Lesertest: Beelink SER 4 Mini-PC mit vielen Anschlüssen für 584€

Im Folgenden lest ihr einen Leser-Test von unserem Leser Tim, der den Beelink SER 4 Mini-PC für uns getestet hat. Viel Spaß und lasst ihn gerne in den Kommentaren wissen, wie ihr den Mini-PC findet!

Seid Ihr auf der Suche nach einem portablen Mini-PC, mit dem Ihr problemlos im Internet surfen, Dokumente bearbeiten oder sogar anspruchsvollere Games zocken könnt? Dann haben wir hier womöglich genau das richtige für Dich.

Beelink SER 4 Mini PC vorne 1

Technische Daten

NameBeelink SER 4 Mini-PC
ProzessorAMD Ryzen 7 4800U
GrafikkarteRadeon Vega 8 (On Board GPU)
Arbeitsspeicher16 GB DDR4 SDRAM
Interner Speicher500GB NVMe, SATA Slot für 2 zusätzliche HDD/SSD
Abmessungen12,6 x 11,3 x 4 cm
Gewicht1,05 kg
WiFiWi-Fi 6E 802.11ax
Anschlüsse4x USB 3.0; 1x USB-C; 2x HDMI; Gigabit LAN; 3,5mm Klinke; Bluetooth 5.0
BetriebssystemWindows 11 Pro
Preis799€

Lieferumfang

Als Zubehör zum Mini-PC befindet sich die Anleitung in verschiedenen Sprachen, eine VESA 10 Halterung inklusive Schrauben zur Montage am Bildschirm, sowie ein 80 cm und ein 20 cm langes HDMI-Kabel, mit der Möglichkeit höhere Frameraten zu erreichen, im Lieferumfang. Natürlich liegt das benötigte 19V/3A Netzteil ebenfalls mit bei.

Beelink SER 4 Mini-PC Lieferumfang

Design & Verarbeitung

Mit den Maßen von 12,6 x 11,3 x 4 cm und einem Gewicht von knapp einem Kilogramm passt der Beelink Mini-PC in jedes Gepäck und kann somit überall hin mitgenommen werden. Der PC lässt sich sogar direkt auf der Rückseite des Monitors befestigen. Dabei bedient sich Beelink an den vorhandenen Gewinden, welche eigentlich für eine VESA-Wandhalterung gedacht sind. Sofern diese nicht genutzt wird, lässt sich mit dem Beelink SER 4 Mini-PC sehr leicht ein kompakter All-in-one-PC bauen.

Beelink SER 4 Mini-PC Groessenvergleich
Controller for scale

Wie bei den meisten Mini-PC’s üblich wird auch hier ein Kunststoffgehäuse verwendet, jedoch macht diese inklusive der oben und an den Seiten angebrachten Aluminiumgitter einen wertigen Eindruck. Auf der Rückseite befinden sich über den Anschlussmöglichkeiten drei Lüftungsschlitze für den aktiven Lüfter. Rechts und links an dem Gerät befinden sich rote Aluminiumgitter, die farblich wiederum passend zum Startknopf sind. Ansonsten ist das Gerät komplett in Schwarz mit kleineren Aufdrücken.

Die Verarbeitung sowie das optische Design gefällt mir persönlich sehr gut. Bisher ist mir nach vierwöchiger Testphase kein Qualitätsmangel aufgefallen, lediglich war eine Schraube vom Mainboard locker, die man kurzerhand wieder festschrauben konnte.

Hardware

Der Beelink SER 4 Mini-PC ist mit einem Ryzen 7 4800U mit 8 Kernen ausgestattet. Laut Hersteller sprechen wir somit von einer maximalen Leistungs-Taktrate von 4,2 GHz und einer Basis-Taktrate von 1,8 GHz.

Leider wurde im Gerät keine zusätzliche Grafikkarte verbaut, wodurch auf den On-Board Grafikchip des Prozessors, Radeon Vega 8, zurückgegriffen werden muss. Jedoch sind bereits mit dieser On-Board Grafikkarte einige Games flüssig spielbar, dazu später mehr.

