Zusammenfaltbarer Campingkocher mit Gas ab 5,82€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Das nächste Gadget gehört einfach in jede gute Campingausrüstung. Denn wenn man nur Zelten geht, bekommt man nicht immer einen Stellplatz mit Strom. Wer sich dann trotzdem etwas zu Essen kochen möchte, muss auf die elektrische Kochplatte verzichten und seine Speisen anders erwärmen. Eine schnelle und kostengünstige Methode ist der zusammenfaltbare Camping Gaskocher – mit einem positivem Erfahrungsbericht wird dieses Gadget gleich noch interessanter.

gasbrenner

Dieser Campingkocher funktioniert mit Gas, so dass ihr nicht auf Elektrizität angewiesen seid. Der kleine Gasbrenner ist zusammenfaltbar und lässt sich so in der mitgelieferten Box verstauen. Diese ist sehr klein bemessen und sollte somit in jeder Campingausrüstung ein Plätzchen finden.  Ihr könnt normale Campinggaskartuschen an dem Kocher anschließen und einen Topf oder eine Pfanne auf die drei verstellbaren Ausleger stellen.

Das Gas ist nicht im Lieferumfang enthalten, der Versand aus China würde sich damit auch etwas schwierig gestalten. Ihr könnt die Gasmenge und somit die Hitze regulieren, so dass ihr wie auf einem normalen Gasherd euer Essen zubereiten könnt. Florian war übrigens so nett und hat hier bei Youtube ein kleines „Hands on“ für China-Gadgets.de hinterlassen – feisten Dank! Und gleich nochmal eine Bewertung eines Gastes, der diesen schon ausgiebig genutzt hat:

„Wer nicht die ganze Zeit grillen mag braucht einen Kocher. Robust ist etwas anderes, aber bisher hat er auch meine 2.5l Toepfe gehalten. Piezo-Zuendung funktioniert meist beim ersten Versuch und der liter Wasser kocht nach 5Minuten. Sehr angenehm ist die zentrale Flamme, was es auch ermoeglicht nur eine Tasse Tee zu kochen. (Vorrausgesetzt man hat eine Metalltassee)!“

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

28 Kommentare

  1. Profilbild von Florian

    Habe den schon einige Zeit in Benutzung, ist eigentlich recht gut. Allerdings würd ich wenn man mehr als nur mal eine Dose Ravioli auf dem Festival machen will zu einem etwas standsichereren Brenner raten (hab da noch einen Primus für die längeren Touren)

  2. Profilbild von volkerputtmann
    volkerputtmann

    @Florian
    Was für Kartuschen kommen den an das Ding?

  3. Profilbild von Rockamring

    Wenn man die Gasdose ansticht, ist es vorbei mit der kompaktheit des Kochers 🙂

  4. Profilbild von Florian

    Da kommen die üblichen schraub-ventil kartuschen dran, man kann also kocher und kartusche trennen ohne probleme.

  5. Profilbild von Howard

    @Rockamring
    Ist ein Schraubkartuschenkocher, kein Stechkartuschenkocher. Du kannst die Gasdose jederzeit an und abschrauben wie es dir gefällt.

    Mfg

  6. Profilbild von Sensei

    Gas, Strom etc pp … da nehme ich nichts vom netten Chinamann von nebenan … CE Zeichen kann man ja ohne Probleme prägen 😀

  7. Profilbild von Florian

    So, hier noch ein Foto und ein Video (hochprofessionell, eben schnell mit dem Telefon aufgenommen) zum Kocher: http://www.youtube.com/watch?v=jMp7BWeXr90

    [img]https://www.china-gadgets.de/kommentarbilder/kocher.jpg[/img]

  8. Profilbild von Rockamring

    Ich habe einen zum anstechen, mit einer guten Qualität, ist auch Markenware. Sowas wie den hier:
    http://www.amazon.de/Campingaz-Campingkocher-Camping-206-S/dp/B0001P08WY/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1337538370&sr=8-4
    In Outdoorläden kosten die auch nur ca. 20-30€ und sind das Geld echt wert. Nicht zuletzt aufgrund der gleichmäßigen Verteilung der Hitze. Denn das Packmaß ist mir egal, da man sowieso bei jedem Kartuschen mitrumfährt, da ist es mir egal ob es 6 Dosen, oder 2 Kartuschen sind.

  9. Profilbild von Boing

    Habe das Teil seit nem Jahr. Besteht fein aus Metall (also von ebay) und macht was es soll. Ist natürlich nur „für kleinere Sachen“.

  10. Profilbild von Chris

    Ist es auch möglich, eine Gasflasche anzuschließen (also nicht bloß eine kleine Kartusche)??

  11. Profilbild von Florian

    Chris: Ist es auch möglich, eine Gasflasche anzuschließen (also nicht bloß eine kleine Kartusche)??

    Nein, das ist wohl so einfach nicht möglich. Allerdings gibt es die Kartuschen ja auch mit 500g Inhalt.

  12. Profilbild von Gatnos

    Man sollte jedoch berücksichtigen, dass Stechkartuschen wesentlich günstiger als welche mit Ventil sind. Also kann sich durchaus der Griff zu einem teureren Campingkocher für Stechkartuschen lohnen.

  13. Profilbild von Florian

    Gatnos: Man sollte jedoch berücksichtigen, dass Stechkartuschen wesentlich günstiger als welche mit Ventil sind. Also kann sich durchaus der Griff zu einem teureren Campingkocher für Stechkartuschen lohnen.

