News

Bose QuietComfort Earbuds II versprechen „weltweit bestes ANC“

Mit den Bose QuietComfort Earbuds II wireless In-Ears bringt man nicht nur einen neuen Kopfhörer, sondern auch ein riesiges Versprechen auf den Markt: Das weltweit beste ANC, ohne Einschränkungen, auch Sonys Over-Ears sollen hiermit geschlagen sein. Grund genug, sich die Bose QuietComfort Earbuds II mal genauer anzusehen.

Bose QuietComfort Earbuds II weiss

Boses Technik braucht Platz

Während die Sony ANC In-Ears WF-1000XM4 im Vergleich zu ihren Vorgängern deutlich kleiner und somit auch alltagstauglicher geworden sind, sind die Bose QuietComfort Earbuds II weiterhin ziemlich groß und länglich. Der Hersteller gibt die Maße von 1,72 cm x 3,05 cm x 2,24 cm an. Eine außergewöhnliche Form für In-Ears, die eher an ein Headset aus den 2000ern erinnert, als an einen modernen wireless In-Ear.

Bose QuietComfort Earbuds II Lieferumfang
Der Lieferumfang überrascht nicht

Mit einem Gewicht von rund 6,3 g sind die Hörer allerdings nicht so schwer wie sie aussehen. Dennoch ist das Gewicht tendenziell überdurchschnittlich. Üblich ist meiner Erfahrung nach ein Gewicht von 4,5-5,5 g pro Hörer. Damit der Tragekomfort nicht so sehr unter dem Gewicht leidet, legt Bose optionale Ohrhaken in verschiedenen Größen bei.

Bose QuietComfort Earbuds II nochmal in Ohr

Optisch muss man das laut Bose weltweit beste ANC schon sehr stark wollen. Aufgrund der Optik wird den klobigen Kopfhörer wohl niemand kaufen. Neben klassischem Schwarz wird es auch noch eine weiße Version des In-Ears geben, bunte Optionen spart man sich, da der Kopfhörer ohnehin sehr auffällig ist, kann ich diese Entscheidung nachvollziehen.

Fokus augenscheinlich bei ANC, nicht beim Klang

Welche Hardware genau für die Klangerzeugung verbaut ist, wird auf Boses Webseite nicht erwähnt. Es hat scheinbar nur für Phrasen wie „überragenden Klang“ gereicht. Zudem nutzt in einem Werbevideo eine Person den kabellosen Kopfhörer für die Musikproduktion am Computer. Trotz Bluetooth 5.3 bezweifle ich ganz stark, dass das mit einem gewöhnlichen wireless In-Ear latenzfrei möglich ist, vor allem wenn nur AAC- und SBC-Codec integriert sind. Da muss bei einem 300€ Kopfhörer wirklich etwas Hochauflösenderes dabei sein.

Bose QuietComfort Earbuds II im Ohr

Ausführlicher wird Bose erst wieder bei der individuellen, softwareseitigen Abstimmung. Mit der CustomTune-Technologie geben die Hörer einen Ton ab, der wiederum von einem Mikrofon im Hörer aufgezeichnet wird. So sollen die vom Ton zurückgeworfenen Schallwellen im Gehörgang erfasst und sowohl Klang als auch ANC auf Basis der erfassten Daten individualisiert werden.

Die aktive Geräuschunterdrückung der Bose QuietComfort Earbuds II ist neben dem Quiet-Modus natürlich auch mit einem Aware-Modus ausgestattet, mit dem Umgebungsgeräusche wahrnehmbar sind.

Der Rest klingt nach Durchschnitt

Neben dem Superlativ der weltweit besten Geräuschunterdrückung stehen gewöhnlichere technische Daten im Raum, die ich schön oft gelesen habe. Da wären beispielsweise bis zu sechs Stunden Akkulaufzeit+ drei vollständige Ladungen mit dem Case, Touchsteuerung und eine Smartphone-App.

Bose QuietComfort Earbuds II App

Meiner Meinung nach reicht die beste Geräuschunterdrückung auf dem Markt alleine nicht aus. Gerade bei einem Preis von 300€ muss da auch klanglich einiges gehen, da Bose sich da aber recht bedeckt hält, bin ich etwas skeptisch. Man kann nur gespannt sein, ob Bose es wirklich schafft, Sony – mit Abstand – in den Schatten zu stellen.

c6ec06151c0848028d0a8d61b68ad5c4 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Gast
    # 10.09.22 um 17:08

    Anonymous

    Und was hat Bose nun mit China und Gadgets aus China zu tun?

    Kann es ja noch irgendwie verstehen wenn ihr so Apple oder Samsung Produkte von MediaMarkt bekommt, diese testet und mit Gadgets aus China vergleicht, aber das hier?