Dazu kommen Kingston 16 GB SO-DIMM DDR4 3200 MHz RAM, erweiterbar auf bis zu 64 GB. Die 16 GB Arbeitsspeicher reichen jedoch für alle Tätigkeiten, die üblicherweise mit dem PC ausgeführt werden, wodurch bereits ein guter Standard vorausgesetzt wird.

Insgesamt reicht die verbaute Hardware für alle Anwendungen wie z.B.: 4K/Full HD Video Streaming, Multitasking-Aufgaben und „einfachere“ Spielanwendungen aus. Triple-A Games sind in einer vernünftigen Grafikauflösung jedoch aufgrund der On-Board-Grafikkarte nicht flüssig spielbar.

Interner Speicher und Erweiterungsmöglichkeiten

Mit der verbauten 500 GB NVMe SSD ist für mich bereits genügend Speicherplatz für diverse Dateien und Games auf dem Computer zu vorhanden. Sofern euch das nicht genügen sollte, hat man die Möglichkeit den Speicher über eine SSD im M.2-Format 2280 oder einer 2.5″ SSD/HDD über einen SATA 3-Stecker zu erweitern. Dafür müsst ihr den Rechner allerdings aufschrauben, inwiefern das die Garantie beeinflusst, kann ich allerdings nicht beantworten.

Benchmark, Spieletest & Praxis-Erfahrungen

Geekbench 5, als auch der CrystalDiskMark Benchmark, liefern beim Beelink SER4 Mini-PC erwartbare Ergebnisse, für die verbaute Hardware.

CrystalDiskMark

Um einen eigenen Eindruck von der möglichen Leistung des Mini-PCs zu erhalten, habe ich einige Spiele auf unterschiedlichen Grafikeinstellungen gespielt und deren Ergebnis durch MSI Afterburner anzeigen lassen. Somit habe ich League of Legends, Counter Strike, Rocket League und Valorant heruntergeladen und die diversen Spielmodi getestet. Einige Daten habe ich für Euch festgehalten und unten aufgeführt:

Teamfight Tactics 

Hohe Grafikeinstellung   Teamfight Tactics
Hohe Grafikeinstellungen

Rocket Leauge 

Valorant

Leistungstechnisch reicht der Beelink SER 4 Mini-PC für meine Anforderungen völlig aus. Surfen und Office-Arbeiten stellen den kompakten Rechner nicht vor unlösbare Aufgaben. Auch (online) Gaming ist mit dem Beelink SER 4 durchaus möglich. Es kommt hierbei aber natürlich auf die Spiele und entsprechende Systemanforderungen an. Triple-A Games sind ohne dezidierte Grafikkarte natürlich nicht drin, aktuelle Online-Shooter wie Valorant machen mir mit dem Beelink SER 4 aber Spaß!

Konnektivität

Im Bereich der Anschlüsse ist der Beelink SER 4 Mini-PC sehr gut ausgestattet. Auf der Vorderseite befinden sich ein USB-C, zwei USB-A 3.0 Anschlüsse sowie ein 3,5 mm Klinkenanschluss.

Dazu befinden sich auf der Rückseite zwei USB-A 3.0 Anschlüsse, zwei HDMI-Buchsen sowie ein 1000MBits-LAN-Anschluss. Des Weiteren wurde noch ein Bluetooth 5.0 Empfänger eingebaut. Damit hat der Mini-PC eine Menge Anschlussmöglichkeiten, nutzt man davon, so wie ich fast alle, lässt sich Vorder- und Rückseite nicht mehr so richtig unterscheiden. Ganz so schick sieht der Rechner dann nicht mehr aus.

Beelink SER 4 Mini PC Anschluesse genutzt

Fazit

Der Beelink SER 4 Mini-PC macht als Allround-Computer einen guten Eindruck. Ob man sich einen mobilen Arbeitsplatz einrichten will oder man einen sehr portablen Rechner für LAN-Partys braucht, der unterwegs in jede Tasche passt, all das ist mit dem Beelink SER 4 möglich.

