfreunden. Der große Vorteil ist, dass es eigentlich ohne Probleme in Deutschland gekauft werden kann und so mindestens das Rückgaberecht vorherrscht. Zusätzlich besitzt es alle wichtigen Kennzeichen und Zertifikate, sodass Importe auch kein Problem darstellen. Die Marke selbst ist etabliert und zeigt definitiv, dass man über den Tellerrand geschaut hat und sich explizit nach Europa orientiert. Dafür zahlt man allerdings auch einen kleinen Aufpreis gegenüber anderen China-Smartphones, die mehr Leistung bei gleichem Preis bieten oder etwas günstiger, aber den höheren Risikofaktor besitzen. Android 5.0 ist auch ein Alleinstellungsmerkmal.

Es ist übrigens auch eine ZTE Blade S6 Plus Version verfügbar, welche momentan vorbestellt werden kann. Dieses bietet eine Full-HD Auflösung bei 5,5″ und einen größeren Akku von 3.000mAh, bei sonst gleichbleibenden Spezifikationen. Wer also nicht auf die höhere Auflösung verzichten möchte, auch wenn ich hier keinen Anlass für sehe, der kann zu einem gehörigen Aufpreis die Alternative anpeilen

Falls ihr euch jedoch für einen Chinaimport entscheiden solltet, kommen immer 19% EuSt. hinzu, aber diesmal kann ohne Zollbedenken die Schneckenpost genutzt werden. Macht euch allerdings darauf gefasst, dass nicht jeder Zollbeamte zu 100% informiert ist und ihr eventuell etwas diskutieren müsst. Auf die „iPhone-Klon-Debatte“ bin ich mal einfach nicht aufgesprungen, denn bis auf die doch sehr unkreative Namensgebung sehe ich (und ein Haufen anderer) hier keine Plagiatsbedenken, sondern nur Anlehnungen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

39 Kommentare

  1. Profilbild von leuchtenberger
    leuchtenberger

    Sind einige Fehler im Beitrag

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von _jack_

      wow, das hilft bestimmt beim Ausbessern…
      Hatte schon ne Weile mit dem Handy geliebäugelt, Aliexpress hat da ja massiv Werbung gemacht zum Release.
      Aber zwei Dinge: Hast Du mehr Details zum Akku? Vor allem mit Dual-Sim wäre das recht interessant. Und Custom Roms scheint es bis dato keine zugeben, auch keine WIP o.ä.?!

  2. Profilbild von Klaus

    doch mehr als genug.
    a) definitiv kein Alu, sondern biegbarer Plasticbody
    b) definitiv such kein Gorillaglas
    c) knartzt der Kunststoff schon etwas und der Übergang zu den Karteneinschüben ist nicht flüssig

    p.s. von einem Blade S6 geschrieben.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von VILEDA

    Ich hab das Gerät schon länger im Auge.
    Es soll demnächst in Deutschland auf dem Markt sein. Ich gehe davon aus, dass es dann wesentlich mehr kosten wird.

    Hat jemand Erfahrungen mit Gearbest.com? Kann man da Problemlos bestellen? Zoll?

    • Profilbild von Maxi

      GearBest ist super, versendet vermutlich das Gerät aus Deutschland sogar, wenn du den Link oben benutzt! Zollprobleme sollte das Ding sowieso keine haben (:

    • Profilbild von pascal

      Hallo habe dort schon mehrmals bestellt. Es gibt immer verschiedene Varianten wie du den Versand durchführen kannst.
      Du kannst mit den günstigsten Versand nehmen und Glück haben das es durch den Zoll ohne etwas zu Zahlen du kannst auch gleich die Deutsche Post mit der Verzollung beauftragen die erledigen dann alles für dich. habe es einmal genutzt um zu sehen wie es dort abläuft.Für mich lasse ich es direkt selber beim Zoll öffnen und zahl wenn der verkäuffer eine Zollversicherung abschließt die kleine Summe mit lohnt sich hier kannste mal etwas nachlesen ist ganz gut erklärt http://de.pandacheck.com/zollrechner
      Jedenfalls ich habe schon so einige Sachen aus Aliexpress ligtinthehouse ……..usw… bestellt und es war selten
      Problematisch.Eiinfacher wenn alle Händler angeben würden was sich im Packet befindet und ein Zollbeleg des Wertes an dem Päckchen befestig wär dann könnte ich es gleich immer Zolltechnisch an der haustür abwickeln. Ich versorge unsere verwandtschaft und freunde oft mit Technik von handy,tablet bis hin zu Autoradios….Das beste Handy bisher für meine Frau das oneplusone bisher für nen Hammerpreis das beste weil sie es wien teufel benutzt es ständig in Gebrauch ist wenn das Handy ein Mensch wäre würde es oft sagen lass mich liegen ich habe Kopfschmerzen……….. Und der Hersteller echt topmit Updates. Erzsatzteile sogar oft von dem gleichen Anbieter günstiger erhältlich wenn das Gerät zu neu auf dem Markt ist mal mit nem note3 clon von Schwägerin 2 Monate alt Display von Sohn geschrottet und beim gleichen Händler für 20euro ja 20euro erhalten sogar mit einer Handgeschriebenen Skizze was man wo lösen muss also nicht alles schlecht wasn aus China Hongkong oder Korea kommt. Hoffe hab die da etwas mit geholfen