    Oder man kauft für ein paar Euro einen Stech- auf Ventilkartusche-Adapter.

  14. Profilbild von l4v4

    Hat den jemand mal einen Link zum adpater oder Kartuschen 😀

  15. Profilbild von meee

    Wie man als sehender ja leicht durchschaut, steht das Teil auf der Kartusche, nicht auf Beinen – wie immer solche Beschreibungen zustande kommen…

  16. Profilbild von MVK

    meee: Wie man als sehender ja leicht durchschaut, steht das Teil auf der Kartusche, nicht auf Beinen – wie immer solche Beschreibungen zustande kommen…

    Wunderbar! Da warst du wohl schneller als ich…
    @stefan: Überarbeite doch die Beschreibung kurz. Es stimmt einfach nicht, dass der Kocher auf drei verstellbaren Beinen steht. Diese Dinger, die du da siehst sind die zusammenklappbare Auflagefläche für das zu erhitzende Gut (also Topf, Becher, Dose…)

    Ich hab übrigens den hier:
    http://www.bergfreunde.de/jetboil-sol-kochsystem/

    Aber die Titan Variante. Geiles Ding, nur leider anderer Preis 😉

  17. Profilbild von HeavyGuard [iOS]
    HeavyGuard [iOS]

    @ Dan & Tom: wenn man den Kocher selbst transportieren muss – also beim Wandern über längere Strecken und bei Outdoor-Touren kommt es auf ein möglichst kleines Gewicht und ein kleines Packmaß an. Dafür ist dieser Gaskocher eher ungeeignet. Der dürfte Optimal sein wenn man seinen Campingplatz per Auto erreicht.

    Ansonsten hat die zivilisierte Welt ja schon länger Elektroherde mit 4 Flammen und Bratofen für sich entdeckt… ;)))

  18. Profilbild von Mr. p [Android]
    Mr. p [Android]

    @ chriiiisss

    Kenn mich da nicht so aus. Kann man die mitgelieferte Gaskartusche immer nur einmal benutzen oder ruhig mehrmals?

  19. Profilbild von era5erhead

    oh is schon beendet 🙁

  20. Profilbild von chriiiisss [Android]
    chriiiisss [Android]

    die kartuschen sind wie deo dosen ohne den sprühkopf, also problemlos wieder entnehmbar und mehrmals verwendbar.

    ich bin sehr zufrieden damit, wie gesagt: höhere leistung und steht stabiler

  21. Profilbild von Alexandra

    @Barniy fehlt bei deinem seitlichen Kocher nicht das Teil oben wo man den Topf raufstellen kann? Ansonsten sehr geiles teil

  22. Profilbild von BarNiy

    @Alexandra
    Das Teil ist ein Adapter von den ‚Deodosen‘-Kartuschen auf normale Schraubkatuschen, der Kocher muss dann noch oben drauf.

    Fuer GasKartuschen gibt es quasi 4 Varianten:
    * Schraubkartuschen (Coleman, MSR, Primus,…) das sind die auf die der Kocher direkt passt
    * Ventilkartuschen (die Dinger im Farbdosen-Format) dafuer braucht man den Adapter, sehr verbreitet in Suedeuropa
    * Stechkartuschen (wie der Name schon sagt) findet man praktisch nur in Europa
    * Campinggaz-Eigenbau-Formen, zB CV 360

  23. Profilbild von JoJo [Android]
    JoJo [Android]

    @BarNiy Das ist mal ein sehr guter Beitrag! Was mich nämlich an der Kaufaktion hinderte, war, dass ich keine Ahnung hatte welche Systeme gibt usw. Ähnlich wie bei einem Druckerkauf, wo auch noch dazugehört, dass man sich mit den Patronen beschäftigen muss.
    Nur wäre ich noch sehr dankbar, wenn ich den Systemen einen internationalen bzw. einheitlichen Namen geben könnte um die Ebaysuche zu vereinfachen. Denn ich denke wenn ich „Ventilkartusche“ eingebe können ca. 58 Ergebnisse nicht alles sein. Danke schonmal im Voraus.

  24. Profilbild von InspektorGadget
    InspektorGadget

    Das finde ich prinzipiell zwar auch sehr spannend, aber da man ja den Brennstoff durch die pampa mit sich schleppen müßte um dann die leeren Dosen an der Backe zu haben und das ganze somit wohl auch nicht so nachhaltig ist, denke ich das für Viel-Camper, Surivial-Fans und Trekker ev. einen sogenannten Hobo-Kocher interessant finden könnten…?
    Hier ne Erklärung: http://de.wikipedia.org/wiki/Hobokocher
    https://www.google.de/search?q=hobo-kocher&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=tvEOVbbAN9PcaJqlgfgP

    Vielleicht sogar selbsgebaut, bsw aus einer Konservenbüchse? Gibt tolle Anleitungen dazu unter youtube.
    Und der Gas-Ersatz liegt da drüben im Gebüsch, zum stechen, drehen und brechen.
    Ganz ohne Adapter *lach*

    • Profilbild von outsch

      Der Unterschied ist aber das ein HOBO qualmt wie sau und die Töpfe auch vollrußt. Also nicht überall einzusetzen. Die Kartuschen sind als solches schon eine geniale Sache. Persönlich wenn man gerne autark sein möchte, sollte man sich lieber ein Woodgas stove kaufen oder bauen. Dieser ist im Vergleich zum HOBO deutlich effektiver und qualmt auch nicht so sehr. Das Problem mit dem Scheuern der Töpfe bleibt dennoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)