Gerade letzteres ist für mich persönlich ein Nutzungsszenario. Die Leistung des SER 4 reicht für die meisten Spiele, die  ich im Multiplayer mit Freunden spiele, vollkommen aus. So kann der schwere und unhandliche Tower einfach zu Hause bleiben. Da der Mini-PC kaum Platz wegnimmt, ist auch das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln so viel angenehmer. Das vorinstallierte und bereits mit Lizenz aktivierte Windows 11, welches sich bereits von Werk aus auf Deutsch einstellen lässt, erleichtert das Einrichten zudem ungemein.

Der Preis des kleinen Rechners ist mit 599€ allerdings nicht ohne. Meiner Meinung nach muss man schon einen sehr konkreten Anwendungszweck für ein portables Gerät haben. Kann man darauf verzichten, lohnt sich der Beelink SER 4 eher nicht. Für dasselbe Geld lässt sich auch ein Tower zusammenstellen. Der ist dann zwar deutlich schwerer und sperriger, aber bietet sicherlich auch mehr Leistung. Für meinen persönlichen Fall, bei dem ich viel unterwegs bin, macht der kleine Rechner aber absolut Sinn.

8688d4d0b5f54731a9ad5bdf0bc31bbe Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (8)

  • Profilbild von sakadragon
    # 25.09.22 um 19:16

    sakadragon

    Na ja, einen Monitor muss man dann aber auch mit schleppen wenn zu einer LAN Party will. Und der ist von den abmaßen ziemlich groß.

  • Profilbild von Gast
    # 25.09.22 um 19:20

    Anonymous

    also anstelle eines preiswerten oder gebrauchten notebooks (bsw ebay-macbook-air für unter 2-300€) so nen ding fürs Doppelte – nur um dann da noch nen monitor, lautsprecher, tatsatur und maus zu besorgen..?

    äh, ok – jedem das sein…
    LOL

    • Profilbild von Ricochet
      # 25.09.22 um 19:37

      Ricochet

      Mit einem Läppi kann man aber nicht arbeiten, nur mal fix was nachgucken, was heute eher per Tablet geht. Notebooks sind eher ein Nischenmarkt geworden.

      • Profilbild von Bernd
        # 26.09.22 um 05:41

        Bernd

        @Ricochet: Mit einem Läppi kann man aber nicht arbeiten, nur mal fix was nachgucken, was heute eher per Tablet geht. Notebooks sind eher ein Nischenmarkt geworden.

        Wie kommst du den darauf? Wir haben bei uns in der Firma alle Notebooks und Pendeln zwischen Homeoffice & Büro und überall steht eine Docking Station mit Monitor.
        Auch Privat haben wir ein Notebook; dafür kein Tablet; welches ich mittlerweile als Nischenprodukt bezeichnen würde. Zumindest kenne ich in meinem Umfeld niemanden der noch mit einem Tablet spielt. Dafür hat man ja Tabletartig große Smartphones.

        btw: Danke für den Lesertest! Würde ich noch zocken, dann wäre der Rechner schon eine Option.

  • Profilbild von Ricochet
    # 25.09.22 um 19:35

    Ricochet

    Ich würd lieber zur Intel NUC i5-1135g7 oder i5-1145g7 greifen. 2 vollwertige Thunderbolt-Anschlüsse, höhere Einzel-Coreleistung und ebenbürtige Grafikleistung, sogar 8k-fähig und AV1 Decoder in Hardware. Der Ryzen ist zwei Generationen zurück und besitzt zwar 8 Cores, aber eine geringe Einzelcore-Leistung, was sich beim Starten und Laufen von Apps negativ bemerkbar macht.

  • Profilbild von Dirk Runge
    # 26.09.22 um 16:41

    Dirk Runge

    Bin ich blind, oder hat das Teil tatsächlich kein Wlan Modul???

  • Profilbild von Copperhead
    # 30.09.22 um 01:17

    Copperhead

    Beelink hat das Problem das der Lüfter leider nicht Temperaturgesteuert ist, das bedeutet selbst bei Office arbeiten fährt der Lüfter ständig und gut hörbar hoch.
    Das ist dermaßen nervig sodas ich meinen wieder zurück geschickt habe.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.