  4. Profilbild von loki

    hab zwar das zte z7 mini aber von der Verarbeitung ist alles top

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von klaus

    ja also mit dem Akku komme ich bei 3h aktiver Nutzung von 6.30-22.00 auf noch gut über 50% Restladung. mit Android 5.0.2 geht es echt smooth.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Fritz

    Ich hätte eine kleine Frage zum Dual-Sim:
    Gehe ich richtig in der Annahme, dass nur die SIM-Karte in Slot 1 LTE unterstützt? Bzw. dass die Karte in SIM 2 nur GSM kann?

    • Profilbild von Maxi

      Ganz genau, leider kann nur der Simslot 1 für Daten genutzt werden – es bietet sich also ein Datentarif mit LTE dafür an. Sowas gibts immer mal beim Dealdoktor ganz günstig zu schießen, wenn man die Augen offen hält!

  7. Profilbild von VILEDA

    Laut Beschreibung geht eine Micro SIM Karte.
    Ist das so richtig? Oder Brauche ich eine Nano?

  8. Profilbild von lart

    Lt. ZTE soll am Montag auf der CeBit verkündet werden, wann & zu welchem Kurs der Start in Deutschland direkt bevorsteht.
    Ich befürchte zwar auch, daß das dann etwas teurer wird, aber dafür hätte man dann auch Garantie & Gewährleistung (Herstellergarantie haben die ausländ. Geräte lt. ZTE nicht!).
    Auf den EBaylink von comebuy zu 192€ inkl. Versand aus D hätte ich auch hingewiesen, aber auch auf das Chaos was es bei comebuy zu Produkteinführung über aliexpress wohl gab (dort war wohl auch comebuy der Anbieter).

    Ich denke ich werde noch den Montag abwarten. Wenn es bis max. 220€ Straßenpreis dann offiziell in D zu bekommen ist, gut. Sonst doch eines der China-Angebote (die es dann hoffentlich noch gibt)…

  9. Profilbild von Wurstaxe

    Der Akku ist mir etwas zu klein ansonsten gefällt es mir echt gut!

  10. Profilbild von dos24

    Schönes Ding. Wollen haben.

  11. Profilbild von Gerrit

    ich hab das Gerät seit 2 Wochen (für 205€ von Amazon aus Dtl., Lieferung 2 Tage)
    bin für den Preis mehr als zufrieden. Techn. gibt es für das Geld in Dtl. meines Wissens nichts besseres und opt finde ich persönlich es wirklich schick (und alle die es bisher gesehen haben auch)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Gerrit

    GPS ist super (ich lauf damit mit runtastic)
    Akku hält zw. 1,5 und 2 Tagen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Markus

    ich hab das gerät auch und bin top zufrieden. Na zu 99%. Denn Whatsapp gibt die Sprachnachrichten nur uber den telefonlautsprecher wieder. Also so, als ob man das Telefon am Ohr hat. Kann das jemand bestätigen?

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Hey Markus,
      das ist bei anderen Smartphones auch so. Auch bei Apple. Ich denke mal das ist so gewollt ;-).

      LG kristian

      • Profilbild von Markus

        Hey kristian, danke. Ja das ist so gewollt wenn man das Telefon auch am ohr hat. Aber wenn es in der Hand liegt, dann war es bis android Kitkat so das der Lautsprecher für Musik und nicht der Ohrmuschel an ist.

  14. Profilbild von lart

    Bei tariftip.de habe ich dann endlich die Pressemeldung gefunden – auf der Website & facebooksite von ZTE war jeweils nix.
    Gerät soll offiziell am 24.4. in D starten & die UVP beträgt 259€.
    Beides also eher entäuschend…

    Passender Weise hat der amazon-Händler die Preise auf 259,99 angehoben & das comebuy-Ebay-Angebot von 192€ iat auch erhöht worden – gestern auf 240, heute auf 440 (letzteres vermutl. aufgrund Lieferengpaß)…

  15. Profilbild von jack

    Hat schon jemand das gerät von gearbest geordert und bekommen? Wie lange hat es von der Bestellung bis zur Markierung versendet gedauert?

