Anker 312 30W USB-C Ladegerät im 2er-Set für 16,99€ statt 26,99€

Das Anker 312 USB-C Ladegerät (30W) bekommt ihr gerade im 2er-Set in weiß für 16,99€ bei Amazon statt 26,99€. Einfach den 10€-Coupon aktivieren – der Rabatt wird an der Kasse abgezogen. Dafür müsst ihr eingeloggt sein.

Anker 312 30W-Ladegerät bei Amazon

anker 30w ladegeraet

  • im 2er-Pack
  • 30W Fast Charging
  • USB-C-Anschluss

Es scheint fast als ob Apple das Entwerfen von modernen USB-C Ladegeräten einfach Anker überlässt, anstatt selbst tätig zu werden. Auch das neue Anker 511 Nano 3W USB-C Ladegerät erscheint pünktlich zum iPhone 14-Release und zeigt, wie klein Charger sein können.

Anker 511 Nano 3 in der Hand

Kann man überall mit hinnehmen

„Nano“ ist hier Programm, denn der Anker Nano 3, bzw. auch Anker 511 Charger genannt, ist klein. Wie klein? 3,6 x 2,9 x 7,3 cm, wenn man den EU-Stecker mit einberechnet. Ohne den Stecker wäre es natürlich noch kompakter, wovon das US-Äquivalent profitiert. Mit einem Gewicht von 45g ist es 70% kleiner als das Apple Original, die zugegebenermaßen aber auch riesig sind. Das hat auch den Vorteil, dass man in der Produktion insgesamt 30,9g weniger Kunststoff verwendet wird. Mit diesem „Nachhaltigkeits“-Gedanken bewirbt man auch das eigene, komplett biobasierte USB-C Kabel. Auch in der Verpackung ist weniger Plastik.

Anker 511 Nano 3 Größe

Das Ladegerät ist dabei so klein, dass der Sockel des EU-Steckers über die Seiten hinaus schaut. Dabei ist der Anker 511 Nano 3 Charger in drei Farben erhältlich, passend zum iPhone: Weiß, Schwarz und Lila. Auf der Rückseite prangt das ANKER-Logo und dort findet sich ein USB-C Port.

Anker 511 Nano 3 Anschluss

Der liefert eine Ausgangsleistung von 30W, was für die Größe durchaus beachtlich ist. Mit der Leistung kann man z.B. das iPhone 14 dank Power Delivery 3.0 in 30 Minuten über 50% laden. So eignet es sich aber auch ein iPad Air der 5. Generation in 45 Minuten auf über 50% zu laden und theoretisch reicht das auch für ein MacBook Air M1. Dank PPS-Protokoll unterstützt es aber auch bis zu 25W Laden bei Samsung Geräten wie dem S21 FE. Zum Schutz integriert man Active Shield 2.0, welches die Ladetemperatur konstant überwacht. Zudem gibt Anker eine 24-monatige Herstellergarantie. Ein Kabel ist aber nicht Teil des Lieferumfangs.

Einschätzung

Bisher haben wir mit Anker-Produkten fast nur gute Erfahrungen gemacht, gerade in puncto Verarbeitung und Qualität. Dafür ist der Anker 511 Nano 3 30W Charger aber auch teurer als einiges an Konkurrenz- Wer ein aktuelles iPhone nutzt, kommt auch mit einem günstigeren 20W Charger aus, wer aber auch ein iPad, MacBook Air oder sogar ein Samsung nutzt, bekommt hier eine sehr kompakte Universallösung, die man aufgrund der Größe wirklich immer dabei haben kann!

74a3d2484ee84ff497c9f462630b7f82 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (30)

  • Profilbild von Hellsinki
    # 13.09.22 um 15:40

    Hellsinki

    Find ich Klasse, dass auch in diesem Bereich weiter entwickelt wird.

    Kann mir an dieser Stelle übrigens jemand folgende Frage beantworten:

    Ich habe eine Zeit lang das Pixel 6 genutzt. Das Gerät hat weder das 30 Watt Ladegerät von Huawei, noch das 33 Watt Gerät von Xiaomi erkannt. Es ließ sich schlicht nicht damit laden. Ein schwächeres Zubehörgerät würde dagegen erkannt, man konnte es damit also langsam aufladen. Woran lag das? Wenn es schon so viele unterschiedliche Protokolle etc. gibt, sollte das zumindest ordentlich kommuniziert werden. Zumal man ja bei einigen Herstellern nicht mal mehr ein Ladegerät beilegt…

    • Profilbild von Dtrieb
      # 13.09.22 um 22:27

      Dtrieb

      Ich denke du brauchst ein Ladegerät mit PD (Power Delivery) und ein "richtiges" Kabel.

      • Profilbild von bibo007
        # 22.11.22 um 22:58

        bibo007

        ne brauchst ein Ladegerät das PPS unterstützt

        • Profilbild von paradonym
          # 30.04.24 um 23:18

          paradonym

          und ein ordentliches Kabel. z.B. das was beim Pixel 6 dabei lag (Google macht da keinen Unfug wie die anderen).

          Mit Huawei und Xiaomi hat er nun mal eben genau die beiden Hersteller getroffen die Abseits des Standards ihren Unfug mit den Ladegeräten machen.

