stefan


registriert am 25.11.2010
20 Kommentare
  • 30.01.11 um 20:41

    stefan

    Jaaa, jetzt wo du es sagst :). Ich weiß nicht, wo ich mit meinen Gedanken bin. Jedenfalls wird nur ein Test mit dem Laser Gewissheit verschaffen, ob es ein Stückchen Papier anzünden kann.

  • 30.01.11 um 18:23

    stefan

    Was war denn schlecht daran oder was hat dir Probleme bereitet? Andere möchten das bestimmt auch etwas genauer wissen, bevor sie es kaufen 🙂 Wäre nett 😛

  • 30.01.11 um 18:14

    stefan

    Joa, ich wollte nur ne grobe Richtlinie geben (die wohl voll in die Hose ging 😀 ). Ich hatte ja auch schon vorsichtshalber gesagt, dass das alles totaler Quark sein kann, da mir das Ergebnis auch etwas komisch vorkam.

    Beziehst du dich auf 1m² = 100*100cm²? Das "Problem" ist, dass die Lupe auf einen identisch großen Lichtfleck (zum Laser) die Enegrie der Fläche der Lupe hat /bündelt. Da fallen mehrere Quadratzentimeter in das Glas und werden auf die gleiche Fläche gebündelt. (wie du schon sagtest) Nimmt die W/m nicht proportional zu mit der Lichtdichte?

  • 29.01.11 um 23:56

    stefan

    Generell würde ich dir zustimmen: Aber dieses ist billiger & ein anderes (natürlich ähnliches) Gerät. Wie ich das sehe sind z.B. die Batterien anders.

  • 26.01.11 um 22:27

    stefan

    Hm..ich glaube nicht. Mal ein kleines Beispiel: Du kennst ja sicherlich das "Phänomenen" mit der Lupe und dem Sonnenlicht und dem anschließend brennenden Papier 🙂 Die Sonne schafft bis zu 1000 W/m² ..angenommen der Strahl vom Laser wäre ein Quadratmeter breit/groß: Die Leistung der Sonne wäre um Faktor 2000 stärker … jetzt kommt noch hinzu, dass der Laserstrahl keine Quadratmeter breit ist.. Diese Rechnung mag vielleicht totaler Unfug sein, aber so würde ich mir erklären, dass die Leistung des Lasers nicht ausreicht, um ein Blatt Papier anzuzünden.

    Vielleicht findet sich ja noch ein kompetenterer Physiker an :P?

  • 24.01.11 um 20:34

    stefan

    Herzlich willkommen in der Chemie-Vorlesung :D. Das ganze geht etwas zu sehr ins Detail. Ob das Gas nun selbst leuchtet, oder irgendwelche Quanten verschickt, interessiert die Besucher eher weniger. Aber laut Wikipedia scheinst du recht zu haben 😉

    Wann hast du denn deinen Doktortitel? 🙂

  • 19.01.11 um 19:30

    stefan

    das ist besonders toll, wenn man so viel bestellt hat und man garnicht mehr weiß, was eig. ankommt und was wo drinne ist. Denn ist es auch (manchmal) wie eine Überraschung :P.

  • 18.01.11 um 23:32

    stefan

    Stimmt wohl 🙂 Für den privaten Gebrauch soll es ja einfach nur cool aus sehen und sein. Der Komfort muss da mal hinten an stehen 😀

  • 18.01.11 um 23:30

    stefan

    Ja, warum nicht? 😀 Vielleicht schwimmt es ja auch? 🙂 Falls du es versuchen solltest, probier es am besten erstmal ohne Strom – mit Pech fließt doch Wasser zum Kabel und denn hat man den typischen Leuchteffekt im ganzen Haus 😛

  • 18.01.11 um 15:19

    stefan

    hehe 😉

  • Weitere Inhalte laden