    Kommen nun auch noch eure Einschätzungen zu Produkten die nicht aus China kommen? Oder bekommt ihr die Tage ein kostenloses Muster von MediaMarkt und der Test folgt?

    • Profilbild von manuellatif
      # 10.09.22 um 17:38

      manuellatif

      ist doch bestimmt auch made in china 😅

    • Profilbild von jammerweide
      # 10.09.22 um 18:58

      jammerweide

      heul leise Chantal

    • Profilbild von Gast
      # 10.09.22 um 22:21

      Anonymous

      @Anonymous:

      Kann es ja noch irgendwie verstehen wenn ihr so Apple oder Samsung Produkte von MediaMarkt bekommt, diese testet und mit Gadgets aus China vergleicht, aber das hier?

      Die TESTEN wirklich??? Normal sind es ja keine richtigen Tests sondern eher nur so ne Art erster Eindruck, Einschätzung oder einfach Werbeartikel ☺️

      • Profilbild von Gast
        # 11.09.22 um 20:05

        Anonymous

        Nein, die testen hier nicht wirklich. Will man einen echten Test dann schaut man bei diversen anderen Seiten.
        Aber ein Nicht-China-Hersteller-Produkt vorstellen und das nur als Einschätzung, das ist schon was neues 😂

        Aber andererseits, Mobile Fidelity, Connect und andere Seiten wo wirklich getestet wird, die haben keine Kommentarspalte und abseits von diesen, die immer über zu groß, Loch im Display und ähnliches jammern, gibt es ja auch viele Kommentare mit Hinweisen von Lesern die wirklich Erfahrungen haben und mitteilen.

  • Profilbild von keinname
    # 10.09.22 um 19:16

    keinname

    du hasst das zwar etwas negativ geschrieben, aber ich fasse Mal positiv zusammen…. bestes oder sehr gutes anc, 1/3 kleiner als der Vorgänger, individuell anpassbar und auch wirklich für Sport nutzbar (vermutlich also sehr guter tragekomfort) Akkulaufzeit um 2 Stunden verbessert, Case ebenfalls verkleinert, vier Mikrophone pro Hörer (also vermutlich sehr gute Telefonie) und der klang wird auch gut sein… für mich klingt er SEHR vielversprechend und sehr gut und ich werde in bestellen sobald er in weiss lieferbar ist.

    • Profilbild von Gast
      # 11.09.22 um 20:02

      Anonymous

      Dann lese noch einmal den Artikel zu diesen von Huawei mit dem angeblich besten ANC. Aber da wurde es immerhin getestet und 2 Mikrofone pro Kopfhörer sagen auch nichts aus, andere konnten schon mit 3 Stück nicht wirklich überzeugen.

  • Profilbild von lol
    # 11.09.22 um 01:47

    lol

    ja klar… sie haben schon bei den over ears bekannterweise das schlechteste anc. dazu die ganzen fehlenden codecs. die treiber sollen auch unterste schublade sein.

  • Profilbild von Nage
    # 11.09.22 um 23:27

    Nage

    Bose ist für mich auch gestorben. Die bringen teils wirklich gute Produkte auf den Markt, aber patchen die dann nach und nach kaputt.

    Bestes Beispiel war die Soundlink Revolve, ein toller 360 Grad Lautsprecher, der nach diversen Patches kaum noch nutzbar war (Akku dauernd leer weil er sich einfach immer mit Smartphone verbunden hat etc.)

    Also Bose, egal was die super tolles raus bringen = nein danke.

  • Profilbild von HJM
    # 14.09.22 um 17:15

    HJM

    Ich habe die Version 1 dieser earbuds und bin sehr zufrieden! ich bin mit dem Klang sehr zufrieden und vor allem das ANC ist wirklich der Hammer. Wenn meine Nachbarn feiern, staubsaugen oder egal auch was machen, schalte ich mit diesen Teilen alles stumm. ich werde mir auf jeden Fall die Nachfolger holen. Noch besser als jetzt wäre fast unglaublich. Zum Vergleich/Verständnis: Wenn ich diese earbuds trage und die Waschmaschine oder den Wäschetrockner direkt daneben anschalte, ist Ruhe. Auch im Homeoffice mit direkt hinter mir laufendem Klimagerät (!!) ist es fast still und ich kann dabei sogar in normaler Lautstärke telefonieren/Meetings halten!

    • Profilbild von HJM
      # 14.09.22 um 17:18

      HJM

      Ach ja. davor hatte ich die Sony in ears und über 1 Jahr den over ear xm3 von Sony. die in ears von Sony konnten mich nicht überzeugen!

  • Profilbild von André
    # 19.09.22 um 06:04

    André

    Der nächste Bose Flop. Der Laden lebt wie JBL davon ihren Signature Sound an Menschen zu verkaufen die schlicht keine Ahnung haben. Über 100€ nur SBC und AAC zu unterstützen ist nur eines – erbärmlich.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.