    • Profilbild von Finland
      # 25.04.23 um 13:25

      Finland

      Das liegt daran dass die wollen dass du deren Ladegeräte auch wirklich nachkaufen musst, damit sie besseres Preisdumping beim Smartphone machen können.

      Und am billigen China-Kabel. Steck mal ein 30€ Thunderbolt 4 Kabel an. Und dass du kein Toocki GaN Ladegerät mit PPS hast 😀 Oder Anker 737 Ladegerät mit dann 120W statt 65 im gleichen Format.

  • Profilbild von Karlfirefox
    # 13.09.22 um 16:22

    Karlfirefox

    nice 🙂

  • Profilbild von Gast
    # 13.09.22 um 18:50

    Anonymous

    na es geht garantiert BILLIGER! *LOL*

    ca 85%..!
    siehe aliexpress

  • Profilbild von kon
    # 13.09.22 um 21:47

    kon

    in eurem einleitenden Satz steht "3W USB-C Ladegerät", weshalb ich fast aufgehört hatte zu lesen. danach kommt dann aber die korrekte Info mit 30W. solltet ihr evtl korrigieren, bevor noch mehr Leute aufhören zu lesen😝

  • Profilbild von Gast
    # 15.09.22 um 14:05

    Anonymous

    Kann man damit das Pixel 6a und ein Chromebook, dessen Netzteil 45 Watt Output hat, laden?

  • Profilbild von Marc Jaeger
    # 17.09.22 um 19:12

    Marc Jaeger

    Hab mir das geholt:

    https://www.amazon.de/gp/product/B09XGJGGXM/

    kostet aktuell 10,93- Euro mit den 20% Gutschein aktiviert. Selbe Größe wie der hier in etwa.

  • Profilbild von kan
    # 22.09.22 um 11:38

    kan

    Hallo Thorben * Wenn du so ein Huawei-Fan bist – ist denn dieses Modell auch kompatibel mit den HUAWEI-Geräten? Darüber finde ich nirgends eine Information. Grade noch ein älteres am Start das P20 pro.

  • Profilbild von Gast
    # 22.11.22 um 09:09

    Anonymous

    Vielleicht noch ein kaufentscheidender Hinweis: das Ladegerät kann 20V am Ausgang und 110V am Eingang. Das heißt man kann notfalls seinen ausgeschalteten Laptop im Ausland noch über Nacht laden.

  • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
    # 22.11.22 um 10:51

    __geloeschter_nutzer__

    Ist nicht schlecht das so ein kleines Netzteil schon 30W hat, aber trotzdem lohnt sich das wirklich ? Bei ordentlichen Marken ist ein 30W oder mehr Netzteil schon dabei.

  • Profilbild von f9günstiger
    # 06.12.22 um 15:49

    f9günstiger

    Angebot mit den Ringen ist vorbei oder?

  • Profilbild von Fleder
    # 23.02.23 um 11:42

    Fleder

    Scheint ja kein QC3.0 / 12V zu unterstützen. Zumindest nicht offiziell.

  • Profilbild von Ricochet
    # 06.03.23 um 15:40

    Ricochet

    Anker ist extrem auf den Zug der GaN-PD-Netzteile aufgesprungen, als der Markt bereits zwischen Baseus (mit zahllosen Produktadaptionen, bis zu Philips), Aukey, RAVpower und weiteren NoNames aufgeteilt war. Wissende nutzen seit vielen Jahren bereits die kompakten Gallium-Nitrid-Netzteile, seit Apple PD unterstützt. Also überlässt Apple hier nicht plötzlich etwas an Anker… 😉

  • Profilbild von SmashD
    # 12.03.23 um 22:07

    SmashD

    Netzteile, insbesondere von Anker, sind ganz schön teuer geworden…….

  • Profilbild von Andreas Horzela
    # 15.03.23 um 12:48

    Andreas Horzela

    Ich habe mir das Ladegerät genauer angeschaut.
    Sie preisen ein Gerät ein, das keine Produkt-Sicherheitszeichen besitzt.
    Das "chinesiche" CE Zeichen hat für mich einen Wert eines Kuhfladens.
    Im Falle einer Beschädigung der power-management-Hardware des Mobilgeräts bleibt der Anwender auf dem Schaden sitzen.
    Übrigens in dem Preissegment bekommt man ein QC4+- und PD-zertifiziertes Ladegerät – auf Qualcomm Website zu finden.

    Kommentarbild von Andreas Horzela
  • Profilbild von Ricochet
    # 17.08.23 um 10:10

    Ricochet

    Wir verwenden seit vielen Jahren die PD GaN Netzteile des Marktführers Baseus und des kleinen Anbieter INUI. Beide waren sehr früh auf GaN umgestiegen, da kannte kaum jemand Anker als Anbieter solcher Geräte. Selbst Anker lizensiert ein großes 65W Netzteil von Baseus.

  • Profilbild von Max Mustermann
    # 17.08.23 um 10:42

    Max Mustermann

    Also so ein Dodge Charger ist nicht gerade klein! Für den Rest empfehle ich einen Psychater!

  • Profilbild von Pixelman
    # 30.04.24 um 12:57

    Pixelman

    laut Amazon hat es kein PD 3.0 – ob es mit vollen 30W das Pixel 6 pro laden kann? oder braucht man für alle Google Geräte PPS?

  • Profilbild von Rick
    # 09.05.24 um 07:17

    Rick

    Guten Morgen! wieviel V und wieviel Ampere hat der?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.