  16. Profilbild von lobster

    hey, ich habe bei gearbest bestellt.. und nach ca 1,5 Wochen erhalten.
    bekam auch auf alle fragen sofort antwort nur auf mein wiederholtes anfragen wegen den extra 5% die einem nach dem checkout versprochen werden bekam ich nie eine 🙁 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Roland

    Ist Akku austauschbar?

  18. Profilbild von Cyco

    Mal ne Frage allgemein zu den hier vorgestellten Smartphones:

    Ich lese in den Beschreibungen nie etwas von GorillaGlas bzw. Kratzfestigkeit des Displays. Ist das deswegen so, weil ein kratzfestes Display mittlerweile so standard ist, dass dazu keiner mehr was schreibt? Oder haben die schlicht kein kratzfestes Display?
    Ich such nämlich nach dem neuen Handy für meine Freundin und da die Handys bei Frau einfach zu dem sonstigen Gerümpel in die Handtasche wandern, sollte es schon kratzfest sein…

    LG

  19. Profilbild von z.memme

    Ich habe ein Blade S6 seit ein paar Monaten in Benutzung. Echt n tolles Phone. Leider gibt-gab es einige Probleme. Ab dem Versionsupdate von 5.0.1 auf 5.0.2. 3-mal hat es mir die Nanosim überschrieben sodas nichts mehr ging. Aktuell wieder Probleme mit Dauerhängen der Googledienste (Google Maps,Play,Musik beenden in Dauerschleife und reagierien nicht) Und was schlimmer ist man bekommt kein Zahlenfeld für die PINeingabe mehr zu sehen nach einem Neustart. Man sieht beim Einschalten kurz den Desktop aufblitzen wo sich wieder mal ein Googledienst mit „reagiert nicht“ verabschiedet hat. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit wieder 5.0.1 aufzuspielen? Hauptsache das Teil geht wieder.

    • Profilbild von Matt

      Das Problem mit den Chinaböllern ist leider, dass die Specs sich für den aufgerufenen Preis extrem gut anhören. Kann allerdings auch alles gelogen sein, die Chinesen sind da völlig schmerzfrei. Auf diversen Portalen liest man bei praktisch jedem China Smartphone katastrophale Kommentare. Garantie und Gewährleistung Fehlanzeige. Das ist wie Roullettespiel. Von der Zollproblematik mal ganz abgesehen. Wenn überhaupt, nur von deutschem Händler kaufen.

  20. Profilbild von ano

    Das Oukitel scheint auch gut zu sein, da wäre für mich aber die Frage ob sich der Speicher erweitern lässt wenn man zwei Sim einsetzt so wie ich. das Zte S6 kann es auf jeden Fall deswegen habe ich es gekauft.

    An sich kann das ZTE alkes was man braucht. Der größte Minus ist der AKKU. Ich bin schon ein heavy user mit 4 Email Konten und verschiedenen Deal Apps, es gibt Tage wo es ab 5:30-13 Uhr hält und dann bin ich bei nur noch 12% bei einer normalen Nutzung kommt man aber bis 20 Uhr hin. Was mir aufgefallen ist, zte hat keinen Task Manager und deswegen auch die geringe Laufzeit! Was bei Samsung Standart ist muss man hier nach bessern damit die Apps nicht dauernd den Akku leer ziehen. Habe jetzt einen Taskmanager und das 360Security installiert und somit die Laufzeit bis zum Abend verlängert. Sonst habe ich nix zu bemängeln, kann alles was man braucht ohne dafür 600,- auszugeben.

  21. Profilbild von Xanta

    Ist Akku auswechselbar ?

  22. Profilbild von Xanta

    Sehe keinen Sinn für ein Gerät mit zu schwachem Akku und zudem keine Möglichkeit, einen neuen vollen einzulegen, wenn der erste leer ist.
    No-Go. Sorry

  23. Profilbild von Bjoern

    Warum wird hier ein Nettopreis angegeben??? Auf die 142,- Euro im Titel kommen noch 19% Einfuhrumsatzsteuer..
    Sowas sollte man definitiv mit angeben!

  24. Profilbild von Krautrock

    ist der hier (Versand aus Deutschland für 169,99€ das gleiche?
    sähe ja gut aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)